ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang 3.7 V6 Zuverlässigkeit/ Verbrauch/ LPG(?)

Ford Mustang 3.7 V6 Zuverlässigkeit/ Verbrauch/ LPG(?)

Themenstarteram 2. Februar 2015 um 12:06

Hi Leute,

Ich plane den Kauf eines 2013er Mustang V6 Premium.

Die amerikanischen reliability ratings finde ich meistens schwachsinnig, daher meine Frage an die Fahrer des Wagens, was habt ihr so für Erfahrungen mit dem Wagen was die Zuverlässigkeit angeht? Schon einmal ungewollt in der Werkstatt gewesen? Rasselndes Amaturenbrett etc.?

Bei Spritmonitor finde ich hauptsächlich GTs, wie hoch ist der Verbrauch vom V6 wirklich? In den USA spricht man ja von einem Wundermotor, wegen dem geringen Verbrauch.

Findet sich unter den Fahrern einer mit Gasanlage? Was gibts da zu berichten? Nur BRC oder auch Prins usw.?

Viele Dank :)

Beste Antwort im Thema

Ich fahre einen 2011er V6. Ich verbrauche 8,5 Liter bei normaler Fahrweise. Bisher keine Probleme. Grundsätzlich hat er die gleichen Schwächen wie der V8 mit z.B. der Oxidation an der Motorhaube, Stellmotor am Sitz etc. Vom Motor habe ich noch keine Probleme gehört. Eine Umrüstung auf LPG gerade bei den aktuellen Spritpreisen halte ich für überflüssig.

 

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten
am 8. Juli 2018 um 14:55

Schau mal bei den üblichen Verdächtigen nach.

Kts.de

Mnf.de

Raabspeed-imports.com

Einbauen kannst du es selber oder in jeder Kfz Werkstatt machen lassen.

Zum Getriebe kann ich nix sagen,

Habe den Mustang erst 2 Wochen. Denkw da können andere mehr sagen

Hallo Leute, ich bin seit 6 Wochen Besitzer eines 2011 er Mustang mit V6 und BRC LPG-Anlage. Der wagen läuft Super. Zwischen Benzinbetrieb und Gasbetrieb spüre ich keinen Unterschied ... außer beim Tanken. 100 km für 7 EUR ist ja wohl ne Ansage. Da geht man doch mit breitem Grinsen in der Tanke zur Kasse.

Hallo,

 

also sind nach eurer Erfahrung circa acht Liter LPG auf Autobahn bei Geschwindigkeiten um 140 km/h realistisch?

Hallo...

Sicherlich nicht , rechne mal dass du im normalen Fahrbetrieb zwischen 11 und 14 Liter Gas auf 100km benötigst, wie jeder normale Passat mit 2L Motor auch.

mfG Rohwi

Moin!

Habe meinen 14er Mustang 3.7 jetzt über 35.000 km mit LPG bewegt. Verbaut ist die BRC SQ P&D mit G2000 Ventilschutz. Soweit läuft alles super nur leider musste die Additivpumpe schon bei 25.000 km aufgrund eines Defekts gewechselt werden. Mein Verbrauch liegt bei 10-12 l LPG. Hat irgendjemand sonst schon Probleme mit der G2000 Pumpe gehabt?

Gruß Sebastian

Zitat:

Hi,

ich habe mittlerweile 59k auf der Uhr - davon alle mit Gas.

In der Stadt 12l, Autobahn 8l, ich bin im Mittel bei 10.5-11.5 je nach Bereifung.

Du kannst theoretisch Normalbenzin tanken, wenn du das findest. Ansonsten normal Super.

Mit Super Plus kann der Motor mit Seriensoftware nichts (positives) anfangen, verhält sich demnach wie Super oder Normalbenzin.

5km warm fahren ist schwachsinn, die Motoren starten aber sowieso nicht auf Gas sondern springen erst (je nach Außentemperatur) nach ein paar Kilometeren um. Der 3.7l Ford V6 ist Gasfest! Den gibt es auch bei Ford Canada im Transit und wird da sogar werksseitig mit LPG angeboten.. du brauchst keine Additive und wenn überhaupt, kippst du die vorne im Motorraum zu in einen Zusatzbehälter (muss ich bei meinem 3.3l Nissan V6 machen).

Thema Kardanwelle: mit der Serienwelle kannst du problemlos lange 180kmh Tempomat fahren. Auch 220 sehe ich aus eigener Erfahrung als nicht problematisch an. Ich kann dir aber versichern, dass der Mustang (egal ob V6 oder V8) nicht für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt ist - Bremsen und Fahrwerk lassen das nicht zu.

160kmh sehe ich als Limit mit Werksfahrwerk und Bremsen (Ausnahme Performance Pakete).

Im schlimmsten Fall schlägt die Welle in deinen Unterboden nach oben - blockieren tut da nichts. Es ist eher so, dass keine Kraft mehr übertragen wird. Wie bei einem Fahrrad, wo die Kette springt.

Die Gasanlagen tun sich alle nicht viel, ich habe im Mustang und Lincoln Prins verbaut - absolut problemlos.

Im Nissan ist eine Tatarini - funktioniert auch.

Im Mondeo eines Bekannten ist eine BRC die andauernd Probleme macht. Mehr kann ich zu BRC aber auch nicht sagen. Die Aussage, dass nur BRC keine Additive benötigt, ist absoluter Schwachsinn. Da würde ich den Händler wechseln! Es kommt auf den Motor bzw. auf die Ventilsitze an, ob man Additive benötigt und nicht auf die Gasanlage.

St302, deine Ausführungen kann ich nur zu 100% bestätigen.

Auch meine Erfahrungen und Recherchen ergeben exakt das gleiche Ergebnis.

Völlig problemloser Motor. Der auch sehr gut geht. Für 2000€ wird der Limiter aufgehoben und die Kardanwelle gewechselt. Schon gehen 260 km/h. Wer's braucht... Andere geben fur Tuning deutlich mehr Geld aus.

St302, deine Ausführungen kann ich nur zu 100% bestätigen.

Auch meine Erfahrungen und Recherchen ergeben exakt das gleiche Ergebnis.

Völlig problemloser Motor. Der auch sehr gut geht. Für 2000€ wird der Limiter aufgehoben und die Kardanwelle gewechselt. Schon gehen 260 km/h. Wer's braucht... Andere geben fur Tuning deutlich mehr Geld aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang 3.7 V6 Zuverlässigkeit/ Verbrauch/ LPG(?)