ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. KAT oder Lambda defekt?

KAT oder Lambda defekt?

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 1. Dezember 2010 um 23:25

hallo!

habe ein problem mit meinem focus-cc (12/2007' 145ps; 30tsd.km).

vor längerer zeit brannte die gelbe motorkontrollleuchte...

das auslesen des fehlerspeichers ergab, das die abgaswerte verschlechtert wären und der kat nicht die geforderte leistung bringt...eine messung der abgaswerte zeigte, das der kat zu 100% intakt ist und richtig arbeitet...kurzum, der fehlerspeicher wurde gelöscht, die leuchte war aus...o-ton werkstattmeister: "wird wohl ein sensorfehler gewesen sein, kann mal vorkommen"

seit eben brennt die lampe wieder, eine änderung der gasannahme, laufverhalten usw. konnte ich nicht feststellen.....der motor läuft wie vorher auch.....

ist der abgassensor ein bekanntes problem?! wie kann ich den fehlerspeicher selbst löschen? da ich derzeit keine zeit für einen werkstattbesuch habe und mich das gelbe lämpchen ziemlich stört.....

danke im vorraus!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motorkontrollleuchte - Fehlerspeicher löschen' überführt.]

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von CHCity84

 

und hatte den Wagen einem KFZler überlassen, der hatte versucht damit in die Werkstatt zu kommen, allerdings mit weniger Erfolg.

:rolleyes:

 

Sag ich doch, es wird auf Teufel komm raus gefahren, egal ob man auf Felgen fährt oder der Kat aufgrund Fehlzündungen hinten raus fliegt.

Nichts scheint dem Deutschen so wichtig wie ein sich bewegendes Auto.

Mal stehen lassen, den Pannendienst-Abschlepper auf Schutzbrief bemühen, mit dem Taxi, Fahrrad, Bus fahren, aber nein, wozu denn ....

Betriebsanleitung lesen, Warnlampen interpretieren, Nö, warum auch .

Am besten noch die 7,80 Euro/anno für den Schutzbrief gespart.

Gott wirf Hirn vom Himmel .....

 

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Entweder den Fehlerspeicher über die Werkstatt nochmal löschen lassen (oft umsonst, ich musste aber auch schonmal einen Fuffi für´s Auslesen zahlen), oder aber ein entsprechendes ODB2-Interface kaufen, mit dem Du den Fehler selbst löschen kannst.

Allerdings werden abgasrelevante Fehler bei der nächsten AU Probleme machen, sofern der Fehler zum Zeitpunkt der Prüfung im Speicher abgelegt ist. Es kann also sein, dass Du dann keine Plakette erhälst.

Wenn der Kat 100%ig in Ordnung ist, wird die Sonde vor oder nach KAT defekt sein. Die Sonde vor dem Kat misst den Abgaswert vor der Reinigung, die Sonde danach die Luft, nachdem sie den Kat passiert hat. Stimmen die Werte nicht, gibt´s die Motorkontrollleuchte. Ich hatte allerdings mit meinem MK1 schonmal dasselbe Problem - alle 1.000km bekam ich die Kontrollleuchte. Ich durfte dann leider doch den Kat für 800,00 EUR tauschen lassen. Danach war Ruhe.

Bei 30.000km allerdings ist der KAT wirklich nicht wahrscheinlich.

Um einen Termin beim Freundlichen wirst Du über kurz oder lang nicht vorbeikommen.

Grüsse,

Marco

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motorkontrollleuchte - Fehlerspeicher löschen' überführt.]

Themenstarteram 1. Dezember 2010 um 23:45

Zitat:

Original geschrieben von Marco_C4

Wenn der Kat 100%ig in Ordnung ist, wird die Sonde vor oder nach KAT defekt sein.

der freundliche hat letztens (vor 2 monaten) extra nochmal das alte au-testgerät mit "rüssel" rausgekranmt und in den auspuff gesteckt.....die abgaswerte hätten nicht besser sein können....der kat ist also i.o......

der fehler tauchte auch nurmal für nen sekundenbruchteil auf und danach nichtmehr......wie gesagt, das fahrverhalten des autos bleibt gleich, kein notlauf oder leistungseinbußen......

Zitat:

Um einen Termin beim Freundlichen wirst Du über kurz oder lang nicht vorbeikommen.

der wusste sich das letzte mal schon keinen rat...wie gesgat, der kat ist i.o., die kabel zu den sensoren weisen keine maderbisspsuren etc. auf und der fehler ist auch nicht reproduzierbar......

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motorkontrollleuchte - Fehlerspeicher löschen' überführt.]

Es ist ganz komisch, aber meine MIL ist auch an und bei mir kommt auch der Fehler, dass der Wirkungsgrad des Kats unter einen Schwellenwert gefallen sei. Dabei läuft mein Wagen aber AUCH prima. Keinerlei Leistungsprobleme. Aus dem Auspuff kommt auch nicht unnötig dunkler Rauch, was ja dann zu erwarten wäre.

Wenn ich die Lampe aber lösche, erscheint sie nach ein paar Tagen wieder. Es ist also vermutlich der Kat im Arsch. Hab aber noch 18 Monate Zeit, bis der TÜV dran ist und damit die AU.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motorkontrollleuchte - Fehlerspeicher löschen' überführt.]

Ein defekter Kat bedeutet auch nicht, dass die Leistung des Wagens beeinträchtigt ist. Das wäre erst der Fall, wenn der Kat so am Ende ist, dass er "zusammenfällt" und das Ausströmen der Abgase behindern würde.

