ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Innenraumqualität und Verarbeitung (speziell Cockpit)

Innenraumqualität und Verarbeitung (speziell Cockpit)

Mercedes E-Klasse S213
Themenstarteram 23. April 2018 um 21:04

Servus Forenten,

Ich bin ja Mercedes durchaus wohlgewollt, und in der Summe aller Eigenschaften ist mein s213 E200 ein für meine Anforderungen auch sehr gutes Auto. Dennoch vergleicht man innerlich die Fahrzeuge von Freunden und Verwandten mit seinem eigenen. Und da stößt mir eine Sache mittlerweile mächtig auf. Und zwar wie der Titel schon sagt, die Verarbeitung und Qualitätsanmutung im Innenraum. Hier spreche ich zunächst mal nur vom Cockpit. In den letzten 2-3 Wochen saß ich im brandneuen Tiguan, A4, A6 und Seat Cupra. Und gerade heute waren wir zur Probefahrt mit dem neuen CX5 (Mazda) als evtl neues Auto für meine Frau.

Vorab: Mein s213 steckt mit der Ambientebeleuchtung, Widescreen, riesigem Navi-Display und der Aufgeräumtheit optisch (!) alle in die Tasche. Da möchte ich mit keinem tauschen. Was bei allen anderen Fahrzeugen aber mindestens eine Klasse besser ist, ist die Haptik wenn man mit der Hand oder den Fingern irgendwo draufdrückt. Da knirscht und knistert meiner wie ein Lagerfeuer. Während der Fahrt hört man davon gelegentlich etwas, gerade bei Temperaturunterschieden, aber das ist ein anderes Thema.

Bei allen anderen Fahrzeugen gar nichts, absolute Stille und das Gefühl von Robustheit.

Um mal einen Eindruck zu bekommen hab ich zwei Videos gemacht, schaut es euch an.

Mazda CX5 2018: https://youtu.be/BCPNBcLqwjU

Mercedes s213 2016: https://youtu.be/5D3Ucz6ijlk

Mir ist vollkommen klar das jedes Auto eine Fülle von Disziplinen meistern muss, und Mercedes nicht bei jeder Disziplin Sieger sein kann. Aber gerade im Cockpit wo am meisten rumgetatscht und der Eindruck von Qualität vermittelt werden soll fängt man an zu schludern? Wie kann das sein? Das Mercedes mir den Wagen ruhigstellt halte ich mal für ausgeschlossen.

Freue mich über ein paar Meinungen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Trias666 schrieb am 25. April 2018 um 06:34:14 Uhr:

Kann man nicht einfach mal froh sein, dass man ein Produkt so nutzen kann wie es vorgesehen ist, ohne dass es Probleme macht und nicht andauernd nach etwas sucht, worüber man sich künstlich aufregen will?

Naja, scheint anscheinend ein typisch deutsches Problem zu sein. Ich habe jetzt einige Jahre im Ausland gelebt und dort habe ich gemerkt, dass keiner so über seine einheimischen Produkte jammert, wie der Deutsche. Und jammern kann man in Deutschland gut. Aber anstelle mal das Problem anzugehen und wie in diesem Fall einfach zu sagen, "So, wenn mich was stört sehe ich zu, dass das Problem behoben wird.", wird lieber in epischen Diskussionen darüber sinniert, wie schlecht doch alles ist, in der Hoffnung eine Leidensgemeinschaft bilden zu können. Mir erschließt sich der Grund dafür nicht, weil man dadurch an seiner Situation aber auch null ändern wird. Und was mir auch sehr auffällt ist, wenn man mal in einer etwas größeren Gruppe nicht unbedingt der allgemeinen Meinung zustimmt, wird man schnell von Einzelnen in die Ecke des angeblich unwissenden Deppen gestellt. Doch eines sollte man immer bedenken, nicht immer der, der am lautesten trommelt ist das Genie, sondern oftmals der, der auch in der Lage ist ein Lied zu spielen.

175 weitere Antworten
Ähnliche Themen
175 Antworten

Das drücken auf die Plasteleiste erzeugt Geräusche, auch die Einfassung der Fensterheber. Aber die Probleme mit den Armauflagen habe ich nicht und das würde ich beanstanden, dass ist nicht normal. Ich vermute es ist tatsächlich dem Umstand geschuldet, dass die Leisten zu minderwertig sind, das konnte MB bis zur letzten Baureihe besser.

Also mein Herz schlägt schon für den Stern und ich habe auch eine Mercedesbrille auf.

Dein Video hat mich eben aber sehr erschreckt. Kann das fast gar nicht glauben, sowas kann MB doch nicht ausliefern.

Durfte selbst mal den 350e testen, der ist ja vom Motor still und da fiel mir kein Geknarze auf. Ich war aber mehr vom Drive Pilot abgelenkt und habe nicht überall gedrückt.

Hoffe dein :) kann da etwas richten.

mfg Wiesel

Hab eben ein Video gemacht, FEA hatte mich neugierig gemacht. Hatte mich richtig in‘s Zeug gelegt, um Knatschen zu erzeugen - als ich es mir grad nochmal angeschaut hab dachte ich: wenn ich den Kerl erwische, der meinen Innenraum so maltretiert:D Hochladen des Videos bei MOTOR-TALK funktioniert nicht. Mein Feedback: Die Geräusche bei dir @FEA sind völlig unnormal aus meiner Sicht, es knatschte an allen Stellen wenn überhaupt nur sehr leise bei mir, lediglich den Beifahrergriff hatte ich dermaßen stark gezogen, dass das Geräusch unangenehm laut war - mache ich auch nie wieder:rolleyes:

Also ich habe während der Fahrt keine Geräusche, aber es knarzt bei mir auch wenn ich die Mittelkonsole und auch die Verkleidung rund um die Lüftungsdüsen drücke. Das hat mich etwas schockiert, wobei das ja wie schon erwähnt wurde irrelevant ist, wenn man die Geräusche im Alltag nicht hat. Aber generell kommt da schon die Frage nach Qualität auf....

Bei der Armauflage habe ich keine Geräusche.

Zitat:

@Maexchen2012 schrieb am 24. April 2018 um 23:09:54 Uhr:

wobei das ja wie schon erwähnt wurde irrelevant ist, wenn man die Geräusche im Alltag nicht hat.

So sieht es aus. Und man sollte mal die Kirche im Dorf lassen, denn man muss sich auch einmal vor Augen halten, dass die Fahrzeuge mit immer mehr Spielereien vollgestopft werden und dennoch das Gewicht der Fahrzeuge nicht erheblich steigt oder sogar sinkt. Sicher, man könnte alles auch aus dem Voll fräsen und es so knarzfrei bekommen, dass du mit einem Vorschlaghammer dagegen dreschen kannst. Aber dann wiegt der Wagen vielleicht auch 2,5-3 Tonnen und da würde dann auch wieder rumgejammert werden. Kann man nicht einfach mal froh sein, dass man ein Produkt so nutzen kann wie es vorgesehen ist, ohne dass es Probleme macht und nicht andauernd nach etwas sucht, worüber man sich künstlich aufregen will?

Zitat:

@Maexchen2012 schrieb am 24. April 2018 um 23:09:54 Uhr:

Aber generell kommt da schon die Frage nach Qualität auf....

Eher nach der Erwartungshaltung eines jeden, jeder hat unterschiedliche Anforderungen bzw. definiert "Qualität" nach seinen wollen, Vorstellungen oder Erwartung ;) deswegen werden wir hier nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Qualit%C3%A4t

am 25. April 2018 um 8:05

@FEA

Ich kann Dein Problem genau nachvollziehen, meiner knarzt und knistert an den Stellen ähnlich arg wie Dein Wagen. Ich saß inzwischen in vielen W und S213 und kann sagen, dass ich bei keinem einzigen einen besseren Eindruck gewonnen habe.

Ich reagiere sehr empfindlich auf den Frequenzbereich dieser Geräusche und finde, dass die E-Klasse einen nicht Mercedes-würdigen Qualitätseindruck vermittelt.

Nachdem mein Gitter auf dem Armaturenbrett nun wieder so arg knistert wie vor der Reparatur (immerhin war ein Paar Wochen lang Ruhe), gehe ich allerdings nicht davon aus, dass eine Werkstatt dauerhaft gegen die Geräusche etwas unternehmen kann.

Ich würde sagen: Stand der Technik.

Das Ganze ist echt komisch:

Mein 212er war eine echte Klapper- und Knisterkiste unter anderem stark im Cockpit.

Die Werkstatt hat 4x !! komplett alles zerlegt, Verkleidungen mit Vlies unterfüttert, Kabelbäume zusätzlich mit Schaumgummi umwickelt, "Anti-Knister-Spray" literweise eingefüllt etc.

Alles ohne Erfolg. Es war und blieb so ab ca. 18° Außentemperatur ein feines, vibrationsbedingtes Klickern. Das hat mich schier wahnsinnig gemacht; und wenn man sich mal auf ein Geräusch festgebissen hat, wartet man ja geradezu darauf.

Letztendlich war die Geräuschkulisse und die nicht hinzubekommene Airmatic dann der Grund, dass ich die Kiste lange vor Planung abgelöst habe.

Aber jetzt, der 213er - "Exclusiv", Akustik-Paket und seit 3 Wochen auch mit Schaum-Reifen (Michelin Acoustic): Ein absoluter Genuß, so ein leises Auto hatte ich noch nie!

Es muss also wohl sehr starke Fertigungstoleranzen geben ==> In der Nahe-100k€-Klasse absolut inakzeptabel.

Damit ich nicht nur lobe:

Die Klappe des Brillenfachs hat - ohne Brille - geklemmt. Mit etwas nachdrücklichem Öffnungsversuch hatte ich sie in der Hand.

Die eine Deckelhälfte des Mittelstaukastens geht nicht mit Federkraft auf - man muss händisch nachhelfen.

Ich weiß nicht ob man es nachvollziehen kann, aber mir ist nochmal die Idee gekommen, als ich heute im Auto saß, dass es vielleicht mit der LED Lichtleiste zu tun hat. ALso quasi indirekt. Denn wie man beobachten kann schließt quasi die Verkleidung ja an den Seiten nicht bündig mit dem Unterbau ab, damit Platz für die LED Lichtleiste ist, somit ist quasi unter dem Unterbau Luft an den Rändern. Somit sind alle Teile der Verkleidung am Rand qausi beweglicher, weil sie eben keinen direkten Unterbau haben. Hartplastik, welches beweglicher ist knarzt natürlich eher, als wenn es fest fixiert ist.

Vielleicht ist es einfach physikalisch gar nicht möglich wenn unter den Rändern quasi Luft für die LED Leiste ist, dass man ein knarzen ausschließen kann. Dann müsste man ein anderes Material nehmen und zwar sowohl für die Verkleidung als auch für den Unterbau. Und dieses Material scheint es nicht zu geben, wenn am Ende der Preis und auch das Gewicht noch stimmen sollen

Einfach nur eine kleine Spinnerei, die mir beim idiotischen rumdrücken so gekommen ist. :-) Aber generell wollte ich noch einmal sagen, dass ich damit kein Problem habe, da es im Alltag nicht scheppert und da die Optik einfach Hammer ist und das ist das was für mich persönlich zählt.

Ich hatte kürzlich einen E als Mietwagen und kann die Geräusche zum überweigenden Teil bestätigen.

Die Klavierlackmittelkonsole knarzt beim Draufdrücken eigentlich überall. Auch die Uhr machte für mich einen minderwertigen Eindruck. Die Fensterhebereinfassung in den Türen machte beim Draufdrücken ebenso starke Knarzgeräusche, sehr ähnlich der von FEA. Auch ich habe den Innenraum daraufhin etwas weiter abgetastet. Beim Drücken auf die große, horizontal verlaufende Zierleiste waren bei mir aber keine nennenswerten Geräusche zu vernehmen. Die saß sehr gut. Das Lenkrad habe ich nicht "abgedrückt". Gegenüber dem unverschämt und peinlich langsamen Basis-Navi und dem dünnen Klang der Sereienlautsprecher, aber noch zu verschmerzen.

Meine Mitfahrer waren von der Innenraumoptik übrigens sehr angetan ("boah sieht der edel aus"). Tja, leider mehr Schein als Sein.

Beim Fahren machte der Innenraum übrigens keinerlei Geräusche. Überhaupt fuhr sich der Wagen toll und sehr ruhig und ich war von den Fahrleistungen und auch vom Verbrauch sehr positiv überrascht (E 200 d T). 4,6 Liter (nach Anzeige) beim "Mitschwimmen" (nicht schleichen !) auf der Autobahn.

Themenstarteram 25. April 2018 um 11:45

Zitat:

@Trias666 schrieb am 25. April 2018 um 06:34:14 Uhr:

...und nicht andauernd nach etwas sucht, worüber man sich künstlich aufregen will?

Bei dir bin ich raus. Ich kann mit deinen Beiträgen leider nichts anfangen. Du ziehst Vergleiche zu einem 14 Jahre alten Mazda, nennst zweifelhafte Vergleiche zu einem Flachbildfernseher, erzählst was von "aus dem vollen fräsen" und gibts jedem Ratschläge auf der Basis einer 2-tägigen Sixt Probefahrt weil dir bei Mercedes keiner einen Wagen geben wollte. Dann erzählst du was davon ich hätte im CX5 Video mit weniger Kraft gedrückt, dann gehts weiter ich hätte den "Test" sowieso verfälscht, dann ich würde sowieso Mercedes schlecht reden wollen, und zu guter letzt ich würde mich bei einer objektiven und mit Videos unterstützten Aussage künstlich aufregen. Gegen so einen Blödsinn mich die ganze Zeit zu verteidigen ist mir meine Zeit zu schade. Nimms bitte nicht sportlich... :p

Zitat:

@FEA schrieb am 25. April 2018 um 11:45:08 Uhr:

weil dir bei Mercedes keiner einen Wagen geben wollte.

Und Du unterstellst mir, ich wäre nicht sachlich. Daher erübrigt sich jeglicher Kommentar zu Deinen Beiträgen.

Themenstarteram 25. April 2018 um 12:01

@All:

Danke für Euer Feedback :)

Heute morgen hielt ich kurz bei einer MB NL an und hab mich interessehalber in zwei E-Klassen gesetzt um einen Vergleich zu bekommen. Die erste hatte ebenfalls diese Plastik-Alu-Blenden und die Geräusche waren ähnlich. Die zweite hatte offenporige Holz-Applikationen. Hier waren aus meiner Sicht die Geräusche etwas weniger, aber nicht weg. Dann bin ich nochmal zu meinem Wagen und die Geräusche waren auch deutlich weniger als im Video. Mag an den 8°C zu den 25°C im Video gelegen haben, keine Ahnung. Man kommt ja damit klar und während der Fahrt nervt es ja auch nicht. Es ist nur schade das Fahrzeuge die 1/5 kosten hier einen deutlich wertigeren Eindruck hinterlassen.

Gruß

Bei mir ist es bei weitem nicht so laut.

https://youtu.be/Gzhw8pZ9Jdc

Themenstarteram 25. April 2018 um 12:07

Danke @topspin40 ! Das bestätigt meinen Eindruck das die Holz-Applikationen hier weniger anfällig sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Innenraumqualität und Verarbeitung (speziell Cockpit)