ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Karten-Update Discover Media/Discover Pro - Infos von VW

Karten-Update Discover Media/Discover Pro - Infos von VW

VW Golf 7 (AU/5G)

Hallo.

Für alle Besitzer der beiden Navis:

Ihr könnt updaten, wie Ihr wollt - Versionsnummer vergleichen wie verrückt...Updates der Karten gibt es jedes Jahr immer in der 45. KW eines Jahres.

Es gibt ja so Einige, die es schon getan haben. Jedoch sind derzeit die Karten aus dem 3. Quartal 2012. Man kann sich also die Mühen sparen!

Mir war schon aufgefallen, dass die Dateien des Kartenanbieters die Vermerke Q3/2012 haben. Nachdem ich stundenlang rumgewurschtelt hatte.

VW gaukelt offenbar über die Versionsnummern und dem Hinweis 2013/2014 etwas vor.

Wir hatten auf meine Anfrage einen Anruf von VW erhalten. Also immer erst ab KW 45 updaten.

Scheinbar liest das Navigation die Datei DB.Info aus. Das ist möglicherweise das Einzige, was gepflegt wird...

Das die Autohäuser hier noch nie was davon gehört haben, geschweige diese Updates überhaupt 3 Jahre gratis sind, ist nur eine Randerscheinung ;-)

Viele Grüße!

Beste Antwort im Thema
am 13. Mai 2015 um 23:08

Und los geht´s!

Discover Pro: Version P123 - 2015/2016

Discover Media: Version P51 - 2015/2016

Ein schönes Geschenk zum Vatertag :D

6215 weitere Antworten
Ähnliche Themen
6215 Antworten

Super, vielen Dank für die Aufklärung der Fakten. Dann mach ich das auch so.

 

Da stell ich mir nun die Frage, erfolgte diese Auskunft vom Autohaus aus Unwissenheit oder aus Umsatzorientierten Gründen. Hatte bei dem Mitarbeiter eigentlich ein gutes Gefühl.

Naja, die Mitarbeiter müssen schon das sagen, was offiziell und lizenzrechtlich in Ordnung ist.

Ich verstehe jeden, der sich ungerecht behandelt fühlt, wenn seine bereits lizensierte Karte noch mal nach gekauft werden muss.

Aber der Rückschluss, nur weil etwas rein technisch funktioniert, hat der Mitarbeiter gelogen oder eine falsche Auskunft erteilt, der ist so nicht zulässig.

Zitat:

@tobybe schrieb am 30. Oktober 2020 um 21:29:44 Uhr:

Zitat:

...

Also die SD Karte hat man ja schreibgeschützt, der verstecke schreibgeschützte (nur durch spezielle Software/Kenntnisse editierbar) Bootsektor enthält eine ID-Nr. der Karte. Ein gewisses Nr.-Kontigent hat sich VW eingekauft und diese nutzt auch die DM2 Software bei der Kartenprüfung. Nur diese werden dann als positiv erkannt und können genutzt werden. Demzufolge können diese Karten in allen VW DM2 genutzt werden und nicht nur in einem Fahrzeug.

Also wenn es nur an den Bootsektoren der SD-Karte hängt würde ich mir eine Backup SD-Karte machen. Sd-Karte bei Amazon kaufen und mit eine Programm, das die Bootsektoren mit kopiert, die VW Karte auf die neue Karte clonen.

 

Würde das mal ausprobieren. Aber ich hab‘ das Discover Pro und daher keine SD Karte die gebrandet ist.

Zitat:

@HeMan82 schrieb am 30. Oktober 2020 um 22:54:37 Uhr:

Sd-Karte bei Amazon kaufen und mit eine Programm, das die Bootsektoren mit kopiert, die VW Karte auf die neue Karte clonen.

Das Programm (Name) würde ich gerne wissen wollen, falls es sowas frei zu kaufen gibt. Vorausgesetzt, das Programm ist auch billiger als eine originale SD von VW.

So einfach ist das nun nicht, es muss die ID der Karte geändert werden und das funktioniert meines Wissens nach nur mit einigen wenigen Karten von Samsung. Außerdem geht das nur mit bestimmten Kartenlesern die nicht per USB angeschlossen sind und unter Linux. Im Großen und Ganzen lohnt sich der Aufwand mMn für das DM nicht, hatte das auch schon früher mal erwähnt.

