ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Geräusche Panorama-Glasdach - Was ist normal??? Überblick PUMA-Maßnahmen

Geräusche Panorama-Glasdach - Was ist normal??? Überblick PUMA-Maßnahmen

Themenstarteram 23. August 2010 um 18:57

Hallo zusammen,

ich habe seit Samstag einen gebrauchten E91 (EZ 07/2007) mit Panorama-Glasdach.

Hatte die Windgräusche schon bei der Probefahrt moniert. Ist auch im Kaufvertrag zur Beseitigung vermerkt worden. Die hauseigene Werkstatt hat auch daran gearbeitet.

Eine gewisses Rausch ist aber lt. Händler wohl normal.

Nun würde mich interessieren, was normal heißt.

Bei mir tretten die ersten Windgeräusche (Dach zu, Innenabeckung offen) bei ca. 65 km/h auf. Bei ca. 85 km/h ist es egal, ob das Dach offen oder zu ist.

1) Ab welchem Gewindigkeitsbereich tretten die Geräusche bei Euch auf. Bis wann ist Ruhe? Bekommt Ihr nur Ruhe rein, wenn die Innenabdeckung zu ist.

2) Es gibt wohl unterschiedliche PUMA-Maßnahmen für unterschiedliche Baujahre. Gibt es hierüber eine Übersicht bzw. kann jemand eine Übersicht geben.

Vielen Dank im voraus.

Madtos

Beste Antwort im Thema

Mein Auto ist nun aus der Werkstatt zurück und die Geräusche sind weg. :):D

Geholfen hat der Austausch der Dichtung gemäß PUMA-Maßnahme. Scheint nun dann doch auf für mein BJ zu sein. ;)

Auch bei Tempo 200 kann ich kein Geräusch vom Panorama-Glasdach wahrnehmen. Ich höre alles andere (Windgeräusche Frontscheibe und Reifengeräusche), aber von oben ist jetzt Ruhe.

Der Meister bei BMW meinte, dass nach dem Dichtungswechsel noch nie einer wiedergekommen sei.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

hi - ich höre absolut keine Windgeräusche. Und bei mir ist die neue Dichtung seit 8 Monaten drin.

Ich bin gestern 200-220km/h über die Bahn gedüst - keine Geräusche vom Dach (bei offenen Himmel)

Ich habe vor dem Austausch der Dichtung ab ca 50-70km/h Windgeräusche gehabt. Diese wurde durch Schliessung des Himmels abgestellt.

Ich fahre seit der neuen Dichtung nur noch mit dem geöffneten Himmel - es sei denn die sonne steht zu stark darauf! Super Sache mit der neuen Dichtung. Ein PumaFall der was bringt :)

Ich würde keine Geräusche bei geöffnenten Himmel akzeptieren - vor allen dingen da du es auch vermerkt hast. Es geht leise!! Ich habe ca 220€ dafür bezahlt . das Sollte für die Werkstatt günstiger sein als 3x das Dach zu justieren .

Ich fahre einen 320d E91 BJ 05/2006 (Herstelllungsjahr glaube ich war 03/2006)

Auch bei mir sind absolut keine Geräusche vom P-Dach zu hören. Ich fahre auch immer ohne Abdeckung. Baujahr 11.2009. Gehe davon aus das ich auch die neue Dichtung habe.

Lass dir einen neuen Wagen geben mit P-Dach und vergleiche.

Gruß

Bei meinem E91 Bj. 01/2009 mit offenem Himmel habe ich etwa ab 80 km/h deutliches

Windgeräusch.

Ich habe auch gehört, dass es einen PUMA-Punkt dazu gibt, deswegen habe ich vor

demnächst die Werkstatt aufzusuchen und das machen lassen.

Der Wagen hat ja noch die Herstellergarantie.

200 km/h ohne Windgeräusche vom Dach, das wäre natürlich traumhaft.

unser E91 mit PD BJ 8/2006 hatte von Anfang an Windgeräusche. Mehrmalige Softwareupdates und Einstellarbeiten haben nicht geholfen!! Ich glaube, nach ca. 8 Werkstattaufenthalten wurde ein neues Dach verbaut. Damit ist es jetzt Ruhe! Kein Geräusch, auch nicht bei 200 auf der Autobahn!

Bei meinem 330d hatte ich vorher auch die selben Probleme. Jedoch seit dem ich die neue Dichtung und das Softwareupdate drin habe gibt es wie oben berichtet keine Windgeräusche mehr...

Also lass dir den Nachbesserungskit verbauen.. ;-)

Bei meinem Vor-LCI EZ 2006 nahmen die Windgeräusche des P-Dachs stetig zu, mit offenem Himmel auf der AB war kaum möglich. Bei einer fälligen Inspektion wurde das dann gefixt. Mein LCI aus 12/08 war zunächst absolut ruhig, bei 40.000 km nahmen die Geräusche wieder zu, aber nicht so extrem wie bei dem Vor-LCI. Habe jetzt 60k runter und bei der fälligen Wartung wurde das Dach wieder gefixt, jetzt ist wieder absolute Ruhe.

