ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Frage zu Störung des elektrischen Anklappens der Außenspiegel

Frage zu Störung des elektrischen Anklappens der Außenspiegel

Themenstarteram 22. November 2006 um 6:33

Hallo zusammen,

ich habe eine Störung der elektrischen Anklappfunktion der Außenspiegel, die sich so darstellt:

Nach dem Starten des Motors drehe ich den "Spiegelknopf" von der Stellung "angeklappt" in die Mittelstellung, d. h. beide Außenspiegel sollten sich ausklappen. Meistens klappt jedoch nur der linke Spiegel aus, der rechte bleibt angeklappt. Drehe ich den "Spiegelknopf" wieder auf Position "angeklappt", um den linken Spiegel wieder einzuklappen, passiert oft Sekunden lang gar nichts, dann klappt sich der linke Spiegel wieder an. Dann das Ganze von vorne; hierbei gibt es dann mehrere Varianten: Entweder es läuft wieder wie gerade beschrieben, oder es passiert Sekunden lang nichts, und läuft dann wie beschrieben, oder es läuft Sekunden lang nichts, und dann klappen endlich beide Spiegel aus.

Nachdem dieses Verhalten zunächst nur selten auftrat, nimmt die Häufigkeit nun zu.

Ob's da einen Zusammenhang gibt, weiß ich nicht, aber bisher ein einziges Mal ist auch folgendes passiert: Nach dem Abstellen des Motors und dem Aussteigen schaltet die Coming-Home/Leaving-Home-Funktion ja u. a. die Frontscheinwerfer ein. Und was sehe ich: Plötzlich geht der rechte aus, während alles andere korrekt weiter leuchtet.

Ich werd' mir heute mal einen Termin bei meinem :) besorgen, und würde mich freuen, wenn Ihr die beschriebenen Symptome oder Ihre Ursachen vielleicht kennt, und ich schon ein wenig "Ahnung" habe, wenn ich dann voraussichtlich nächste Woche in die Werkstatt fahre.

Vielen Dank!

Thomas :)

Ähnliche Themen
35 Antworten

@ Thomas: ich versuche den alten Thread zu finden, um das hier zu bündeln. Ich hatte das bisher einmal in der Werkstatt angesprochen, aber mangels Reproduzierbarkeit und mangels Eintrag im Fehlerspeicher konnte nichts gemacht werden.

 

Edit: hier der alte, allerdings ergebnislose Thread

Bei mir ist das auch recht seltsam. Zu 90% klappen beide aus, aber erst nach guten Zureden (mind. 30sek!). Einklappen funzt sofort. Mir ist aufgefallen, das es zusammen mit dem "kalten" Wetter aufgetreten ist. Im Sommer und Herbst lief das einwandfrei, seit dem es morgens und abends kälter ist, will "er" das ich ohne Spiegel fahre. Nach der Fahrt, das Auto ist warm, klappen die Spiegel ein!

Wer weiß... das Navi hatte letztes Jahr auch schonmal "Kältefrei" bei dem ein oder anderen... Ich habe damals ein neues bekommen!

So long...

Themenstarteram 25. November 2006 um 21:32

@olzbnjjn[09: Da muss ich ja den Kopf über mich selbst schütteln, dass ich diesen Thread mit der Suche oder einfachem manuellen Durchblättern von ein paar mehr Seiten nicht gefunden habe... :o

Die beschriebenen Symptome, die mangelnde Reproduzierbarkeit und der leere Fehlerspeicher machen ja nicht gerade Hoffnung... :(

@JayCobie: Jepp! Genau so - das mit dem guten Zureden und den 30 Sekunden - ist das bei mir auch.

Thomas :)

Das habe ich auch beobachtet. Es trat das erste Mal bei ~10° auf nach einer Nacht im freien. Normalerweise parke ich in einer Garage, wenn ich dort angeklappt hatte, gingen die Spiegel jedes Mal auch wieder normal raus. Das deutet auf ein Kontaktproblem - wo auch immer. Nachdem es aber nur so selten auftritt, müsste man die äusseren Umstände genauer dokumentieren, um die Ursachen einzugrenzen.