Was das "Verheiraten" angeht war das so beim Vorgängermodell RNS 310/315, da konnte die jeweilige Karte offiziell nur in einem Gerät verwendet werden. Das macht ja sogar jetzt noch Sinn, da das Kartenmaterial nicht kostenlos zum Download angeboten wird/wurde und so eine Karte immer noch z.B. bei Amazon über 100€ kostet!

Viele Grüße

Beim DM kann jede VW Karte (aus ebay) für das System genommen werden. Man kann auf dieser gebraten Karte die neuen Navidaten drauf kopieren und im Auto nutzen.

Nur das drauf kopieren kann langwierig werden. Ich musste letztes Jahr jeden Ordner einzeln drauf kopieren und einige Dateien einzeln kopieren.

Es kam eine Fehlermeldung als ich das ganze Datenpaket drauf kopieren wollte.

Zum Schluss hab ich die Anzahl der Dateien und die Gesamtgröße verglichen.

Auf der "neuen" Karte hatte ich die gleiche Anzahl von Dateien wie in dem Ordner den ich von VW herunterladen hatte.

Als Backup hatte ich noch die originale Karte die beim Kauf dabei war.

Neue Karte ins Auto und die ersehnte Meldung "Navigationsdatenbank Wir geladen" wurde angezeigt.

Kosten für die gebrauchte Karte waren 25€. (war die gleiche wie bei der Auslieferung, also alter Datenstand)

Es sind einfache Linux Kenntnisse erforderlich und das kostenlose "Programm" findet man bei Github.

Skoda bietet ja schon 32GB SD Karten an. Wer eventuell in Zukunft auf ganz Europa "angewiesen" ist sollte vielleicht da zuschlagen.

@newa772

Wenn es einen Fehler beim Kopieren gibt, dann hat das mit dem grundsätzlichen Vorgang nichts zu tun. Dann muss man dieses Problem lösen, zb mit einem anderen Kartenleser. Das Kopieren funktioniert in einem einzigen Schritt.

Ich hab es dann einzeln versucht weil kein anderer kartenleser verfügbar war

Für alle die Thread hier kennen

Discover Pro MIB1 und MIB2

http://...ainment-cdn.skoda-auto.com/.../HIGH12_P189_EU_202045.zip

Auf der VW Seite sind auch die neuen Updates aber nur für das Pro.

Zitat:

@cycroft schrieb am 30. Oktober 2020 um 21:23:06 Uhr:

Wer sein Geld zum Fenster rauswerfen will kann ja gerne für 134 Euro eine Navi SD Karte beim Freundlichen holen. Aber das ist totaler Wucher ...

Naja, CDs/DVDs für die alten Systeme (z. B. in meinem IVer) haben normal auch immer rund 150 Euronen gekostet (und dann brauchte man für jedes Land auch noch einen eigegen Datenträger und hatte nicht ganz Europa auf einer SD-Karte). Daher würde ich das jetzt mal nicht als zu teuer ansehen, wenn man sowas kaufen muss. (Und eine CD war nach meiner Vermutung in der Herstellung eher billiger als eine SD-Karte, aber da kann ich mich auch täuschen.) Aber man ist ja heutzutage kostenlose Updates gewohnt und meckert rum, wenn diese mal nicht schnell genug erscheinen ...

@xy_freising Kosten sie immer noch, wenn man das Glück hat ein Navi der RNS-Generation sein Eigen nennen zu dürfen :D geht ja zum Glück auch anders

Zitat:

@Al Bundy II. schrieb am 1. November 2020 um 21:05:53 Uhr:

@xy_freising Kosten sie immer noch, wenn man das Glück hat ein Navi der RNS-Generation sein Eigen nennen zu dürfen :D

Das überrascht mich nicht ... ;) ... Für mein System wurde jedoch das letzte Update 2013/2014 veröffentlicht. Da habe ich meine mittlerweile 10 Jahre alten Karten dann doch mal ersetzt. Damit werde ich jetzt halt leben, solange das Auto lebt (und das tut es hoffentlich noch viele Jahre).

@xy_freising Von dem her ist das schon ein Luxus, sich da einfach aus dem Internet einfach das neueste Kartenmaterial auf die SD-Karte zu spielen können, den ich in meinem Golf 7-Dienstwagen sehr zu schätzen weiß. So sollte das auch sein, ich meine, die älteren Systeme im Golf IV oder VI haben ja ab Werk auch ja ne ganze Stange Geld Aufpreis gekostet

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Karten-Update Discover Media/Discover Pro - Infos von VW