ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Gutes Angebot ? Jahreswagen BMW 320D Touring - 15.000 km - 14 Monate - 37.000 €

Gutes Angebot ? Jahreswagen BMW 320D Touring - 15.000 km - 14 Monate - 37.000 €

BMW 3er
Themenstarteram 12. Oktober 2011 um 12:38

Hallo Leute,

bin schwer am Grübeln ob ich bei dem folgenden Angebot zuschlagen soll und ein gutes Geschäft mache. Am Freitag wird ja das neue Modell vorgestellt und das alte wird wohl stark im Preis sinken. Es geht um das folgende Fahrzeug:

BMW 320D Touring (Jahreswagen von BMW Mitarbeiter)

14 Monate alt

15.000 km

Farbe: saphirschwarz metallic

Polster: Leder Dakota Schwarz/Kontrastnaht Blau

 

Edition Sport

Connectivity Paket

Innovationspaket

Comfort Paket

Lichtpaket

Sportpaket

Ablagenpaket

Regensensor und autom. Fahrlicht.

USB / Audio Interface

Erweiterte Anbindung des Music-Players im Mobiltelefon

Navigationssystem Professional

Panorama-Glasdach elektrisch

Adaptives Kurvenlicht

Navigationssystem Professional mit integrierter Handyvorbereitung Bluetooth

Multifunktionslenkrad

BMW Assist - Notruf, Auskunftsdienst, Pannenhilfe

BMW Internetzugang

Erweiterte BMW Online Information

BMW Online mit E-Mail-Adressen / Parkplätzen/Börse/RSS-Feeds/Wetter/Hotels

Handyvorbereitung Business mit Bluetooth Schnittstelle

HiFi Lautsprechersystem

Komfortzugang

Dachreling schwarz

Interieurleisten Aluminium Feinschliff

Xenon-Licht für Abblend- und Fernlicht

Scheinwerfer-Waschanlage

BMW TeleServices

Sprachsteuerung

Innenspiegel automatisch abblendend

Sportsitze für Fahrer und Beifahrer

Nebelscheinwerfer

Fernlichtassistent

EUROPlus Garantie

Dachreling

Alarmanlage mit Fernbedienung

Exterieurumfänge in Wagenfarbe

Skisack

Armauflage vorn verschiebbar

Tempomat

PDC

Kosten soll der Spaß 37.000,- €. (Konfigurierter Neupreis: 52.900,- €)

Macht 30% Rabatt. Finanzierung wird zu 3,9% (mit zwingender RSV, sonst 4,9%) angeboten.

Was meint Ihr, geht da noch was? Würde pauschal mal 34.000,- € (35% Rabatt) anstreben.

Beste Antwort im Thema

Ich habe rd. 25 Jahre lang Neuwagen gekauft (Passat Variant, als die Kids noch klein waren, später dann diverse BMW, Alfa Romeo und Porsche). Zusammengerechnet über diese gut 25 Jahre habe ich so viel Geld verloren, für das ich ein kleines Haus kaufen könnte.

Warum?

Weil ich der irrigen Idee verfallen war - und auf gewiefte Verkäufer gehört hatte - ich müsste ein neues Auto haben. "...nichts fühlt sich so gut an und riecht so gut wie ein Neuwagen..." und ähnlichen Blödsinn habe ich mir angehört - und vor allem selbst daran geglaubt.....

Vor 2 Jahren, nach dem Verkauf eines 15 Monate alten Porsche Boxster und ebenso vielen versenkten Tausend Euros, habe ich dann die Notbremse gezogen. Ich werde in Zukunft nur noch junge Gebrauchte (bis max. 3 Jahre) mit wenig km auf der Uhr kaufen. Nicht weil ich es finanziell nicht könnte, aber ich will das Spiel nicht mehr mitspielen. Ich bin Privatkunde, kann also nicht auf einen Firmenwagen zurcükgreifen.

Und für uns Privatkunden ist realistischerweise der Neuwagen-Markt von der Golf-Klasse an aufwärts so gut wie tot...

Die Neuwagenpreise haben mittlerweile prohibitiven Charakter und sollen wohl eher der Abschreckung dienen. Selbst bei hohen Nachlässen von 15 oder mehr Prozent stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis einfach nicht mehr - und das schon seit Jahren...

Für mich ergibt sich Folgendes:

Leasing-Rückläufer bieten sich da an: idR gut ausgestattet, gewartet und meist in gutem Zustand. Die Auswahl ist riesig, für jeden ist etwas passendes dabei. Es muss weniger als der halbe Neupreis aufgebracht werden, für den der Privatkunde ja letztlich arbeiten muss. Selbst Jahreswagen werden für 30-40% unter NP angeboten, wie man mehr und mehr sehen kann.

Objektiv spricht absolut nichts gegen einen jungen Gebrauchten mit überschaubarer und nachprüfbarer Historie. In den meisten Fällen wird eine einjährige Garantie mitgegeben. Und für den Fall der Fälle wird eine Reparatur selbst an sensiblen Bereichen weit weniger kosten als man an Wertverlust bei einem Neuwagen zu verzeichnen hat.

Ich halte daher das Risiko für relativ gering, wenn seriöse Verkäufer im Spiel sind.

Viel Spass mit dem "Neuen"

Captalfa

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo,

 

Es ist schwierig zu sagen. Ich persoenlich wuerde den wagen nicht in Betracht ziehen, da zurzeit die 3er touring extrem guenstig als neuwagen zu haben sind:

 

www.apl24.de/neuwagen/bmw/3er-touring/preisliste.php

Also ca. 22% vom deutschen Haendler, frei konfiguriert.

 

Wenn Du jetzt nach Deinen Wunsch konfigurierst, sparst Du wahrscheinlich noch ein paar Euros ein und hast einen Neuwagen - ist doch besser als 14 monate alt.

 

Ich wuerde auch bei 35% nicht schwach werden sonder bei 22% Richtung neuwagen tendieren.

 

Gruss,

Frank

...bekommt er im Internet (dort) auch die 3,9% Finanzierung und "null" Wartezeit für ein möglicherweise tolles/gutes Auto und nicht zu vergessen noch die Überführungskosten :confused:

Alleine die 22% bringen hier nicht so viel, ich finde, das Auto des TE hört sich so recht gut an und mal ehrlich, 15000km und 14 Monate ist wohl gar nix für solch einen Wagen...

Ob der Preis passt kann man doch bei Mobil & Co recht flott prüfen...

Also 37.000 € ist definitiv zuviel

Ich habe für meinen 320d Limo (11 Monate mit 27.000km) 27.900€ bezahlt.

Für den Touring einen Aufschlag von 1.000€ und für die 10.000km einen Aufschlag von 2.000€, dann Solls aber reichen

31.000€ sind doch eher angemessen!

am 27. Oktober 2011 um 8:31

Also 37.000 € finde ich auch ziemlich knackig, wir haben für unseren, welcher 3 Jahre alt ist und 40 tkm gelaufen hat 18.000 € bezahlt, ist zwar nur ein 318d, aber auch sehr gute AUstattung und von der BMW NL Berlin mit 2 Jahren Garantie...

Zitat:

Original geschrieben von rudoph2000

Also 37.000 € ist definitiv zuviel

Ich habe für meinen 320d Limo (11 Monate mit 27.000km) 27.900€ bezahlt.

Für den Touring einen Aufschlag von 1.000€ und für die 10.000km einen Aufschlag von 2.000€, dann Solls aber reichen

31.000€ sind doch eher angemessen!

...hat denn dein Wagen auch exakt diese Ausstattung wie beim TE (schaut recht voll aus)?

...ich halte hier 31000 für so gut wie unmöglich da die meisten Angebote kein Sport oder M Paket haben, 31k wäre über 40% vom LP nach knapp einem Jahr, wenn er es schafft, respekt...

