ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Hoher Ölverbrauch

Hoher Ölverbrauch

Themenstarteram 31. Oktober 2006 um 14:14

Hallo,

ich hab mir im August diesen Jahres ein gebrauchtes TT Coupe quattro gekauft, Bj. 2000, 63000km, 165kW, MKB: APX.

So weit so gut. Der Motor hat die volle Leistung. Hängt in allen Drehzahlbereichen gut am Gas. Vor 4 Wochen ca. hab ich einen Ölwechsel vollzogen, Castrol RS 0W40. Nur das beste für mein Baby. Das Problem dabei ist, dass die Karre über einen halben Liter Öl auf 1000km schluckt. Das kann es doch nicht sein oder?

Unter dem Auto sind keine Flecken, Ventildeckel ist dicht, also es kommt nix raus. Es steht zwar in der Anleitung, dass ein Ölverbrauch von bis zu 1l pro 1000km normal sein kann, das beruhigt mich aber nicht im geringsten.

Also weiß einer von euch weiter? Normalerweise werden ja die 1.8T`s in Sachen Ölverbrauch hoch gelobt, die meisten verbrauchen so gut wie gar kein Öl. Also wo liegt der Fehler? Im Fehlerspeicher steht nix drin. Turboverschleiß? Ventilschaftdichtungen? Kann doch alles nicht sein nach 63000km. ???

Ich hoffe ihr (bzw. Moerf) könnt mir guten Rat geben.

Mit freundlichen Grüßen,

Tobias

Ähnliche Themen
40 Antworten

Hi Tobi,

würde an deiner stelle nicht nur eine sonder alle zündkerzen prüfen. bei mir sahen die ersten drei sauber aus, aber die viert war voll verölt/verrust.

als bei mir blauer rauch aus dem auspuff kamm, war leider schon alles zu spät.

gruß

blauer qualm aus dem auspuff,bedeutet meist das die kopfdichtung schon hinüber ist ;) dann ist es wirklich schon fast zu spät

Zitat:

Original geschrieben von daffy1234

blauer qualm aus dem auspuff,bedeutet meist das die kopfdichtung schon hinüber ist ;) dann ist es wirklich schon fast zu spät

Tolle Ideen hast Du. :rolleyes:

Wenn die Kopfdichtung defekt ist, dann kommt weisser Wasserdampf aus dem Auspuffrohr und kein blauer Qualm.

moerf hat doch schon die wahrscheinliche Ursache genannt: verschlissene Ventilschaftdichtungen.

Zitat:

Original geschrieben von sTTefan

soweit ich weiss, steht das sogar in der Betriebsanleitung, dass ein Ölverbrauch von bis zu 1 Liter auf 1000km möglich ist.

Wenn du auch noch 0W-30 fährst, ist das sowieso ruck-zuck weg. Ich hatte bei meinem 225er mit Leistungsstiegerung etwa 1 Liter auf 1500km.

Stefan

Wieso meinst du, dass 0W30 mehr Ölverbrauch bedeutet? Würde mich interessieren, da ich auch ein bisschen Öl verbrauche (ca. 0,1-0,2 l / 1000 km) und mit meinem vorherigen 1.8T keinen Zentiliter verbraucht habe. Habe Shell Helix Ultra VX 0W30 LL drinnen.

Zitat:

Original geschrieben von Thomas@audi tt

Ein gut eingefahrender Motor hat so gut wie keinen Ölverbrauch.....

Die Teile die hier durchs Forum fahren und auf 1000Km einen Liter Öl verbrauchen,sind entweder ganz schlecht eingefahren oder haben einen Defekt.

@mik27

Und den BMW würde ich zurückgeben.

Oder wie macht das dein Schwiegervater,,,bitte Öl auffüllen und Benzin nachsehen??

Das würde doch bedeuten, dass man später, indem man den Wagen einfährt, den Ölverbrauch reduzieren kann. Hat aber noch keiner geschafft.

Wenn kein Defekt vorliegt, ist der Ölverbauch eine Funktion aus Motorzustand/Verschleiß und Fahrverhalten/Drehzahl:

Hohe Drehzahlen kosten Öl. Der Verschleiß ist abhängig von Laufleistung und wie der Wagen eingefahren wurde, bzw. wie er im kalten Zustand (Öl-Temp. ist wichtig) behandelt wird. Also schön vorsichtig Gas-geben, wenn er kalt ist, keine hohen Drehzahlen, keine untertourigen Leistungen, kein Spaß: dann braucht er nie Öl.

zwischen weißen qualm und blauem qualm,ist der unterschied nicht soo groß,da weiß nciht wirklich weiß und blau nicht wirklich blau ist ;)

hast aber auf ne gewisse art schon recht,bläulicher is mehr öl und weißlicher mehr wasser....wie dem auch sei,wenn sich die farbe des abgasqualms ändert,ist was im eimer:)

am 2. November 2006 um 9:37

Moin,

aber Abgasqualm morgens bei kaltem Motor ist normal, oder?

also die ersten 0-4km sieht man den Qualm an den Ampeln.

Jedenfalls finde ich den Ölverbrauch von 1l/1000km inakzeptabel. Die Gründe hierfür wurden schon in diesem Threat alle genannt.

Meiner Verbraucht ca. 0.4l/5000km bei gemischter Fahrweise.

Mein Motor hat 125000km auf der Uhr.

Muss dazu aber sagen, dass ich beim Autokauf auch auf den Vorbesitzer geachtet habe :) der hatte sich gut um das Auto gekümmert.

Gruß,

Teacher

genau das habe ich auch getan :)

der qualm morgens ist normal,das ist nur das kondenzwasser was sich bildet und beim warm werden des auspuffes usw. verdunstet ;)

deswegen rosten auspuffe ja auch sau schnell durch,wenn man jeden morgen nur ganz kurze strecken fährt,da das wasser nicht völlständig verdunstet !

das ist völlig normal,keine sorge:) wenns kalt draussen wird,wird das überrings noch viel extremer!

 

gruß michael

trotz der Meinung von daffy1234 finde ich, dass ein Ölverbrauch von 1L auf 1000km kein Grund zur Sorge ist.

ich fahre jetzt den 3. TT. Angefangen mit einem 180PS und Leistungssteigerung, der so gut wie kein Öl verbraucht hat. Dann einen 225er mit Leistungssteigerung auf 286PS, der wie gesagt 1 Liter 0W-30 auf 1500km verbraucht hat und jetzt einen 3.2er, der die ersten 2000km noch keinen sichtbaren Verbrauch hat.

Ich denke, dass der Verbrauch davon abhängig ist, wie man fährt und welche Strecken man fährt. Ich nutze das gesamte Leistungsband aus und bewege mich oft in höheren Drehzahlen. Bei meinem 225er war nichts defekt und er wurde auch ordentlich in seiner Kindheit eingefahren.

Der 180PS-Motor und der 225PS-Motor sind zwar im Grunde gleich, aber dennoch nicht miteinander zu vergleichen. Logisch, dass der 225er mehr Ölverbrauch hat, als der kleine. Also ein Vergleich hier zwischen den beiden Motoren anzustellen, ist unsinn.

Also keine Sorge! Wer das Geld hat, TT zu fahren, sollte am Öl nicht sparen :D

Stefan

Zitat:

Original geschrieben von sTTefan

Logisch, dass der 225er mehr Ölverbrauch hat, als der kleine.

Sehe da keine Logik. Mein 107 PS 2er Golf hatte z.B. mehr Verbrauch als mein 150 PS 1.8T 4rer Golf - der keinen hatte - und in etwas genau so viel Verbrauch wie mein 180 PS TT. Kann mich noch an den Kadett erinnern, das erste Auto, das ein Freund vor rund 16 Jahren gefahren ist, der hat z.B.rund 1,5 Liter Öl geschluckt, hatte aber nur ca. 55 PS. Ölverbrauch ist doch nicht von der Motorleistung abhängig. Hier im Forum gibt es 180er TTs, die bis zu 1 l Öl schlucken und 225er, die keinen Tropfen nehmen.

na, jetzt kommen wir aber mit Äpfel und Birnen als Vergleich!

Der 225er hat ganz andere Vorraussetzungen als ein 180er. Beim Turbolader angefangen.

 

Stefan

am 5. November 2006 um 9:06

Zitat:

Original geschrieben von sTTefan

Der 225er hat ganz andere Vorraussetzungen als ein 180er. Beim Turbolader angefangen.

..na jetzt kommen aber Diskussionen hier :D

Ein Ölverbrauch von 1l/1000 km ist lt. Audi nicht besorgniserregend aber eigentlich keinesfalls normal!

Man kann sich, als Motorenhersteller, klarerweise ein als normal anzusehendes Limit beim Ölverbrauch setzen. Und das ist der besagte 1l/1000 Km von Audi.

Fahrt doch einfach einmal eine Zeit lang hinter so einer Möhre her... wer da keinen Unterschied feststellt ist absolut schmerzfrei und immun :D

Das sollte man sich doch, bitteschön, einmal vor Augen halten.

Der Motor meines TT`s verbraucht kaum Öl auf 1000 Km. Das finde ich als normal und keinesfalls besorgniserregend!

Der raucht auch nicht blau, wenn ich ihn nach einer Woche Standzeit oder länger anwerfe.

Hoher Ölverbrauch beruht immer auf einem technischen Problem.

Ob es nun auf Verschleiß wie abgerauchte, poröse, Ventilschaftdichtungen, sonstige Undichtigkeiten am Block / Zylinderkopfdeckel oder größtmöglich ausgenutze Toleranzen an gewissen Bauteilen wie Ölabstreifring, Kolbenring am Kolben oder sonstiges zurückzuführen ist, spielt letztlich keine Rolle.

Klar aber ist, dass man so etwas bitte schleunigst reparieren lassen sollte.

Motoröl gehört zwingend in den Motor und keinster Form in die Umwelt!

ganz genau moerf,so ist es !

@sTTefan ich will ja keinen streit anzetteln,aber wenn man keine ahnung hat,einfach mal fre... MUND halten ;)

das läuft hier ab jetzt ins ins OT,ich denke es ist alles gesagt worden und es sollte auch jeder begriffen haben!

wenn wir jetzt schon bei einem einsamen 225er TT fahrer sind,der denkt sein motor ist ein total anderer als der vom 180ps ler,dann will ich nciht wissen,wo das noch hinführt :D

ein gut eingefahrener porsche mit über 500ps,hat auch einen ölverbrauch von fast 0 ;)

es hat ja sowas von in überhaubt keinsterweise was mit dem motor zu tun,oder geschweige denn mit der leistung ;)

 

ohne witz,closed das hier bitte,hab irgendwie das gefühl,das es sonst hier streit gibt :D

wünsche noch nen schönen sonntag

 

gruß michael

Zitat:

Der 180PS-Motor und der 225PS-Motor sind zwar im Grunde gleich, aber dennoch nicht miteinander zu vergleichen.

Stop, richtig lesen bitte! Ich habe nicht geschrieben, dass der Motor total anders ist! Ich habe geschrieben, dass die Motoren zwar im Grund gleich sind, aber nicht miteinander zu vergleichen!

Selbstverständlich hat der 225er Motor Änderungen gegenüber dem 180er!

Habe auch nicht geschrieben, dass es mit der Leistung zu tun hat. Vielmehr mit der Fahrweise. Also bitte nicht nur das raussuchen, was dir nicht gefällt ;) Danke

Gruß

Stefan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Hoher Ölverbrauch