ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Insignia B Facelift

Insignia B Facelift

Opel Insignia B
Themenstarteram 9. Oktober 2018 um 19:45
Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:24:47 Uhr:

Zitat:

@signaturv50 schrieb am 10. Oktober 2019 um 10:47:19 Uhr:

Wie es mit dem Insignia weiter geht, dürfte auch von der Stellung Opels in der PSA Gruppe abhängen. Anfänglich hieß es ja, jetzt macht Opel nur das, was Frankreich befiehlt. Und als die Pläne rauskamen, wofür Opel/Vauxhall künftig zuständig sei, war die Begeisterung bei den Opel Fans ebenfalls arg gebremst. Neue Sitze, neue Schaltgetriebe, Optimierung der Produktion etc. Als Highlight der Wasserstoffantrieb, der irgendwie nicht so richtig zünden will. Doch dann brachte Opel schwarze Zahlen und der Grandland kam nach Eisenach. Außerdem soll Opel den 1.6 Pure Tech auf 48V Elektrik umstellen. Und immer wieder ist die Rede von einem neuen 1.5 Benziner, den Opel angeblich entwickeln soll.

Natürlich wird Carlos Tavares so geschickt sein, dass es nicht zu offensichtlich wird, aber offenbar hat er erkannt, dass die Leute in Rüsselsheim was drauf haben, wenn man sie lässt. Und vielleicht sind sie sogar besser, als die Leute von Peugeot. Man hört ja immer wieder, dass französische Motoren angeblich ziemlich verbaut sein sollen. Angeblich verlaufen da Schläuche und Kabel kreuz und quer und irgendwie planlos. Sowas hört man sogar von eingefleischten Peugeot- und Citroën Fans. Vielleicht sind das solche Dinge, die Tavares auch vor dem Opel Deal bewusst waren und er wollte „frischen Wind“ in den Laden bringen. Mal schauen, inwieweit dann Opel auch künftig direkt Einfluss nehmen kann auf die komplexeren Entscheidungen.

Da lag ich gerade fast vor Lachen gerade auf dem Boden.

Sorry aber allein die Polemik da drin: Aber dann kamen schwarze Zahlen und.... :D

Ja und was...? Was wurde tatsächlich bisher geliefert?

Fuel Cell - richtig. Werbegag nicht mehr. Quasi tot und auch keine relevante Chance in Zukunft.

Neue Schaltgetriebe - so nicht richtig. Man ist für Schaltgetriebe verantwortlich hieß es doch. Neues? Haben sie doch erst kurz vor Opelübernahme eingeführt. Man entwickelt sicher nichts wieder komplett neu hier.

Und paar Infos über französische Kreativität beim Motorpackaging aus Foren und vllt paar Low Level Ingenieurskumpels bewegen Carlos sicher nicht zu dem Gedanke: Die bei Opel haben schon was drauf.

Zumal die Powertrain Leute doch längst weg sind oder jetzt bei Segula ;)

 

Immer wieder lustig wie heil manch einer sich die Opel Welt malt :)

Okay, mittlerweile hat sich ja hier rumgesprochen, dass dein Glas noch nicht mal halb voll ist, es liegt in Scherben irgendwo im Altglas-Container.

Nur weil andere deinen wie auch immer entstandenen Hass auf Opel nicht teilen, muss du das nicht als „wie heil sich manch einer die Opel Welt malt“ darstellen.

Was ist passiert? Hat dir vor Jahren mal ein Opel Händler kein Bonbon gegeben oder gab‘s keine 50% Rabatt auf den Listenpreis, oder woher kommt diese Einstellung? Komisch, dass du einen Opel fährst. Ist das so eine Art Selbstkasteiung?

Ich fahre KEINEN Opel und gönne mir daher eine vollkommen nüchterne , neutrale Betrachtungsweise. Die übrigens aus dem Zusammentragen von verschiedenen Quellen entsteht. Ich habe kein Opel-Poster in der Garage und keine Foto von einem 78er Manta auf dem Nachttisch, das ich immer sehnsüchtig anstarre „ja früher war alles besser“. Mir hat Opel nicht den IAA Besuch finanziert. Mir ist es vollkommen egal, ob der Laden morgen vor die Wand fährt. Ich habe keine persönliche Beziehung zu Opel. Aber ich nehme eben auch die Informationen auf, die die positive Entwicklung von Opel beschreiben. Aus verschiedensten Blickwinkeln. Darum kann ich diese permanent pessimistische Haltung nicht nachvollziehen.

