ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. G20 Fahrwerke im Komfortvergleich

G20 Fahrwerke im Komfortvergleich

BMW 3er G20
Themenstarteram 30. Mai 2019 um 16:12

Liebes G20 Forum,

mich würde interessieren, welches Fahrwerk ihr mir unter Komfortaspekten empfehlen würdet. Ich habe leider bislang noch keinen (Vergleichs-)test mit dem 3er Serienfahrwerk gefunden.

 

Eine Probefahrt mit einem 330i M Sport mit adaptiven M Fahrwerk habe ich bereits gemacht. In der Comfort-Stellung war das Fahrwerk für mich durchaus komfortabel genug. Allerdings hatte das Fahrzeug nur 17 Zoll Winterräder und bei meiner Konfiguration würde ich 18 Zoll Runflat-Sommerräder nehmen, was das Fahrzeug vermutlich eher unkomfortabler macht.

Hat von euch schon jemand einen direkten Fahrwerksvergleich machen können, oder einen Test dazu gelesen und kann daher sagen, was die komfortabelste Fahrwerksabstimmung darstellt?:

- Adaptives M Fahrwerk in Comfort Stellung

- M-Sportfahrwerk

- Serienfahrwerk

Ganz herzlichen Dank im Voraus!

Pict

Ähnliche Themen
236 Antworten

Hallo zusammen,

noch eine Nachfrage zum Fahrwerk beim Touring.

In der aktuellen Auto Motor und Sport steht:

"Mit dem Adaptiv-Fahrwerk, also ohne M-Fahrwerkskomponenten federt der 3er im Komfort-Modus plötzlich selbst fiese Querfugen souverän weg."

und dann weiter

"Das liegt jedoch nicht nur an der von Haus aus größeren Spreizung des Adaptivfahrwerks beim Touring, sondern vor allem daran, dass wir hier erstmals einen neuen 3er-Testwagen ohne M-Fahrwerkskomponenten fahren können."

Das stimmt aber laut Preisliste nicht, dort ist im Falle des adaptiven Fahrwerk immer von einem "adaptiven M Fahrwerk" die Rede.

Gibt es neben dem adaptiven M Fahrwerk wirklich noch ein anderes adaptives Fahrwerk oder irrt die Auto Motor und Sport und der Unterschied kommt nur durch die unterschiedliche Fahrwerksabstimmung in G20 und G21 zu Stande?

Vielen dank im Voraus!

Zitat:

@Pict schrieb am 11. August 2019 um 15:19:09 Uhr:

Hallo zusammen,

noch eine Nachfrage zum Fahrwerk beim Touring.

In der aktuellen Auto Motor und Sport steht:

"Mit dem Adaptiv-Fahrwerk, also ohne M-Fahrwerkskomponenten federt der 3er im Komfort-Modus plötzlich selbst fiese Querfugen souverän weg."

und dann weiter

"Das liegt jedoch nicht nur an der von Haus aus größeren Spreizung des Adaptivfahrwerks beim Touring, sondern vor allem daran, dass wir hier erstmals einen neuen 3er-Testwagen ohne M-Fahrwerkskomponenten fahren können."

Das stimmt aber laut Preisliste nicht, dort ist im Falle des adaptiven Fahrwerk immer von einem "adaptiven M Fahrwerk" die Rede.

Gibt es neben dem adaptiven M Fahrwerk wirklich noch ein anderes adaptives Fahrwerk oder irrt die Auto Motor und Sport und der Unterschied kommt nur durch die unterschiedliche Fahrwerksabstimmung in G20 und G21 zu Stande?

Vielen dank im Voraus!

Ich vermute, die meinen schlicht und einfach das Standardfahrwerk, was ja letztlich auch ein „adaptives“ Fahrwerk ist. Der G21 könnte im Vergleich zum G20 ein wenig komfortabler ausgelegt sein.

Ich glaube dass "Adaptive M Fahrwerk" ist nur eine Name, bedeutet nicht bestimmt dass M-Fahrwerkskomponenten hat. Beim F30 war auch so, dass früher Adaptive M Fahrwerk war im Konfigurator, und spater nur noch Adaptive Fahrwerk... Und das Fahrwerk war gleich, nur den Name haben sie geandert!

