ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI oder auf neuen Astra warten?

Golf VI oder auf neuen Astra warten?

Themenstarteram 14. April 2009 um 17:57

Ich hab mir am letzten Wochenende in der Auto-Bild den neuen Opel Astra angesehen - und muss sagen - hübsches Wägelchen - und von Anfang an mit Xenon (ich glaub sogar adaptiv) ;).

Auch bekommt der Astra neue Motoren - 1,4-l-Turbobenziner mit Direkteinspritzung, 136 und 180 PS stark - also in direkter Konkurrenz zu unseren TSI´s :eek:...

Was meint ihr, taugt er was (verfügbar ab Oktober 2009) oder kann er gegen unseren VIer eh nicht bestehen?

Opel Astra Modelljahr 2010

Beste Antwort im Thema

Komische Frage für ein Golf VI-Forum...

Trotzdem: Äpfel und Birnen? Da hat wohl einer die rosarote Fanbrille aufgezogen.....

Ich persönlich finde großen Gefallen am neuen Astra. Der alte war schon ein feines Auto, allerdings noch scheußlicher als ein Golf V, wenn man von der Coupé-Variante GTC einmal absieht. Verarbeitung und Qualtität gingen voll in Ordnung, aber die Motoren waren und sind nicht wirklich brauchbar, aber das ändert sich mit den kleinen Turbobenzinern hoffentlich grundlegend. Optisch macht das Auto jedenfalls sehr viel her und sieht doch wesentlich dynamischer aus als der traditionell eher biedere Golf.

Ich denke man bekommt mit dem neuen Astra ein sehr solides Auto, das sich nicht hinter dem Golf verstecken braucht. Zudem gibt es einige Technikschmankerl, die in dieser Klasse einzigartig sein dürften. Schon das alte Modell konnte diesbezüglich mit adaptivem Fahrwerk, diversen Fahrassistenten und Kurvenlicht punkten.

Ich habe den Golf bestellt, allerdings war da die Situation auch eine andere. Der Fördertopf gebot Eile und der Astra kam nicht in Frage, da Auslaufmodell mit schwachen Motoren. Inzwischen hat sich ja rausgestellt, dass man auch hätte warten können.

Sei es drum, der VW ist bestimmt kein schlechtes Auto und günstig war er auch, also sollte ich zufrieden sein, auch wenn der Astra das schönere Automobil ist.

919 weitere Antworten
Ähnliche Themen
919 Antworten

Mir persönlich gefällt der neue Astra überhaupt nicht:Blöde Detaillösungen wie die Seitenfenster vor den Vordertüren, die Fuge vor der Motorhaube oder dieser Plastikeinsatz in der Heckklappe, wo der Blitz drauf ist sehen einfach nur shice aus.Dazu 200KG schwerer und über 4,40 lang-sic.Ich frage mich ernsthaft, wer bei Opel die neuen Modelle absegnet?

Ein enttäuschter Opelfahrer.

Zitat:

Original geschrieben von CaptainSlow

Ach, was die Autobild schreibt. :rolleyes: Ich erinnere mich zu gerne an den "Sind neue Autos zu hart?" Artikel. Dort wurden mehrere Autos über Teststrecken gescheucht, und bewertet, wie komfortabel sie sind. Darunter ein Golf V und ein Astra H, mit IDS Sportfahrwerk. Der Astra war "subjektiv" natürlich viel härter und unkomfortabler als der Golf. Interessanterweise war die gemessene Beschleunigung im Astra (trtoz Sportfahrwerk) aber um einiges geringer...seltsam. Aber trotzdem wurde der Astra, auch in der normaleversion, immer als wesentlich härter dargestellt, was quatsch war. Gerade bei Subjektiven Sachen schreibt die AB sehr viel Müll...einfach eben WEIL sie subjektiv sind. Ich weiß noch, wie sie immer vom Golv IV Fahrwerk geschärmt haben, das hätte ja "fast schon Oberklasse" und es wäre beeindruckend "wie feinfühlig das Fahrwerk die Straße abtasten würde" und der "sänftenähnliche Federungskomfort" wäre ja beeindruckend. Nichts, aber auch garnichts davon konnte ich dann bei meiner ersten Fahrt in einem standard Golf IV (ohne große Reifen, ohne Sportfahrwerk) feststellen.

Wer sich auf das verlässt und an das glaubt, was in den deutschen Autozeitschriften steht an Tests, der glaubt auch an Gutachten der Tabakindustrie, daß Rauchen nicht schädlich seie...:rolleyes:

Meine Erfahrung ist, dass das was die Tester schreiben nicht immer falsch ist, so dass man das schon als Anhaltspunkt nehmen kann. Letztenendes muss man eh schauen, in wieweit man das nachvollziehen kann oder wie wichtig das einem ist. Konstruktionsbedingt müsste aber die Einzelradaufhängung besser sein, so dass es hier nicht nur ein subjektiver Eindruck sein muss.

Das Watt-Gestänge ist keine Erfindung von Opel. Wenn es der Weisheit letzter Schluss wäre, hätten es andere auch schon im Einsatz.

Danke an alle für Ihre Meinungsäußerung zum Bildervergleich auf Seite 39, mich würden aber noch mehr Eindrücke interessieren.

Um es festzustellen welche besser ist, müsste man mal beide testen und Opel hat nie behauptet das sie das Wattgestänge erfunden haben, denn sonst würde es je auch Opelgestänge heißen.

Außerdem nur weil VW im Golf eine überteuerte Achskonstruktion verbaut, heißt das noch lange nicht das die Opel Variante schlechter ist.

Hans Werner

Zitat:

Original geschrieben von IFA W-50

Um es festzustellen welche besser ist, müsste man mal beide testen und Opel hat nie behauptet das sie das Wattgestänge erfunden haben, denn sonst würde es je auch Opelgestänge heißen.

Außerdem nur weil VW im Golf eine überteuerte Achskonstruktion verbaut, heißt das noch lange nicht das die Opel Variante schlechter ist.

Hans Werner

Wieso überteuert? Bist du überhaupt schon mal Golf V oder Golf VI gefahren ;) ?

 

Zitat:

Original geschrieben von OPAmitTDI

Zitat:

Original geschrieben von IFA W-50

Um es festzustellen welche besser ist, müsste man mal beide testen und Opel hat nie behauptet das sie das Wattgestänge erfunden haben, denn sonst würde es je auch Opelgestänge heißen.

Außerdem nur weil VW im Golf eine überteuerte Achskonstruktion verbaut, heißt das noch lange nicht das die Opel Variante schlechter ist.

Hans Werner

Wieso überteuert? Bist du überhaupt schon mal Golf V oder Golf VI gefahren ;) ?

 

Ja bin ich.

Mein Schwager hat einen Golf 5 und dieser Mensch hat mir damals auch zum Vento geraden und behauptet, der Vento ist 100% besser als ein Vectra b und das es eben nicht so ist weiß ich nun.

Wie man so schön sagt, aus Fehlern lernt man.

 

Hans Werner

Zitat:

Original geschrieben von IFA W-50

Um es festzustellen welche besser ist, müsste man mal beide testen und Opel hat nie behauptet das sie das Wattgestänge erfunden haben, denn sonst würde es je auch Opelgestänge heißen.

Die Konstruktion des Watt-Gestänges im Zusammenhang mit einer Verbundlenkerachse ist in der Form zumindest neu.

Hier ein paar Details dazu.

Vorteile: Leichter, weniger Platzbedarf, billiger und weniger Reibung.

So schlecht ist das gar nicht. Finde ich pfiffiger als die Variante, einfach die Lösung der Konkurrenz nachzubauen (inklusive Abwerben deren Entwickler). ;)

Gruß

Michael

Zitat:

Original geschrieben von louk

Das Watt-Gestänge ist keine Erfindung von Opel. Wenn es der Weisheit letzter Schluss wäre, hätten es andere auch schon im Einsatz.

Stimmt, aber auf die Anwendung an einer Verbundlenkerhinterachse haben sie das Patent angemeldet. Es wurde vorher an Starrachsen verwendet, nicht an Verbundlenkerachsen. Und diese Achskonfiguration hat gegenüber aufwendigen Mehrlenkerlösungen durchaus Vorteile, und nur was unterm Strich bei rum kommt, ist wichtig. Und eben da schneidet diese etwas weniger aufwendige Konstruktion gut ab.

am 9. Dezember 2009 um 19:09

Was soll daran nun schlecht sein? Ist alles was der Golf nicht hat automatisch schlecht?

