ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Fragen zum DTS-Gewindefahrwerk

Fragen zum DTS-Gewindefahrwerk

BMW 3er E46
Themenstarteram 12. August 2013 um 22:21

Hallo zusammen,

nachdem der 320i-Touring, BJ 10/2000 nun 180Tkm auf dem Buckel hat und noch immer auf den ersten Stoßdämpfern unterwegs ist dachte ich mir, dass die mal erneuert werden sollten. In diesem und auch in anderen Foren wird immer wieder das DTS-Gewindefahrwerk erwähnt, was in Sachen Preis/Leistungsverhältnis wohl unschlagbar ist. Das Fahrwerk soll ja ein "AP"-Fahrwerk sein, was wiederum ein älteres "K&W"-Fahrwerk ist. Aufgrund der Meinungen im Forum soll es nun das besagte "DTS"-Gewindefahrwerk werden.

Da ich damit keine Rennen fahren werde und das Auto auch auf der Nordschleife eher selten bewegt wird dürfte das wohl völlig ausreichen. Bilstein B12, Eibach und wie sie alle heißen, mögen zwar gute Fahrwerke sein, aber für meine Einsatzzwecke völlig übertrieben, also bitte keine Diskussionen in diese Richtung.

Nun habe ich ein wenig recherchiert und es kommen da diverse Fragen auf.

Es gibt ja die Variante mit 910 kg VA-Last und 1000 kg VA-Last. Gemäß meinem Fahrzeugschein hat der Touring auf der VA eine zulässige maximale Achslast von 900 kg, so dass ich mit der 910kg-Variante meiner Meinung nach auskommen könnte. Wenn ich bei diesen beiden Artikeln

http://www.ebay.de/itm/DTS-SX-Gewindefah…=item4ac6f73b3f

http://www.ebay.de/itm/DTS-SX-Gewindefah…=item4ac7c07f8b

jeweils die HSN und TSN (0005/705) aus dem Fahrzeugschein eingebe um zu prüfen, ob das Fahrwerk passt bekomme ich bei beiden Varianten angezeigt, dass es das richtige Fahrwerk ist. Ist das ein Fehler von denen oder ist es tatsächlich egal ob es nun die 910 oder 1000 kg-Variante wird? Ich war immer der Ansicht, dass die 1000kg-Variante für die 3,0 L-Motoren ist, aber die stehen auch schon bei der 910 kg-Ausführung dabei. :confused:

Am Touring kommt öfter ein Wohnwagen an den Haken (1,5 t Gewicht). Gibt es bzgl. Wohnwagenbetrieb am Fahrwerk irgendetwas zu beachten?

In diversen Foren und Beiträgen (auch hier) gibt es unterschiedliche Aussagen bzgl. der Verwendung von Spurplatten, die wohl teilweise erforderlich sind, damit die Radinnenseite nicht am Fahrwerk schleift. So habe ich gelesen, dass bei ET35 diesbzgl. keinerlei Handlungsbedarf wäre, bei den Originalfelgen (ET47) jedoch Spurplatten erforderlich sind. In anderen Beiträgen liest man wieder, dass grundsätzlich Spurplatten da drauf müssen.

Im Sommer fahre ich Aluflegen in den Dimensionen 8x18 (225/40/18 ), ET35 rundherum. Im Winter kommen die BMW-16-Zoll-Alus "Ellipsoidstyling 46" mit 7x16 und ET47 zum Einsatz.

Fährt jemand von Euch seine Felgen in den gleichen Dimensionen zu diesem Fahrwerk und kann hier etwas Licht ins Dunkel bringen?

Hier im Forum gibt es ja auch etliche, die das DTS-Gewindefahrwerk fahren. Könnt ihr was zu Euren Langzeiterfahrungen sagen hinsichtlich Haltbarkeit der Komponenten oder ob sich da noch was nach der Montage setzt etc? Wie gesagt, ich fahre damit eigentlich nur sportlich ambitioniert im normalen Straßenverkehr/ Autobahnen (fahre viel Langstrecke) und nehme an keinen Rennveranstaltungen damit teil. Ich gehe somit davon aus, dass ich das Fahrwerk auch im Wohnwagenbetrieb nicht an sein Limit bringen sollte.

Alternativ zu den o. g. Anbietern hätte ich noch den hier zu bieten

http://www.n2o-tuning.com/gewindefahrwer…05-98/a-390297/

Bei den Ebay-Artikeln kann man aber Preisvorschläge angeben u. das Fahrwerk möglicherweise noch etwas günstiger schießen. Hat jemand da schon bestellt und weis wo den ihre Schmerzgrenze beim Preisvorschlag ist? Kennt Ihr weitere gute, günstige, zuverlässige Bezugsquellen für das DTS-Fahrwerk?

Würde mich über hilfreiche Antworten freuen.

Gruss, Uwe

Ähnliche Themen
13 Antworten

Moin

Ich habs drin und kann es weiterempfehlen.

Hab die 1000kg variante.

Deine sommerfelgen kannste ohne probleme montieren, bei den winterfelgen mit et47 mußt du mindestens 5mm scheiben pro seite verbauen, am besten aber 10mm.

Hinten brauchst du nix, aber der optik und fahrverhalten wegen würd ich hinten auch die spur verbreitern.

Themenstarteram 13. August 2013 um 15:48

Das ist doch mal eine brauchbare Ansage. Vielen Dank!

Wie lange hast Du denn das Fahrwerk schon eingebaut? Kannst Du was zur Haltbarkeit der Komponenten sagen? In einem anderen Forum hieß es, dass die Stoßdämpfer wohl ziemlich schnell das Zeitliche segnen würden.

Wird das Ganze sehr hart oder ist noch ein gewisser Restkomfort vorhanden?

Bei welchem Händler hast Du Dein GW-Fahrwerk geholt und darf man fragen, was Du dafür ausgegeben hast?

Gruss, Uwe

Edit: habe gerade Dein schickes QP gesehen. Wie tief bist Du denn runter gegangen bzw. wieviel Restgewinde hast Du auf VA+HA?

Ich müßte mal schauen wann ichs genau verbaut hab und was es gekostet hat.

Ich hatte vorher die m-technik dämpfer in verbindung mit 50/30 eibach federn.

Das gewinde ist ne nummer straffer, aber nicht hart und läßt sich gut fahren.

Vorne ist es bis anschlag unten, trotzdem alltagstauglich.

Schau in mein Profil, mußt dir nur die clubsportecken weg denken, die sind nicht mehr aktuell :)

Ich fahre jetzt seit etwa 8000 km ein KW V2 mit verstellbarer Zugstufe.

Einfach klasse und vom Gefühl nicht härter als mein vorheriges M-Fahrwerk. Selbst Kopfsteinpflaster schluckt er ganz gut weg, kann aber auch an den neuen und besseren Dämpfern liegen.

Vorne bin ich bei ca. 45 bis 50 mm, hinten 30 mm, da weniger hinten nicht ging. Spurplatten brauchte ich vorne min. 5 mm, hab dann aber gleich 10 mm vorne und 15 mm hinten genommen, da ich eh schon hatte. War hinten aber knapp mit der Kante, so dass fast gebördelt werden musste. Felgen sind BMW Styling M135 vorne ET 47, hinten ET 50.

Das Setup ist sehr alltagstauglich, auch Tiefgaragen sind an sich kein Problem, nur bei einer setze ich mittig auf, da der Winkel zu steil gewählt wurde bei der Sanierung der Ausfahrt, da es vorher kein Problem war.

Wichtig ist noch, dass du alles zusammen per Gutachten beim TÜV abnehmen und in die Papiere eintragen lässt. Nach Möglichkeit auch gleich die Winterreifen mit eintragen lassen, sonst musst du das spät. zum Winter nachholen. Bei anderen Felgen müsstest du das dann streng genommen neu eintragen lassen, da immer Fahrwerk plus Felgen plus Spurplatten zusammen abgenommen wird.

201305201117076246
Themenstarteram 13. August 2013 um 19:25

@tom: wieviel km hast Du das Fahrwerk denn schon drin und ist etwas dran an der Aussage, dass die Stoßdämpfer ziemlich früh den Geist aufgeben? Wo hast Du das Fahrwerk gekauft?

@hydrou: das mit den Winterreifen ist ein guter Tip. Dann werde ich die zusammen mit den Spurplatten zur Abnahme gleich mitnehmen. Ich denke mal, dass bei mir 10 mm-Spurplatten rundum reichen sollten für die Winterreifen. Kann man denn das K&W V1 mit dem V2 direkt vergleichen? Das V2 dürfte doch ne ganze Nummer hochwertiger sein als das V1 (DTS/AP)?

@all: muss man nach dem Fahrwerkseinbau irgendwas an den Scheinwerfern einstellen lassen (habe Xenon verbaut)? Sollte man die Domlager gleich mit erneuern bzw. ist nach dem Einbau neuer Domlager ebenfalls eine Fahrwerksvermessung erforderlich? Ich schätze mal, dass ich noch die ersten Domlager drin habe, die also auch schon 180.000 km im Einsatz sind.

Domlager auf jeden Fall mittauschen lassen, kostet nicht die Welt und macht Sinn.

Ja, die Dämpfer beim V2 sind von Koni und noch etwas besser und zudem in der Zugstufe einstellbar.

ET35 sollte auf jeden Fall reichen, sprich Felge mit ET47 plus 10 mm Platten passt.

Ich hab das fahrwerk seit ca. 12tkm verbaut, es wird sich zeigen wie lange die dämpfer halten,bin da aber guter dinge :)

Kannste hier zb kaufen:

http://www.ebay.de/.../321178861451?...

Kurze koppelstangen sollten dabei sein,kannst aber auch vorher den verkäufer nochmal anschreiben.

Wie hydrou schon sagte,domlager auch gleich erneuern.

Ich empfehle dir lemförder.

Achsvermessung ist sinnvoll :)

Du hast xenon und damit ne automatische lwr,also alles gut :)

Themenstarteram 13. August 2013 um 21:57

@Tom: der Link von Dir wäre auch der Händler, den ich oben verlinkt hatte (der link funktioniert wohl nur nicht mehr). Der bietet ja Preisvorschläge an. Wie tief bist Du denn bei dem runtergegangen?

Die Domlager werde ich dann gleich mitmachen. Die Achsvermessung würde ich dann machen, wenn ich das Fahrwerk ca. 100 km gefahren habe, da es sich ja auch noch etwas setzt, damit sich da nicht wieder alles verstellt.

Dass man beim Xenon nichts einzustellen braucht habe ich mir schon fast gedacht. In einem anderen Forum war einer der Meinung, dass auch bei Xenon was "grundeingestellt" werden müsste nach dem Fahrwerkseinbau. Das kam mir etwas spanisch vor.

@hydrou: ist das egal, welche Spurplatten man nimmt oder sind da welche besonders empfehlenswert bzw. müssen die auch irgenwelche bestimmten ABE/ Teilegutachten haben? Bei Spurplatten benötige ich dann auch längere Radbolzen, richtig?

Keine Ahnung was ich damals bezahlt habe :)

Im selben shop werden auch Spurverbreiterungen angeboten.

Die radschrauben bekommt man auch überall, einfach die Länge der originalen messen plus die Stärke der Scheibe :)

Wenn du die Scheiben montierst, achte darauf das die radnabe ordentlich sauber ist, sonst kanns später ganz schön flattern in der Lenkung.

Ja, ab 10 mm brauchst du längere Schrauben. Meine Platten sind von H&R, denn bei den billigerem liest man oft, dass diese nicht so rund laufen.

ABE gibt es nur bei H&R und nur für Limo, aber nicht gemeinsam mit dem Gewindefahrwerk, von daher muss das so oder so eingetragen werden.

Ich hatte bei den winterfelgen billige 5mm scheiben auf der VA verbaut, da hat das auto bei langsamer fahrt regelrecht geeiert und bei mehr tempo vibrierte das Lenkrad.

Könnte wohl wirklich am Material gelegen haben.

Also wohl besser h&r verbauen, ich schließe mich dir an :)

Eine Einstellung der Scheinwerfer ist afaik tatsächlich nötig, da die ALWR sich nur bei Beladung und Unebenheiten anpasst, aber die Grundeinstellung trotzdem fest vorgegeben wird.

@w.master:

Meine H&R Spurplatten (2x5mm und 2x12mm pro Rad inkl. Radschrauben) stehen gerade zum Verkauf, bei Interesse PN ;)

Aha.... wieder was dazugelernt :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Fragen zum DTS-Gewindefahrwerk