ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Ich brauche schnelle Hilfe von Euch (Kühlwasser)

Ich brauche schnelle Hilfe von Euch (Kühlwasser)

Themenstarteram 22. September 2007 um 12:56

Hi Leute,

ich habe gerade mein Thermostat gewechselt, dabei habe ich festgestellt, dass das Kühlwasser bräunlich ist.

Mein erste Verdacht Kopfdichtung. Der Ölstand ist 100%ig okay, es ist noch genauso viel drin wie beim Ölwechsel. Strich MAX. Kann sich die Kühlwasserfarbe ändern, wenn man z.B. 3 verschiedene Kühlwassersorten einfüllt (verschiede Farben) Also es wurde mal grüne, gelbe und blaue Kühlflüssigkeit eingefüllt. Warum das gemacht worden ist, ist eine andere Geschichte. Wichtig ist für mich jetzt, ob die Kopfdichtung im Arsch ist oder nicht. Es ist ein 2,8L BJ.99 mit 120.000km. Wie gesagt Ölstand ist okay, Druck ist auch nicht im Kühlkreislauf und der Motor läuft auch ruhig und rund.

Wieso ist das Kühlwasser trotzdem bräunlich?

Danke für die Tips.

Ähnliche Themen
16 Antworten

also soweit ich weiß kann das vom zusammen mischen 2 versch. kühlwasser sorten geschehen(das man eigentlich hätte tun sollen)

nur die rote könnte mit ner anderen gemischt werden, die anderen beiden grün und gelb sollten nicht gemischt werden, es wird dann bräunlich...

also so is es soweit wie ich es weiß

wenn nich frag in der werkstatt nach und mach nen kühlwasserwechsel

grüße tony

Hatten alle Kühlmittel die BMW-Freigabe?

Ansonsten einfach ablassen, neu einfüllen und entlüften - fertig ...

Gruß, Frank

Themenstarteram 24. September 2007 um 7:27

Ich bin jetzt 200km gefahren und der Ölstand hat sich jetzt auch noch verändert. Es fehlen jetzt 0,2l auf 200km. Also ich vermute es ist doch die Kopfdichtung. Macht es sinn bei BMW CO2 Analyse zu machen? Weiß jemand was eine Reparatur kosten würde? (Kopfdichtung) Am liebsten würde ich den Wagen verkaufen, ich habe den jetzt erst 6 Monate und nur Probleme. Dabei habe ich gedacht das ein 2,8l ein Top Motor ist.

Schau dir mal den Ölverschlussdeckel am Motor an, wenn der unten rum bei der Dichtung etwas weißlich oder komisch schmierig ist, ists wahrscheinlich die Dichtung weil sich Wasser und Öl dann vermischen. Würde mir des aber auf jeden Fall mal anschauen lassen, weil 0,2 Liter auf 200 km sind ziemlich happig, vorausgesetzt du bist nicht mit 250 über die Autobahn geschossen! :)

Nach 6 Monaten hast ja eh noch Garantie drauf, oder? Hoff ich jedenfalls für dich. :)

Keine Panik! Wenn größere Mengen Kühlwasser eingefüllt wurden, dann muss gut entlüftet werden, der Motor muss laufen, die Heizung an sein und so weiter ...

Also einfach die 200 ml reinkipen, fahren und dann nochmal nachkippen. Es muss mit der Zeit immer weniger werden.

Gelber Schleim unter dem Öldeckel deutet zwar auf "Wasser im Öl" hin, aber keineswegs schlussfolgert man daraus, dass die Kopfdichtung hinüber ist!

Bei jedem Kaltstart wird über die BlowBy-Gase nicht nur Sprit in das Öl gespült, sondern auch Wasser. Dieses Wasser kommt aber nciht aus dem Kühlsystem, sondern ist ein Verbrennungsrest und somit absolut normal.

Wenn der Motor warm ist, verflüchtigt sich das Wasser wieder.

Gruß, Frank

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

Keine Panik! Wenn größere Mengen Kühlwasser eingefüllt wurden, dann muss gut entlüftet werden, der Motor muss laufen, die Heizung an sein und so weiter ...

Also einfach die 200 ml reinkipen, fahren und dann nochmal nachkippen. Es muss mit der Zeit immer weniger werden.

Gelber Schleim unter dem Öldeckel deutet zwar auf "Wasser im Öl" hin, aber keineswegs schlussfolgert man daraus, dass die Kopfdichtung hinüber ist!

Bei jedem Kaltstart wird über die BlowBy-Gase nicht nur Sprit in das Öl gespült, sondern auch Wasser. Dieses Wasser kommt aber nciht aus dem Kühlsystem, sondern ist ein Verbrennungsrest und somit absolut normal.

Wenn der Motor warm ist, verflüchtigt sich das Wasser wieder.

Gruß, Frank

volkommen richtig, besser hätte ich es nicht formulieren können. das passiert wenn man öfter nur kurzstrecken fährt.

Themenstarteram 24. September 2007 um 18:20

Danke für die Tips.

@BMWBerndei

Also ich bin mit 240km/h ca. 100km und den Rest bin ich mit 160km/h.

Garantie habe ich keine, der Typ arbeitet zwar bei BMW aber er hat das Auto von privat verkauft. Obwohl es über das Autohaus inseriert war. Der Öldeckel ist komplett sauber bzw. es ist nur Öl zu sehen, keine weißen Stellen.

@lncognito

Es wurde mir gesagt, dass auch der Block gerissen sein kann. Es soll wohl nicht so unüblich beim 2,8l sein. Oh man ich traue mich gar nicht mehr mit dem Auto zu fahren.

Wieviel Druck darf den eigentlich auf dem Kühlsystem sein? Also die Schläuche sind doch schon sehr hart bei mir. Wenn der Motor aber wieder kalt ist, dann ist auch kein Druck mehr vorhanden. Warum das Kühlwasser so komisch ausgesehen hat ist jetzt auch klar, mein Kumpel hatte rote Kühlflüssigkeit reingekippt. Diese hatte sich mit gelber vermischt und deshalb kam warscheinlich solche eine bräunlich Brühe zu stande.

Also vielleicht ist es doch nicht so schlimm wie ich dachte. Ich wechsle morgen die Flüssigkeit komplett und dann mal weiter sehen.

Das größte Problem ist noch immer die Temperaturanzeige die spinnt voll rum. Was für Ursachen gibt es hierfür? Thermostat ist wie gesagt neu.

Hallo,

ich hab auch die vermutung das bei mir die Zylinderkopfdichtung kaputt ist!

Bin am So. auf der Autobahn ein ganzes Stück so ziehmlich nur Vollgas gefahren (ca.15km) und aufeinmal ging die Kühlwassertemteratur hoch. Daraufhin hab ich die Heizung auf 32Grad gestellt, hab mich ausrollen lassen und den Gang rausgemacht, damit die gnze Wärme weggeht..! Die rote Warnlampe von der Kühlwassertemperatur war aber zum Glück nur ganz kurz an (ca.5s) und Kühlwasser war auch noch drin, aber wahrscheinlich nicht mehrsoviel! Das Kühlwasser hat es zum Teil auch oben aus dem Einfüllstutzen gedrückt, da war alles vorgespritzt gewesen. Hab ihn dann abkühlen lassen und dest. Wasser nachgefühlt, dabei hab ich dann mitbekommen das das Kühlwasser irgendwie leicht Ölig ist, kommt mir zumindestens so vor! Bin dann noch ca.250km nach Hause gefahren und da lief er dann wieder, bin dann auch wieder mal kurz 200 gefahren, da war aber alles i.O.! Das Termostat funktioniert und es ist auch kein riesen Druck auf dem Kühlsystem, was evt. vom Motor kommen könnte, man konnte den Schlauch noch etwas zusammen drücken!

Oder hat sich der Motor überhitzt, waren ja 25Grad und der ist ja auch Chip getuned!?

Kann mir jemand sagen, ob das die Zylinderkopfdichtung ist!?

