ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Ford Focus Mk4 oder Mondeo Mk5

Ford Focus Mk4 oder Mondeo Mk5

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 7. Februar 2021 um 8:31

Was würdet ihr vorzugsweise kaufen, wenn ihr ein neues Auto kaufen würdet(würde einen ca. 2Jahre alten in Betracht ziehen) , den Focus M4 Turnier oder Mondeo Mk5 Turnier?

Vom Motor her, soll es ein 2.0Tdci werden.

Was ist im Focus besser was im Mondeo?

Der Mondeo ist schon etwas veraltet ich weiß.

Ähnliche Themen
77 Antworten

Hallo andi497,

keinen von beiden. Da ich aus Erfahrung spreche (hatte beide allerdings etwas älter) würde ich Dir zum Kuga raten. Das ist einfach das bessere Fahrzeug.

Kofferraumtechnisch, Verbrauchs technisch ist der Focus im Vorteil, Licht und Sicht ist mit den ILEDs respektive beim Mondeo die ILEDs vergleichbar, nur das der Gegenverkehr da nicht ausgeblendet wird.

Fahrwerkstechnisch bei Titaniumausstattung ist der Focus etwas Straffer allerdings liegt der Mondeo durch das höhere Gewicht auf der Bahn bei 200 besser, ist aber dennoch „weich“ abgestimmt. Mit dem Allrad kann man nichts verkehrt machen, der hat in jeder Lage Grip. Innenraumgeräuch ist bei beiden bis 160 vergleichbar, danach der Mondeo besser.

Der Mondeo kann 2tonnen ziehen der Focus mit Automatik nur 1,6, manuell 1,8

Technisch ist der Mondeo von 2018 sicher „ausgereifter“

Ich hatte einen von 2015, der hatte mir bis auf ein Magnetventil keine Sorgen bis 150tkm bereitet. Nur einmal Bremsen vorne waren dran und alles andere Kundendienst

Ich habe mich bewusst Preistechnisch für den Focus entschieden, da bei vergleichbarer Ausstattung beim Mondeo etwa 10k zusätzlich drauf kommen ( 1% Leasing) und bis auf die Einspritzdüsen und die hartnäckige BMS Sache, keine nennenswerten Probleme bis Stand jetzt 74k

Spaß der 2 Jahre alte Mondeo müsste eigentlich auch schon Sync 3 haben, ich hatte nur Sync 2, das war um Welten bescheidener, hat aber auch seinen Dienst getan.

Zitat:

@marcstef schrieb am 7. Februar 2021 um 09:09:03 Uhr:

Hallo andi497,

keinen von beiden. Da ich aus Erfahrung spreche (hatte beide allerdings etwas älter) würde ich Dir zum Kuga raten. Das ist einfach das bessere Fahrzeug.

Was, Bitte schön, soll am Kuga denn besser sein ausser die höhere Sitzposition ?

Ich hatte alle drei und der Kuga ist ein hoher Focus mit sehr wenig Kofferraum !

Der Mondeo ist der "entspannte" Reisewagen für die ganze Familie, die auch viel Gepäck mitnehmen möchte. Der aktuelle Focus ist im Prinzip genau das gleiche nur mit etwas weniger Platz auf den Rücksitzen, dafür aber wesentlich moderner. Der Kuga ist, wie schon geschrieben, höher als der Focus, hat aber nicht den Platz für Zuladung. Bauartbedingt ist der Verbrauch auch höher, falls das eine Rolle bei der Wahl spielen sollte.

Am besten wäre sich die Fahrzeuge mal live anzuschauen und wenn möglich, Probe zu fahren.

Themenstarteram 7. Februar 2021 um 10:47

Der Kuga scheidet für mich aus, das is ja nur ein höherer Focus und die Front geht überhaupt nicht.

Ausser die vom Vorgänger.

Und ein größerer Kofferraum solls schon sein, wegen Familienurlaub usw

Themenstarteram 7. Februar 2021 um 10:49

Zitat:

@Overload1983 schrieb am 7. Februar 2021 um 09:59:04 Uhr:

Kofferraumtechnisch, Verbrauchs technisch ist der Focus im Vorteil, Licht und Sicht ist mit den ILEDs respektive beim Mondeo die ILEDs vergleichbar, nur das der Gegenverkehr da nicht ausgeblendet wird.

Fahrwerkstechnisch bei Titaniumausstattung ist der Focus etwas Straffer allerdings liegt der Mondeo durch das höhere Gewicht auf der Bahn bei 200 besser, ist aber dennoch „weich“ abgestimmt. Mit dem Allrad kann man nichts verkehrt machen, der hat in jeder Lage Grip. Innenraumgeräuch ist bei beiden bis 160 vergleichbar, danach der Mondeo besser.