Was allerdings jeweils genau getan wurde, entzieht sich meiner Kenntnis.

Grüße

Ich habe Mal in der Teileliste für das Panoramadach geschaut (vor LCI, meiner ist 2006). Da gibt es 2 Teilnummern für die "Dichtung umlaufend":

54 13 7 072 786 (L=3850MM)

54 10 7 199 533 (L=4090) mit dem Hinweis "Achtung! PuMA Massnahme AG 20315810-01 Beachten"

Hätte dazu einen Haufen Fragen:

1. Braucht man beide Teilenummern oder ist das ein entweder/oder?

2. Was steht denn in der "PUMA" Massnahme?

3. Kann man die Dichtung selber wechseln? Ist das schwer? Hat das jemand schon beim Händler machen lassen (Kosten?)?

Für alle Antworten Dank im Voraus...

Die neue Dichtung könnt Ihr Euch ersparen – das ist eine Einstellungssache.

Erstens bringt es meist eine Verbesserung, wenn das Dach angekippt war, dieses noch einmal ein kleines Stück nach hinten zu fahren und dann wieder zu schließen. Etwas anderes macht das Softwareupdate auch nicht.

Wenn das nichts bringt, ist ein kleiner Spalt an der vorderen Dichtung vorhanden. Es gibt hier im Forum eine wunderbare Anleitung zum Justieren des Fensters, auch bebildert. Ich empfehle die Suchfunktion.

Um es kurz zu beschreiben: Es werden die beiden seitlichen Gummi-Faltenbalge abgezogen und dann hat man Zugang zu einigen seitlich angebrachten Inbusschrauben. Wenn diese gelockert werden, lässt sich das Glasdach etwas bewegen. Dazu ist es vorteilhaft, jeweils nur eine Seite zu lockern, da das Glasdach so noch recht gut in seiner Ausgangslage verharrt. Also an einer Seite die Schrauben lockern, das Glasdach mit etwas Druck nach vorn gegen die Dichtung schieben und dann eine Schraube festziehen. Das Dach beliebt nun in der Stellung und man kann ganz gemütlich die anderen Schrauben anziehen, wobei zu beachten ist, dass die Oberkante glatt abschließt. Das selbe nun an der anderen Seite, das war alles. Nun die Faltenbalge wieder aufschieben. Diese müssen generell mit etwas Vorsicht behandelt werden.

Nun ist zwar in in der Mitte der beiden Scheiben eventuell ein kleiner Spalt, der aber nicht hörbar ist. Ob die vordere Dichtung gut schließt, lässt sich leicht prüfen, indem ein Stück Papier dazwischen geschoben wird. Wenn es leichtgängig möglich ist, ist das der Grund für die Geräusche.

Da hilft die beste Werkstatt und eine neue Dichtung nicht weiter, wenn beim Einbau der Scheibe nicht dafür gesorgt wird, dass diese einen gewissen Druck auf die Dichtung an der Vorderkante ausübt. In den meisten Fällen kann man sich die neue Dichtung sparen.

Zitat:

Original geschrieben von ricoho

Die neue Dichtung könnt Ihr Euch ersparen – das ist eine Einstellungssache.

Erstens bringt es meist eine Verbesserung, wenn das Dach angekippt war, dieses noch einmal ein kleines Stück nach hinten zu fahren und dann wieder zu schließen. Etwas anderes macht das Softwareupdate auch nicht.

Wenn das nichts bringt, ist ein kleiner Spalt an der vorderen Dichtung vorhanden. Es gibt hier im Forum eine wunderbare Anleitung zum Justieren des Fensters, auch bebildert. Ich empfehle die Suchfunktion.

Um es kurz zu beschreiben: Es werden die beiden seitlichen Gummi-Faltenbalge abgezogen und dann hat man Zugang zu einigen seitlich angebrachten Inbusschrauben. Wenn diese gelockert werden, lässt sich das Glasdach etwas bewegen. Dazu ist es vorteilhaft, jeweils nur eine Seite zu lockern, da das Glasdach so noch recht gut in seiner Ausgangslage verharrt. Also an einer Seite die Schrauben lockern, das Glasdach mit etwas Druck nach vorn gegen die Dichtung schieben und dann eine Schraube festziehen. Das Dach beliebt nun in der Stellung und man kann ganz gemütlich die anderen Schrauben anziehen, wobei zu beachten ist, dass die Oberkante glatt abschließt. Das selbe nun an der anderen Seite, das war alles. Nun die Faltenbalge wieder aufschieben. Diese müssen generell mit etwas Vorsicht behandelt werden.

Nun ist zwar in in der Mitte der beiden Scheiben eventuell ein kleiner Spalt, der aber nicht hörbar ist. Ob die vordere Dichtung gut schließt, lässt sich leicht prüfen, indem ein Stück Papier dazwischen geschoben wird. Wenn es leichtgängig möglich ist, ist das der Grund für die Geräusche.

