ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Fahrwerksfedern Focus 2.0 LPG Kombi

Fahrwerksfedern Focus 2.0 LPG Kombi

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 27. März 2018 um 21:27

Hallo!

Ich habe einen Focus 2.0 LPG Kombi aus 2009. Habe diesen 2014 gekauft und bin nach wie vor sehr zufrieden. Probleme machen mir jetzt die vom Vorbesitzer verbauten Eibach-Federn, da die so nicht zugelassen sind und ich dadurch keine Plakette bekommen habe.

Einzige Möglichkeit ist jetzt das Rückrüsten auf Original-Federn. Beim freundlichen zu haben für 100€ VA und 280€ für die HA!!!!

Im Zubehör ist die Auswahl leider sehr begrenzt bis nicht vorhanden.

Hier finde ich nur was von KYB, die mir im Vergleich jedoch seeehr günstig erscheinen und ich an der Qualität zweifle - 4 Federn für unter 100€.

Hat hier jemand Erfahrung mit KYB oder besser noch, hat jemand einen Hersteller der Federn für meinen Focus anbietet? Schlüssel-Nrn sind 8566 / APS.

Danke vorab!!

Gruß Markus

Ähnliche Themen
16 Antworten

Guck alternativ mal nach Eibach Pro Kit oder H&R Federn.

Je nach Modell und wenn nichts weiter am Fahrwerk geändert ist, gibts oft eine ABE dabei.

Kosten liegen bei ca. 100-130€ für vier Federn + Einbau und evtl. einstellen.

Zitat:

Im Zubehör ist die Auswahl leider sehr begrenzt bis nicht vorhanden.

das Problem wird sein das der LPG nicht hinterlegt ist, bzw. ziemlich selten ist ... such einfach mal nach dem normalen 2,0l

Zitat:

@FocusGT schrieb am 27. März 2018 um 23:41:49 Uhr:

Zitat:

Im Zubehör ist die Auswahl leider sehr begrenzt bis nicht vorhanden.

das Problem wird sein das der LPG nicht hinterlegt ist, bzw. ziemlich selten ist ... such einfach mal nach dem normalen 2,0l

Vorsichtig mit solchen Tips! Der DA3_LPG gilt u.U. als eigene Ausführung und kann daher nicht mit dem 2.0i Benziner gleichgesetzt werden. Genau aus diesem Grund sind auch die verbauten Eibach-Tieferlegungs-Federn vom TÜV bemängelt worden, da sie für den LPG-Focus nicht zulässig sind.

Ruft man das entsprechende Modell auf der Eibach-HP auf, wird man feststellen, das man zwar Spurplatten angezeigt bekommt, aber keine Federn.

Also vor dem Kauf sicherstellen, dass die Federn tatsächlich auch für den LPG-Motor zugelassen sind. Findet sich kein direkter Hinweis/Ausschluss im Gutachten, auch die zulässigen Achslasten vergleichen. Auch hier kann für den LPG-Motor der Showstopper gesetzt sein.

Ich habe damals bei meinem Mondeo MK3 mit nachgerüsteter LPG Anlage die Eibach Pro Kit Feder (30/30) ohne Probleme eingetragen bekommen.

Keine Einzelabnahme, trotz fehlender Freigabe für LPG!

Ne vorherige Rücksprache mit einem TÜVler schadet aber sicher nicht. ;)

Themenstarteram 28. März 2018 um 19:24

Hallo razor1,

Muss Dir völlig Recht geben in Bezug auf‘s genaue hinschauen.

Habe zwischenzeitlich mit H&R, Eibach, Lesjöfors etc Kontakt aufgenommen und jedes Mal ne „Abfuhr“ bekommen.

Nur von KYB habe ich die Zusage, dass die Federn 100% passen. Hier bin ich mir allerdings bzgl der Qualität nicht ganz grün, da sie sich doch erheblich im Preis unterscheiden ...

Diese KYB tauchen auch in j dem Portal auf ... von kfzteile24 bis pkwteile usw auf.

Kennt jemand den Hersteller bzw hat jemand mit KYB Erfahrungen gesammelt?

Gruß

Markus

Kyb ist ok von der Qualität. Hab in meiner Werkstatt keine Probleme gehabt.

Kann mir mal Jemand erklären, was es für die Fahrwerksfeder / Fahrwerk, einen Unterschied macht, ob ein und derselbe Motor mit zwei verschiedenen Kraftstoffen betrieben wird :confused:

Dass ein 2.0 Liter Motor, einmal TDCI, einmal Benziner, nicht gleich sind, liegt doch auch nur im größerem Eigengewicht des Diesels ....:)

Andere Achse hinten? Wäre ne Erklärung!

Wüsste nicht, dass der LPG eine andere Hinterachsausführung hat.

Aber, schon möglich, ich hatte noch keinen solchen "Exoten" auf der Bühne.

Gas Betrieb ist bei uns im Mittelgebirge eher selten ...im gesamten Bestand fallen mir gerade 3 Autos ein.

Ein nachgerüsteter Benz, ein Opel, und ein Japaner ....

Bis eben auf die LPG Anlage unterscheiden sich der normale 2.0 und der 2.0 LPG nicht.

Der LPG-Focus wird hinten eine höhere Achslast aufweisen. Die Serienfedern sind dann wohl entsprechend ausgelegt, die Tieferlegungsfedern scheinbar nicht. Da müsste man mal die Daten vom LPG-Turnier mit dem normalen Turnier vergleichen.

Wenn Du die Teilenummern der Serienfedern hast und dir die beim örtlichen Händler zu teuer sind, einfach mal Online suchen. Manche Teile sind erheblich günstiger als direkt beim FFH.

Die Federn bzw die Traglast dieser ist gleich.

Sonst müsste ja auch jeder LPG nachgerüstete Wagen extra angepasste Federn verbaut bekommen müssen.

Ich habe doch geschrieben das die Serienfedern wahrscheinlich so ausgelegt sind, dass sie beide Varianten abdecken???? Die 50-60kg durch den gefüllten LPG-Tank sind aber nunmal vorhanden......ohne Angaben der Achslastwerte der beiden Versionen ist das aber ohnehin nicht aussagekräftig und da der TE ja eindeutige Aussagen von Eibach,H&R etc . bekommen hat, bleiben nur die Ford OEM und wohl die KYB

Schick mal die Kba Nummern rüber ich schau mal im Programm nach.

Deine Antwort
Ähnliche Themen