 

@Thomas: kein Problem mit dem Thread, besonders informativ ist er auch nicht und über die Suchfunktion war ich auch erfolglos.

Zitat:

Original geschrieben von olzbnjjn[09

Nachdem es aber nur so selten auftritt, müsste man die äusseren Umstände genauer dokumentieren, um die Ursachen einzugrenzen.

 

KALT

Tja, bei mir tritts auch immer mal wieder auf und leider völlig unregelmäßig.

Bei einem Passat-Fahrer ist das ähnliche Problem aufgetreten und dort hat es ein Software-Update behoben. Der Fehler war: Wird das Ausklappen der Spiegel zu schnell (also während oder sofort nach dem Starten des Motors) gemacht passierte nichts.

Ich hab das bei mir mal nachgestellt: Wenn ich mir nach dem Starten Zeit lasse, passiert es zwar auch noch aber viel selterner.....

Hat das Gefühl sonst noch jemand?

Themenstarteram 27. November 2006 um 6:37

Zitat:

Bei einem Passat-Fahrer ist das ähnliche Problem aufgetreten und dort hat es ein Software-Update behoben. Der Fehler war: Wird das Ausklappen der Spiegel zu schnell (also während oder sofort nach dem Starten des Motors) gemacht passierte nichts.

Ich hab das bei mir mal nachgestellt: Wenn ich mir nach dem Starten Zeit lasse, passiert es zwar auch noch aber viel selterner.....

Hat das Gefühl sonst noch jemand?

Schlicht und einfach: Ja.

Thomas :)

Themenstarteram 27. November 2006 um 6:58

Zusammenfassung Zwischenstand

 

Hallo zusammen,

ich versuch' mal eine kleine Zusammenfassung unserer Symptome:

  • Eher beim Ausklappen als beim Einklappen
  • Eher bei kaltem und/oder nassem Wetter
  • Eher in großer zeitlicher Nähe zum Motorstart
  • Mit mehreren Versuchen in größerem zeitlichen Abstand meist behebbar
  • Schwer reproduzierbar
  • Kein Eintrag im Fehlerspeicher
  • Möglichkeit 1: Schlechter Kontakt zum Anklappmotor
  • Möglichkeit 2: Schlechter Kontakt am "Spiegelschalter"
  • Möglichkeit 3: Software

In Ordnung so? Fehlt etwas?

Ich würde unsere Sammlung dann morgen als Symptombeschreibung meinem :) geben, okay?

Guten Start in die Woche!

Thomas :)

Da bin ich mal gespannt.........

Habe nämlich das gleiche problem.....

Themenstarteram 29. November 2006 um 6:56

Es kam, wie es kommen musste...

 

Guten Morgen zusammen,

also, bei meinem Werkstatttermin gestern kam es natürlich, wie es kommen musste... ;)

Ich hab' das Auto abgestellt, die Spiegel eingeklappt - wie ich bereits einmal berichtet hatte, hat das Ausklappen in den letzten Tagen immer funktioniert, was uns ja aufgrund unserer Symptomsammlung oben nicht mehr wirklich verwundert, da das Wetter weder kalt noch nass war - und bin zum Servicemeister gegangen, der mich bereits erwartet hat.

Er hat mir erzählt, dass sie bislang nur einen einzigen Fall mit Problemen beim Spiegel fahren gehabt hätten, und das sei bei einem A6 gewesen, der dazu auch einen Eintrag im Fehlerspeicher gehabt hätte.

Er hätte sich schon überlegt, was es bei mir denn sein könne und mal so etwa eine Stunde eingeplant, um "das Auto zu zerlegen" und die Ursache zu finden.

Mein Verkäufer kam dazu, ich habe ihm erzählt, warum ich hier bin, und er meinte, interessant, was ich da beschreibe. Jetzt, wo ich es sage, fiele ihm auf, dass er das Symptom ebenfalls ein paar Mal beobachtet habe, allerdings ebenfalls bei einem A6. Und: Dort könne er es sogar reproduzieren.

