ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. FN2 oder doch was anderes?

FN2 oder doch was anderes?

Themenstarteram 16. Oktober 2009 um 0:33

moin moin männers...

also ich steh grad so in konflikt mit mir selbst. möcht mir nen neues auto kaufen und bin mir nicht sicher was es letzten endes sein soll.

bin am überlegen zwischen folgenden

Type r

Focus ST

Seat leon FR oder Cupra

ich such jetzt nicht das schnellste oder so, für mich stehn noch andere sachen in vodergrung, z.b wie praktisch er ist usw. fahr alle 4 monate von wuppertal nach berlin und fast jedes wochenende nach münster zum wohnwagen. Durschnitt geschw. ist so 150 KMH und hab kein bock bei der geschwn. auf 14 L. verbrauch.

beim focus ST stört mich es so ein bisschen das bei uns (ronsdorf) schon allein 6 davon rumfahren. ich mag es halt mal aufzufallen.

fahr halt auch gern sportlich... sehr sportlich, lass mich gern mal provozieren ;)

bin bis jetzt ausser den leon beide probegefahren, also spass machen sie beide wobei ich nicht sicher bin ist der verbrauch. hab kein bock für normales fahren jeden 3ten tag anner tanke zu sein. kenn ja das sprichwort " turbo läuft, Turbo säuft"

hab ungefähr morgens ca. 7 KM zur arbeit ... aufjedenfall wird nichtmal der motor richtig warm. Kalter Motor = etwas höheren spritverbauch, oder? und dann noch mit nem Turbo? also noch mehr als nen sauger?

ich weiß ich bin in nem honda forum und hab mir hier paar sachen durchgelesen. find euch sozusagen ziemlich vernünftig bzw. realistisch ohne zu hören "ne lass die finger davon unsere marke ist besser"

vielleicht ein paar erfahrungen... z.b was stört euch?!?!? vor- und nachteile?!?!?!

bitte um ehrliche antworten

gruß

daniel =)

Ähnliche Themen
69 Antworten

Moin Daniel,

 

Den Leon kenne ich nicht. Focus ST und FN2 bin ich beide (je ca. 1 Stunde) gefahren. Das nur vorweg ;)

 

Wie immer kommt's so ein bisschen darauf an, was du genau willst. In dem Fall "etwas mehr Komfort" oder "etwas mehr Sport"? Für mich persönlich hatte der Civic die sportlichere Note, während der Focus der etwas vernünftigere Wagen für die Autobahn ist. Da ist der Focus dann auch Stückchen schneller unterwegs als der CTR. Auf Landstraßen isses umgekehrt. Da fühlt sich der Civic einfach etwas besser an. Aber sooo gravierend sind die Unterschiede wirklich nicht.

Beim Focus hast du den Vorteil, dass du wohl (wenn ich mich recht entsinne) die Fahrwerksabstimmung per Knöpfchen komfortabler stellen kannst, was für WUP-B vielleicht ganz sinnvoll wäre.

 

Am Ende kommt's aber wohl einfach drauf an, welches Motorenkonzept dir mehr zusagt.

Hochdrehzahlmotor, der immer auf Touren gehalten werden will, wenn's mal vorwärts gehen soll. Etwas anstrengender zu fahren, aber dafür halt "was besonderes", das nicht jeder hat...

Oder doch lieber nen 5zylinder mit Turbobumms, den man ein bisschen schaltfauler bewegen kann. Dafür wesentlich unspektakulärer.

Sound finde ich bei beiden geil, aber halt komplett unterschiedlich.

 

Auch vom Verbrauch her dürften sich beide einigermaßen die Waage halten - mit leichtem Vorteil für den FN2.

Spritmonitor CTR

Spritmonitor FST

 

Einen etwas ausführlicheren FN2-Fahrbericht findest du z.B. hier.

 

Gruß

Ralle

 

Was mir gerade einfällt: Zebu hier aus dem Forum ist von CTR (allerdings EP3) auf Focus ST umgestiegen. Benutze mal die Suchfunktion - er hat sicher irgendwo über die Unterschiede geschrieben ;)

Was die Wirtschaftlichkeit angeht dürfte der FN2 besser dastehen, sowohl vom Verbrauch her, als auch vom Reifenverschleiss. Ein Kumpel von mir fährt nen ST, der hatte seine Conti Sport Contact 2 (die u.A. für Langlebigkeit stehen) nach nur 6000km bis auf 2mm abgefahren. Klar - hohes Drehmoment beim ST. Dieses sorgt zudem bei starkem Beschleunigen (wenn du dich von jemandem "provizieren" lässt) für starke Kräfte, die auf die Lenkung wirken. Du musst den Lenker dann wirklich festhalten, sonst gehts ab in den Graben...

