ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Kann RCD 310 DVDs abspielen?

Kann RCD 310 DVDs abspielen?

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 7. Juni 2011 um 21:02

Hallo

Kann das RCD 310 (welches bald in meinen neuen Polo ist) DVDs abspielen? Ich meine eine DVD mit MP3 Dateien zum Beispiel??

Danke

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von lexxi1200

Sorry, aber wer benutzt heutzutage noch CD's oder DVD's? ^^

Dafür hat der liebe Gott doch Media In erfunden :D

Nee, das war das VW Marketing.

Media In = 170€

Ein CD Rohling = 0,3€

D.h. Man kann 10 Jahre lang jede Woche eine neue CD brennen und fährt immer noch günstiger als Media In :D

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Ganz schlau. Das RCD310 hat keinen SD-Karten-Slot und um dieses Radio gehts nun mal in diesem Thread.

Zitat:

Original geschrieben von PoloHL

Ganz schlau. Das RCD310 hat keinen SD-Karten-Slot und um dieses Radio gehts nun mal in diesem Thread.

Sorry :) da hatte ich Tomaten auf den Augen.... habe mich verlesen, dachte es geht um das RNS310

Danke für den Hinweis!

am 9. Juni 2011 um 16:47

Ich hätte lieber auch einen SD-Slot, aber so bleibt nur das CD-Verfahren. Einen MP3-Player am Audio-In ist mir zu lästig, da es ewig dauert, bis der an oder aus ist. Und Media In ist zu teuer für'n Stück Kabel mit USB-Stecker. Ich bin mit der CD-Lösung bisher zufrieden.

am 12. Juni 2011 um 22:28

Ich habe mir für 5,50 ein doppel-3,5er Klinkenstecker gekauft und probeweise meinen Blackberry an den AUX-In gestöpselt. Da das Handy mit einer 8GB Karte viel Platz für Musik hat, immer synchronisiert ist und der Musikplayer einfach zu bedienen ist, würde nur noch eine Handyhalterung fehlen, um das ganze komfortabel zu bedienen.

Klar ein Media-In wäre natürlich noch einfacher (über´s Radio) zu bedienen, aber diese Lösung ist günstig und sein Handy hat ja jeder eh immer dabei.

am 13. Juni 2011 um 7:48

Also mein Handy kann nur telefonieren und simsen. Es gibt halt noch Menschen, die brauchen nicht alles, was neu ist. Obwohl, vielleicht kann man ja seinen Tablett-PC auch anschließen.

am 13. Juni 2011 um 11:13

Klar, in der Studie vom Mini-Mini ersetzt das i-Pad ja auch die komplette Mittelkonsole!

Statt einem Polo könnte man sich eine PSP kaufen, da kann man mit tollen Schlitten überall auf der Welt Auto fahren (passen halt keine Getränekisten rein):D

am 13. Juni 2011 um 11:26

Zitat:

Nee, das war das VW Marketing.

Media In = 170€

Ein CD Rohling = 0,3€

D.h. Man kann 10 Jahre lang jede Woche eine neue CD brennen und fährt immer noch günstiger als Media In :D

Wirklich komfortabel ist das aber nicht.

Ständig neue CDs zu brennen kostet Zeit und Nerven.

Außerdem nehmen sie viel Platz weg. Oder willst du die über 500 CDs jeden Tag mitschleppen ?

Und die Umwelt wird es euch danken, wenn ihr ein Media In habt ! :)

am 13. Juni 2011 um 11:42

Nachdem auf eine CD 8 Stunden Musik passen, muss man gar nicht so viel mitnehmen. Drei CDs (ja nach Alter) reichen dicke aus. Danach hat man sicherlich schon wieder die Reihenfolge vergessen.

Zitat:

Original geschrieben von Munchner

Nachdem auf eine CD 8 Stunden Musik passen, muss man gar nicht so viel mitnehmen. Drei CDs (ja nach Alter) reichen dicke aus. Danach hat man sicherlich schon wieder die Reihenfolge vergessen.

Eben, ich weiß garnicht wie die Leute es schaffen Ihre XX Gigabytes an MP3 im Auto zu hören, mir reichen 1-2 CD's im Monat d.h. bei mir würde sich das Media In erst nach 31 Jahren rechnen :D

Aber jeder so wie er will...

Zitat:

Original geschrieben von Scorpbay

Zitat:

Original geschrieben von Munchner

Nachdem auf eine CD 8 Stunden Musik passen, muss man gar nicht so viel mitnehmen. Drei CDs (ja nach Alter) reichen dicke aus. Danach hat man sicherlich schon wieder die Reihenfolge vergessen.

Eben, ich weiß garnicht wie die Leute es schaffen Ihre XX Gigabytes an MP3 im Auto zu hören, mir reichen 1-2 CD's im Monat d.h. bei mir würde sich das Media In erst nach 31 Jahren rechnen :D

Aber jeder so wie er will...

Also das MediaIn ist einfach genial. Ein Stick mit 30 GB Hörspielen (habe ich nach 1 Jahr durch) und ein Stick mit 30 GB Musik (damit man die Basics dabei hat). Und für frische Musi noch das CD-LW, was will man mehr?

am 20. Juni 2011 um 9:54

Das Problem bei den Sticks ist ja, dass die Batterien ständig leer sind. Und bei meinem billigen Stick kommt noch ein zweites Ungemach dazu: Nach dem Einschalten beginnt er immer am Anfang des zuletzt gehörten Stücks. Ist blöd, wenn man sich ein einstündiges Hörspiel anhören will, aber nur 15 Minuten zur Arbeit fährt. Die CD merkt sich zum Glück die letzte Position. Was schließt Ihr denn für Sticks am Media-In an?

am 20. Juni 2011 um 12:53

Zitat:

Original geschrieben von Munchner

Das Problem bei den Sticks ist ja, dass die Batterien ständig leer sind. .... Was schließt Ihr denn für Sticks am Media-In an?

Es sind ganz stinknormale USB-Sticks gemeint (keine Batterien, nix ständig leer), keine MP3-Player.

Entgegen einer Aussage weiter oben gibt es für USB-Sticks am Media-In keine Größenbeschränkung - höchstens durch das Dateisystem, aber nicht durch physikalsiche oder andere Grenzen.

Von meinen USB-Sticks werden Musikstücke bei einem Wiedereinschalten an der Stelle weitergespielt, an der das Auto(radio) abgestellt wurde.

Meine bevorzugten USB-Sticks sind Transcend Jetflash V30, die alle problemlos bis 32 GB am Media-In funktionieren (ich habe noch keinen größeren als 32 GB, habe aber keine Bedenken, dass auch größere Kapazitäten funktionieren werden).

Viele Grüße

Verdinand.

am 20. Juni 2011 um 14:25

Da war ich gerade auf dem falschen Dampfer. Aux-In und USB-Stick funktioniert ja nicht. Also entweder MP3-Player/Smartphone und Aux-In oder Media-In (USB) nachrüsten und Sticks verwenden. Bleibt also teuer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Kann RCD 310 DVDs abspielen?