ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV Variant Türschloss hinten links tauschen - Türe geschlossen

Golf IV Variant Türschloss hinten links tauschen - Türe geschlossen

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 24. August 2019 um 15:27

Hallo zusammen,

bei meinem Golf IV Variant ist das Türschloss hinten links defekt, sodass man die Türe nicht öffnen kann.

Ich weiß, das Thema wurde schon viel diskutiert, aber ich finde im Netz nichts passendes.

Der Golf hat elektrische Fensterheber.

Ich habe nun bereits die Türverkleidung ausgebaut, sodass der Blick auf den Aggregatenträger frei ist.

Wie geht es jetzt weiter?

Wenn ich recht informiert bin, muss der Aggregatenträger ausgebaut werden. Dazu die Wartungsklappe des Fensterhebers öffnen, Scheibe hochfahren, weißen Plastiksplint heraustreiben. Die Scheibe dann nach oben fahren und fixieren. Okay, jetzt ist der Fensterheber von der Scheibe getrennt. Aber ist nicht auch das Schloss am Aggregatenträger befestigt?

Wie muss ich jetzt vorgehen?

Nochmal zur Erinnerung: Die Türe ist zu, ich kann nur von innen arbeiten.

Danke für die Hilfe und Gruß,

Jona

Ähnliche Themen
26 Antworten

[unzulässiger Fremdforenlink entfernt, MT-Team]

Themenstarteram 24. August 2019 um 20:40

Dort fragen, dort suchen?

Hatte das Problem auch schon.

Du musst beim Öffnen und Schließen auf das Schloss klopfen. Normalerweise öffnet es dann irgendwann.

Man kann auch von außen leicht, an der Stelle an der das Schloss sitzt, auf die Türe klopfen. Aber aufpassen Dellen sind schnell in der Türe.

Wenn es mit Klopfen mit der flachen Hand außen auf das Türblech im Bereich des Türschlosses und gleichzeitig versuchen am Griff (und/oder mit der Fernbedienung) zu öffnen nicht funktioniert, dann folgendes:

Du musst nach Anleitung auf dem Bild im Beitrag am inneren Blechstreifen der Türe im Bereich vom Türschloss ein Loch laut Anleitung bohren; nur so kannst Du ein Türschloss, das sich sonst nicht mehr öffnen läßt noch auf machen.

https://www.motor-talk.de/.../...geht-nicht-mehr-auf-t3422659.html?...

Die einzige Alternative ist nur noch, nachdem Du den Türaggregate-Träger abgebaut hast, mit Meißel + Hammer und Bohrmaschine das Türschloss zu zertrümmern ...

Themenstarteram 25. August 2019 um 16:18

Wäre nicht noch eine Alternative, die Plastiknieten des Schlosses am Aggregatenträger zu lösen, den Aggregatenträger abzunehmen und dann manuell den Öffnungsmechanismus zu betätigen?

Solche Nieten bekommt man doch bestimmt?!

Probier es aus, dann weißt du es.

Zitat:

@JonaW schrieb am 25. August 2019 um 16:18:31 Uhr:

Wäre nicht noch eine Alternative, die Plastiknieten des Schlosses am Aggregatenträger zu lösen, den Aggregatenträger abzunehmen und dann manuell den Öffnungsmechanismus zu betätigen?

Solche Nieten bekommt man doch bestimmt?!

Die Montagehilfe, bzw. die Verbindung zwischen Türschloss und Aggregateträger, braucht beim Schlosstausch nicht wieder hergestellt werden.

Zitat:

@JonaW schrieb am 25. August 2019 um 16:18:31 Uhr:

Wäre nicht noch eine Alternative, die Plastiknieten des Schlosses am Aggregatenträger zu lösen, den Aggregatenträger abzunehmen und dann manuell den Öffnungsmechanismus zu betätigen?

Solche Nieten bekommt man doch bestimmt?!

Das Türschloss ist NICHT AUF DER Blechplatte, dem Aggregateträger, befestigt, NUR in der Türlaibung hinten mit zwei 6mm (wenn ich mich richtig erinnere) Stahl-Schrauben (Vielzahn oder Torx).

-> Schaue Dir das auf der gegenüberliegenden Türe mal an, wenn Du sie geöffnet hast.

Am Aggregateträger ist nur ein Weichplastik-Haltestreifen befestigt, auf dem das Türschloss samt dem anmontierten ganzen Kabelstrang beim Einbau im Herstellungs-Werk baumelt; dies damit der Zusammenbau im Werk rasch von statten geht. Diese Montage-Hilfe kann man weg lassen beim Reparieren von einem Türschloss.

-> Man baut das Türschloss im Türblech ein, schraubt die zwei Schrauben in der Türlaibung fest (20 Nm) und steckt anschließend den Kabelstecker an ...

Auch wenn der Tür-Aggregateträger ausgebaut ist, kann man ein defektes Türschloss, das vorher sich NICHT öffnen hat lassen, auch bei ausgebauter Blechplatte NICHT öffnen; das äußere und innere Türblech liegt ganz knapp am Türschloss an und man kommt NICHT zu den zum Öffnen relevanten Teile dazu, außer mit Bohren eines Loches im inneren Türblech.

Themenstarteram 25. August 2019 um 19:50

Hallo zusammen,

ich habe jetze den Aggregatenträger ausgebaut und am Türschloss herumgeschraubt, nichts geht.

Nach dieser Anleitung habe ich dann das Gehäuse des Türschlosses aufgehebelt, aufgeklopft. Die Tür bleibt weiter verriegelt.

Was nun?

Muss ich wirklich ein Loch in die Türe bohren? Das würde ich eigentlich gerne vermeiden.

Fakt ist, ich muss die Türe jetzt aufkriegen. Also nicht jetzt sofort, aber ohne geöffnete Türe geht da nichts weiter.

Gruß,

Jona

PS: Ich danke euch für die Beschreibung des Plastikhalters!

Schloss
Türe
Schlossgehäuse zerstört

Eh du da nen Loch in die Tür bohrst, würde ich doch mal ne Werkstatt aufsuchen.

Angesichts der schon geleisteten Vorarbeit, sollte der Rest ein Klacks für die Werkstatt sein.

Themenstarteram 25. August 2019 um 20:17

Meinst du nicht, dass das zerstörte Schloss da eher abschreckt?

Zitat:

@JonaW schrieb am 25. August 2019 um 20:17:19 Uhr:

Meinst du nicht, dass das zerstörte Schloss da eher abschreckt?

Was meinste denn, wie die Werkstatt da ohne dein Zutun vorgegangen wäre?

Hand auflegen von außen an der Tür?

Themenstarteram 25. August 2019 um 20:30

Hätten die das Schloss auch aufgehebelt, dass die Zahnräder fliegen?

PS: Ich danke dir für deine Hilfe!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV Variant Türschloss hinten links tauschen - Türe geschlossen