Aber über das Thema, mit 19 Zoll beim 3er ist kein Fahrwerk komfortabel, komfortabel ist vielleicht mit 18 Zoll ohne runflat Reifen, aber wahre Komfort hat ein 5er...

Wenn man den Bildern glauben darf, wurde hier ein Touring mit M-Paket

und 18" Rädern getestet.

Alle bisherigen Tests der Limousine fanden stets mit M-Paket und 19" statt.

Allerdings, wenn die Aussagen stimmen, war immer das adaptive Fahrwerk

mit an Bord.

Also entweder machen die Reifen tatsächlich so viel aus oder die Fahrwerke

von Touring und Limousine unterscheiden sich.

Natürlich ist das Unterschied zwischen 18” und 19” gross. Auch die Wange ist grösser.

In einem von den jetzt zum Touring veröffentlichten Videotests wurde erwähnt, dass BMW den G21 beim adaptiven Fahrwerk in den beiden komfortabelsten Einstellungen merkbar weicher abgestimmt haben soll, als den G20.

Zitat:

@nuberti schrieb am 30. Mai 2019 um 19:56:02 Uhr:

19 Zoll mit adapitvem FW + RFT ist ein Traum in Sachen Komfort.

Sagt einer, der echt etwas Angst vor einem harten FW hatte.

Bin zwar erst 100 km damit gefahren, aber es hat mich schon voll überzeugt.

Kann ich dir zu 100% unterschreiben. Bin mit dieser Kombination auch super zufrieden.

Finde das normale G20 nicht adaptive Fahrwerk voll in Ordnung bis etwa 200 km/h. Komme vom Audi A4 Avant B9 mit Sportfahrwerk. Ich denke, dass M- Fahrwerk wäre mir zumindest in der Limo zu hart, passt aber vielleicht im G21 aufgrund höherer Wankbewegung des Kombis in Kurven.

Servus,

 

ich habe den G20 mit adaptivem Sportfahrwerk und der 18 Zoll RFT Mischbereifung.

Der Komfort ist nun wirklich immer sehr sehr subjektiv.

Wo kommt man her, was hat man vor und wo möchte man hin?

Ich finde das Fahrwerk, wenn der Reifendruck auf "Teilbeladung" eingestellt ist und das Fahrwerk auf "Comfort" steht so eben noch in Ordnung. Härter dürfte es meiner Meinung nach nicht sein. Fahrbahnschäden etc. werden schon ziemlich gut durchgereicht. Daher trägt es ja den Namen "Adaptives Sportfahrwerk".....

Allerdings ist die Einstellung "Comfort" ab ca. 200 km/h echt viel zu schwammig. Fahre ich zügig, dann schalte ich das Fahrwerk immer auf Sport. Anders macht die Fahrt auf der Autobahn einfach keinen Spaß.

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit explizit nur das Fahrwerk zu verstellen?

Ich fahre einen 330e mit adaptiven Fahrwerk und da sehe ich im Moment nur die Möglichkeit Sport individual zu nutzen und dann dort in den Einstellungen Sport oder Comfort auzuwählen. Das ist schon sehr umständlich.

Ich wundere mich aus, dass ich dort nicht adaptiv auswählen kann.

Zusätzlich habe ich aber noch den Knopf adaptiv, bei dem das Auto davon spricht, dass der Hybrid sich adaptiv auf die Situation anpasst. Ob in dem Fall und auch nur in dem Fall das Fahrwerk auch auf adaptiv steht ist mir unklar. Das würde bedeutet, dass ich bspw. im Electric Modus das adaptive Fahrwerk nicht aktivieren kann.

Bevor ich das Auto hatte bin ich davon ausgegangen, dass die Fahrwerkeinstellung losgelöst davon ist ob ich nun in Sport, Elektrisch, Hybrid, Adaptiv Modus fahre.

Moin,

 

das adaptive Fahrwerk ist meiner Meinung nach immer an den Fahrmodus gekoppelt.

Für das Fahrwerk gibt es zwei verschiedene Einstellungen (Comfort und Sport).

Fahrmodi:

Comfort = Comfort

Eco Plus = Comfort

Sport = Sport

Sport Plus = Sport

Sport individual = Comfort oder Sport

Eco individual = Comfort oder Sport

Der Fahrmodus "Adaptive" hat meiner Meinung nach nichts mit dem Fahrwerk zu tun.