Ich würde auch immer mit Mobile & Co vergleichen...

http://suchen.mobile.de/.../miniSearch.html?...

Die Auswahl ist sehr groß, schaue dich genau um und vergleiche die Autos (wir doch etwas billig er wenn paar mehr KM drauf sind so z.b. >30.000km)...

Die aktuellen Neuwagen-Angebote für den 3er verbieten eigentlich jede Suche nach Vorführ- oder Jahreswagen.

Gebraucht ist gebraucht, welche "kleinen Mängel" da schon erfahren und beseitigt wurden, wird Dir niemand sagen.

Zitat:

Original geschrieben von dcb_dreier

Die aktuellen Neuwagen-Angebote für den 3er verbieten eigentlich jede Suche nach Vorführ- oder Jahreswagen.

Gebraucht ist gebraucht, welche "kleinen Mängel" da schon erfahren und beseitigt wurden, wird Dir niemand sagen.

Kann mich deiner Meinung nur anschließen.

Habe vor drei Wochen einen 320i Touring als Neufahrzeug bestellt - kein Lagerfahrzeug sondern frei konfiguriert.

Listenpreis: € 42.500,00

Hauspreis: € 32.000,00

Auslieferung Mitte Dezember.

Was mich wundert, wenn Privatkunden schon so große Rabatte auf die E90 auslaufmodelle bekommen, bekommen dann Flottenkunden die Fahrzeuge geschenkt, oder werden dafür noch von BMW bezahlt? :D:D

Zitat:

Original geschrieben von novesori

Was mich wundert, wenn Privatkunden schon so große Rabatte auf die E90 auslaufmodelle bekommen, bekommen dann Flottenkunden die Fahrzeuge geschenkt, oder werden dafür noch von BMW bezahlt? :D:D

Die Flottenfahrzeuge nicht, denn die sind ja vorgeshen, um sie als Vorführ- oder Jahreswagen zu verkaufen.

Dazu (Neu- oder Jahreswagen) möchte ich auch etwas beisteuern:

Ich stand vor derselben Frage vor gut zwei Monaten. Okay, da wurden die Neuwagen noch nicht mit über 20% Rabatt verscheuert, aber 20% hat man mir auch angeboten.

Ich wollte diesmal bewußt "volle Hütte", weil ich nicht weiß was die Zukunft bringt und es jetzt finanziell eben ohne Probleme möglich war. Vielleicht sitz ich in ein paar Jahren in einem Polo wegen der ganzen Eurokrise oder so, da kann ich dann wenigstens in Erinnerungen schwelgen. :D

Mit der Ausstattung, wie ich sie haben wollte, landeten wir nach langen Verhandlungen für den Neuwagen dann letztendlich bei 47.000€. Und da war es nur ein 325d. Jetzt habe ich meine Wunschausstattung, und einen 330d, und das für 9.000€ weniger.

Manchmal ist einfach das Ende der Fahnenstange bei einem Preis erreicht, der einen Neuwagen mit der Wunsch motorisierung/ausstattung nicht zulässt. Und dann bin ich gerne bereit, einen Wagen zu fahren der schon ein Jahr oder 1 1/2 Jahre auf dem Buckel hat, dafür aber wirklich alles dabei ist, was ich haben will. Ich kaufe immer Fahrzeuge mit weniger als 20.000km, und damit immer gut gefahren.

Also hier trotz guter Angebote von BMW pauschal auf Jahreswagen zu verzichten ist unsinnig.

Zitat:

Original geschrieben von dcb_dreier

Die aktuellen Neuwagen-Angebote für den 3er verbieten eigentlich jede Suche nach Vorführ- oder Jahreswagen.

Gebraucht ist gebraucht, welche "kleinen Mängel" da schon erfahren und beseitigt wurden, wird Dir niemand sagen.

Auf den Punkt genauso ist es. Lohnt sich einfach nicht. Bin auch am schauen und komme immer wieder zu der erkenntnis, dass sich ein gebrauchter, erst so ab hohen km leistungen bzw Alter lohnt. Find das kein gutes Angebot.