4012 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4012 Antworten

England gebe ich dir Recht. Aber zu dem aktuellen Absatz des Fahrzeugs:

 

http://carsalesbase.com/.../

 

Und außer UK - welcher Einzelmarkt soll größer sein als Deutschland?

Südeuropa kauft also 5m Limos?

Warum sind hier dann fast nur Kleinwagen auf den Top Rängen?

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 10. Okt. 2019 um 10:12:35 Uhr:

Warum sind hier dann fast nur Kleinwagen auf den Top Rängen?

Weil hier die Parkplätze zu klein sind.... :p

Also abwarten. Erst mal schauen, welche Überraschungen das FL parat hält.

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 10. Oktober 2019 um 10:12:35 Uhr:

England gebe ich dir Recht. Aber zu dem aktuellen Absatz des Fahrzeugs:

http://carsalesbase.com/.../

Und außer UK - welcher Einzelmarkt soll größer sein als Deutschland?

Südeuropa kauft also 5m Limos?

Warum sind hier dann fast nur Kleinwagen auf den Top Rängen?

Und trotzdem kaufen die zusammen deutlich mehr Insignia´s wie die Deutschen und dafür entschieden weniger "Premium" Schleudern wie die Deutschen... :)

Das Gefälle sieht man auch schon in den neuen Bundesländern, dort fahren entschieden weniger "Premium" Fahrzeuge rum wie in den alten Bundesländern im Westen.

Bei einer sinnvollen Gesamtbetrachtung geht es ja auch nicht um Einzelmärkte, sondern um Chancen eine rentable Stückzahl insgesamt zu erreichen!

Der SUV / CUV Boom ist ebenfalls wie die "Premium" Vorliebe vieler Landsleute eine völlig irrationale Sache...

Aber zurück zum Facelift, wie ich finde war / ist die größte Überraschung der komplett neue 2l Diesel und der neue 2l Turbo... Hätte ich nach dem Astra-K Facelift jetzt so nicht erwartet! Wozu auch immer GM komplett neue 2l Diesel braucht, wenn man den europäischen Markt eigentlich abgeschrieben hat... :confused:

Das war ja die letzten 20 Jahre immer so bei Opel / GM! Kaum hat man was Neues eingeführt, kam auch schon wieder die Drehung um 180°, damit konnte man natürlich nicht profitabel sein oder werden...

Wie es mit dem Insignia weiter geht, dürfte auch von der Stellung Opels in der PSA Gruppe abhängen. Anfänglich hieß es ja, jetzt macht Opel nur das, was Frankreich befiehlt. Und als die Pläne rauskamen, wofür Opel/Vauxhall künftig zuständig sei, war die Begeisterung bei den Opel Fans ebenfalls arg gebremst. Neue Sitze, neue Schaltgetriebe, Optimierung der Produktion etc. Als Highlight der Wasserstoffantrieb, der irgendwie nicht so richtig zünden will. Doch dann brachte Opel schwarze Zahlen und der Grandland kam nach Eisenach. Außerdem soll Opel den 1.6 Pure Tech auf 48V Elektrik umstellen. Und immer wieder ist die Rede von einem neuen 1.5 Benziner, den Opel angeblich entwickeln soll.

Natürlich wird Carlos Tavares so geschickt sein, dass es nicht zu offensichtlich wird, aber offenbar hat er erkannt, dass die Leute in Rüsselsheim was drauf haben, wenn man sie lässt. Und vielleicht sind sie sogar besser, als die Leute von Peugeot. Man hört ja immer wieder, dass französische Motoren angeblich ziemlich verbaut sein sollen. Angeblich verlaufen da Schläuche und Kabel kreuz und quer und irgendwie planlos. Sowas hört man sogar von eingefleischten Peugeot- und Citroën Fans. Vielleicht sind das solche Dinge, die Tavares auch vor dem Opel Deal bewusst waren und er wollte „frischen Wind“ in den Laden bringen. Mal schauen, inwieweit dann Opel auch künftig direkt Einfluss nehmen kann auf die komplexeren Entscheidungen.

Zitat:

Aber zurück zum Facelift, wie ich finde war / ist die größte Überraschung der komplett neue 2l Diesel und der neue 2l Turbo... Hätte ich nach dem Astra-K Facelift jetzt so nicht erwartet! Wozu auch immer GM komplett neue 2l Diesel braucht, wenn man den europäischen Markt eigentlich abgeschrieben hat... :confused:

Das war ja die letzten 20 Jahre immer so bei Opel / GM! Kaum hat man was Neues eingeführt, kam auch schon wieder die Drehung um 180°, damit konnte man natürlich nicht profitabel sein oder werden...

