ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang 289 V8 Bj. 1966 Typenschild

Ford Mustang 289 V8 Bj. 1966 Typenschild

Ford Mustang 1
Themenstarteram 16. Mai 2021 um 9:10

Servus und schönen Sonntag,

bin auf der Suche nach dem "originalen" Platz für das Typenschild vom 289.

Gibt ja diverse Seiten um eins zu kaufen, nur weiß ich nicht genau wo es zu platzieren wäre. Also entweder Fahrertür oder Motorraum. Der TÜV wird das leider bemängeln.

Hat jemand, am besten mit Bild den originalen Platz des Typenschild um mir weiter zu helfen?

Vielen Dank!

Laurenz

Ähnliche Themen
27 Antworten

Laut meinem "Standard catalog of american cars" (Ron Kowalke), waren die Typschilder "...located on the rear edge of the left frontdoor...." Grob übersetzt, auf der Hinterkante der linken Vordertür. Was da wo drauf stehen muß weißt Du?

Genau, Fahrertür und bei meinem 68er ist einer auf dem Amaturenbrett mit der VIN aussen Beifahrerseite.

Zitat:

@clb schrieb am 16. Mai 2021 um 09:22:31 Uhr:

Laut meinem "Standard catalog of american cars" (Ron Kowalke), waren die Typschilder "...located on the rear edge of the left frontdoor...." Grob übersetzt, auf der Hinterkante der linken Vordertür. Was da wo drauf stehen muß weißt Du?

Das übersetze ich mit "hinterer Ecke"

und komme auf die B-Säule.

Die kann man auch nicht so leicht austauschen wie die Tür.

Zitat:

@Die4sb schrieb am 16. Mai 2021 um 09:10:54 Uhr:

Servus und schönen Sonntag,

bin auf der Suche nach dem "originalen" Platz für das Typenschild vom 289.

Gibt ja diverse Seiten um eins zu kaufen, nur weiß ich nicht genau wo es zu platzieren wäre. Also entweder Fahrertür oder Motorraum. Der TÜV wird das leider bemängeln.

Hat jemand, am besten mit Bild den originalen Platz des Typenschild um mir weiter zu helfen?

Vielen Dank!

Laurenz

Das Typenschild ("Data Plate") ist original auf der zur (nicht vorhandenen) B-Säule gerichteten (Rück-)Seite der Fahrertür oberhalb des Türschlosses mit zwei Hohlnieten befestigt.

Das Typenschild dient nicht primär der Fahrzeugidentifikation, sonder zur Zuordnung weiterer Parameter (Karosserie, Ausstattungslinie, Farbe, Herstellungsdatum, Auslieferungsbezirk, Hinterachse bzw. Differenialtyp, Getriebetyp) zur VIN. Diese enthält ja ihrerseits einige Informationen (Modelljahr, Werk, Motor, laufende Nummer). Es scheint mir daher konsequent, diese Daten auf dem Typenschild zusammenzufassen.

Dass das Typenschild für die Fahrzeugidentifikation keine Rolle spielt, ist ihm selbst zu entnehmen, ist es doch (zumindest bei frühen Baujahren) mit den ausdrücklichen Vermerk: "Not for title or registration purposes" (frei übersetzt: "Nicht als Eigentumsnachweis oder zur Zulassung") unterhalb der VIN versehen.

Bei vielen Fahrzeugen fehlt das Typenschild nach einer Lackierung. Dies ist m.E. nicht relevant für die HU, soweit das Fz. eindeutig zu identifizieren ist. So ist bei meinem 65er die VIN herstellerseitig im linken Kotflügel eingeschlagen, das Typenschild fehlte. Dies stellte weder für die Zulassung in Deutschland noch für eine mehrfache HU ein Problem dar.

Themenstarteram 16. Mai 2021 um 11:46

Alles klar, also Fahrertür. Wir hatten damals mal ein Problem bei einem Fiat 500 bj. 70, anscheinend war auf dem Typenschild die VIN. Aber dort waren eben auch andere Parameter vermerkt, deswegen dachte ich das dass alles auf dem Schild ist.