Zitat:

Original geschrieben von rudoph2000

Also 37.000 € ist definitiv zuviel

Ich habe für meinen 320d Limo (11 Monate mit 27.000km) 27.900€ bezahlt.

Für den Touring einen Aufschlag von 1.000€ und für die 10.000km einen Aufschlag von 2.000€, dann Solls aber reichen

31.000€ sind doch eher angemessen!

dann schau dir mal die Ausstattung an..... da ist wirklich alles drin. Für den der es nicht haben will OK aber ich hatte acuh schon einmal so ein Fahrzeug, das ist eine ganz andere Liga da fährst du kompakte Oberklasse anstatt Mittelklasse...

 

lg

Peter

hab ihm juli einen jahreswagen 330d gekauft. ez 06/10 mit 15 tkm. für 34700,- nachgerechneter listenneupreis damals 58000,- selbst wenn ich die ausstattung die ich nich gebraucht hätte (ca 3-4t €) rausrechne liegen zwischen neukauf und gebraucht immer noch locker 8000-9000 euro differenz. man kann sich einen neukauf natürlich schönrechnen ;-) aber wenn dir rabatte beim neuwagen steigen müssen sie ja beim gebrauchtrn auch nachgeben, oder ?

Ich habe rd. 25 Jahre lang Neuwagen gekauft (Passat Variant, als die Kids noch klein waren, später dann diverse BMW, Alfa Romeo und Porsche). Zusammengerechnet über diese gut 25 Jahre habe ich so viel Geld verloren, für das ich ein kleines Haus kaufen könnte.

Warum?

Weil ich der irrigen Idee verfallen war - und auf gewiefte Verkäufer gehört hatte - ich müsste ein neues Auto haben. "...nichts fühlt sich so gut an und riecht so gut wie ein Neuwagen..." und ähnlichen Blödsinn habe ich mir angehört - und vor allem selbst daran geglaubt.....

Vor 2 Jahren, nach dem Verkauf eines 15 Monate alten Porsche Boxster und ebenso vielen versenkten Tausend Euros, habe ich dann die Notbremse gezogen. Ich werde in Zukunft nur noch junge Gebrauchte (bis max. 3 Jahre) mit wenig km auf der Uhr kaufen. Nicht weil ich es finanziell nicht könnte, aber ich will das Spiel nicht mehr mitspielen. Ich bin Privatkunde, kann also nicht auf einen Firmenwagen zurcükgreifen.

Und für uns Privatkunden ist realistischerweise der Neuwagen-Markt von der Golf-Klasse an aufwärts so gut wie tot...

Die Neuwagenpreise haben mittlerweile prohibitiven Charakter und sollen wohl eher der Abschreckung dienen. Selbst bei hohen Nachlässen von 15 oder mehr Prozent stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis einfach nicht mehr - und das schon seit Jahren...

Für mich ergibt sich Folgendes:

Leasing-Rückläufer bieten sich da an: idR gut ausgestattet, gewartet und meist in gutem Zustand. Die Auswahl ist riesig, für jeden ist etwas passendes dabei. Es muss weniger als der halbe Neupreis aufgebracht werden, für den der Privatkunde ja letztlich arbeiten muss. Selbst Jahreswagen werden für 30-40% unter NP angeboten, wie man mehr und mehr sehen kann.

Objektiv spricht absolut nichts gegen einen jungen Gebrauchten mit überschaubarer und nachprüfbarer Historie. In den meisten Fällen wird eine einjährige Garantie mitgegeben. Und für den Fall der Fälle wird eine Reparatur selbst an sensiblen Bereichen weit weniger kosten als man an Wertverlust bei einem Neuwagen zu verzeichnen hat.

Ich halte daher das Risiko für relativ gering, wenn seriöse Verkäufer im Spiel sind.

Viel Spass mit dem "Neuen"

Captalfa

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Gutes Angebot ? Jahreswagen BMW 320D Touring - 15.000 km - 14 Monate - 37.000 €