Den neuen 2.0er Diesel wird ja auch bei Cadillac eingesetzt.

Zitat:

@MW1980 schrieb am 10. Oktober 2019 um 10:35:16 Uhr:

 

Und trotzdem kaufen die zusammen deutlich mehr Insignia´s wie die Deutschen und dafür entschieden weniger "Premium" Schleudern wie die Deutschen... :)

Also so toll wie es hier dargestellt wird, verkauft der Insignia sich nicht UK. Bei Vauxhall sind nämlich jüngst Insignia Sports Tourer und Country Tourer mangels Nachfrage komplett ausm Programm geflogen. Ich glaube hinsichtlich dessen nicht gerade, dass aber ausgerechnet der Grand Sport dann der Gassenhauer in UK ist. Und daher gehe ich davon aus, dass das Facelift beim Insignia auch sehr moderat ausfallen wird und im allerbesten Falle nicht so eine "Verschlimmbersserung" bei der Astra FL wird. Man ist ja schon mit wenig zufrieden mittlerweile.

Und das Interview mit Lohscheller in der Auto Motor und Sport hier klingt auch nicht wirklich beruhigend hinsichtlich eines Insignia-Nachfolgers in der Form einer klassischen Limousine:

AMS: "Von Ihrem SUV Grandland X haben sie im ersten Halbjahr 2019 rund 59.000 Stück verkauft, vom Insignia nur rund 29.500 Exemplare. Wenn Sie sich diesen Rückgang im klassischen Segment der Mittelklasse anschauen: Wird der Insignia überhaupt einen direkten Nachfolger bekommen?"

Lohscheller: "Die Welt ändert sich. Der SUV wird zum Mainstream. Wie ein Insignia-Nachfolger aussehen wird, ist noch nicht in Stein gemeißelt, (...). Opel hat immer wieder innovative neue Fahrzeugkonzepte in den Markt gebracht. Denken Sie an Meriva, Signum, Frontera, Zafira. Solche neuen Konzepte schauen wir uns auch für die Zukunft an."

Ja genau Herr Lohscheller, ganz tolle neue Fahrzeugkonzepte. Vor allem der Meriva, der Signum und der Frontera. Alle absolute Knaller auf dem ganzen Erdball gewesen und millionenfach verkauft... *hüstel*

Auf gut Deutsch: Wenn der Insignia-Nachfolger in die gleiche Kerbe schlägt, na dann gute Nacht Marie...

Zitat:

@signaturv50 schrieb am 10. Oktober 2019 um 10:47:19 Uhr:

Wie es mit dem Insignia weiter geht, dürfte auch von der Stellung Opels in der PSA Gruppe abhängen. Anfänglich hieß es ja, jetzt macht Opel nur das, was Frankreich befiehlt. Und als die Pläne rauskamen, wofür Opel/Vauxhall künftig zuständig sei, war die Begeisterung bei den Opel Fans ebenfalls arg gebremst. Neue Sitze, neue Schaltgetriebe, Optimierung der Produktion etc. Als Highlight der Wasserstoffantrieb, der irgendwie nicht so richtig zünden will. Doch dann brachte Opel schwarze Zahlen und der Grandland kam nach Eisenach. Außerdem soll Opel den 1.6 Pure Tech auf 48V Elektrik umstellen. Und immer wieder ist die Rede von einem neuen 1.5 Benziner, den Opel angeblich entwickeln soll.

Natürlich wird Carlos Tavares so geschickt sein, dass es nicht zu offensichtlich wird, aber offenbar hat er erkannt, dass die Leute in Rüsselsheim was drauf haben, wenn man sie lässt. Und vielleicht sind sie sogar besser, als die Leute von Peugeot. Man hört ja immer wieder, dass französische Motoren angeblich ziemlich verbaut sein sollen. Angeblich verlaufen da Schläuche und Kabel kreuz und quer und irgendwie planlos. Sowas hört man sogar von eingefleischten Peugeot- und Citroën Fans. Vielleicht sind das solche Dinge, die Tavares auch vor dem Opel Deal bewusst waren und er wollte „frischen Wind“ in den Laden bringen. Mal schauen, inwieweit dann Opel auch künftig direkt Einfluss nehmen kann auf die komplexeren Entscheidungen.

Da lag ich gerade fast vor Lachen gerade auf dem Boden.

Sorry aber allein die Polemik da drin: Aber dann kamen schwarze Zahlen und.... :D

Ja und was...? Was wurde tatsächlich bisher geliefert?

Fuel Cell - richtig. Werbegag nicht mehr. Quasi tot und auch keine relevante Chance in Zukunft.