Ich habe beiden dann unsere Symptomliste beschrieben, und sie waren sichtlich angenehm beeindruckt, dass wir das Problem deutlich besser beschreiben können als "Manchmal geht's nicht..." ;)

Mein Servicemeister hat dann allerdings gemeint: "Hm, also, wenn ich das so höre, glaube ich, können wir uns die Zeit und das Zerlegen Ihres Fahrzeugs beide sparen: Das finden wir nicht." Er hat vorgeschlagen, den Fehlerspeicher auszulesen und zu versuchen, ob der Effekt, den mein Verkäufer beim A6 reproduzieren konnte, bei mir auftritt.

Gesagt, getan. Nun, Ihr ahnt natürlich das Ergebnis: Mein Ringträger hat Manieren gezeigt und alles hat perfekt funktioniert. Der Fehlerspeicher war leer, mein Verkäufer war fast ein bisschen enttäuscht, als mein Kleiner auch seinen Test mit Bravour bestanden hat.

Mein Serviceberater hat mir dann nochmals angeboten, dass er selbstverständlich mal die beiden Türen zerlegen würde, wenn ich das wolle, aber viel Hoffnung habe er nicht.

Angesichts der geringen Erfolgsaussichten wollte ich das meinem Fast-Neuwagen nicht antun (ich hab' da vor Jahren einmal schlechte Erfahrungen gemacht), und wir haben uns überlegt, dass ich weiter beobachte und sie - Verkäufer und Serviceberater - bewusst beobachten, ob andere Kunden ähnliche Probleme beschreiben oder ob sie selbst die Symptome beobachten, und dass wir uns einfach wieder zusammentelefonieren.

Viel Lärm um nichts also?

Na ja, angesichts der Sammlung unserer Erfahrungen habe ich schon befürchtet, dass der Effekt bei dem aktuellen Wetter eben nicht reproduzierbar sein würde und sich, wie bei Euch auch, nichts im Fehlerspeicher finden wird.

D. h. weiter kucken, und wenn es bei kälterem und nässerem Wetter wieder auftritt, einen neuen Versuch machen und kucken, ob es dann vor den Augen der Werkstatt reproduzierbar ist. Allerdings gibt es oben ja auch ein Posting, demzufolge es bei betriebswarmem Fahrzeug eher nicht auftritt...

Schade, dass ich Euch keine einfache Lösung präsentieren kann... Und auch "die Sache" mit "dem Kasten" vom Anfang des Threads wohl unentschieden bleibt... ;)

Herzliche Grüße und Gutes Spiegel fahren...

Thomas :)

Ups, ich hatte diesen Thread schon ganz vergessen...

Bei meinen Spiegeln wird es immer schlimmer.

Am 01.12. war ich in der Werkstatt, da meine Freundin da den hier vorgestellten SB abgeholt hat. Als der WS-Meister kam, habe ich Ihm von dem Problem erzählt, und er meinte er wüsste davon! <-- A-HA !?!?!

Er meinte, man müsse die Tür zerlegen, um an die Nummer eines Steuergerätes dranzukommen. Anhand dieser Nummer könne er dann die Generation des Gerätes feststellen, und dann ggf. gegen die "neue" Generation tauschen.

Damit wäre dann das Problem behoben. Es ,üssen beide Türen zerlegt werden, deshalb habe ich es wahrscheinlich vergessen - da ich es nur ungern machen lassen will.

Mal sehen. 2007 ist ja auch noch Zeit!!!

Themenstarteram 20. Dezember 2006 um 9:56

Seit meinem letzten Posting in diesen Thread am 29.11. ist das Problem bei mir bis zum 15.12. tatsächlich kein einziges Mal mehr aufgetreten... Wie gesagt: Allein die Drohung mit der Werkstatt und dem mehr oder weniger umfänglichen Zerlegen der Türen scheint meinen Ringträger so verschreckt zu haben, dass er lieber funktionieren wollte... ;)

Am 15.12. fuhr ich dann durch die Waschanlage, und schwups hat das Ausklappen der Spiegel nach dem Waschen wieder nur einseitig funktioniert: Diesmal ging der rechte raus und der linke funktionierte nicht.

Das ging dann an diesem Tag noch ein paar Mal so, seitdem funktionieren wieder beide problemlos.

D. h. an der Kombination Feuchtigkeit und kühles Wetter scheint einmal mehr etwas dran zu sein.

Aber wie auch JayCobie geht es mir so, siehe mein letztes Posting, dass ich vor dem Zerlegen der Türen ohne sichere Chance auf "Heilung" angesichts des Fast-Neuwagens etwas zurückschrecke, solange es nicht schlimmer wird...

Frohe Feiertage an alle!

Thomas :)

Ganz einfach...

Nach dem zerlegen gehen dann die Spiegel...

Aber dann knackt es hier und da und nix ist wie es war!!!

Frohes Fest!!!

P.S. (OT) Meine Standheizung raucht bei dem Wetter wie sau! Wird Zeit für Wärme, Sonne, Klima & Sommerreifen!

Also das einzige Steuergerät das er meinen könnte ist das Türsteuergerät, beim 8P eine Einheit mit dem Fensterhebermotor. Der Kabelbaum vom Spiegel geht in einem Kompaktstecker in eben dieses Steuergerät. Wenn er den Fehler kennt, und ein Tausch der Steuergeräte Abhilfe schafft, kann ich euch nur dazu raten:

Das "zerlegen" der Tür ist stark übertrieben. Es muss nur die Türverkleidung ab. Und die ist im 8P von der Art wie sie befestigt ist so gut gemacht ( Okay bis auf die Schraube unterm Türfach...), das mit keinen Knarz- und Knirschgeräuschen zu rechnen ist. Einzig wichtig ist nur, das alle Befestigungspunkte ( So eine Art runder, gelber Widerhaken in Gummiring ) die beim Ausbauen beschädigt werden (können), ersetzt werden. Das "vergessen" die Freundlichen nämlich manchmal. Ansonsten ist konstruktiv dafür gesorgt das die Verkleidung nur "richtig" passen kann.

 

Finky

Themenstarteram 15. April 2007 um 14:23

Schon gar nicht mehr dran gedacht... ;-)

 

Da war ich nun gestern bei meinem :) zum Wechseln der Räder und hab' dem annehmenden Meister so im Plauderton erzählt, dass ich Ende 2006 einem seiner beiden Kollegen von meinem "Spiegelproblem" erzählt hätte und wir uns darauf "geeinigt" hätten, mangels Reproduzierbarkeit einfach mit dem Fehler zu leben.

Da meint er doch glatt zu mir: "Hm, was Sie da beschreiben, das kommt mir bekannt vor! Ich glaube, darüber habe ich kürzlich was gelesen, ich glaube, da gibt es inzwischen ein Softwareupdate!"

Und siehe da, ich hab' schon gar nicht mehr daran gedacht, mit dem ab und zu auftretenden Fehler gelebt und es eigentlich nur im Plauderton erzählt, ohne das Fass eigentlich nochmals aufmachen zu wollen, da sagt er nach ein paar Sekunden Lesen am Bildschirm: "Ja, stimmt, da gibt es ein Softwareupdate für die Türsteuergeräte. Das spielen wir Ihnen gleich mit ein, dann sollte der Fehler beseitigt sein!"

Gesagt, getan! :)

Ein neues Glühkerzensteuergerät habe ich ebenfalls gleich bekommen, da hier ebenfalls eine bekannte Fehlfunktion vorlag, aufgrund derer die Vorglühfunktion nicht richtig funktionierte mit der Folge, dass bei hinreichender Kälte, d. h., wenn das Vorglühen wirklich benötigt wurde, der Motor nach dem Start gleich wieder ausging, weil eben die Vorglühfunktion nicht richtig gearbeitet hat. Hab' ich vermutlich "nur" deswegen nicht mitbekommen, weil es ja nun nicht so richtig kalt war im Winter und mein Auto nachts immer in der Tiefgarage steht.

So, so. Da denkt man an nichts, will "nur schnell" die Räder wechseln lassen und kriegt schwups gleich zwei Fehler beseitigt! Ich mag meinen :)...!

Th. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Frage zu Störung des elektrischen Anklappens der Außenspiegel