ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Insignia B Facelift

Insignia B Facelift

Opel Insignia B
Themenstarteram 9. Oktober 2018 um 19:45
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:24:47 Uhr:

Zitat:

@signaturv50 schrieb am 10. Oktober 2019 um 10:47:19 Uhr:

Wie es mit dem Insignia weiter geht, dürfte auch von der Stellung Opels in der PSA Gruppe abhängen. Anfänglich hieß es ja, jetzt macht Opel nur das, was Frankreich befiehlt. Und als die Pläne rauskamen, wofür Opel/Vauxhall künftig zuständig sei, war die Begeisterung bei den Opel Fans ebenfalls arg gebremst. Neue Sitze, neue Schaltgetriebe, Optimierung der Produktion etc. Als Highlight der Wasserstoffantrieb, der irgendwie nicht so richtig zünden will. Doch dann brachte Opel schwarze Zahlen und der Grandland kam nach Eisenach. Außerdem soll Opel den 1.6 Pure Tech auf 48V Elektrik umstellen. Und immer wieder ist die Rede von einem neuen 1.5 Benziner, den Opel angeblich entwickeln soll.

Natürlich wird Carlos Tavares so geschickt sein, dass es nicht zu offensichtlich wird, aber offenbar hat er erkannt, dass die Leute in Rüsselsheim was drauf haben, wenn man sie lässt. Und vielleicht sind sie sogar besser, als die Leute von Peugeot. Man hört ja immer wieder, dass französische Motoren angeblich ziemlich verbaut sein sollen. Angeblich verlaufen da Schläuche und Kabel kreuz und quer und irgendwie planlos. Sowas hört man sogar von eingefleischten Peugeot- und Citroën Fans. Vielleicht sind das solche Dinge, die Tavares auch vor dem Opel Deal bewusst waren und er wollte „frischen Wind“ in den Laden bringen. Mal schauen, inwieweit dann Opel auch künftig direkt Einfluss nehmen kann auf die komplexeren Entscheidungen.

Da lag ich gerade fast vor Lachen gerade auf dem Boden.

Sorry aber allein die Polemik da drin: Aber dann kamen schwarze Zahlen und.... :D

Ja und was...? Was wurde tatsächlich bisher geliefert?

Fuel Cell - richtig. Werbegag nicht mehr. Quasi tot und auch keine relevante Chance in Zukunft.

Neue Schaltgetriebe - so nicht richtig. Man ist für Schaltgetriebe verantwortlich hieß es doch. Neues? Haben sie doch erst kurz vor Opelübernahme eingeführt. Man entwickelt sicher nichts wieder komplett neu hier.

Und paar Infos über französische Kreativität beim Motorpackaging aus Foren und vllt paar Low Level Ingenieurskumpels bewegen Carlos sicher nicht zu dem Gedanke: Die bei Opel haben schon was drauf.

Zumal die Powertrain Leute doch längst weg sind oder jetzt bei Segula ;)

 

Immer wieder lustig wie heil manch einer sich die Opel Welt malt :)

Okay, mittlerweile hat sich ja hier rumgesprochen, dass dein Glas noch nicht mal halb voll ist, es liegt in Scherben irgendwo im Altglas-Container.

Nur weil andere deinen wie auch immer entstandenen Hass auf Opel nicht teilen, muss du das nicht als „wie heil sich manch einer die Opel Welt malt“ darstellen.

Was ist passiert? Hat dir vor Jahren mal ein Opel Händler kein Bonbon gegeben oder gab‘s keine 50% Rabatt auf den Listenpreis, oder woher kommt diese Einstellung? Komisch, dass du einen Opel fährst. Ist das so eine Art Selbstkasteiung?

Ich fahre KEINEN Opel und gönne mir daher eine vollkommen nüchterne , neutrale Betrachtungsweise. Die übrigens aus dem Zusammentragen von verschiedenen Quellen entsteht. Ich habe kein Opel-Poster in der Garage und keine Foto von einem 78er Manta auf dem Nachttisch, das ich immer sehnsüchtig anstarre „ja früher war alles besser“. Mir hat Opel nicht den IAA Besuch finanziert. Mir ist es vollkommen egal, ob der Laden morgen vor die Wand fährt. Ich habe keine persönliche Beziehung zu Opel. Aber ich nehme eben auch die Informationen auf, die die positive Entwicklung von Opel beschreiben. Aus verschiedensten Blickwinkeln. Darum kann ich diese permanent pessimistische Haltung nicht nachvollziehen.

4012 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4012 Antworten

Die Unterschiede zu unseren Nachbarn sind wirklich überraschend. Die Schweizer haben den 1.5 Diesel nicht mit Automatik, die Österreicher schon, aber dafür nur den GSi als Benziner. Trotz Alpen haben beide nur den GSi als Allrad.

Zitat:

@BMWizzle schrieb am 16. September 2020 um 20:51:27 Uhr:

Dafür 120 Tempolimit ;-p

Wo ist das Problem?

Zitat:

@FirefighterME4 schrieb am 16. September 2020 um 20:41:27 Uhr:

nebenbei bemerkt finde ich die holländische PRL auch deutlich hübscher, leider!

