ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 1.6 TDi BMT Batterietausch

Golf 6 1.6 TDi BMT Batterietausch

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 12. Oktober 2016 um 13:57

Hallo Zusammen!

Nach knapp 6 Jahren ist die Batterie im meinem Auto nicht mehr so gut, wollte ich selbst Batterie tauschen. Gestern habe ich von meinem VW Meister gehört, dass man mit Golf 6 nicht mehr so einfach Battrie tauschen kann, weil nach dem Tauschen die neue Batterie aktiviert werden muss.

Ich wollte fragen, ob ihr Ahnung davon habt. Und wo kann ich günstig das Aktivieren machen. Vielen Dank!! Jed

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Forster007 schrieb am 2. Juni 2018 um 13:18:39 Uhr:

Problem an der ganzen Sache ist, dass der Widerstand einer größeren Batterie nunmal anders ist, als bei einer kleinen Batterie.

Das findet sich auch im Ladestrom wieder.

Nehmen wir an, ne kleine Batterie hat nen Innenwiderstand von 10Ohm im entladenen Zustand.

Die große Batterie 20Ohm.

Wer verbraucht nun mehr Leistung?

Eine Starterbatterie mit einer grösseren Kapazität hat einen geringeren Innenwiderstand. Dies begründet sich in der grösseren Anzahl der parallelgeschalteten Platten zwecks Kapazitätsvergrösserung. Bei einer 100Ah-Starterbatterie liegt der Innenwiderstand - in grober Näherungsrechnung - ungefähr bei 5mOhm um mal einen Anhaltspunkt für die Grössenverhältnisse zu liefern.

Zitat:

Die große Batterie. Denn der Widerstand muss ja überwunden werden um überhaupt was in die Batterie zu laden.

Bei einem grösseren Innenwiderstand einer Starterbatterie bei gleicher Ladespannung fiesst ein geringerer Ladestrom, geladen wird die Batterie dennoch, es dauert dann etwas länger.

Zitat:

Eine kleine Batterie ist zwar schneller leer, ist aber entsprechend auch sehr viel schneller wieder voll.

Wie schon geschrieben, kann eine kleinere Batterie im vollen Zustand, mehr Leistung abgeben, als eine große Batterie nur halb voll. Spannungsdifferenz (Ich wiederhole mich hier aber, da eigentlich schon geschrieben)

Da der Energieverbrauch des Fahrzeuges trotz einer grösseren Starterbatterie identisch bleibt, bleibt auch die Ladezeit identisch. Eher hat die grössere Batterie einen Vorteil, da sie bei grösserer Stromentnahme auch mehr Energie liefern kann (Peukert-Gleichung) und dementsprechend überproportional mehr "Rest" enthält.

Zitat:

Das ganze hat man mal im 1. Semester gelernt als Vergleich mit einem Wasserfall bzw. das ganze mit Wasser sich vorzustellen.

Ist die Differenz stärker, fließt auch mehr Strom.

Dazu kann ich nichts sagen, in der E-Technik ist Wasserbau kein Vorlesungsinhalt.

Zitat:

Um zur Batterie nun zurückzukommen: Im vollgeladenen Zustand gibt die große Batterie auch mehr Leistung ab. das kann man natürlich im vergleich in Prozent auch bei halb voll usw. genauso betrachten.

Warum sollte eine Starterbatterie mit einer grösseren Kapazität mehr Leistung abgeben wenn sich doch am Auto nichts geändert hat?

Zitat:

 

Das also eine kleinere Batterie als vom Hersteller empfohlen zu Problemen führen kann, weil die gar nicht die Leistung an sich abgeben kann, sollte klar sein.

Stimmt. Der Ausgangspunkt der Diskussion war aber die Frage ob eine grössere Batterie ein Problem darstellt.

Zitat:

 

Die andere Seite ist halt im Worst Case das Problem.

Wie ich schon schrieb ist es auch im allgemeinen Verfasst.

Es gibt defintiv autos, die eben nicht ihre System ausschalten. Vorallem die älteren Fahrzeuge.

Insbesondere dort hat eine Starterbatterie mit einer grösseren Kapazität die genannten Vorteile.

Zitat:

Auch das hatte ich schon erwähnt, dass man dann von Fahrzeug zu fahrzeug entscheiden muss.

Wenn das Fahrzeug wirklich den Zuheizer und alle anderen Heizungen/Verbraucher abschaltet, dann hat man in Bezug auf das Laden kein Problem mehr, hat aber dennoch zu viel Geld für die Batterie ausgegeben.

Da eine grössere Starterbatterie weniger Tief entladen wird, verbessert sich die Zyklenfestigkeit und damit die Lebensdauer. Der Mehrpreis für 5-10Ah mehr um die es hier geht ist eher vernachlässigbar. Viel mehr geht oft leider nicht da die Bauräume begrenzt sind.

 

EntladetiefeGELAGMNass
25%2000900300
50%1000360120
70%60018060

Zyklenfestigkeit vs. Entladetiefe.

Zitat:

Das muss dann jeder für sich wissen. Ich spare lieber das Geld und fahre mit der passenden Batterie dennoch über 10 Jahre mindestens rum. Ausnahmen, wie ne selbstverschuldete Tiefentladung kann man hier nicht einbeziehen, die würde auch die große zerstören.