Der Mondeo kann 2tonnen ziehen der Focus mit Automatik nur 1,6, manuell 1,8

Technisch ist der Mondeo von 2018 sicher „ausgereifter“

Ich hatte einen von 2015, der hatte mir bis auf ein Magnetventil keine Sorgen bis 150tkm bereitet. Nur einmal Bremsen vorne waren dran und alles andere Kundendienst

Ich habe mich bewusst Preistechnisch für den Focus entschieden, da bei vergleichbarer Ausstattung beim Mondeo etwa 10k zusätzlich drauf kommen ( 1% Leasing) und bis auf die Einspritzdüsen und die hartnäckige BMS Sache, keine nennenswerten Probleme bis Stand jetzt 74k

Spaß der 2 Jahre alte Mondeo müsste eigentlich auch schon Sync 3 haben, ich hatte nur Sync 2, das war um Welten bescheidener, hat aber auch seinen Dienst getan.

An das habe ich auch schon gedacht, das die PSA Motoren im Mondeo ziemlich ausgereift sind.

Zitat:

@andi497 schrieb am 7. Februar 2021 um 10:49:35 Uhr:

Zitat:

@Overload1983 schrieb am 7. Februar 2021 um 09:59:04 Uhr:

Kofferraumtechnisch, Verbrauchs technisch ist der Focus im Vorteil, Licht und Sicht ist mit den ILEDs respektive beim Mondeo die ILEDs vergleichbar, nur das der Gegenverkehr da nicht ausgeblendet wird.

Fahrwerkstechnisch bei Titaniumausstattung ist der Focus etwas Straffer allerdings liegt der Mondeo durch das höhere Gewicht auf der Bahn bei 200 besser, ist aber dennoch „weich“ abgestimmt. Mit dem Allrad kann man nichts verkehrt machen, der hat in jeder Lage Grip. Innenraumgeräuch ist bei beiden bis 160 vergleichbar, danach der Mondeo besser.

Der Mondeo kann 2tonnen ziehen der Focus mit Automatik nur 1,6, manuell 1,8

Technisch ist der Mondeo von 2018 sicher „ausgereifter“

Ich hatte einen von 2015, der hatte mir bis auf ein Magnetventil keine Sorgen bis 150tkm bereitet. Nur einmal Bremsen vorne waren dran und alles andere Kundendienst

Ich habe mich bewusst Preistechnisch für den Focus entschieden, da bei vergleichbarer Ausstattung beim Mondeo etwa 10k zusätzlich drauf kommen ( 1% Leasing) und bis auf die Einspritzdüsen und die hartnäckige BMS Sache, keine nennenswerten Probleme bis Stand jetzt 74k

Spaß der 2 Jahre alte Mondeo müsste eigentlich auch schon Sync 3 haben, ich hatte nur Sync 2, das war um Welten bescheidener, hat aber auch seinen Dienst getan.

An das habe ich auch schon gedacht, das die PSA Motoren im Mondeo ziemlich ausgereift sind.

Die neueren Mondeos haben auch die Ecoblue Motoren ;-) zumindest ab Facelift

Kuga (den Vorgänger) Wenn man ein komfortables praktisches geräumiges Auto haben möchte, welches zugelich von den Maßen nicht zu lang ist.

Mondeo: Wenn man sehr viel Platz braucht und viel Autobahn fährt

Focus: Der sportlichste und modernste von den dreien mit gutem Platzangebot. Vom Komfort liegt er etwas hinter Mondeo und Kuga

Themenstarteram 7. Februar 2021 um 11:06

Es geht mir auch um die Abgasnorm,Diesel oder vielleicht doch Benziner und den Wiederverkaufswert in 5jahren.

Wenn ich einen 2017 Mondeo kaufe, habe ich eine veraltete Abgasnorm, aber dafür einen ausreiften Motor.

Aktuell hab ich einen Mondeo MK4 Facelift 2.2tdci.

Vom raumlichen her, ist der schon klasse.

Zitat:

@marcstef schrieb am 7. Februar 2021 um 09:09:03 Uhr:

Hallo andi497,

keinen von beiden. Da ich aus Erfahrung spreche (hatte beide allerdings etwas älter) würde ich Dir zum Kuga raten. Das ist einfach das bessere Fahrzeug.

So wie ich die Eingangsfrage verstanden habe, soll es ein Kombi werden. Da es den Kuga nicht als Kombi gibt, scheidet er aus.

Ich würde mit beiden Fahrzeugen eine Probefahrt machen, und mich dann entscheiden. Den Wohlfühlfaktor kann man in keiner Statistik festhalten, weil er bei jedem anders ist.

Es kommt darauf an was dir wichtig ist. Ich bin vom Mondeo Mk5 auf den FocusMk4 umgestiegen. Vom Design ist der Mondeo (vFl) in meinen Augen immer noch top.

Mir war er aber einfach "außen" zu groß. Mich reizten die besseren Assistenzsysteme im Focus, die kompakteren Außenabmessungen.

