ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. jahreswagen beim Fähnchenhändler

jahreswagen beim Fähnchenhändler

BMW 3er E91
Themenstarteram 21. Oktober 2012 um 15:02

hallo Gemeinde,

ich habe bei einem "normalen" Gebrauchtwagenhändler" einen e91 aus 09/2011 gekauft. Das Auto war auf eine Firma zugelassen. Der Händler sagte, das die Firma insolvent ging, und die BMW Bank das fahrzeug eingezogen hat. Er hat es dann auf einer Versteigerung gekauft.

Diese Aussage kam aber nicht besonders glaubwürdig rüber. Ausserdem sagte mir ein Freund jetzt, das in solchen Fällen die Fahrzeuge zu dem BMW Händler zurückgehen, die es ausgeliefert haben.

habt Ihr irgendwelche Erfahrungen mit Gebrauchtwagenhändlern, habe ich einen Fehlkauf getätigt ?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von tomislav1

habt Ihr irgendwelche Erfahrungen mit Gebrauchtwagenhändlern, habe ich einen Fehlkauf getätigt ?

Bist Du zufrieden mit dem Wagen? Wenn ja, warum sollte es ein "Fehlkauf" sein???

Wenn es ein Jahreswagen ist, dann hast Du noch ca. ein Jahr "Garantie" von BMW auf dem Wagen. Da sollte es nahezu unerheblich sein, von wem Du ihn gekauft hast.

Ach ja, wenn Du den Wagen schon gekauft hast, warum machst Du Dir erst im Nachhinein solche Gedanken, wenn die "Aussage nicht besonders glaubwürdig war"????

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von tomislav1

habt Ihr irgendwelche Erfahrungen mit Gebrauchtwagenhändlern, habe ich einen Fehlkauf getätigt ?

Bist Du zufrieden mit dem Wagen? Wenn ja, warum sollte es ein "Fehlkauf" sein???

Wenn es ein Jahreswagen ist, dann hast Du noch ca. ein Jahr "Garantie" von BMW auf dem Wagen. Da sollte es nahezu unerheblich sein, von wem Du ihn gekauft hast.

Ach ja, wenn Du den Wagen schon gekauft hast, warum machst Du Dir erst im Nachhinein solche Gedanken, wenn die "Aussage nicht besonders glaubwürdig war"????

Ich geb dir mal nen Insider-Tipp..... :D

www.insolvenzbekanntmachungen.de

Die Story kann stimmen: Insolvenzen vermarktet die BMW Bank ueber Autobid.de (ein Auktionshaus). Hier duerfen alle registrierten Haendler (nicht nur Markengaendler) mitsteigern.

Gruss Tom

Ich persönlich würde nicht beim Fähnchenhändler kaufen- ist aber Geschmacksache. ;)

Ich kann das Posting schon verstehen/nachvolziehen, auch wenn der Kauf schon getätigt wurde. Schließlich geschieht es öfter, daß Zweifel erst im Nachhinein kommen.

Wichtig ist lediglich wie lange hat das Fahrzeug noch Garantie, bzw. was steht über die Gewährleistung im Kaufvertrag? :confused:;)

Hier gab es schon öfter mal Threads (auch im Autofinanzierungsforum)

in denen sich Betroffene ein vermeidlich gutes Schnäppchen bei einem ominösen Händler gekauft hatten, und der ganze Schwindel (oder auch Haken an der Sache) flog erst auf, als Defekte am Auto auftraten...dann geht es los...BMW sagt, es fällt in die Gewährleistung und will nicht haften... Der Fähnchenhänler sagt, es fällt in die Garantie und BMW sei zuständig.