Die neue Fahrwerksarchitektur kombiniert McPherson-Federbeine an der Vorderachse - wie beim Insignia - und eine neuartige Verbundlenker-Hinterachse mit überlegt positioniertem Watt-Gestänge. Unerwünschte Geräusche und Vibrationen sollen an der Vorderachse durch doppelte Isolation von Fahrwerk und Motor, an der Hinterachse durch spezielle Auslegung des Watt-Gestänges und Achsisolation unterdrückt werden. So wollen die Rüsselsheimer Ingenieure gute Handling-Eigenschaften mit hohem Fahrkomfort verbinden.

Die Hinterachsaufhängung des neuen Astra verfügt laut Opel über alle Vorteile einer Verbundlenker-Konstruktion gegenüber einer Mehrlenker-Achse, wie kompakte und leichte Bauweise, in Kurven größere Sturzsteifigkeit der Räder beim "Rollen" der Karosserie um die Längsachse sowie minimierte Reibung innerhalb der Aufhängung. Das Watt-Gestänge verbessert zusätzlich die Querstabilität.

Das Torsionsprofil der Verbundlenkerachse ist zwischen den Längslenkern etwa mittig zwischen Achsaufhängung und Hinterrad montiert. Unterschiedliche effektive Längen sowie die flexible Orientierung des offenen, U-förmigen Profils, die verschiedene Wandstärken und die beiden Profildurchmesser sollen zur optimalen Abstimmung des Überneigungs- und Steuerverhaltens führen. Das Watt-Gestänge der Hinterachse ermöglicht bei Geradeausfahrt eine freie Federbewegung. In Kurven hingegen minimiert sie die Querabweichung ebenso wie eine Mehrlenker-Konstruktion.

Das Watt-Gestänge ist an einem soliden Querträger am Unterboden direkt hinter der Mittelachse der Hinterräder angebracht. Es besteht aus einem kurzen, schwenkbaren Ausgleichslenker mit Kugelgelenken an jedem Ende, an denen die Querstreben der Räder befestigt sind. Die bei Kurvenfahrt entstehenden Querkräfte werden durch das Gestänge an die Karosserie umgelenkt und dort aufgenommen.

Hauptvorteil dieser Konstruktion ist nach Angaben der Entwickler, dass in den Hauptachslagern kaum Kräfte abgestützt werden müssen, die die Achse bei Kurvenfahrt verdrehen oder seitlich ausweichen lassen würden. Die Lagerbuchsen können daher weicher ausgeführt werden, was ein niedrigeres Geräuschniveau im Innenraum und bessere Entkopplung von der Straße bedeutet.

Ja genau, hätte VW die Achse so konstruiert wäre das wieder ein Wunderding des Automobilbaues und alles andere würde dem nicht das Wasser reichen können.

So aber nun hat Opel diese Achse gebaut, schon kann es nicht besser sein als diese teure Multilink Achse.

Hans Werner

Hallo,

der Astra sieht auf den ersten Blick schnittiger und sportlicher aus, aber auch verwechselbarer.

Ein Golf sieht eben immer unverwechselbar nach Golf aus, man mag es bewerten, wie man will.

Entscheidend für mich ist jedoch, daß der Golf im Bereich Raumökonomie viel besser abschneidet.

Man sieht es auch deutlich auf den Vergleichsfotos auf Seite 39. Auf 20cm weniger Gesamtlänge bietet der Golf mehr Platz.

Ich jedenfalls wünsche dem Astra viel Erfolg, denn es gibt unterschiedliche Käuferinteressen und Konkurrenz belebt das Geschäft.

Zitat:

Original geschrieben von IFA W-50

Ja genau, hätte VW die Achse so konstruiert wäre das wieder ein Wunderding des Automobilbaues und alles andere würde dem nicht das Wasser reichen können.

Als Wunderding versuchen die Opelaner das Teil zu verkaufen.

Zitat:

Original geschrieben von IFA W-50

So aber nun hat Opel diese Achse gebaut, schon kann es nicht besser sein als diese teure Multilink Achse.

Ist sie auch nicht. Ein einzeln aufgehängtes Rad hat mehr Freiheitsgrade auf Unebenheiten zu reagieren, als wenn es mit einem anderen Rad gekoppelt ist.

Der Komfort im Golf 6 wurde bisher immer gelobt. Die Golfkonstruktion ist technisch bewährt, während man bei dieser Watt-Gestängeauslegung noch nicht weiß, woran man ist.