Dort passt der Wagen lediglich die Settings (Motor, Getriebe, Lenkung etc.) automatisch an die aktuelle Fahrweise an.

Den Modus nutze ich nicht, da ich gerne selbst entscheiden möchte, wann was wie eingestellt ist.

Ich fahre meist im Modus "Comfort".

Dieser ist beim Fahrzeugstart ja automatisch aktiv.

Möchte ich sportlich oder über 200 km/h fahren, dann aktiviere ich den Modus "Sport individual".

Im Ausland, Stau oder im stockenden Verkehr nutze ich gerne "Eco individual".

 

VG

Zitat:

@Driver_57 schrieb am 15. August 2019 um 15:50:53 Uhr:

Moin,

 

das adaptive Fahrwerk ist meiner Meinung nach immer an den Fahrmodus gekoppelt.

Für das Fahrwerk gibt es zwei verschiedene Einstellungen (Comfort und Sport).

Fahrmodi:

Comfort = Comfort

Eco Plus = Comfort

Sport = Sport

Sport Plus = Sport

Sport individual = Comfort oder Sport

Eco individual = Comfort oder Sport

Der Fahrmodus "Adaptive" hat meiner Meinung nach nichts mit dem Fahrwerk zu tun.

Dort passt der Wagen lediglich die Settings (Motor, Getriebe, Lenkung etc.) automatisch an die aktuelle Fahrweise an.

Den Modus nutze ich nicht, da ich gerne selbst entscheiden möchte, wann was wie eingestellt ist.

Ich fahre meist im Modus "Comfort".

Dieser ist beim Fahrzeugstart ja automatisch aktiv.

Möchte ich sportlich oder über 200 km/h fahren, dann aktiviere ich den Modus "Sport individual".

Im Ausland, Stau oder im stockenden Verkehr nutze ich gerne "Eco individual".

 

VG

Hallo,

Das stimmt nicht so. Wie BMW es definiert, regelt die adptive Mode auch die dynamische Dämpfer Control:

”Die neue optionale interaktive Funktion Adaptive Mode passt die Dynamische Dämpfer Control, die Lenkung und das Steptronic Getriebe kontinuierlich an die aktuelle Fahrsituation an.”

LG

Jukka

Servus,

also ich konnte im "Adaptive Mode" bisher keine Anpassung des Fahrwerks feststellen.

Eventuell regelt es der Wagen ja auch so genial, dass es einfach nicht auffällt.

Gefühlt würde ich jedoch sagen, dass es im "Adaptive Mode" immer auf "Comfort" steht.

Für mich steht jedenfalls fest, dass das Fahrwerk in der Einstellung "Comfort" für Fahrten oberhalb von 200 km/h zu schwammig ist. Auch im "Adaptive Mode" bleibt das Fahrwerk bei hohen Geschwindigkeiten schwammig (bin gesten noch 800km gefahren und habe etwas mit dem "Adaptive Mode" gespielt...). Daher fahre ich "freie" Autobahnen eigentlich immer mit der Fahrwerkseinstellung "Sport". Das ist bei hohen Geschwindigkeiten ausreichend komfortabel und vermittelt in Kurven die notwendige Stabilität. Auch Spurrillen lassen sich so angenehmer "passieren".

VG

Zitat:

@Methi schrieb am 12. August 2019 um 12:58:52 Uhr:

In einem von den jetzt zum Touring veröffentlichten Videotests wurde erwähnt, dass BMW den G21 beim adaptiven Fahrwerk in den beiden komfortabelsten Einstellungen merkbar weicher abgestimmt haben soll, als den G20.

Um wieviel wollen wir wetten dass der Komfort-Unterschied einzig und allein von dem 18 Zoll Non-runflat Reifen kommt?! Die Tester haben einfach keine Ahnung und den Vergleich mit den 19 Zoll runflats von der Limousine im Hinterkopf. Im Leben nicht hat BMW die Fahrwerke von Limousine und Touring unterschiedlich abgestimmt.

From G21 first drive in TopGear

04922839-f639-44f2-8c71-43f7b25fa08b
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. G20 Fahrwerke im Komfortvergleich