Wie mein Vorredner schon erwähnt hat, ist es wirklich eine Geschmackssache was die Motorisierung angeht (meiner Meinung nach kann man die nicht unbedingt vergleichen). Im Innenraum (und darauf legt manch einer ja auch Wert) versprüht der FN2 deutlich mehr Rennfeeling (Rennschalen, alles in rot, großer Drehzahlmesser...). Den ST dagegen sieht aus wie ein normaler Focus. Schau mal auf einer Gebrauchtwagenmarkt-Seite nach, dort gibts viele Fotos von den Innenräumen.

Ich kann hier nur vom EP3 berichten, da ich ihn selbst mal vom netten Forumsmitglied Steffen fahren durfte und schon bei sehr vielen mehr als Beifahrer Platz genommen habe. Auch auf der Rennstrecke. Das Auto ist verdammt sportlich und wird sehr gerne unterschätzt. Ich denke du wirst mit dem EP3 viel Spaß haben, gerade der sehr ausgereifte und standfester Hochdrehzahlmotor ist klasse und die knackige Schaltung macht auch sehr viel Spaß.

Alternativ, und das wäre mein persönlicher Favorit, ist ein Renault Megane Sport. 220 turbogeladene PS, von den Fahrleistungen allen deinen geposteten Autos im voraus. Der Verbrauch ist auch Minimal auf der AB kommst du problemlos auf 8 Liter, da du den Wagen untertourig fahren kannst, dank des starken Drehmoments. Ich persönlich würde mich für einen Megane Sport entscheiden. Liegt in der gleichen Fahrzeugklasse und vom Preisgefüge identisch zu deinen gesuchten Autos. Werf doch mal ein Blick in das Modell ; ) Positiv ist zusätlich die Seltenheit dieses Modells.

Wenn ich nochmal so ne karre kaufen würde kämen für mich nun der Focus RS oder der Mazda 3 MPS in frage.

STi oder Evo

... zählt nicht mehr unter "so ne Karre" :)

Zitat:

Original geschrieben von BladeInDaClub

Durschnitt geschw. ist so 150 KMH und hab kein bock bei der geschwn. auf 14 L. verbrauch.

 

beim focus ST stört mich es so ein bisschen das bei uns (ronsdorf) schon allein 6 davon rumfahren. ich mag es halt mal aufzufallen.

 

hab kein bock für normales fahren jeden 3ten tag anner tanke zu sein.

 

 

 

bitte um ehrliche antworten

Ich glaub das das eine mit dem anderen nicht ganz funktioniert....wenn du es laufen lässt (sagen wir mal bei Berlin-Wuppertal, ich schätze 500 km) und da durchweg mit 150 fährst musst locker mal damit rechnen irgendwo nach 350-400 km nachzutanken. Es ist auch durchaus machbar diese Strecke sicher mit einer Tankladung zu meistern und man muss ganz sicher nicht mit 80 hinterm LKW hergondeln.

Du willst Leistung und die Leistung will Sprit! Ob du da nen ST/RS/CTR/FR/CUPRA... bewegst ist da Nebensache. Alle brauchen sie Sprit.

So wie ichs lese solltest das deinen Bauch entscheiden lassen. Alle bis dato noch nicht gefahrenen Modelle auf jeden Fall Probe fahren.

 

Chris

Zitat:

Original geschrieben von rallediebuerste

... zählt nicht mehr unter "so ne Karre" :)

Wenn schon RS genannt wird, krieg ich für die Kohle auch was mit nicht nur Frontantrieb. Er will ja sportlich unterwegs sein. Ja ich weiss, kann man auch und vllt gerade im RS, aber 4WD oder RWD ist eben was anderes.

Ich bin kein Fan von Audi aber in die Kategorie gehört auch der S3 ... mittlerweile auch erschwinglich und von den Fahrleistungen her wohl im Moment das Beste was es in diesem Segment gibt auch was das Antriebskonzept angeht.

Irgendeiner im Forum fährt doch das Teil bzw. seine Partnerin wenn ich das richtig im Kopf habe.

Darüber hinaus gibt es noch den Astra OPC.

Da muss man einfach ne Bauchentscheidung fällen, wer die Vernunftvariante wählt wird sich immer fragen was wäre wenn. Aber ist nur meine Einstellung dazu, wäre mit so einer Variante ("oh der benötigt nen halben Liter weniger auf Hundert denn nehm ich") nie und nimmer zufrieden. :D.

Als Fronttriebler MPS 3 oder R26R wenns ganz kompromisslos sein soll.

http://www.youtube.com/watch?v=A_sqdA9K43M

Zumal man den S3 auf relativ vertretbare 310/315 PS kriegen kann.

Den R26R würde ich dem MPS in JEDER Lage vorziehen. Ich empfand den MPS als sagenhaft indirekt

Zitat:

Original geschrieben von Oli1122

Irgendeiner im Forum fährt doch das Teil bzw. seine Partnerin wenn ich das richtig im Kopf habe.

Harald-Hans. Bzw. seine Frau ;)

Und wer schon mal mit ihm drin über die NS geflogen ist, wird bestätigen können, dass der S3 wirklich flott unterwegs ist ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von Roytoy

Als Fronttriebler MPS 3 oder R26R wenns ganz kompromisslos sein soll.

http://www.youtube.com/watch?v=A_sqdA9K43M

....wie recht du hast, jedoch zeigt dein video noch den MK1 MPS, der neue find ich Optisch wie Technisch ein absolut unschlagbares preiss-Leistungsverhältnis, innen und aussen!

Das er eher ein Atobahntopspeedfahrzeug ist statt kompromissloser kurvenfresser, steht in der tat nicht zur debatte.

@BladeimClub: Da du ST und Cupra als deine favoriten zitierst, würd ich mir den MK2 MPS auch mal anschauen, verfügt auf jedenfall über ähnliche vibrations.

also hier gabs ja schon einige anregungen und gute posts, st/cupra/fn2 liegen in etwas auf einer preislichen wellenlänge mit ähnlichen ausstattungen. denke mal auf ähnlich "niedrigen" lvl liegen ansonsten nur noch der astra opc oder 3mps. wenns etwas mehr sein darf kannst du ja vllt. auch mal noch den scirocco bzw. gti mit ins boot nehmen.

 

aber im endeffekt, du solltest einfach alles was in frage kommt probe fahren, vllt. auch das was so vom ersten gefühl her nich in frage kommt einfach mal testen, probefahrten kosten ja - meistens - nix. evtl. wirds ja nachher doch noch was ganz anderes als das was du im auge hattest.

 

ich hab nen fn2 gehabt, nach 1 1/2 jahren aber wieder verkauft und mir nen scirocco zugelegt. das sind welten, in vielerlei hinsicht. der fn2 is eindeutig der sportlichere mit dem man mehr spass haben kann, vor allem auf abgesperrten strecken. allein schon weil man das esp ausschalten kann und es dann wirklich aus is ;). der scirocco hat dafür ein gutes stück mehr alltagsqualitäten und lässt sich, zumindest ich für meinen teil hab die erfahrung bisher gemacht, viel entspannter bewegen. das äussert sich auch in nem 3liter niedrigeren verbrauch bei gleicher fahrweise und dennoch kaum weniger spass im alltagsverkehr.

der größte unterschied ist eindeutig der motor. für kleine zwischenspurts im alltag is der turbo eindeutig die bessere wahl. ich fahr regelmäßig von hier nach bayern, sind ca 600km. dadurch das der civic so hoch dreht auf der ab...geh mal von etwas 4k bei 150km/h aus, bin ich selten dort unten angekommen und musste nich tanken...zumal man dann doch ab und an gern mal aufs gas geht. mit dem 2.0tsi motor hab ich spass, kein solch schlechtes gewissen wenn ich aufs gas gehe und kann nochn paar km fahren wenn ich unten ankomme.

 

lange rede kurzer sinn...für mich siehts was den k2-schonvergessen-a von honda und den 2.0tsi ausm vw/seat konzern angeht schlicht und ergreifend so aus....ich hätte gerne beide ^^ den einen für die rennstrecke und die kurvenhatz durch die berge...den anderen für alles andere...welchen für was kann man sich ja dann denken ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. FN2 oder doch was anderes?