Das sind sie schon länger.

Gibt es eigentlich einen offiziellen Präsentationstermin beim allen Händlern oder treffen die Modelle einfach so nach und nach ein?

Testen die Niederländer eigentlich die Zuglast mit anderen Steigungen? Okay, 12 % Steigung in den Niederlanden zu finden, ist schon schwer genug, da müsste man schon einen Deich hochfahren :D

Oder die messen in Flevoland unter dem Meeresspiegel. Wie kann man sonst die Abweichungen bei den Zuglasten erklären?

Die Preisliste ist wirklich ganz nett aufgemacht. Einschließlich der Tipps von Jelle :D Aber bei den Fotos hätte man sich mehr Mühe geben können. Ab Seite 2 haben alle noch die alten Scheinwerfer.

Zitat:

@opel-infos schrieb am 17. September 2020 um 00:10:40 Uhr:

Zitat:

@FirefighterME4 schrieb am 16. September 2020 um 20:41:27 Uhr:

nebenbei bemerkt finde ich die holländische PRL auch deutlich hübscher, leider!

Das sind sie schon länger.

Vor allem ist die Kiste in Holland offensichtlich sau teuer :confused:

Zitat:

@premutos666 schrieb am 17. Sept. 2020 um 10:55:40 Uhr:

Vor allem ist die Kiste in Holland offensichtlich sau teuer ??

Da muss man den Nettopreis berücksichtigen.

Zitat:

@signaturv50 schrieb am 17. September 2020 um 10:01:28 Uhr:

Testen die Niederländer eigentlich die Zuglast mit anderen Steigungen?

Haben die welche:D

Zitat:

@CalibraDTMV6 schrieb am 17. September 2020 um 20:27:19 Uhr:

Zitat:

@signaturv50 schrieb am 17. September 2020 um 10:01:28 Uhr:

Testen die Niederländer eigentlich die Zuglast mit anderen Steigungen?

Haben die welche:D

Klar, jeden Winter und Sommer nach Österreich und Italien. Das ist deren Teststrecke.

Mal schauen wie sich der neue GSI fährt.

Ab 09.10. sollte er bei mir vor der Tür stehen.

MfG

rally-baer

4x4 Diesel ist verfügbar; leider auch ohne Standheizung

Auch für den GSi?

Mit mehr Leistung als die 174 PS?

Ich finde dazu nichts...

Tja, ein wenig stehe ich ziemlich ratlos vor der Diskussion hier. Warum? Nun ja, jeder hat ja so seine ganz eigenen Anforderungen. Meine z. B. sind folgende:

Vielfahrer (vor Corona ca. 60.000 km pro Jahr) und daraus resultierend wissend: Nach 3 bis 4 Jahren (also um ca. 200.000 km) werden Reparaturen wahrscheinlicher - und teuer. Und der erzielbare Verkaufspreis für ein Gebrauchtfahrzeug mit solcher Fahrleistung ist auch nur überschaubar.

Vor einigen Jahren habe ich mir einen Insignia A als Jahreswagen mit gut 20.000 km auf der Uhr gekauft und 3 Jahre später mit über 200.000 km verkauft. Mängel? Keine. Komfort? Sehr gut! Kosten? Das im Betrieb billigste Auto, das ich jemals gefahren habe.

Nachdem nun mein aktueller SEAT Ateca den gleichen Tachostand erreicht hat, war für mich wieder "Entscheidung" angesagt. Und da war - auch in Anbetracht der für meine Berufsgruppe extremen Rabatte - sehr schnell klar, dass es ein Insignia wird. Warum? Hier die wichtigsten Gründe:

1) Optik: Mir gefällt das Fahrzeug aus jedem Blickwinkel ganz hervorragend (wird ein Grand Sport in blau, wie auf den aktuellen PR-Fotos)

2) Vermutlich eines der letzten Autos seiner Klasse mit nicht volldigitalem Display. Die Opel-Lösung finde ich echt schön.

3) Großartige Sitze

4) Ordentliche (wenn auch nicht wirklich berauschende) Maschine (Diesel mit 174 PS).

5) Die Möglichkeit, mich für 4 Jahre und bis zu 200.000 km gegen unliebsame Überraschungen und Kosten abzusichern.

Ansonsten hat die Karre fast volle Hütte. In Verbindung mit der ohnehin schon umfangreichen Ultimate-Ausstattung und dem günstigen Kaufpreis kann man da nicht viel verkehrt machen. Ansonsten hielt ich Opel schon immer für eine sympathische (wenn auch marketingtechnisch überwiegend miserabel agierende) Marke.

In diesem Sinne: Ich wünsche ein schönes Wochenende!

Darf man fragen wie man in einem Jahr auf 60k km kommt? Nur Interessehalber

Zitat:

@flosvr schrieb am 26. September 2020 um 15:38:22 Uhr:

Darf man fragen wie man in einem Jahr auf 60k km kommt? Nur Interessehalber

Das schaffst Du, wenn Du selbständig bist und Dein Betätigungsfeld die Bundesländer Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen sind und Dein Vertragspartner im nördlichen Bayern ansässig ist :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen