ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang GT 13 Endschalldämpfer

Ford Mustang GT 13 Endschalldämpfer

Ford Mustang 5
Themenstarteram 28. Mai 2015 um 20:05

Hallooo,

So ich hatte vor einer Woche die Flowmasters Töpfe drauf, die sind jetzt aber wieder runter und die vom GT500 (12) wieder drauf. Ich hab alles probiert um die Flowmaster anzumelden keine chance....:(

Was kann ich noch machen...???? Aber so dass die Grünen oder blauen mich nicht rein winken oder wenn doch nicht direkt sagen können dass Teil passt nicht.... So das die ESD vom GT500 drauf bleift, aber irgend wass ab kat endere z.b neue h-pipe oder cat oder ESD ausbrennen oder ka....... Bei der Flowmaster Outlaw hörte man mich 4 km bevor ich mal zuhause war.

MFG Mike

Ähnliche Themen
53 Antworten

es gibt Ford Racing komplettanlagen, die sehen aus wie original.

Zitat:

@GTX_M schrieb am 28. Mai 2015 um 20:05:43 Uhr:

Hallooo,

So ich hatte vor einer Woche die Flowmasters Töpfe drauf, die sind jetzt aber wieder runter und die vom GT500 (12) wieder drauf. Ich hab alles probiert um die Flowmaster anzumelden keine chance....:(

Was kann ich noch machen...???? Aber so dass die Grünen oder blauen mich nicht rein winken oder wenn doch nicht direkt sagen können dass Teil passt nicht.... So das die ESD vom GT500 drauf bleift, aber irgend wass ab kat endere z.b neue h-pipe oder cat oder ESD ausbrennen oder ka....... Bei der Flowmaster Outlaw hörte man mich 4 km bevor ich mal zuhause war.

MFG Mike

Moin

Ich habe auch die Flowmaster im Moment drunter. Richtig laut beim Kaltstart dann eigentlich erst

wieder beim fahren und beim Gaswegnehmen. Im Februar ist Tüv angesagt da kommen

die orginalen wieder drunter. Die vom GT 500 hätte ich gerne falls du die mal nicht mehr

brauchst.

Ein Endtopf von der Serie wiegt nach meinem empfinden so wie beide Flowmasterendtöpfe

zusammen. Die sind leer betimmt.

Nur habe ich das Gefühl das er im 6 Gang mit den Flowmaster besser geht.

5.0 GT Vmax raus und Shelby Tun

die sind nicht leer, die sind einfach aus billigem chromnickel-stahl! der ist dazu noch sehr dünnwandig. bei meinen 35€ schalldämpfern ist das auch so! :D

Ist alles nicht so einfach mit den Sheriffs und Tüvern. Ich habe bei meinem auch die GT500 Esd drunter und neulich noch von Steelwork ein paar Fächer mit X-pipe und 200 Zellern verbaut. Gepaart mit dem offenen cold air klingt das schon echt krass aber macht spaß. Naja, fürn Tüv wird dann wieder geschraubt aber was solls. Das ist es wert wenn alle gucken weil man die Straße zum beben bringt :) Und die mehr leistung wollen wir mal nicht vergessen.

Also, Kopf hoch. Es gibt immer Leute die noch mehr auffallen und den ist es auch egal ;)

nehmt ihr da die originalen GT500 Schalldämpfer?

und was genau hat die X-Pipe gebracht? will mir ein H-Pipe oder X-Pipe bauen, und weis nicht wirklich was!?

Da kannst du die originalen GT500 nehmen die sind baugleich und haben auch ein Ford Logo gestanst. Du musst dann aber auch den Diffusor verbauen. Guck mal bei Velocity da wirst du fündig. Die klingen auch richtig gut. Die X-Pipes haben einen besseren durchfluss als H-Pipes was sich am Klang am besten bemerkbar macht. Kats sind 200 Zeller und Fächer natürlich longtubes. Bringen tut das ganze viel Klang und enormen Durchzug. Sehr stark zu merken bei 100kmh aufwärts. Meiner bekommt noch eine neue Ansaugspinne mit Drosselklappe und dann geht's zur software Abstimmung. Habe ihn aber aktuell schon mit 14,1 sek von 0-200 gemessen. Also geht schon echt gut.

ok, ich wollte wegen der größeren leistung x-pipe bauen.

bei velocity kaufe ich nichts, da kostet alles 30-70% mehr!!

habe aktuell short tubes, 200zeller, gruppe A mit 35€ endschalldämpfern! jetzt kommt noch ein x-pipe, und den JLT 110mm Ansaugkit der im keller liegt, dann gehts zu schropp. ansaugbrücke ist mir zu teuer, ich baue die große klappe mit einem selbst gebauten adapter drann.

das ganze wird mit 44lbs düsen abgestimmt, da kann ich weiterhin E85 fahren.

Sind schon recht teuer da hast du recht. Hatte die ESD mit Diffusor als Set da gekauft da sie einen Transportschaden hatten. War aber minimal und reparabel. Daher sehr billig bekommen. Den Rest beziehe ich direkt über US Markt. Nach neuen Düsen hatte ich auch schon geguckt aber ich war mir noch nicht sicher in welcher lb Ausführung es am sinnvollsten ist.

Zitat:

@ruckzuck84 schrieb am 9. Juni 2015 um 19:15:24 Uhr:

nehmt ihr da die originalen GT500 Schalldämpfer?

und was genau hat die X-Pipe gebracht? will mir ein H-Pipe oder X-Pipe bauen, und weis nicht wirklich was!?

H-Pipe hast du eigentlich ab Werk. X-Pipe allein bringt nicht viel, Shorty Headers so gut wie überhaupt nichts. Wenn dann Longtube Headers + X-Pipe, dann aber + Abstimmung, sonst kann man sich das a) sparen und b) schafft man die AU nicht mehr weil die KATs zu weit vom Motor wegrücken.

Die original Kats haben einen sehr guten Flow, da bringen Metallkats nicht mehr so viel, kann man sich sparen. Sagte zumindest mein Spezi der meine Wagnen + hunderte andere Mustansg abgestimmt hat.

Für wirklich guten Sound würde ich die original GT500KR Töpfe nehmen.

die krümmer waren schon drinn, und 1000€ für lange ist mir zu krass. und die x-pipe baue ich selbst, aktuell ist auch keine h-pipe drinn. und die kats sitzen jetzt schon weit hinten, und AU mache ich selbst!

aber die Töpfe hören sich interesannt an!? was genau ist da der unterschied von "normal" zu "KR"?

warum soll man bei dem wurstmotor eigentlich so lange krümmer verwenden? laut meiner berechnung wirkt ein so langer krümmer

http://www.ebay.com/.../130670977111?fits=Year%3A2005|Model%3AMustang&hash=item1e6c98e057&vxp=mtr

im drehzahlbereich über 6000U/min! die kurzen wirken "saugend" bei 3500-5500 und die "mittleren" wie die hier

http://www.ebay.com/.../181531306968?fits=Year%3A2005|Model%3AMustang&hash=item2a441bebd8&vxp=mtr

wirken wenn ich die länge jetzt mal schätze zwischen 4300-6800U/min!

das würde ich mir sogar gefallen lassen, denn sie sind billig, alle einzelrohre sind gleichlang was im überschneidungstakt fundamental wichtig ist und sie wirken in einem bereich der noch nutzbar ist!

Ich habe die hier drinn, die den abgasstrom von 3500-5500U/min unterstützen.

 

http://www.ebay.com/.../201189763266?...

wichtig ist der drehzahlbereich der durch die rohrlänge effektiv unterstützt wird, vor allem der saugeffekt der das nutzbare drehmoment erhöht durch eine effektive füllung! wenn die rohre zu kurz oder zu lang sind wird die füllung zum negativen beeinflusst!

da ich 10 jahre Hondamotoren getunt habe, habe ich mir ein programm geschrieben in dem ich krümmer berechnen kann. denn ein B-16 Motor dreht mit einigen modifikationen knapp 9000U/min und da sind rohrlängen dann doch interesannt.

auf prüfständen haben wir einige selbst gebaute krümmer getestet um die theorie und die praxis gegenseitig zu vergleichen.

ein so langer krümmer hat bis knapp 5000U/min einen deutlich schlechteren füllungsgrad als der serienkrümmer oder ein short header!

wenn man die wandungstemperatur und die dadurch gegebene schallgeschwindigkeit dazu nehme, saugt dieser krümmer bis knapp 400U/min sogar frischgas aus dem zylinder raus so lange die steuerzeit serie oder mehr ist, also verlustleistung!

das einzige was es bringt sind knallgeräusche durch unverbranntes gemisch im kat! :D

also die mittleren sehen für diesen motor am gängigsten aus, wenn ich jetzt noch "scharfe" nocken und etwa 10% größere auslassventile und 15% einlass rechne sieht die unterstützung sehr gut aus. bei den langen ist es eigentlich immer scheiße, und die kurzen sind für seriennahe motoren gemacht, und wirken genau da wo auch das schaltsaugrohr "unterstützt".

Ich hoffe ich konnte aufklärung bringen? :D

nur eben mit der blabla-pipe geschichte zwecks füllung und abgasstrom habe ich mich noch nicht beschäftigt! desshalb die frage.

Das kann wohl alles richtig sein. Ich habe jetzt keine Vergleiche mit anderen baugleichen Fahrzeugen die kurze- oder mittlere Krümmer verbaut haben daher hatte ich mich auf Erfahrungswerte von anderen verlassen bzw was die Hersteller angeben. Ich hatte mal ein Wagen mit langen Krümmern allerdings war es ein 4 Zylinder 16V der eh erst recht spät mit seiner leistung kam und mit den Krümmern spürbar kräftiger im höheren Drehzahlband wurde. Beim Mustang hatte ich immer das er erst bei ca 4000 mit der Leistung kommt aber jetzt ist untenrum auch mehr Leistung und zieht eher gleichmäßig durch. Dennoch ist in höheren Drehzahlen mehr Leistung da. Ob es nur an den Krümmern liegt ist dahin gestellt aber spürbar ist es jedenfalls deutlich auf der Autobahn. Ich war selber überrascht und hätte es so auch nicht erwartet. Ps/Kw Zahlen kann ich nichts zu sagen da die Messung noch aussteht und auf schätzen stehe ich nicht so wie manch andere die ihr Auto auf 50 Ps mehr schätzen weil sie neu Riffelblech Fußmatten verlegt haben oder ähnliches :)

Zitat:

@ruckzuck84 schrieb am 10. Juni 2015 um 00:16:28 Uhr:

die krümmer waren schon drinn, und 1000€ für lange ist mir zu krass. und die x-pipe baue ich selbst, aktuell ist auch keine h-pipe drinn. und die kats sitzen jetzt schon weit hinten, und AU mache ich selbst!

aber die Töpfe hören sich interesannt an!? was genau ist da der unterschied von "normal" zu "KR"?

Warum keine H-Pipe drin? X-Pipe selbst bauen, warum nicht, Sound wird aber "schlechter", bzw. weniger Blubbern, mehr "Nascar", dafür etwas mehr Leistung und Drehmoment obenrum. Mit H etwas mehr Drehmoment im mittleren Bereich, dafür etwas weniger Leistung als mit X, aber beides ist besser als ganz ohne.

Die kurzen Krümmer bringen laut Aussage von Peter Schropp so gut wie nichts, außer Optik. :D Schropp bringt auch mit den Langen Krümmern die Abstimmung so hin das die AU schaffbar bleibt.

Die GT500KR Töpfe sidn die vom "King of the Road", eine Sonderserie des 2008er Shelbys:

http://www.popularmechanics.com/cars/a12744/4261388/

Dessen Töpfe haben eine super sound auf dem normalen GT, wenn ich mir irgendwann doch mal andere ander Töpfe holen sollte, dann diese.

https://www.velocity-group.de/.../...-Racing-GT500KR-Endschalldaempfer

Ja ich weiß, zu teuer, der Link ist auch nur ein Beispiel. Einziges Manko, sie sind rund und im Durchmesser etwas größer als der Serientopf, d.h. sie gucken unter Heckschürze etwas raus.

 

So generell, würde ich keine allzu großen Modifikationen ohne Abstimmung oder zumindest angepasstes Tune fahren, a) schöpft man das Potential nicht aus und b) die Gefahr eines Schadens wäre mir zu groß.

Tunes aus den USA würde ich nur nehmen wenn sichergestellt ist, das die "autobahnfest" sind. Viele sind von Hause aus, gerade unter Vollast zu mager und untenrum dafür zu fett.

aktuell ist ein tune drauf für mein setup. und wie gesagt, die kurzen krümmer funktionieren genau da, wo der originale auch wirkt! also genau da eine verbesserung wegen der etwas größeren querschnitte und dem edelstahl, denn edelstahl hat unter temperatur eine bessere schallgeschwindigkeit als schwarzblech.

und die oben verlinkten "mittleren" krümmer sehen für mich am sinnvollsten aus!

danke für den hinweis der töpfe!

und da ich keine rennmaschiene brauche, sondern eher bis max. 6000U/min sollte es eben unter dieser drehzahl was bringen! H-Pipe währe also besser für unter 6000?

wie verhällt sich dann nort das blubbern? ich werde vor dem neuen tune noch die ford racing nockenwellen einbauen, zwecks blubbern im standgas. jetzt die frage:

x-pipe geht richtung nascar, aber mehr leistung, was genau beeinflusst das H-Pipe? mehr blubbern? mehr drehmoment? und wenn ja, in welchem bereich? und sinkt die spitzenleistung dadurch oder bleibt die ähnlich?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang GT 13 Endschalldämpfer