ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Ölverbrauch

Ölverbrauch

Themenstarteram 20. Oktober 2003 um 21:58

Komisch. Keine Ahnung was da wieder los ist.

Mein TT hat eben gerade in der Garage mal so richtig wenig Öl drin gehabt. Verbrennen tut der sauber - also ohne blauen Dunst.

Werde morgen noch nen Liter nachkippen müssen.

Ist schon aus dem Min Bereich raus.

Das muss ich mal weiterverfolgen.

Frage: Muss die Ölanzeige nicht dann auch mal motzen?

Habe ca. 10 Minuten nach dem abstellen gemessen.

Sollte lange genug gewesen sein um das Öl wieder runterlaufen zu lassen. Keine Veränderung am Stab. Ca. 2 Milimeter bis zur Min. Marke - aber keine Meldung des Ölpiepsers....

Gruss

Ähnliche Themen
33 Antworten
am 20. Oktober 2003 um 22:23

hm, sollte man nicht im kalten zustand messen? 10mins scheinen mir da etwas wenig zu sein...

... aber gut das du mich erinnerst... hab im letzten winter auch einen halben liter nachgekippt.

btw: bei mir hat die anzeige letztes jahr angeschlagen.

Themenstarteram 21. Oktober 2003 um 9:13

Habe heute nochmal im kalten Zustand gemessen. War nur unwesentlich mehr Öl drin.

Man sollte eigentlich nach dem fahren messen, das hier das Öl warm ist und kein Wasserbildung stattgefunden hat.

Das ist verdampft. Morgens sollte man das nicht machen. Das Ergebnis ist verfälscht.

Sinnvollste Möglichkeit: Den Wagen an die Tanke ranfahren. Ausmachen. Volltanken und bezahlen und dann mal das Öl o Meter antesten. Dann haste nen Wert, der stimmt.

ABER: Auch hier gehen die Meinungen auseinander.

Musste heute einen Liter reinkippen.

Hab bei meinem Händler heute morgen Mobil SAE 0W30 DLL bla bla für 20 Euro + Mwst gekauft.

Mich ärgert nur, dass meine Öllampe nicht geleuchtet hat.

Sollte die doch eigentlich, wenn das Öl den Min Bereich verlässt.....

am 21. Oktober 2003 um 11:20

Ölstandsanzeige

 

Meines Wissens regiert die Kontrollleucht erst, wenn fast gar Öl mehr da, war bei meiner Ma so, da waren letztendlich noch eineinhalb Liter drinn.

Aber solch ein rapider Ölverlust ist absolut nicht normal, ich drück Fabius mal die Daumen, das sich da sein Motor nicht langsam verabschiedet.

Eine weitere Möglichkeit das Lämpchen zu Leuten zu bringen wäre ein nicht ausreichender Öldruck zum Beispiel im Zylinderkopf, da gibts nehmlich einen Geber der das ganz kontrolliert. Das dürfte theoretisch auch nicht der einzige sein, aber genau kann ich das leider beim TT nicht sagen.

Ihr müsst lernen ruhig zu bleiben.

@Fabius hast Du nicht geasagt, dass Du deinen gerade ausgefahren hast?? War das nach der Fahrt, oder vor der Fahrt?

Also wenn es danach war, ist das ganz normal wenn man mal einen halben Liter auf einmal verbrennt. Wenn man vorher immer moderat gefahren ist. Mach Dir mal keine Sorgen. Der 1.8T ist bekannt dafür, dass er ein wenig mehr Öl frisst. Ist halt ein kleiner Motor mit der höchsten Leistung/Hubraum.

Die alten VW Vierer waren auch immer Ölfresser. Und der 1.8T macht da keine Ausnahme.

 

cu

Themenstarteram 21. Oktober 2003 um 12:42

Also ich habe am Freitag Abend meinen Wagen richtig ausgefahren und gestern Abend festgestellt, dass fast kein Öl mehr drin ist.

Habe heute einen Liter reingemacht und am Stab war wieder alles auf Max.

Nach 300ml war die Min Grenze wieder überschritten.

Sollte ich mir keine Sorgen machen?

Zu meinem Fahrstil:

Ich fahre eigentlich immer sehr moderat. Ich weiss, dass der 1,8T schon nicht super standhaft ist.

Also selten über 4.000 U/min.

Aber manchmal lass ich die Schüssel schon fliegen.

Hab noch nen Liter auf Vorrat gekauft und werde nun öfter kontrollieren. Dem Motor sollte das aber nicht geschadet haben, da ich eigentlich nie auf Belastung fahre.

Gruss

Fabius

am 21. Oktober 2003 um 15:26

Ölverbrauch 1.8T

 

Vielleicht habe ich einen anderen Motor :)

Meiner verbraucht von Ölwechsel zu Ölwechsel genau garnichts!

Stimmt Du hast einen anderen Motor. Nämlich den mit 180ps. Und einen Motor der gar kein Öl verbraucht gibt es nicht, sorry. Jeder Motor verbraucht Öl.

cu

Mal das Kühlwasser anschauen. Ich hatte mal bei einem Golf einen Ölverlust in den Kühlwasserkreislauf hinein.

Bert

Themenstarteram 21. Oktober 2003 um 16:51

Ein Motor der kein Öl verbraucht ist genauso defekt wie einer, der Öl verliert.....

Gruss

Sorry, serverproblem bei uns.

Sorry, serverproblem bei uns.

Also meiner verbraucht auch nur minimal Öl.

Schau doch mal auf der unteren Motorraumabdeckung ob irgendwo Ölflecken erkennbar sind .... auch an der Abschlaßschraube, am Öl-Filter, ....

Dann würd ich mir den oberen Motorraum anschauen, ob es irgendwo rausgedrückt wird, z.B. auch Turbolader.

Wie sieht Deine Abgasfahne aus ? Obwohl, der KAT dürfte viel wegfiltern.

Bei meinem damaligen alten Toyo waren es die Ventilschaftdichtungen, die hinüber waren. Da hat er dann auch richtig gesoffen. Nach der Rep. war alles wieder OK.

Hattest Du auch einen defekten LMM ? Vielleicht haben die Dichtungen dadurch gelitten ?

Hat Dein Öl die richtige Spezifikation für Deinen Motor ?

Frage nur, da es bei meinem mit bestimmten Ölen kritisch wird, da nicht Longlife-fähig.

Gruß

TT-Fun

Zitat:

Original geschrieben von Fabius

Ein Motor der kein Öl verbraucht ist genauso defekt wie einer, der Öl verliert.....

Wieso das ????

Themenstarteram 21. Oktober 2003 um 22:15

Warum, dass musst Du mal nen Maschinenbauer fragen.

Der wird Dir das mal erklären.#

Hab ich mal machen lassen. Kann ich aber nicht fundiert genug wiedergeben.

Hat was mit der optimalen Schmierung zu tun. Dann irgendwas mit Reibung und dadurch Verbrauch von Öl....

Was genau dahintersteckt weiss ich nicht. Aber wenn er garkein Öl verbraucht ist da was nicht in Ordnung.

Vielleicht bekomme ich den Kerl mal dazu mir das schriftlich zu geben oder mal einfacher auszudrücken....

Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen