ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. In 25 Jahren fahren wir alle Tesla

In 25 Jahren fahren wir alle Tesla

Tesla
Themenstarteram 13. November 2014 um 21:26

Das meint Ron Baron:

We will all drive a Tesla in 25 years

Die bisherigen Platzhirsche der Autoindustrie wollen nicht wirklich solche Autos bauen. Mit verheerenden Kosequenzen:

Zitat:

"They do not want to build such cars," Baron wrote. "As a result, they are developing electric expertise so slowly that the lead Tesla has built up through its fast growing staff ... may soon become insurmountable."

Einzige Ausnahme sieht Baron bei BMW, nachdem zwei seiner Analysten BMW besucht haben.

Zitat:

...the BMW financial team believes that a "revolution in the drive train is underway. ... We believe that BMW will likely phase out internal combustion engines over the next 10 years,"

BMW in 10 Jahren (520 Wochen) ohne Verbrenner?

Ähnliche Themen
21 Antworten

lächerlich.......

 

Gruß SRAM

Model S Haiku :cool:

 

Tesla Fahrer überwintern,

bei Dunkelheit,

mit kaltem Hintern.

--> https://www.youtube.com/watch?v=imjrV4VFV30

 

Gruß SRAM

Ich hatte die feste Absicht, mir das Video in voller Spielfilmlänge rein zu ziehen. Aber schon nach wenigen Minuten fragte ich mich mehrmals:

"Was ist das für ein Mensch, der so etwas filmt, wieso macht er das, was will er mir eigentlich zeigen, glaubt er wirklich, dass sein verpfuschter Arbeitstag irgendjemanden interessiert?" Und: "Wer oder was bin ich, dass ich mir das anschauen muss?"

Aber meine Devise war: Durchhalten, sonst kannst du nicht mitreden. Doch so bei 24:45, erzählte der Mann dann etwas in der Art wie:

"So, now it's Sunday. It's Saturday night ...or it's Sunday..I mean... not Saturday..it's Sun...Sunday now ... it's Friday night...Saturday... Friday...Saturday...Saturday..."

Da war mein Wille endgültig gebrochen und ich habe - Schande über mein Haupt - auf den Rest der Vorstellung verzichtet.

Jetzt kann ich zwar nicht mit diskutieren, brenne aber schon vor Neugierde, was ich in der fehlenden Stunde versäumt habe.

Zitat:

Doch so bei 24:45, erzählte der Mann dann etwas in der Art wie:

"So, now it's Sunday. It's Saturday night ...or it's Sunday..I mean... not Saturday..it's Sun...Sunday now ... it's Friday night...Saturday... Friday...Saturday...Saturday..."

Ich finde es gut, daß der Typ so rüberkommt, wie er ist: verwirrt ....... ;)

 

Gruß SRAM

Zitat:

Beitragvon Mar » 4. Nov 2014, 21:49

Habe seit ein paar Tagen lautes Brummen während des Fahrens.

Ab 27 km/h geht's los und wir dann unerträglich. Leider keine Garantie oder Kulanz mehr. :cry:

Ist ein 2.0 Bj 09 irgendwann ist die Garantie nun mal um und dann.... :cry:

TR steht in Frankfurt und soll nun erst mal Motor und Getriebe ausgebaut bekommen.

Ich lasse bei SEW Eurodrive Rep. bzw. Lager tauschen (wie hier im Forum schon mal vorgekommen)

Der Unterschied bei dem geschilderten Fall im Forum war, dass es bei 160 TKm auftrat. Bei mir sind es gerademal 40 Tkm

Nich gerade prickelnd :cry:

Nun wäre mal ne Ansage von TM gut. Wann denn nun dieses Upgrade für den TR kommt.

Denn wenn da schon mal Hand angelegt wird und Motor + Getriebe raus sind, dann vielleicht in einem Aufwasch :)

Mir kommt es so vor, als dürften wir bis zum 24.12. warten, dann erst gibts große Bescherung.

Was würdet ihr denn in dieser be......Situation tun?

Wünsch euch haltbare Lager

Wollen wir in 25 Jahren wirklich alle Autos fahren, bei denen nach 40.000 km die Motorlager hinüber sind ?

 

Gruß SRAM

In 25 Jahren fahren wir also alle Tesla(?)

Man muss kein Lars Thomsen sein um zu wissen, dass das nicht der Fall sein wird.

Und man muss kein Psychologe sein um zu wissen, dass nicht einmal der eingefleischteste Tesla-Freund das erleben will.

Da entfleucht meinem Unterbewußtsein gerade ein Lied von Arik Brauer als Gegenbeispiel, in dem es heißt:

...Hat das Zimmer lauter glatte Ecken,

wie soll sich denn der Dackel da verstecken...

Da fällt doch ein wesentlichr Kaufanreiz weg, wenn man vor lauter Wald Tesla den Baum TMS nicht mehr sieht.

Zitat:

@eCarFan schrieb am 14. November 2014 um 23:01:25 Uhr:

Aber meine Devise war: Durchhalten, sonst kannst du nicht mitreden. Doch so bei 24:45, erzählte der Mann dann etwas in der Art wie:

"So, now it's Sunday. It's Saturday night ...or it's Sunday..I mean... not Saturday..it's Sun...Sunday now ... it's Friday night...Saturday... Friday...Saturday...Saturday..."

Der Bursche hat ein Problem, nicht nur mit seinem Auto. Habe mangels Interesse auch nur so durchgezappt, bei ca. 1:10h fiel mir auf dass er offensichtlich seine Frau in den Kontakten als "Wife" gespeichert hat :eek: Vielleicht hat er ja auch deren Name nicht so eindeutig im Kopf;)

Ich entnehme dem Video dass ein Tesla Fahrer mit Defekt liegengeblieben ist, abgeschleppt wurde und dann das Auto wieder repariert wurde. Falls es noch etwas wirklich Bemerkenswertes gibt klärt uns SRAM sicher auf, damit nicht jeder 1:30h seiner Lebenszeit aufwenden muss.

BTW: Ich wurde an jene finstere, kalte Schneefallnacht in einem Alpental erinnert, in der ich mit einem europäischen Qualitätsprodukt mit defekter Dieselleitung strandete. Nach stundenlangem A....abfrieren abgeschleppt, dann mit dem letzten Zug (Wartezeit 2h) 3 h nach Hause gefahren. 1 Woche später das Ganze wieder retour. Habe das leider nicht gefilmt.

Hab durch gezappt, interessant ist jetzt das Björn jetzt eine neu Traktionsbatterie bekommen hat. Schön für Björn schlecht für uns, da wir die Akku Degradation nicht verfolgen können.

...... und die Zweifel werden lauter:

http://blog.caranddriver.com/.../

Wenn erstmal die Mehrheit der Analysten solche Fragen stellt (und diese Ihre Anlage in Tesla abgestoßen haben :cool: ) wirds so richtig interessant :D

 

Gruß SRAM

Zitat:

Hab durch gezappt, interessant ist jetzt das Björn jetzt eine neu Traktionsbatterie bekommen hat. Schön für Björn schlecht für uns, da wir die Akku Degradation nicht verfolgen können.

Wieso ?

Ist doch die Tesla übliche Methode Statistik zu fälschen: Frühausfälle werden so unter den Teppich gekehrt. Das ist so als würde man die Lebensdauer eines /8 durch Statistik an den heute noch verfügbaren Exemplaren ermitteln.

Beim Roadster waren es 20% früh gestorbene packs, bei Model S werden es nicht viel weniger sein........

Das läßt die Kosten pro km doch recht schnell in Regionen abdriften, bei denen auch "Umsonststrom" (herrliches Wort :) ) aus sucks nicht mehr hilft :cool:

 

Gruß SRAM

Zitat:

@SRAM schrieb am 15. November 2014 um 09:13:35 Uhr:

Wollen wir in 25 Jahren wirklich alle Autos fahren, bei denen nach 40.000 km die Motorlager hinüber sind ?

Gott sei Dank denken 1. nicht alle so wie du und 2. ist es deine persönliche Meinung und die steht dir ja zu.

Aber wenn das so wäre, würde keiner mehr eine Ducati fahren:

http://www.1000ps.de/.../forum_ducati-motorschaden-bei-10-000_2113843

Lamborghini wäre schon lange ausgestorben:

http://www.lambounfall.de/lamborghini-murcielago-unfall.html

Auch eine Sharan sollte man nicht mehr kaufen:

http://www.motor-talk.de/forum/4500km-motorschaden-t3408534.html

Auch Audi sollte man nicht mehr kaufen:

http://www.motor-talk.de/.../...otorschaden-nach-1-monat-t2237143.html

Mercedes ist auch keine Lösung:

http://www.motor-talk.de/forum/motorschaden-was-nun-t1826333.html

Lieber SRAM, was willst du uns eigentlich sagen?

Das ein neu entwickeltes Produkt, was der Tesla Roadster damals war, nie kaputt gehen darf?

Oder erwartest du, das Tesla alles auf Garantie macht?

Zitat:

@eCarFan schrieb am 14. November 2014 um 23:01:25 Uhr:

Jetzt kann ich zwar nicht mit diskutieren, brenne aber schon vor Neugierde, was ich in der fehlenden Stunde versäumt habe.

Jede Menge Fastfoodbuden von innen, in 1300 Wochen essen wir alle dort...:)

Zitat:

@SRAM schrieb am 15. November 2014 um 11:59:11 Uhr:

 

 

...... und die Zweifel werden lauter:

http://blog.caranddriver.com/.../

Wenn erstmal die Mehrheit der Analysten solche Fragen stellt (und diese Ihre Anlage in Tesla abgestoßen haben :cool: ) wirds so richtig interessant :D

 

Gruß SRAM

Wenn jemand seine Öffentlichkeitsarbeit auf Mundpropaganda, Stille Post und Gerüchte aufbaut, dazu Zahlen nur bekannt gibt, wenn er per Gesetz dazu gezwungen ist, darf er sich natürlich auch nicht wundern, wenn ihm irgendwann das Pendel der Spekulierer ins Gesicht schlägt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. In 25 Jahren fahren wir alle Tesla