Wenn bei deinem Fahrprofil die Starterbatterien 10 Jahre halten ist es doch prima, dann kannst Du ja bei deinem System bleiben.

 

 

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten

Hab sie ganz herkömmlich getauscht. Alte raus und neue rein.

Nach dem Wechsel ganz wichtig:

Alle Fenster komplett runter und wieder hoch fahren.

Lenker ein paar mal nach links und nach rechts bis zum Anschlag lenken!

Zitat:

@GolfCR schrieb am 12. Oktober 2016 um 16:09:21 Uhr:

Nach dem Wechsel ganz wichtig:

Alle Fenster komplett runter und wieder hoch fahren.

Lenker ein paar mal nach links und nach rechts bis zum Anschlag lenken!

Ist doch n Scherz, oder?

Themenstarteram 12. Oktober 2016 um 16:37

Zitat:

@robero schrieb am 12. Oktober 2016 um 15:59:13 Uhr:

Hab sie ganz herkömmlich getauscht. Alte raus und neue rein.

Funktioniert die Start-Stop Funktion? Danke!

Zitat:

@barkley2000 schrieb am 12. Oktober 2016 um 16:28:55 Uhr:

Zitat:

@GolfCR schrieb am 12. Oktober 2016 um 16:09:21 Uhr:

Nach dem Wechsel ganz wichtig:

Alle Fenster komplett runter und wieder hoch fahren.

Lenker ein paar mal nach links und nach rechts bis zum Anschlag lenken!

Ist doch n Scherz, oder?

Nein kein Scherz....

Bei Fahrzeugen mit Start-Stopp kann es eine Weile dauern bis das Bordnetzmanagement die neue Batterie kennengelernt hat - und das funktioniert auch nur wenn genau das gleiche Modell wieder neu eingebaut wird was vorher drin war. Offiziell ist vorgesehen bei diesen Fahrzeugen über das Diagnosegerät den Batteriewechsel - uind dann den Typ - mitzuteilen. Hintergrund ist ein Batteriemodell in der Software zur Überwachung des Status sowie ein Sensor für den Ladezustand.

Bei allen Fahrzeugen kommt es nach dem Wechsel zum aufleuchten einiger Fehlerkontrollampen im Tacho, nach einer Runde um den Block haben diese ihren Selbsttest durchlaufen und die Lampen erlöschen. Die Fensterheber werden mit der Methode neu angelernt, sonst gehts evtl. nicht ganz zu oder auf - bei der ersten betätigung nach dem Wechsel. Steht auch dick im Reparaturleitfaden.

Ich lasse vor dem Batteriewechsel das Fahrzeug einpennen, Zündschlüssel raus, ich lasse alle Türen in Ruhe und lasse die Haube auf und sehe zu das ich nur kein Steuergerät aufwecke (durch Türen/Haubeöffnen, aufsperren etc.) und dann ausgerechnet in der Phase den Saft abdrehe.

Was bringt das einlenken bis zum Anschlag zu beiden Seiten?

Selbsttest des Steuergerätes für die Lenkung.

Ich habe den Tausch bei VW gerade letzte Woche machen lassen. 326€. Davon 21 Euro für Einbau.. verbaut ist wieder eine originale agm Batterie.. übrigens hab ich auch einen 1.6 tdi bmt.

Ja die guten Batterien von VW, mit ein wenig hauch von Gold :D

Zitat:

Lenker ein paar mal nach links und nach rechts bis zum Anschlag lenken!

Das braucht es aber nicht wenn man die Lenkung nicht gerade auch noch flasht oder die Lenkung einen ganz schlechten Tag erwischt. Der Lenkwinkelsensor lernt sich bei einem einfachen Batterietausch nach ein paar Meter Fahrt selber wieder an, ESP genauso. Die gelben Warnlampen gehen dann aus, Lenkunterstützung ist von anfang an da.

Endanschlag der Fensterheber muss immer angelernt werden wenn die Fensterheber spannungslos waren.

Wenn genau der gleiche Batterietyp, also Ah und Technologie verbaut wird merkt das BDM es schnell selber dass eine neue drin ist. Wenn eine andere als vorher eingebaut wird muss man ihm das über Tester mitteilen, sonst kommen bei Start-Stop etc. teilweise komische Sachen raus.

Hab den Mist mit Start stop nicht. Und was da sonst hier geschrieben wird glaube ich nicht. Mein Golf war zwar nie stromlos. Habe mit einer Motorrad Batterie die Strom Versorgung aufrecht gehalten.

Zitat:

@robero schrieb am 12. Oktober 2016 um 22:12:06 Uhr:

Hab den Mist mit Start stop nicht. Und was da sonst hier geschrieben wird glaube ich nicht. Mein Golf war zwar nie stromlos. Habe mit einer Motorrad Batterie die Strom Versorgung aufrecht gehalten.

:D

ymmd

Themenstarteram 13. Oktober 2016 um 12:21

vielen Dank an alle!!!!! Ich habe verstanden!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 1.6 TDi BMT Batterietausch