ForumGolf 8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 8
  7. Golf 8 GTE laden

Golf 8 GTE laden

VW Golf 8 (CD)
Themenstarteram 27. August 2020 um 14:09

Guten Tag,

Ich hab mir einen Golf 8GTE bestellt und überlege gerade wie ich die Ladesituation vorbereite.

Ich habe im Geschäft eine Ladesäule, das sollte ja ganz normal funktionieren.

Zuhause habe ich wahlweise Eine normale Steckdose und eine Kraftstromsteckdose in der Garage.

Gibt es dann ein Ladekabel dass ich an eine dieser direkt anstecken kann oder muss ich mir eine Wallbox installieren?

Beste Antwort im Thema

https://www.youtube.com/watch?v=77Tfk6q_qJ8

Da ist die Thematik gut erklärt und ich finde recht hilfreich und verständlich.

Wenn man über Schuko laden möchte, muss es eigentlich schon eine einzelne extra abgesicherte Steckdose sein.

Anmelden (heißt nicht gleich Gebühr bezahlen) muss man das ganze weil man für das Laden eines Batteriefahrzeug über längere Zeiträume am Stück viel Energie auf einmal aus dem Netzt zieht und der Netzbetreiber die Stromlieferung steuert. Wird auch im Video gut erklärt.

148 weitere Antworten
Ähnliche Themen
148 Antworten

Wenn du in der Garage Starkstrom hast schau dir mal den Juice Booster an.

Mobil und günstiger als eine Wallbox. Du musst aber das Laden einens E-Fahrzeuges beim Netzbetreiber anmelden.

Netzladekabel für Haushalts-Steckdose ist Serie!

Welche Lieferzeit hast du?

Themenstarteram 27. August 2020 um 14:35

@bassdriver: okay danke, schau ich mir mal an.

Nur zum Verständnis: wieso muss ich das anmelden? Und muss ich das anmelden egal ob per Starkstrom oder per Haushaltsdose?

@donnerlumpi: ist das schon gesund so viel über die kleine Steckdose zu laden?

Auto soll Mitte November bereit stehen, bei Bestellung diese Woche.

Zitat:

@darksplinter schrieb am 27. August 2020 um 14:35:35 Uhr:

@bassdriver: okay danke, schau ich mir mal an.

Nur zum Verständnis: wieso muss ich das anmelden? Und muss ich das anmelden egal ob per Starkstrom oder per Haushaltsdose?

@donnerlumpi: ist das schon gesund so viel über die kleine Steckdose zu laden?

Auto soll Mitte November bereit stehen, bei Bestellung diese Woche.

Also mein Verkäufer meinte, eine Wallbox wäre schon besser, aber wenn es "nur" ein PHEV ist und kein reinelektrisches Auto sollte das passen. Bei einem richtigen E-Auto würde das über die Haushaltssteckdose ja auch ne halbe Ewigkeit dauern.

https://www.youtube.com/watch?v=77Tfk6q_qJ8

Da ist die Thematik gut erklärt und ich finde recht hilfreich und verständlich.

Wenn man über Schuko laden möchte, muss es eigentlich schon eine einzelne extra abgesicherte Steckdose sein.

Anmelden (heißt nicht gleich Gebühr bezahlen) muss man das ganze weil man für das Laden eines Batteriefahrzeug über längere Zeiträume am Stück viel Energie auf einmal aus dem Netzt zieht und der Netzbetreiber die Stromlieferung steuert. Wird auch im Video gut erklärt.

Themenstarteram 27. August 2020 um 15:15

Ah okay, klingt plausibel.

Der Juice Booster ist mir aber definitiv zu teuer für die zwei Jahre in denen ich das Auto habe.

Zitat:

@Bassdriver schrieb am 27. August 2020 um 15:09:18 Uhr:

https://www.youtube.com/watch?v=77Tfk6q_qJ8

Da ist die Thematik gut erklärt und ich finde recht hilfreich und verständlich.

Wenn man über Schuko laden möchte, muss es eigentlich schon eine einzelne extra abgesicherte Steckdose sein.