Bleibt die Kontrollleuchte auch nach mehreren Hundert Kilometern weiterhin an und erlischt nicht automatisch, dann liegt kein temporärer, sondern ein dauerhafter Fehler vor. Laut Info damals von meinem Freundlichen würde die Kontrollleuchte irgendwann wieder von selbst ausgehen, wenn eine Sonde nur eine kurzfristige Fehlfunktion hatte und mehrere Kilometer wieder vernünftige Werte liefern würde. Ist nur eine Sonde defekt, denke ich auch, dass man problemlos über den TÜV kommt, der KAT funzt ja. Die Leuchte würde mich halt stören.

Grüsse,

Marco

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motorkontrollleuchte - Fehlerspeicher löschen' überführt.]

Zitat:

Entweder den Fehlerspeicher über die Werkstatt nochmal löschen lassen (oft umsonst, ich musste aber auch schonmal einen Fuffi für´s Auslesen zahlen), oder aber ein entsprechendes ODB2-Interface kaufen, mit dem Du den Fehler selbst löschen kannst.

 

Allerdings werden abgasrelevante Fehler bei der nächsten AU Probleme machen, sofern der Fehler zum Zeitpunkt der Prüfung im Speicher abgelegt ist. Es kann also sein, dass Du dann keine Plakette erhälst.

 

mit nem OBD-Gerät (z.B. DIAMEX 45), kannst du den Fehler selbst löschen.

Kurz vor dem TÜV müsstest du aber einige Starts machen (wie oft weiß ich auch nicht so genau schätze aber so mindestens 8 bis 10) und einige km fahren, da das löschen des Fehlerspeichers auch gespeichert wird!!

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motorkontrollleuchte - Fehlerspeicher löschen' überführt.]

Lambdasonden sind "Verschleißteile" und halten selten ein Autoleben lang .

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motorkontrollleuchte - Fehlerspeicher löschen' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Focus-CC

Lambdasonden sind "Verschleißteile" und halten selten ein Autoleben lang .

Was verschleißt denn da?

Oder handelt es sich nur um Verschmutzung?

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motorkontrollleuchte - Fehlerspeicher löschen' überführt.]

Kann ich dir nicht sagen . Aber bei "irren" Fehlern im Abgassystem sollte man sie tauschen bevor man selber irre wird .

Wenn du dir die Menge an Sonden bei Ebay ansiehst wird klar dass sie mittlerweile ein "gängiges" Ersatzteil sind.

Die Sonden haben jedenfalls fast immer eine geringere Lebensdauer als der Kat .

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Motorkontrollleuchte - Fehlerspeicher löschen' überführt.]

Hallo zusammen,

kurz zur Historie,

habe einen Ford Focus 1.6 16V Bj. 07/2007 135TKM .. hatte vor kurzem Wasser im Zündkerzenschacht, die für Zündaussetzer gesorgt haben. Jetzt ist der Fehler behoben und die Motorelektronik leuchtet auf. Das Diagnosegerät sagt "Gemisch an Bank1 zu Fett" - "Werte im Kat überschritten"... Hab es resetten lassen und es kam später wieder. Dann lief der Karren ne Zeit lange am Diagnosegerät und man konnte bei der ersten Lambdasonde ein Pendeln im Bereich von 0,1-0,9V erkennen (schön Sinusförmig). bei der zweiten Sonden allerdings, kam ein Strich auf einer Spannung die dann irgendwann auch angefangen hatte sich wie die erste Sonde zu bewegen. Hat man dann gas gegeben konnte man wieder für kurze Zeit einen Strich erkennen bis dann wieder das Pendeln eingesetzt hat. Zudem stinken die Abgase ziemlich (so wie alte Autos ohne KAT).

Die vom FFH haben gesagt der Kat sei defekt und man konnte das glitzern in den Augen vom Meister sehen....

Jetzt meine Frage, kann hier auch nur die Lambda nach dem Kat defekt sein? Oder liegts wirklich am Kat, das dieser durch zu viel unverbrannten Sprit defekt gegangen ist. Habe von vielen gehört und gelesen das der Kat eigentlich nicht wirklich so schnell verreckt.

Sollte der Kat im Ars** sein, taugen die Eb*y KATs was?

Die wollten ne Abgasuntersuchung machen um es genau festzustellen, dass ist in meinen Augen allerdings Blödsinn, da die Sonde ja das Mischungsverhältnis angibt und somit auch zwischen FETTEM und ARMEN Gemisch regelt. (oder lieg ich da falsch?)

Der Kat wird defekt sein.

Die Ebay Kats kann man nehmen. Warum nicht?

hmm.. hatte ich befürchtet... kann man den noch irgendwie retten?

naja bei ebay sind die halt um knapp 100 EUR günstiger. Hab da irgendwie qualitative Bedenken.

Hallo zusammen !!

Zitat : bei der ersten Lambdasonde ein Pendeln im Bereich von 0,1-0,9V erkennen .

Das ( Pendeln ) deutet auf das AGR _ Ventil hin, der Kat muss nicht zwangsläufig Defekt sein , die

beiden Lambdasonden erkennen , und melden den Gemisch zustand weiter , die Ursache ist wo anders , meist das AGR-Ventil ,

Hier würde ich zuerst suchen !!

MFG

Kat defekt bei 135Tkm = ungewöhnlich, unnormal.

Lambdasonden sind Verschleißteile !

 

Beide Sonden tauschen ....

das agr, ich dachte der Fofo2 hat sowas nicht mehr?! Ja mit dem Kat kommt mir auch komisch vor, es ist halt schon etwas unverbrannter Spritt rein. Wo find ich das Agr?

Deine Antwort
Ähnliche Themen