Da hilft die beste Werkstatt und eine neue Dichtung nicht weiter, wenn beim Einbau der Scheibe nicht dafür gesorgt wird, dass diese einen gewissen Druck auf die Dichtung an der Vorderkante ausübt. In den meisten Fällen kann man sich die neue Dichtung sparen.

Naja – so ist es nicht ganz richtig. Oft wurde ein Dach 2-3 mal neu Justiert und immer wieder kamen die Geräusche. Seit Jahren wurde Justiert. Seit dem es den PUMA Fall gibt und viele die Dichtung eingebaut haben sind seitdem zufrieden mit dem ruhigen Innenraum.

Warum gibt es solch einen Puma Fall wenn es eh nichts bringen würde?

 

Die Fahrtgeräusche waren bei meinem EZ 05/2007 ab 100 km/h auch so laut, dass ich nur mit geschlossenem Schiebehimmel fuhr.

Jetzt, nach Modellwechsel auf LCI Baujahr 11/2009 fahre ich die 200 km/h mit offenem Schiebhimmel, keine störenden mehr.

Aber dafür klappert der Schiebehimmel (ab 3000 km) im geschlossenen Zustand bei Fahren auf Kopfsteinplaster und ab 65 km/h habe ich generell ein Luftpfeifen vom Außenspiegel rechts, je schneller - desto lauter.

Außerdem knallt mir regelmäßig die Heckabdeckung auf Kopfsteinpflaster hoch, dann ist dunkel im Innenspiegel.

Fahre zur Zeit Werkstattersatzwagen mit 5000 auf der Uhr; der hat als 320iA fast den gleichen Verbrauch wie mein 320dA (3500 Laufleistung) ==> 6,9 (Benzin) vs. 6,6 (Diesel) auf gleicher Strecke bei gleicher Fahrweise.

Werde das gleich am Freitag beim Abholen mokieren!

Hat jemand ähnliche Verbräuche festgestellt?

Hast du bei dem Leihwagen den Verbrauch zurückgesetzt oder beim Tanken geschaut was er verbraucht?

Zitat:

Hast du bei dem Leihwagen den Verbrauch zurückgesetzt oder beim Tanken geschaut was er verbraucht?

Per BC den Verbrauch resettet.

Restkilomter waren 44.

Genau 10 Liter nachgetankt (weil Wagen muss leer wieder abgegeben werden)

Tageskilometer auf Null.

Dann Strecke von Werkstatt nach Hause (28km) über Land mit 100 km/h Verbrauch nach 28 km 6,2 l/100km lt. BC.

Nächster Tag 30 km AB und 30 Stadtverkehr.

Noch mal 5 liter nachgtankt und mit Parkuhr ausgerechnet ergab 7 Liter/lt.BC 6,9.

Denke also, dass der BC korrekt arbeitet.

Habe auch bei meinem 320dA selbe Routine öfter gemacht, da mir der Verbrauch sehr hoch vorkommt.

Hatte vorher den 163PS als Schalter und war nach 60.000 km bei 6,1 Durchschnitt.

Wenn ich nicht ökonomisch/ökologisch fahre, bin ich sofort bei 8-10Litern. Bei 80 km/h AB (zwischen den LKW) komme ich locker auf 4,2; aber dafür habe ich mir doch für 50.000 EUR keinen Neuwagen geholt! Ach das Pfeifen am Fahrerspiegel hat die Werstatt gelöst: Spiegelscheibe raus, sowas wie Bauschaum rein und wieder zu. (Voll die Russen!)

Verbrauch ist über Werksangabe, das Panoramadach geschlossen nicht zu empfehlen (Werkstatt hat Moosgummi!!!verklebt, soll helfen??? Vollrussenlösung), und das leidige Problem mit der Heckabdeckung: eine Bodenwelle und schwupps...DUNKEL.

Werde wohl an einen Verkauf (Navi, Leder, Comfort, viel Sonderausstattung NP:50.100) denken und mir dann den 5er Touring als JW holen.

Das Thema lautet Geräusche Panorama-Glasdach - bitte dabei bleiben.

 

Das Thema wurde auch schon hier behandelt - mit einigen PDF's als Dateianhänge für den Selbstversuch, nicht so schwierig wie es aussieht.

Mein Auto ist nun aus der Werkstatt zurück und die Geräusche sind weg. :):D

Geholfen hat der Austausch der Dichtung gemäß PUMA-Maßnahme. Scheint nun dann doch auf für mein BJ zu sein. ;)

Auch bei Tempo 200 kann ich kein Geräusch vom Panorama-Glasdach wahrnehmen. Ich höre alles andere (Windgeräusche Frontscheibe und Reifengeräusche), aber von oben ist jetzt Ruhe.

Der Meister bei BMW meinte, dass nach dem Dichtungswechsel noch nie einer wiedergekommen sei.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Geräusche Panorama-Glasdach - Was ist normal??? Überblick PUMA-Maßnahmen