Neue Schaltgetriebe - so nicht richtig. Man ist für Schaltgetriebe verantwortlich hieß es doch. Neues? Haben sie doch erst kurz vor Opelübernahme eingeführt. Man entwickelt sicher nichts wieder komplett neu hier.

Und paar Infos über französische Kreativität beim Motorpackaging aus Foren und vllt paar Low Level Ingenieurskumpels bewegen Carlos sicher nicht zu dem Gedanke: Die bei Opel haben schon was drauf.

Zumal die Powertrain Leute doch längst weg sind oder jetzt bei Segula ;)

 

Immer wieder lustig wie heil manch einer sich die Opel Welt malt :)

Ist opel nicht verantworlich für einen neuen 1.6er-Motor ?

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:24:47 Uhr:

Zitat:

@signaturv50 schrieb am 10. Oktober 2019 um 10:47:19 Uhr:

Wie es mit dem Insignia weiter geht, dürfte auch von der Stellung Opels in der PSA Gruppe abhängen. Anfänglich hieß es ja, jetzt macht Opel nur das, was Frankreich befiehlt. Und als die Pläne rauskamen, wofür Opel/Vauxhall künftig zuständig sei, war die Begeisterung bei den Opel Fans ebenfalls arg gebremst. Neue Sitze, neue Schaltgetriebe, Optimierung der Produktion etc. Als Highlight der Wasserstoffantrieb, der irgendwie nicht so richtig zünden will. Doch dann brachte Opel schwarze Zahlen und der Grandland kam nach Eisenach. Außerdem soll Opel den 1.6 Pure Tech auf 48V Elektrik umstellen. Und immer wieder ist die Rede von einem neuen 1.5 Benziner, den Opel angeblich entwickeln soll.

Natürlich wird Carlos Tavares so geschickt sein, dass es nicht zu offensichtlich wird, aber offenbar hat er erkannt, dass die Leute in Rüsselsheim was drauf haben, wenn man sie lässt. Und vielleicht sind sie sogar besser, als die Leute von Peugeot. Man hört ja immer wieder, dass französische Motoren angeblich ziemlich verbaut sein sollen. Angeblich verlaufen da Schläuche und Kabel kreuz und quer und irgendwie planlos. Sowas hört man sogar von eingefleischten Peugeot- und Citroën Fans. Vielleicht sind das solche Dinge, die Tavares auch vor dem Opel Deal bewusst waren und er wollte „frischen Wind“ in den Laden bringen. Mal schauen, inwieweit dann Opel auch künftig direkt Einfluss nehmen kann auf die komplexeren Entscheidungen.

Da lag ich gerade fast vor Lachen gerade auf dem Boden.

Sorry aber allein die Polemik da drin: Aber dann kamen schwarze Zahlen und.... :D

Ja und was...? Was wurde tatsächlich bisher geliefert?

Fuel Cell - richtig. Werbegag nicht mehr. Quasi tot und auch keine relevante Chance in Zukunft.

Neue Schaltgetriebe - so nicht richtig. Man ist für Schaltgetriebe verantwortlich hieß es doch. Neues? Haben sie doch erst kurz vor Opelübernahme eingeführt. Man entwickelt sicher nichts wieder komplett neu hier.

Und paar Infos über französische Kreativität beim Motorpackaging aus Foren und vllt paar Low Level Ingenieurskumpels bewegen Carlos sicher nicht zu dem Gedanke: Die bei Opel haben schon was drauf.

Zumal die Powertrain Leute doch längst weg sind oder jetzt bei Segula ;)

 

Immer wieder lustig wie heil manch einer sich die Opel Welt malt :)

Okay, mittlerweile hat sich ja hier rumgesprochen, dass dein Glas noch nicht mal halb voll ist, es liegt in Scherben irgendwo im Altglas-Container.

Nur weil andere deinen wie auch immer entstandenen Hass auf Opel nicht teilen, muss du das nicht als „wie heil sich manch einer die Opel Welt malt“ darstellen.

Was ist passiert? Hat dir vor Jahren mal ein Opel Händler kein Bonbon gegeben oder gab‘s keine 50% Rabatt auf den Listenpreis, oder woher kommt diese Einstellung? Komisch, dass du einen Opel fährst. Ist das so eine Art Selbstkasteiung?