Anmelden (heißt nicht gleich Gebühr bezahlen) muss man das ganze weil man für das Laden eines Batteriefahrzeug über längere Zeiträume am Stück viel Energie auf einmal aus dem Netzt zieht und der Netzbetreiber die Stromlieferung steuert. Wird auch im Video gut erklärt.

Danke für den Link.

ich werde es über den Starkstrom in der Garage machen. Das ist möglicherweise am sichersten.

Zitat:

@Bassdriver schrieb am 27. August 2020 um 15:09:18 Uhr:

Anmelden (heißt nicht gleich Gebühr bezahlen) muss man das ganze weil man für das Laden eines Batteriefahrzeug über längere Zeiträume am Stück viel Energie auf einmal aus dem Netzt zieht und der Netzbetreiber die Stromlieferung steuert. Wird auch im Video gut erklärt.

Wenn man über eine bereits vorhandene Drehstromsteckdose lädt, muss man meines Wissens nichts mehr anmelden - bei Schuko sowieso nicht. Meldepflichtig (das ist kostenlos) sind neue 11kW Ladestationen, alles darüber ist genehmigungspflichtig, siehe auch nochmal hier aufgelistet: https://www.netze-bw.de/netzanschluss/ladeeinrichtung-anmelden

Themenstarteram 27. August 2020 um 16:29

Hab noch den EV OneStop Wallpod gefunden.

Hat hiermit jemand Erfahrungen?

https://evonestop.com/.../...p0020-to-type-1-tethered-wallpod-evwp1140

Ich habe mal irgendwo gelesen, dass man nicht mit Verlängerungskabel laden darf. Sollte man nicht oder geht das gar nicht (und woher "weiß" der Golf, dass er einem Verlängerungskabel hängt?!?)

Beim Original-Ladeziegel sind Leitung und Stecker überwacht, inklusive Temperatursensor.

Den Mechanismus dieser Überwachung setzt man mit einem Verlängerungskabel außer Kraft.

Das Auto merkt davon nichts und lädt dennoch. Funktioniert und sollte man nicht unbedingt tun, geht aber.

Aus technischer Sicht sollte nichts dagegen sprechen, mit einem entsprechend hochwertigen Kabel mit guten Steckern und ausreichendem Querschnitt zu verlängern. Die Übergabestelle Kabel zu Haus wird dann aber eben nicht temperaturüberwacht, so dass man sich sicher sein sollte, dass auch die eigene Installation, insbesondere die Steckdose diese Lasten aushält.

Ein unüberwachtes Laden mit Verlängerungskabel ist dann also eine Aktion auf eigenes Risiko.

Zitat:

@MacV8 schrieb am 13. Oktober 2020 um 17:17:13 Uhr:

Beim Original-Ladeziegel sind Leitung und Stecker überwacht, inklusive Temperatursensor.

Den Mechanismus dieser Überwachung setzt man mit einem Verlängerungskabel außer Kraft.

So kann man das nicht sagen.

In diesem Fall wird logischerweise immer noch die Steckverbindung zwischen Lade- und Verlängerungskabel überwacht, nicht jedoch der Stecker des V-Kabels in der Wandsteckdose.

Bitte auch beachten: Das V-Kabel erwärmt sich spürbar, wenn es auf einer Trommel aufgewickelt ist. Also unbedingt ganz abrollen!

O.k., nicht komplett außer Kraft, aber das schwächste Glied wird in der Regel die Garagenverkabelung und die verwendete Steckdose sein. Die wird dann gerade nicht mehr überwacht.

Das Risiko zur Steckverbindung zu einem entsprechen hochwertigen Verlängerungskabel scheint mir persönlich dagegen überschaubar.

Hallo,

 

man kann ja das Mode 3 Typ 2 16A Ladekabel mit bestellen. Jetzt ist mir aufgefallen das dieses Kabel gar nicht für die Schuko Steckdose bestimmt ist sondern für eine Wallbox bzw. Ladestation.

 

Jetzt zu meiner Frage: Ist ein Ladekabel mit Schuko Stecker Serienmäßig dabei?

 

Gruß Andreas

Deine Antwort
Ähnliche Themen