ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Kaufberatung: BMW E36 Cabriolet

Kaufberatung: BMW E36 Cabriolet

BMW 3er E36
Themenstarteram 10. November 2019 um 17:49

Guten Abend,

ich bin auf der Suche nach Informationen zum E36 Cabrio.

Kaufberatungen (AMS, Auto Bild oder Motor Klassik), welche es ja im Netz zum Nachlesen gibt, habe ich bereits gelesen. Schwachstellen wie z. B. die Vorderachse sind mir daher bekannt.

Im Lastenheft stehen bisher:

- 6-Zylinder

- unverbastelt

- seriöser Vorbesitz

- kein Wartungsstau

- Rost so wenig wie möglich

Ich glaube letzteres dürfte die größere Hürde sein.

Welches Budget muss für ein Fahrzeug, welches die oben genannten Kriterien erfüllt, sich im guten bis sehr guten Zustand befindet, mindestens eingeplant werden?

Vielen Dank vorab.

Beste Grüße

Chris

Beste Antwort im Thema

Ja, gerne auch diese runden Dichtungen um die Zündkerzenschächte, aber ist wirklich nichts dolles und braucht jedes Auto mal neu, so eine VDD ...

Ansonsten 328i und 4000 Taler ist einfach zu gut um wahr zu sein, wird wohl den Wert entsprechen, ist ja auch toll das bei ~230tkm mal 3,4,5 ... Sachen gemacht wurden, da wird aber noch viel mehr sein ... Dichtheit vom ganzen Antriebsstrang, diff, Kardan, das komplette Fahrwerk, Rost steckt auch an mehr Stellen, wie nur dem Schweller, wo man dank raufgeschmierten UBS ersteinmal auch nur raten kann wie es wirklich gemacht wurde ... ich denke da braucht man noch nicht mal wirklich zur live Besichtigung oder man steht auf Wundertüten mit Tendenzen zum Fass ohne Boden..

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 11. November 2019 um 13:06:30 Uhr:

Nicht zu vergessen den Kofferaumpfalz unter der Dichtung. Foto war ja hier schon mal angehängt.

Da hatte es meinen leider auch schon mal erwischt.

Liegt da nicht an der Karosse sondern an der rostenden Dichtung. Rostende Dichtung, wie? In der Dichtung ist ein Metallkern als Klammer eingearbeitet und die rostet gerne genau an der Verbindungstelle die sich unten am Träger Heckschloß befindet.

Sieht man erst wenn das Blech anfängt zu gammeln.

Daher bei der Besichtigung unbedingt diese Dichtung prüfen.

Sicher? Weder am Cabriolet noch an der Limousine habe ich einen solche Klammer feststellen können...oder ich verstehe deinen Beitrag nicht richtig.

 

----

Der nachstehende 320i mag zwar teuer sein, sieht aber nach einem potenziell hervorragenden Kandidaten aus. Der wird schon länger, vermutlich aufgrund des hohen Preises, angeboten. Der Preis schwankt hin und wieder. Für ein erstklassiges Fahrzeug fände ich den durchaus nicht uninteressant. Erstmal einen gleichwertigen 328i finden...

Bildschirmfoto-2019-11-11-um-13-31

Ganz sicher. Die Dichtungen haben Metall als Klammer verarbeitet damit sie überhaupt auf den Pfalzen sitzen bleiben. Schau dir das mal ganz genau an. Kann sein das die noch bei dir unter Gummi liegen. aber mit der Zeit dringt wasser ein, Gummi geht auf und es fängt schön an zu rosten. Hatte es ja bei mir. Gott sei Dank früh genug gesehen bevor der Fraß los ging, war nur oberflächlich angefangen. Rost beseitigt, lackiert und neu Dichtung drauf und erst mal ist Ruhe.

Schau dir nochmal dein Bild 8 an. Da sieht man es wie es aussieht wenn es schon fast zu spät ist.

Bei meinem Cabrio ist auch Beifahrerseite von unten Hebebühnenaufnahme beim Gummi durch, auch von innen nach außen vergammelt. So am Schweller ist von außen nichts zu sehen. Also vor Kauf immer die Gummis rausnehmen und prüfen. Mein Schweller wird im Frühjahr repariert, steht schon im Winterschlaf.

Themenstarteram 12. November 2019 um 13:10

Hallo zusammen,

an dieser Stelle vielen Dank für den Input! Insbesondere für die Schadensbilder. Diese haben es ja teilweise wirklich in sich. Das gibt zu denken.

@BMW_Classic

Danke für den Link. Das angebotene Exemplar gefällt mir sehr gut, wobei der Preis mein Budget am äußersten Limit trifft. Ich habe beim Altautokauf gelernt, Geld in Reserve halten zu müssen oder dies besser zu tun. Unerwartete Investitionen müssen nicht, können aber die Folge sein.

@CaptainFuture01

Du hast angeboten, dir Inserate anzusehen und deine fachkundige Meinunge anbzubieten. Was sagst du zu dem von BMW_Classic gezeigtem Inserat?

Ich möchte auch auf deinen Beitrag eingehen:

Das Fahrzeug darf bei einem Fahrzeugalter von 20-30 Jahren Schwachstellen aufweisen, insofern diese im Preis berücksichtigt sind und sich problemlos beseiten lassen. Die Bilder vom User Patchy geben mir zu denken. Insofern, ob sich Rostherde ohne weiteres überhaupt beurteilen lassen. Hier war von der Spitze des Eisberges die Rede. Wenn ich mich also auf "etwas Rost" festlege, dann bedeutet das, nach oben genannter Maxime, dass die Beseitigung im überschaubaren Rahmen zu bewerkstellen sein muss.

4-Zylinder kommt nicht in Frage. Es muss allerdings auch kein 328i sein, 320 oder 325i wären ebenfalls in Ordnung.

@KapitaenLueck

Was bedeuten deine Abkürzungen? FB und andere?

Vielen Dank für die rege Teilnahme.

Beste Grüße

Chris

Das 320i Cabrio finde ich zu teuer, da wenig Ausstattung, "kleiner Motor" und schon 3. Hand bei erst 89 Tsd km. Für den Preis definitiv ein paar Tausend zu teuer, aber trotzdem schön original :)

Meinte FFB = Funkfernbedienung.

Den 323i solltest du nicht außer Acht lassen.

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 12. November 2019 um 15:40:27 Uhr:

Meinte FFB = Funkfernbedienung.

Den 323i solltest du nicht außer Acht lassen.

Gabs im Cabrio in DE aber nicht ;)

Oh shit, hatte es mir irgendwie schon gedacht.

Na dann weiß er ja Bescheid.

Ich persönlich würde dann ab 325 schauen, der 320 wäre mir doch etwas zu träge. Für mich.

Wenn man nur Cruisen will dann reicht der auch.

Bei dem fehlt mir nur einfach was unten raus.

@Treuhand_GmbH

Das schwarze 320i Cabrio scheint sehr gut dazustehen.Um endgültige Aussagen treffen zu können,muß man das Auto begutachten und evtl. auch in die Hohlräume gucken.

Vor Ort kann man zumindest die Plastikdeckel in den Schwellerverkleidungen unten am Auto mal entfernen und da reingucken,wie es dahinter aussieht.Dort sollte nirgendwo Rost zu sehen sein.

Mit einem Spiegel kann man auch noch den Schwellerbereich seitlich von unten begutachten.

Darüberhinaus sollte der Motor zur Probefahrt kalt sein und im Leerlauf NICHT spürbar sein!Der Zweiliter M52 ist der laufruhigste Motor,den BMW je gebaut hat,er hat das perfekte Hubraumverhältnis dafür.

Gesehen habe ich auf den Bildern lediglich,das die linke Seitenwange des Fahrersitzes im Polsterbereich unterm Leder etwas gelitten hat und an derselben Stelle ist weiter unten auch das Leder gaaaanz leicht angegriffen.

Das Lenkrad ist linksseitig etwas abgegriffen,das kann aber an evtl. etwas rauhen Händen der Vorbesitzer liegen.

Ansonsten sieht das Fahrzeug aus,als wäre er gerade bei BMW vom Band gerollt.

Ein endgültiges Urteil sollte man hier wirklich erst nach intensiver Begutachtung und Probefahrt fällen.Auch hinsichtlich des Preises mag ich hier nicht zu spekulieren.......nur soviel.....entspricht das gesamte Fahrzeug in allen Bereichen dem hier zu sehenden,optischen Eindruck,ist er jeden Cent wert.Das wäre ein Zustand nahe der 1 und so etwas ist aktuell schwer zu finden.

Wäre das ein sehr gut ausgestatteter 328i,würde mich eine fünfstellige 2 nicht wundern.

 

Greetz

Cap

@patnic03

Das sehe ich unproblematisch. Wenn der Wagen wie meiner eine Kurzzeitzulassung auf z. B. BMW hatte, ist schon der erste Eintrag weg. Die wenigsten Exemplare dürften aus erster oder zweiter Hand noch stammen. Viel wichtiger wäre mir eine lückenlose Historie/Wartungsnachweise über die Haltedauer.

Mein Roter z. B., ich bin der fünfte Halter, verfügt über alle Borddokumente, fast alle Originalschlüssel und kann bis zum Tag der Erstauslieferung (fast) alles nachvollzogen werden, da Serviceheft und Rechnungen vorhanden, die das dokumentieren. Vielleicht nicht jeden Kilometer wie ich das handhabe, aber doch zumindest sehr genau.

Ich fahre selber auch 320i und finde den Motor erste Sahne: sehr kultiviert, sehr seidig im Lauf, konstante Leistungsabgabe mit wunderschönem Sound in allen Drehzahlbereichen. Mehr Leistung geht immer, unzufrieden bin ich damit jedoch nicht. Etwas kurz übersetzt, macht der 2 Liter auf der Autobahn eine weniger kultivierte Figur, wenn man die 140 Km/h verlässt. Aber das kannte ich aus dem 1,6er auch nicht anders.

@CaptainFuture01 hat wieder ein sehr gutes Auge bewiesen. Ich teile seine Ansicht.

Ja, was das Auge angeht ist er einfach unschlagbar. Er sieht Dinge die ich auch bei Wissen erst nach dreimaligem hingucken entdecke. Wahrscheinlich hat er einen 50 Zoll PC Monitor wo er sich die Bilder anschaut:);)

Themenstarteram 14. November 2019 um 8:47

Hallo zusammen,

@CaptainFuture01

Für deine ausführlichen Informationen und dein, wie hier schon oft erwähntes, Adlerauge vielen Dank. Ich habe mit dem Verkäufer Kontakt aufgenommen.

Hier wurde die Fahrzeuggeschichte angesprochen, darunter auch die geringe Laufleistung in Verbindung mit den drei Haltern des Cabrios oben. Ich sehe das sehr ähnlich wie BMW_Classic. Gründe, weshalb ein Fahrzeug mehrere Halter hatte, kann es viele geben. Es gibt schlechte Fahrzeuge aus erster Hand und gute Fahrzeuge aus mehreren Händen. Die Einzelheiten lassen sich ja bei einer Begutachtung klären.

Ich habe mir gestern ein E36 Cabrio angesehen. Der Verkäufer hat das Inserat auf Kleinanzeigen ausgeblendet, weil wir in Verhandlung stehen. Da ich das Inserat nicht anfügen kann, ein paar Eckdaten:

- 320i

- Erstzulassung Mai 95

- Montrealblau

- drei Vorhalter mit nachvollziehbarer Fahrzeugdokumentation

- Scheckheft sowie andere Papiere vollständig, vier Schlüssel, ein alter Brief

- Laufleistung 134.000 Km

Die Ausstattung beschränkt sich auf Sitzheizung, Bordcomputer, Radio mit HiFi (?), Skisack und elektrisches Verdeck.

Den Preis lasse ich erst einmal außen vor, weil ich zu nachstehenden Bilder eine fachkundige, unvoreingenommene Meinung haben möchte. Bis auf die gezeigten Stellen (an dieser Stelle herzlichen Dank an eben genau diese Information) konnte ich keinen Rost, der über Steinschlag hinausgeht, feststellen. Auch die hier genannte Kofferraumdichtung war unproblematisch.

Da diese Plastikteile den Rost hervorragend verdeckt haben, war auch der Eigentümer darüber nicht im Bild.

Hinten sieht in Ordnung aus, besser als ich es von vielen Fahrzeugen kenne. Vorne ist definitiv Handlungsbedarf, ob und welchem Umfang das zu retten ist, beantwortet dir am besten jemand anders.

Im Idealfall sehen alle Wagenheberaufnahmen wie die von hinten aus.

Interessanterweise erkennt man auf den Bildern sehr deutlich die Konservierung ab Werk, die scheint gar nicht so sparsam aufgetragen worden zu sein.

Scheint auch ein Dakar Gelb/er zu sein;)

Rost scheint aber eher von außen zu sein. Sollte man aber mal mit Finger fühlen oder am besten mit Kamera reinschauen.

Themenstarteram 15. November 2019 um 9:25

Hallo KapitaenLueck,

das Fahrzeug ist Montrealblau. Der Gelbstich oder die gelbe Farbe vielmehr stammt wahrscheinlich von der Fahrzeugkonservierung.

Der aufgerufene Preis ist 6.500 Euro. Weitere Meinungen zu dem Rost wären noch wünschenswert. Oder soll ich weitersuchen? Der Markt ist sehr dünn.

Beste Grüße

Chris

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Kaufberatung: BMW E36 Cabriolet