Daher ist der Punkt Garantie/ Gewährleistung gerade beim Fähnchenhänler enormst wichtig. :eek:

Gruß Berti

Beim Fähnchenhändler gibts halt auch Trauerflaggen :D :p

Zitat:

Original geschrieben von Eagle_86

Beim Fähnchenhändler gibts halt auch Trauerflaggen :D :p

.....genau, das sind die tiefer gelegten, also auf Halbmast.

hallo

bitte nicht alle über einen kamm scheren. ich hatte 2006 bei einem

Türken einen 525i Kombi gekauft. er (der BMW) hatte 180000 km gelaufen und war 12 jahre alt. preis war 2700€.

als ich den verkaufsraum betrat, sassen ca, 7-8 türkische taxifahrer beim tee.

oha dachte ich, das kann lustig werden.

was ich in der nächsten stunde an freundlichkeit und bemühungen erlebt habe, war beispielhaft. ich konnte anschließend das auto (gegen 50€) anzahlung mit brief mitnehmen.

ich hatte den wagen fast 4 jahre und muß sagen, es war mitunter der beste BMW (habe/hatte bisher 7) den ich fuhr.

 

gruß

achim.

ps: ein anderer händler (MMM = Mitbürger mit Migrationshintergrund) sagte mir mal, bei uns herrschen andere gesetze. wenn du mich bescheißt, schneide ich dir zumindest die E..R ab

Zitat:

Original geschrieben von x5 france

hallo

bitte nicht alle über einen kamm scheren. ich hatte 2006 bei einem

Türken einen 525i Kombi gekauft. er (der BMW) hatte 180000 km gelaufen und war 12 jahre alt. preis war 2700€.

als ich den verkaufsraum betrat, sassen ca, 7-8 türkische taxifahrer beim tee.

oha dachte ich, das kann lustig werden.

was ich in der nächsten stunde an freundlichkeit und bemühungen erlebt habe, war beispielhaft. ich konnte anschließend das auto (gegen 50€) anzahlung mit brief mitnehmen.

ich hatte den wagen fast 4 jahre und muß sagen, es war mitunter der beste BMW (habe/hatte bisher 7) den ich fuhr.

 

gruß

achim.

ps: ein anderer händler (MMM = Mitbürger mit Migrationshintergrund) sagte mir mal, bei uns herrschen andere gesetze. wenn du mich bescheißt, schneide ich dir zumindest die E..R ab

Find ich ganz schön naiv diesen Beitrag. :rolleyes:

Genau aus diesen Gründen kaufe ich nicht beim Fähnchenhändler. ;)

Wie Du ja schriebst, haben die teilweise ihre ganz eigentümliche Rechtsauffassung und in Deinem Falle hättest Du dann ggf. noch 8 Zeugen gegen Dich gehabt. :p

Und diese Knaben fühlen sich recht schnell beschissen, wo unser eins sich lediglich ans geltende Recht hält......aber wer gerne ohne Eier rumläuft :eek: ....bitteschön....kann jeder halten wie er will. :D

Gruß Berti

am 24. Oktober 2012 um 10:36

Meine Güte, sind denn nur noch Pussis unterwegs...? :D :D :D

Was man hier so liest, wie manche sich ins Hemd machen beim privaten Autoverkauf (der böse schwarze Mann mit Drohgebärden und Falschgeld in der Tasche) und Kauf eines Fahrzeuges beim Nicht-Mega-Super-Designhaus-Händler (alles Schrott und Betrug), lässt mich durchaus schmunzeln... :p

Selbst der großkotzigste MMM wird klein mit Hut, wenn der Gerichtsvollzieher die Autos vom Hof holt. Hab selbst schon beim Händler einen Wagen pfänden und verwerten lassen. Großes Gejammer, mehr nicht...

Zitat:

Find ich ganz schön naiv diesen Beitrag. :rolleyes:

Genau aus diesen Gründen kaufe ich nicht beim Fähnchenhändler. ;)

Antwort dazu:

Ich bin mit meiner Naivität, bitte schön, nun schon über 55 Jahre recht zufrieden durch mein Leben gekommen.

Wenn du bei deinen "renomierten" Markenhändlern an Ehrlichkeit und

relle Geschäfte glaubst, sind Grimms Märchen auch sicherlich deine

Lieblingslektüre.