Prinzipell, also wenn es auch im Bereich des finanziell möglichen liegt, würde ich bei Ford quasi immer zur "vollen Hütte" raten, günstiger als bei Ford kann man ein Auto mit Paketen kaum ausrüsten. Beim Mondeo also mind. Titanium und zusätzliche Pakete, beim Focus ebenso (da ist es bei mir aus optischen Gründen ein Vignale mit allen "techn. Zusatzpaketen geworden, Panoramadach will ich nicht ;-) )

Ob Diesel oder Benziner hängt ja im wesentlichen von deinem Fahrprofil ab. Viel und oft Langstrecke kann ein Diesel immer noch im Vorteil sein. Fährst du eher Kurzstrecken, also meinetwegen täglich die 30km zur Arbeit, würde ich persönlich ganz klar die Finger von jeglichem Diesel lassen. Da man nicht weiß wie ein Vorbesitzer den Diesel genutzt hat würde ich niemals (mehr) einen gebrauchten Diesel kaufen.

Ich hatte den Mondeo MK5 Turnier ST-Line, Bj 11/2018 als 1,5 L Benziner mit 165PS, optisch das schönere Auto für mich, innen und außen. Als Reisewagen, wer es nicht sportlich und eilig mag, war er sehr angenehm. Platzangebot kann der Focus Turnier mithalten, der Kofferraum ist sogar ein wenig größer und in der Garage ist jetzt auch ein wenig mehr Platz.

Leider kam ich mit der „Sportlichkeit“ nicht zu Recht. Fahrwerk und Motor, Schalter war Pflicht, hatten mich nicht überzeugt. Ich bin jetzt mit meinen Focus Turnier ST absolut glücklich.

Zitat:

@Loki812 schrieb am 7. Februar 2021 um 11:47:26 Uhr:

Ich hatte den Mondeo MK5 Turnier ST-Line, Bj 11/2018 als 1,5 L Benziner mit 165PS, optisch das schönere Auto für mich, innen und außen. Als Reisewagen, wer es nicht sportlich und eilig mag, war er sehr angenehm. Platzangebot kann der Focus Turnier mithalten, der Kofferraum ist sogar ein wenig größer und in der Garage ist jetzt auch ein wenig mehr Platz.

Leider kam ich mit der „Sportlichkeit“ nicht zu Recht. Fahrwerk und Motor, Schalter war Pflicht, hatten mich nicht überzeugt. Ich bin jetzt mit meinen Focus Turnier ST absolut glücklich.

Wenn es beim TE ein Mondeo werden sollte und er auf Sportlichkeit wert legt muss er aufs adaptive Fahrwerk achten. Neben Fahrwerk dass dann quasi fast schon bretthart ist und der Lenkung die direkter ist hätte er dann genug "Sportlichkeit", Automatik dann noch auf "Sport" und gut ist :-).

Muss aber zugeben dass ich zu 99% im Komfortmodus unterwegs war.

Allerdings, den Focus finde ich dennoch einfach agiler, auch ohne adaptives Fahrwerk.

Mein Mondeo war sehr gut ausgestattet. Auch das adaptive Fahrwerk war verbaut. Das Problem war das hohe Gewicht und die nicht gerade die verwindungssteife Karosserie. Machte in sportlichen Kurven ein schwammiges Gefühl. Da hatte ich ein viel besseres Gefühl in meinen vorigen MK3 Mondeo, den ich 12 Jahre gefahren habe. Für mich übrigens der beste Mondeo.

.

Zitat:

@KlausiGL schrieb am 7. Februar 2021 um 10:15:51 Uhr:

Zitat:

@marcstef schrieb am 7. Februar 2021 um 09:09:03 Uhr:

Hallo andi497,

keinen von beiden. Da ich aus Erfahrung spreche (hatte beide allerdings etwas älter) würde ich Dir zum Kuga raten. Das ist einfach das bessere Fahrzeug.

Was, Bitte schön, soll am Kuga denn besser sein ausser die höhere Sitzposition ?

Ich hatte alle drei und der Kuga ist ein hoher Focus mit sehr wenig Kofferraum !

Der Mondeo ist der "entspannte" Reisewagen für die ganze Familie, die auch viel Gepäck mitnehmen möchte. Der aktuelle Focus ist im Prinzip genau das gleiche nur mit etwas weniger Platz auf den Rücksitzen, dafür aber wesentlich moderner. Der Kuga ist, wie schon geschrieben, höher als der Focus, hat aber nicht den Platz für Zuladung. Bauartbedingt ist der Verbrauch auch höher, falls das eine Rolle bei der Wahl spielen sollte.

Am besten wäre sich die Fahrzeuge mal live anzuschauen und wenn möglich, Probe zu fahren.

Hallo, Danke für Ihre Ausführungen. Ja ich habe die schon alle gefahren. Und wenn ich einen Rückschritt machen will würde ich zum Fokus tentieren

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Ford Focus Mk4 oder Mondeo Mk5