Ich fahre KEINEN Opel und gönne mir daher eine vollkommen nüchterne , neutrale Betrachtungsweise. Die übrigens aus dem Zusammentragen von verschiedenen Quellen entsteht. Ich habe kein Opel-Poster in der Garage und keine Foto von einem 78er Manta auf dem Nachttisch, das ich immer sehnsüchtig anstarre „ja früher war alles besser“. Mir hat Opel nicht den IAA Besuch finanziert. Mir ist es vollkommen egal, ob der Laden morgen vor die Wand fährt. Ich habe keine persönliche Beziehung zu Opel. Aber ich nehme eben auch die Informationen auf, die die positive Entwicklung von Opel beschreiben. Aus verschiedensten Blickwinkeln. Darum kann ich diese permanent pessimistische Haltung nicht nachvollziehen.

Glückwunsch zu dieser Stellungnahme !

Denke da werden Dir die meisten Zustimmung!

Zitat:

@signaturv50 schrieb am 10. Oktober 2019 um 23:40:22 Uhr:

Zitat:

@Bermonto09 schrieb am 10. Oktober 2019 um 18:24:47 Uhr:

 

 

Da lag ich gerade fast vor Lachen gerade auf dem Boden.

Sorry aber allein die Polemik da drin: Aber dann kamen schwarze Zahlen und.... :D

Ja und was...? Was wurde tatsächlich bisher geliefert?

Fuel Cell - richtig. Werbegag nicht mehr. Quasi tot und auch keine relevante Chance in Zukunft.

Neue Schaltgetriebe - so nicht richtig. Man ist für Schaltgetriebe verantwortlich hieß es doch. Neues? Haben sie doch erst kurz vor Opelübernahme eingeführt. Man entwickelt sicher nichts wieder komplett neu hier.

Und paar Infos über französische Kreativität beim Motorpackaging aus Foren und vllt paar Low Level Ingenieurskumpels bewegen Carlos sicher nicht zu dem Gedanke: Die bei Opel haben schon was drauf.

Zumal die Powertrain Leute doch längst weg sind oder jetzt bei Segula ;)

 

Immer wieder lustig wie heil manch einer sich die Opel Welt malt :)

Okay, mittlerweile hat sich ja hier rumgesprochen, dass dein Glas noch nicht mal halb voll ist, es liegt in Scherben irgendwo im Altglas-Container.

Nur weil andere deinen wie auch immer entstandenen Hass auf Opel nicht teilen, muss du das nicht als „wie heil sich manch einer die Opel Welt malt“ darstellen.

Was ist passiert? Hat dir vor Jahren mal ein Opel Händler kein Bonbon gegeben oder gab‘s keine 50% Rabatt auf den Listenpreis, oder woher kommt diese Einstellung? Komisch, dass du einen Opel fährst. Ist das so eine Art Selbstkasteiung?

Ich fahre KEINEN Opel und gönne mir daher eine vollkommen nüchterne , neutrale Betrachtungsweise. Die übrigens aus dem Zusammentragen von verschiedenen Quellen entsteht. Ich habe kein Opel-Poster in der Garage und keine Foto von einem 78er Manta auf dem Nachttisch, das ich immer sehnsüchtig anstarre „ja früher war alles besser“. Mir hat Opel nicht den IAA Besuch finanziert. Mir ist es vollkommen egal, ob der Laden morgen vor die Wand fährt. Ich habe keine persönliche Beziehung zu Opel. Aber ich nehme eben auch die Informationen auf, die die positive Entwicklung von Opel beschreiben. Aus verschiedensten Blickwinkeln. Darum kann ich diese permanent pessimistische Haltung nicht nachvollziehen.

Ich denke ich habe schon in der Vergangenheit des öfteren erklärt was bspw ich so für Quellen habe - und daher weiß wie groß die Diskrepanz zwischen den 'Quellen' die hier meist genutzt werden und der Realität ist. Da ist das Glas nicht leer, voll, zerschmettert (nette Verbildlichung übrigens ;) ) - sondern das Glas ist ein Glas und kein gefüllter Weinkrug.

Ich gönne ja jedem diesen Glauben an die überlegenen Opel-Leistungen im Konzern, die zukünftige Führerschaft im Konzernverbund und der glorreiche Platz an der Sonne...

Aber doch bitte nicht so überschwänglich vorbei an der Realität ;)

 

Und da ich hier keine Likes und Freunde suche ist mir auch ziemlich egal, dass man hier nicht gern an die Realität erinnert wird :)

Bitte nicht immer alles zitieren - wird unübersichtlich

Drei Motoren kann man mittlerweile bestätigen fürs Facelift:

1.4T und 1.5D (90 kW) vom Astra und einen neuen 2.0T.

Hurra, endlich ein 3-Zylinder Diesel. :p

Das war zu erwarten.

Naja hier wird es ja immerhin nur die Basis sein und nicht alternativlos :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen