ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Innenraumqualität und Verarbeitung (speziell Cockpit)

Innenraumqualität und Verarbeitung (speziell Cockpit)

Mercedes E-Klasse S213
Themenstarteram 23. April 2018 um 21:04

Servus Forenten,

Ich bin ja Mercedes durchaus wohlgewollt, und in der Summe aller Eigenschaften ist mein s213 E200 ein für meine Anforderungen auch sehr gutes Auto. Dennoch vergleicht man innerlich die Fahrzeuge von Freunden und Verwandten mit seinem eigenen. Und da stößt mir eine Sache mittlerweile mächtig auf. Und zwar wie der Titel schon sagt, die Verarbeitung und Qualitätsanmutung im Innenraum. Hier spreche ich zunächst mal nur vom Cockpit. In den letzten 2-3 Wochen saß ich im brandneuen Tiguan, A4, A6 und Seat Cupra. Und gerade heute waren wir zur Probefahrt mit dem neuen CX5 (Mazda) als evtl neues Auto für meine Frau.

Vorab: Mein s213 steckt mit der Ambientebeleuchtung, Widescreen, riesigem Navi-Display und der Aufgeräumtheit optisch (!) alle in die Tasche. Da möchte ich mit keinem tauschen. Was bei allen anderen Fahrzeugen aber mindestens eine Klasse besser ist, ist die Haptik wenn man mit der Hand oder den Fingern irgendwo draufdrückt. Da knirscht und knistert meiner wie ein Lagerfeuer. Während der Fahrt hört man davon gelegentlich etwas, gerade bei Temperaturunterschieden, aber das ist ein anderes Thema.

Bei allen anderen Fahrzeugen gar nichts, absolute Stille und das Gefühl von Robustheit.

Um mal einen Eindruck zu bekommen hab ich zwei Videos gemacht, schaut es euch an.

Mazda CX5 2018: https://youtu.be/BCPNBcLqwjU

Mercedes s213 2016: https://youtu.be/5D3Ucz6ijlk

Mir ist vollkommen klar das jedes Auto eine Fülle von Disziplinen meistern muss, und Mercedes nicht bei jeder Disziplin Sieger sein kann. Aber gerade im Cockpit wo am meisten rumgetatscht und der Eindruck von Qualität vermittelt werden soll fängt man an zu schludern? Wie kann das sein? Das Mercedes mir den Wagen ruhigstellt halte ich mal für ausgeschlossen.

Freue mich über ein paar Meinungen.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Trias666 schrieb am 25. April 2018 um 06:34:14 Uhr:

Kann man nicht einfach mal froh sein, dass man ein Produkt so nutzen kann wie es vorgesehen ist, ohne dass es Probleme macht und nicht andauernd nach etwas sucht, worüber man sich künstlich aufregen will?

Naja, scheint anscheinend ein typisch deutsches Problem zu sein. Ich habe jetzt einige Jahre im Ausland gelebt und dort habe ich gemerkt, dass keiner so über seine einheimischen Produkte jammert, wie der Deutsche. Und jammern kann man in Deutschland gut. Aber anstelle mal das Problem anzugehen und wie in diesem Fall einfach zu sagen, "So, wenn mich was stört sehe ich zu, dass das Problem behoben wird.", wird lieber in epischen Diskussionen darüber sinniert, wie schlecht doch alles ist, in der Hoffnung eine Leidensgemeinschaft bilden zu können. Mir erschließt sich der Grund dafür nicht, weil man dadurch an seiner Situation aber auch null ändern wird. Und was mir auch sehr auffällt ist, wenn man mal in einer etwas größeren Gruppe nicht unbedingt der allgemeinen Meinung zustimmt, wird man schnell von Einzelnen in die Ecke des angeblich unwissenden Deppen gestellt. Doch eines sollte man immer bedenken, nicht immer der, der am lautesten trommelt ist das Genie, sondern oftmals der, der auch in der Lage ist ein Lied zu spielen.

175 weitere Antworten
Ähnliche Themen
175 Antworten

Wow - gerade das Video gesehen. Das kann nicht normal sein :-O

wuerd mich auch aergern und war bei meinem w204 er mopf schon so. so aehnlich wie auf diesem video: https://www.youtube.com/watch?v=aY-nfVPZ-QE

zieht sich auch durch alle mercedes baureihen. da musste wohl gespart werden damit es fuer schickere optik reicht. finde es auch sehr schade, vor allem weil es dann im alter nicht besser wird mit dem knarzen, was wie du schon sagst in der preisklasse nichts zu suchen hat.

hier zb der w205 mit dem gleichen geknarze:

https://www.youtube.com/watch?v=ciMY_MKKGpM

Hallo erstmal;-).....,also: Bei meinem neuen E 200 d T kann ich derartige Verarbeitungsmängel bisher nicht feststellen. Aber nach dem Kaltstart vibriert im vorderen Bereich das Armaturenbrett, als würde ein Plastikgitter irgendwo gegen schlagen. Dieser Preisklasse ist das nicht angemessen! Haptisch sind andere Hersteller wie Audi und BMW und etliche Exoten wirklich besser. Schade! Die so BENZ-typische Solidität fehlt leider. Ansonsten ein TOP-Auto.

Themenstarteram 23. April 2018 um 21:56

Also die Mär, dass ich der einzige mit diesem haptischen Fehler sein sollte, die glaub ich mal sofort nicht ;)

@eldudelero:

Während der Fahrt ist meiner weitestgehend ruhig. Bei argen Querfugen oder Schlaglöchern hört man aber schon was, ansonsten sind es eher Temperaturunterschiede die irgendetwas knacken lassen. Der Hit ist das von der Verarbeitung alles aber wirklich nicht.

Ich habe gerade als Interimsfirmenfahrzeug die neue E-Klasse, ein 220d Kombi.

Vor Erhalt des Autos dachte ich mir, hm, könntest Du dir auch bestellen, warum nicht..

Nach gut 4 Wochen und ständigen leichten Knarrzgeräuschen habe ich mir heute wieder als Firmenwagen nen BMW bestellt. Den hatte ich auch als Interimsfahrzeug für 3 Monate und der war von den Innenraumgeräuschen um Welten besser als die E-Klasse, obwohl schon 100.000 km und 3 Jahre, also kurz vor Leasingende.

Und das Navi, sprich Comand, muss ein geistesgestörter Sadist entwickelt haben.

@FEA,

natürlich klingt dein Video krass, allerdings hört man an den Atem- und Wischgeräuschen auch, daß entweder die Aufnahme sehr empfindlich gemacht wurde oder die Wiedergabe sehr laut ist.

Mir ist bei einem Werkstattersatzwagen w213 amg-line allerdings auch aufgefallen, daß vor allem die glänzenden, harten "Klavierlack"-Plastikoberflächen zum Knistern neigen. So eine Art Spannungsknarzen, weniger durch Vibrationen beim Fahren, als beim normalen "Bedienen" oder wie Du schreibst, durch Temperaturwechsel. Das passte für mich damals auch zur (subjektiv) unangenehmen Kunststoffhaptik, obwohl es ja optisch/designerisch hübsch und modern aussah. Scheint eher eine Material- als eine Verarbeitungsfrage zu sein, wobei beides natürlich letztlich zusammenhängt.

Mitfühlende Grüße

Guten Abend!

Ich würde erstmal den Ring vom Finger nehmen, da dieser auf der Mittelkonsole über kurz oder lang zu Kratzern führen wird...;-)

Spaß beiseite. Ich habe bei meinem C238 auch Knarzgeräusche, wenn ich an den Einzelteilen der Innenausstattung drücke/zerre. Höre ich aber nicht im Fahrbetrieb (ok, etwas ältere Ohren sind da vielleicht hilfreich). Was ich höre, ist ein gewisses Rumpeln im Hintergrund beim Einfedern auf unebener Fahrbahn. Habe das Pano-Dach im Verdacht, bin mir aber nicht sicher.

Ich bin 20 Jahre+ BMW 5er gefahren und die waren auch nicht anders, wobei ich schon feststellte, dass mit unausweichlich zunehmenden Extras sich auch die potentiellen Geräuschquellen vermehren.

Gruß

wodkalemon

@wodkalemon hab auch dieses rumpelige aber kein s.a. Panorama, ich hab die Runflats unter Verdacht 19“ mit 245/275 war im Winter auch mit den 18“ und 245 rundum

Themenstarteram 24. April 2018 um 10:14

Zitat:

@taurielnath schrieb am 23. April 2018 um 22:47:11 Uhr:

...natürlich klingt dein Video krass, allerdings hört man an den Atem- und Wischgeräuschen auch, daß entweder die Aufnahme sehr empfindlich gemacht wurde oder die Wiedergabe sehr laut ist.

Das Video hab ich mit meinem Iphone gemacht. Vielleicht kann man da was weniger empfindlich einstellen, aber prinzipiell sind die Geräusche sehr real und unverfälscht.

Zitat:

@taurielnath schrieb am 23. April 2018 um 22:47:11 Uhr:

Scheint eher eine Material- als eine Verarbeitungsfrage zu sein, wobei beides natürlich letztlich zusammenhängt.

Den Eindruck hab ich auch. Das Material scheint seltsam gewählt. Ich schätze auch im demontierten Zustand würde dies Geräusche bei Last von sich geben.

Zitat:

@taurielnath schrieb am 23. April 2018 um 22:47:11 Uhr:

Mitfühlende Grüße

Gut, wenn man nicht grad mit den Fingern oder der Hand herumdrückt, dann halten sich die Geräusche während der Fahrt wirklich in Grenzen. Es ist nur unschön, dass Mercedes hier an der falschen Stelle gespart hat.

Themenstarteram 24. April 2018 um 10:18

Zitat:

@wodkalemon schrieb am 23. April 2018 um 23:04:48 Uhr:

Ich würde erstmal den Ring vom Finger nehmen, da dieser auf der Mittelkonsole über kurz oder lang zu Kratzern führen wird...

Bei mir nicht ;) Mein Wagen wird im Oktober 2 Jahre alt und die MK sieht aus wie neu. Und das obwohl die Kinder beim Autowaschen drin Flugzeug spielen dürfen und ich mit Ring und Uhr mittlerweile 9 Monate herumfahre. Siehe Foto im Anhang.

Naja, wenn man will bekommt man die gleichen Geräusche wie bei dem Benz auch beim Mazda hin.;)

https://www.youtube.com/watch?v=bmXBaJsN1rQ

Themenstarteram 24. April 2018 um 10:28

Definitiv nein. Du vergleichst hier den Mazda 3 BK (2003-2009) mit einer aktuellen E-Klasse. Meine Frau fährt den aktuellen Mazda 3 BM und der ist absolut klapper- und knarzfrei. Kein Vergleich zum Mercedes. Das Video oben vom aktuellen CX5 beweist es im Grunde. Ich hasse das Wortspiel, aber hier müsste man tatsächlich sagen "liegen Welten" dazwischen.

@FEA

War auch mehr ironisch gemeint.;) Aber man kann die Foren aller Marken durchsuchen und immer jemanden finden, der meint, die Verarbeitungsqualität des Wagens stimmt nicht. Da nimmt sich auch Mazda nichts. Und sein wir mal ehrlich, wenn man etwas schlecht aussehen lassen "WILL" gibt es immer Mittel und Wege , sagen wir mal, etwas Nachdruck zu verleihen.

Themenstarteram 24. April 2018 um 10:54

Wie gesagt, die Videos sind ziemlich objektiv. Jeder der einen 213 fährt kann gerne mittels Video das Gegenteil beweisen. Dann bin ich morgen früh Punkt 07:00 Uhr bei der Werkstatt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. Innenraumqualität und Verarbeitung (speziell Cockpit)