Dann müsste ich nochmal genau schauen, ob die VIN irgendwo zu finden ist..

Vielen Dank und ich berichte :)

Laurenz

Zitat:

@Die4sb schrieb am 16. Mai 2021 um 11:46:13 Uhr:

[...]

Dann müsste ich nochmal genau schauen, ob die VIN irgendwo zu finden ist..

Vielen Dank und ich berichte :)

Laurenz

"Na, hoffentlich doch auf dem Kaufvertrag und in den Zulassungspapieren..." :D

Spaß beiseite. Schau mal auf dem oben Rand des linken, inneren Kotflügels, ungefähr 10-15 cm vor dem Federdom. Ab MJ '68 war die VIN auf einer Alu-Platte auf dem Armaturenbrett eingeschlagen, in MJ '68 zunächst auf der Beifahrerseite, ab MJ '69 auf der Fahrerseite.

Themenstarteram 16. Mai 2021 um 13:10

Im Kaufvertrag sowie in den Papieren ist alles drin.

Am Fahrzeug leider nicht, oder ich such an der falschen Stelle...

Hm...

Öffne einmal die Motorhaube. Auf der oberen Kante des linken, inneren Kotflügels sollte eine Nummer eingestanzt sein, in Fahrtrichtung vor dem Federdom. An dieser Stelle ist der äußere Kotflügel auf einer Länge von vielleicht 10 cm leicht ausgeschnitten, s. Markierung im Anhang.

Wenn da nichts zu sehen ist: Wurde das Fahrzeug vielleicht mal neu lackiert, und hat man die VIN "zugekleistert"?

Vin
Themenstarteram 16. Mai 2021 um 13:44

Ja ich hab sie. Wurde tatsächlich "zugekleistertet"..

Nehm jetzt mal Schicht für Schicht ab um sie wieder einigermaßen Sichtbar zumachen.

Vielen Dank!

Also ist das Typenschild in der Türe nicht Pflicht? Reicht einzig und alleine die VIN?

Das Shop Manual (hier für meinen 65 Mustang, sollte 66 aber nicht anders gewesen sein) verweist unter "VIN Location" auf den Kotflügel.

Ja, die VIN steht auch auf dem Typenschild, dort jedoch als "Warranty Number", laut Shop Manual "Warranty Plate": "[...] The vehicle warranty number ist the second line of numbers and letters appearing on the warranty plate [...]." - Meines Erachtens ist das Typenschild nicht maßgeblich, s.o. Zudem ist es leicht veränder- und reproduzierbar.

Schau mal im Übrigen in Deine Zulassungspapiere. Bei mir steht der Ort der VIN sogar dort, um alle Unklarheiten aus dem Weg zu räumen.

Wie hast Du denn eigentlich beim Fahrzeugkauf die Identifikation des Wagens geprüft? ;)

Themenstarteram 16. Mai 2021 um 14:10

In den Papieren steht nichts wo sie zu finden ist.

Nummern wurden damals geprüft, Fahrzeug war aber fast 1 1/2 Jahre bei einem befreundeten Kollegen zum restaurieren. Deshalb wurde der Ort der VIN leider vergessen :)

 

Hab die VIN mittlerweile gefunden

Dann allzeit gute Fahrt! :)

Themenstarteram 16. Mai 2021 um 18:32

Eine Frage wäre noch..

Beim Typenschild. Ist das "original" auf englisch oder deutsch?

Themenstarteram 16. Mai 2021 um 18:33

Zitat:

@clb schrieb am 16. Mai 2021 um 09:22:31 Uhr:

Laut meinem "Standard catalog of american cars" (Ron Kowalke), waren die Typschilder "...located on the rear edge of the left frontdoor...." Grob übersetzt, auf der Hinterkante der linken Vordertür. Was da wo drauf stehen muß weißt Du?

Was sollte denn wo genau stehen? Also Farbe, Datum wäre klar genauso wie die VIN

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang 289 V8 Bj. 1966 Typenschild