Gruß

BMW-Werner

@BMWcompact318ti:

Wenn ich mir des so anhöre, dann glaub ich ist alles in Ordnung. Kühlflüssigkeit schaut halt mal blöd aus, wenn man sämtliche Farben reinschüttet :D und Öl braucht ein 328i auch ned schlecht wenn man ihn volle Kanüle über die Autobahn jagt (ist bei meinem 330i auch ned anders, der braucht einfach auch und ist normal). Wenn der Deckel dann auch noch sauber ist dürfte meineserachtens nix fehlen. Außerdem einen H-Riss glaub i ned weil sonst würd der Motor irgendwo des Öl verlieren und bei 240 ned blos die 0,2 Liter! ;)

@BMW-WERNER:

Will jetzt ned sagen, dass am Chip liegt, aber könnte durchaus eine Erklärung sein, weil wennst an 320d chipst, dann wahrscheinlich ned wegen 10 PS und die meist doch deutlich höhere Mehrleistung möchte ja auch gekühlt werden. ;) Bei einem Freund zum Beispiel wars so, wenn er seinen gechipten Golf 4 für ne viertel Stunde voll getreten hat

dann hat er sich ins Notprogramm gefahren und musste erst einmal abkühlen. Vielleicht is ja bei dir ähnlich. ;)

Themenstarteram 25. September 2007 um 18:21

@BMWBerndei

So langsam glaube ich auch nicht mehr daran, dass die Kopfdichtung im Eimer ist.

Ich lasse die scheiß Kühlflüssigkeit komplett ab und dann werde ich ja sehen wie es nach 200km aussieht.

Das die Temperaturanzeige spinnt, kann auch dran liegen, dass die beim Kühlwasserschlauch wechsel nicht richtig entlüftet haben (mein der :) ) oder halt Elektrik.

Ich war schon so verzweifelt, dass ich das Auto bei Mobile und Autoscout drin hatte.

Ich habe es mit dem Verdacht auf Kopfdichtungsschaden reingestellt für 6000,-Euro. Innerhalb von 1 Stunde haben über 20 Händler angerufen, so das ich die Anzeigen sofort gelöscht habe. Es waren auch 2 hier und haben das Auto sehr genau untersucht und die wollten es sofort mitnehmen für 6000,-Euro. Wenn die schon so schnell Zuschlagen ist da was faul.

Das stimmt wegen 10PS macht man das nicht, er soll ca.185PS haben! Ich bin ja auch der Meinung, das es an der Mehrleistung liegt! Er hat wo die Temperatur hoch ging kein Gas mehr angenommen, andere Warnleuchten haben auch nicht geleuchtet!

Nun ist ja trotzdem noch die Frage, wegen dem Öl was evt. im Kühlwasser ist...!????

Gruß

BMW-Werner

Also höhere Temperaturen und Drücke durch Mehrleistung nach dem Chiptuning ist eigentlich klar und normal. Sowas kann natürlich wenn man die Mehrleistung oft komplett abfordert zu höherem Verschleiß, vorallem bei den Dichtungen führen. Wennst dir sicher bist mit dem Öl im Wasser kann des schon die Kopfdichtung sein. :( Wieviel Kilometer hast du drauf?

Hallo bmwcompact318ti,

bei Deinem BMW ist nicht die Zylinderkopfdichtung hin, Kein Wasser im Öl, kein Öl im Wasser, Temperaturanzeige zeigt eher zu wenig als zuviel an, also Zylinderkopfdichtung in Ordnung.

Also wechsele das Wasser und gut ist.

Zum Thema Temperaturanzeige frage doch mal die Temperatur über Service-Menü des Bordcomputers ab.

 

Gruß

Uwe

Hab jetzt 148Tkm runter und nutze die Mehrleistung auch relativ oft! Zur Zeit läuft er wieder normal, verbraucht auch kein Kühlwasser oder Öl! Ich werd dann nächste Woche mal in die Werkstatt fahren und dann mal schaun was die sagen...!

Gruß

BMW-Werner

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Ich brauche schnelle Hilfe von Euch (Kühlwasser)