Gruß

achim

post scriptum:

Bei o.a. türkischen Händler würde ich jederzeit nochmal ein Auto kaufen.

am 24. Oktober 2012 um 10:58

Kleines Beispiel, mein Kumpel hat sich vor Kurzem einen Wagen beim Audi Markenhändler gekauft. Fazit? Betrug auf ganzer Linie. Der Händler hatte wissentlich einen 14.000 Euro teuren Heckschaden verschwiegen. Wissentlich deshalb, weil dieser 1 Jahr zuvor sogar in seiner eigenen Tochterwerkstatt repariert wurde. Geht natürlich zurück die Karre...

Also Ehrlichkeit ist nicht allein deshalb garantiert, weil ein großes Markenzeichen an der Niederlassung pappt... :confused:

Wenn die Historie des Fahrzeugs sauber und lückenlos ist, spricht nichts gegen den Kauf beim Fähnchenhändler.

Ich habe auch schon Leasingrückläufer vom Fähnchenhändler gekauft, weil die Historie bei BMW nachvollziehbar war.

Zitat:

Original geschrieben von x5 france

 

Zitat:

Original geschrieben von x5 france

Zitat:

Find ich ganz schön naiv diesen Beitrag. :rolleyes:

Genau aus diesen Gründen kaufe ich nicht beim Fähnchenhändler. ;)

Antwort dazu:

Ich bin mit meiner Naivität, bitte schön, nun schon über 55 Jahre recht zufrieden durch mein Leben gekommen.

Wenn du bei deinen "renomierten" Markenhändlern an Ehrlichkeit und

relle Geschäfte glaubst, sind Grimms Märchen auch sicherlich deine

Lieblingslektüre.

Gruß

achim

post scriptum:

Bei o.a. türkischen Händler würde ich jederzeit nochmal ein Auto kaufen.

jou, da geb ich Dir Recht, viele Vertragshändler sind auch Halsabschneider.....aber ich persönlich rechtle im Bedarfsfalle lieber mit dem Autohaus rum als mit dem Fähnchenhändler und seinen Kollegen.

Aber ich schrieb ja schon, daß es Geschmacksache ist.

Wollte Dir auch nicht persönlich auf die Füße treten mit dem 'naiv'.

Ich denke auch nicht, daß Du naiv durchs Leben gehst- sonst würdest Du wahrscheinlich keinen x5 fahren. ;) :)

Gruß Berti

am 24. Oktober 2012 um 13:49

Zitat:

Original geschrieben von x5 france

 

Zitat:

Original geschrieben von x5 france

Zitat:

Find ich ganz schön naiv diesen Beitrag. :rolleyes:

Genau aus diesen Gründen kaufe ich nicht beim Fähnchenhändler. ;)

Antwort dazu:

Ich bin mit meiner Naivität, bitte schön, nun schon über 55 Jahre recht zufrieden durch mein Leben gekommen.

Wenn du bei deinen "renomierten" Markenhändlern an Ehrlichkeit und

relle Geschäfte glaubst, sind Grimms Märchen auch sicherlich deine

Lieblingslektüre.

Gruß

achim

post scriptum:

Bei o.a. türkischen Händler würde ich jederzeit nochmal ein Auto kaufen.

So eine Winterhure für ein paar Kröten, wie Du Dir damals gekauft hast, muss man ja mittlerweile auch bei diesen Händlern kaufen, woanders gibt es die nicht mehr.

Hier geht es um einen Jahreswagen, also um einen Wert von vermutlich deutlich über 20 Mille. Und so etwas kauft man nicht beim türkischen/arabischen/russischen/polnischen/deutschen Kiesplatzhändler mit Container als Büro.

Was der TE unter Fähnchenhändler versteht, ist allerdings fraglich. Sicher gibt es seriöse freie Gebrauchtwagenhändler, die sich auf Jahreswagen spezialisiert haben. Vielleicht mal ein Link zum Händler lieber TE.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. jahreswagen beim Fähnchenhändler