Angehängt habe ich noch 2 Bilder vom Cockpit zum Vergleich. Das vom Astra ist zwar im Computer entstanden aber halbwegs ok. Das Lichterspiel in Live ist damit natürlich nicht zu ersetzen und Fehler oder Unebenheiten lassen sich am Computer auch wegbügeln.

Das die Oberflächenanmutung zu wüschen übrig lassen kann, sieht man im Realen Bild auf Seite 39.

Astra J Cockpit
Golf 6 Cockpit

Zitat:

Original geschrieben von opelvectra_gts

Stimmt, der Astra ist wirklich neu, seit wann ist der Golf 5 jetzt auf dem Markt? :D

Ich bin wirklich mal gespannt wie lange es dauert bzw. ob es wirklich mal so viele Mängel Treads über den Astra wie über den Golf 5/5,5 geben wird.

Ich hab's vor einiger Zeit schon mal sinngemäß hier irgendwo im Forum geschrieben, aber ich wiederhol mich da gerne:

Das spricht dann natürlich umso mehr für Opel! Ein komplett NEUES Auto auf den Markt bringen und das ist dann - wenn überhaupt - NUR GERINGFÜGIG besser, als ein steinalter, lediglich etwas facegelifteter Golf V ... Tüchtig! Da könnt's stolz drauf sein!!!

Zitat:

Original geschrieben von louk

Zitat:

Original geschrieben von IFA W-50

Ja genau, hätte VW die Achse so konstruiert wäre das wieder ein Wunderding des Automobilbaues und alles andere würde dem nicht das Wasser reichen können.

Als Wunderding versuchen die Opelaner das Teil zu verkaufen.

Zitat:

Original geschrieben von louk

Zitat:

Original geschrieben von IFA W-50

So aber nun hat Opel diese Achse gebaut, schon kann es nicht besser sein als diese teure Multilink Achse.

Ist sie auch nicht. Ein einzeln aufgehängtes Rad hat mehr Freiheitsgrade auf Unebenheiten zu reagieren, als wenn es mit einem anderen Rad gekoppelt ist.

Der Komfort im Golf 6 wurde bisher immer gelobt. Die Golfkonstruktion ist technisch bewährt, während man bei dieser Watt-Gestängeauslegung noch nicht weiß, woran man ist.

Angehängt habe ich noch 2 Bilder vom Cockpit zum Vergleich. Das vom Astra ist zwar im Computer entstanden aber halbwegs ok. Das Lichterspiel in Live ist damit natürlich nicht zu ersetzen und Fehler oder Unebenheiten lassen sich am Computer auch wegbügeln.

Das die Oberflächenanmutung zu wüschen übrig lassen kann, sieht man im Realen Bild auf Seite 39.

Ist schon gut, Du begreifst es einfach nicht .

Ich frage mich nur woher Du die Weisheit nimmst, das die Golf Achse besser ist.

Ich habe gerade die Auto Zeitung Nr 25 vor mir liegen, da wird der Astra mit dem Focus verglichen und wie bekannt ist, hat Ford da das beste was der Markt zubieden hat und man schreibt mit dem Astra ist ihm auf diesen Gebiet ein ebenbürtiger Konkurrent erwachsen.

Aber sicher ist auch da der Golf besser, na klar VW hat ja die Hinterachskonstruktion von Ford geklaut und das macht VW ja schon immer so.

Hans werner

am 9. Dezember 2009 um 21:20

Zitat:

Original geschrieben von louk

 

Das die Oberflächenanmutung zu wüschen übrig lassen kann, sieht man im Realen Bild auf Seite 39.

Anbei mal ein schöner Vergleich wo man sieht wie billig doch das Golf Interieur im Gegensatz zum Astra ist.

 

Was ich bisher gelesen habe, ist das Fahrwerk des Golfs gut, aber auch das des Astras ist gut, sogar komfortabler, wenn ich die Punktevergaben bei Tests richtig in Erinnerung habe. Ich denke aber, dass der Mehrkomfort auch durch die größere Länge und das Gewicht kommen kann.

Ich überlege, warum der Opel nicht mehr Platz hat als der Golf. Wo sind die cm geblieben? Ist die Motorhaube vom Astra länger?

j.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI oder auf neuen Astra warten?