ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Fahrertür entriegelt unregelmäßig bzw. gar nicht mehr

Fahrertür entriegelt unregelmäßig bzw. gar nicht mehr

Audi A3 8P
Themenstarteram 11. November 2014 um 20:42

Hallo Zusammen,

ich habe folgendes Problem, meine Fahrertür entriegelt mit der FB unregelmäßig...meistens morgens wenn es kühler ist.

Soweit ich gelesen haben ist es meistens das Türsteuergerät.

Dieses möchte ich nun wechseln.

1) Kann man nur das Steuergerät wechseln ohne den Motor ? Bei eBay gibt es ja einige recht preiswert.

2) Muss das Steuergerät bei Audi codiert werden ? und können gebrauchte einfach codiert werden?

 

danke

Ähnliche Themen
47 Antworten

ich tippe eher auf den Mikroschalter im Schloss.

A3 2,0 TDI Sportback.. Selbes Problem..: Zentralverriegleung SCHLIESST alle Schlösser ordnungsgemäß (es "klackt" auch deutlich hörbar aus allen Türen)

Aber dann.. Beim "aufschließen" gehen alle Türen, inkl. Heckklappe normal auf..; Nur die Fahrertür bleibt verschlossen. Per Schlüssel aufschließen = alles korrekt, GEHT. So lange wie man nicht abschließt, kann man die Tür also auch ganz normal per Türgriff öffnen / "Tür zuhauen", wieder öffnen.., funktioniert alles.

Wenn man dann (per Fernbedienung) abschließt, ist auch alles ZU, also auch die Fahrertür.

und dann gehts (per Fernbedienung) NICHT mehr "auf" die Fahrertür. Per Schlüssel GEHT´s auf.

Was folgert man daraus..(?).. Verrieglelungsmotor in Fahrertür "so defekt, dass er nur schließt, aber nicht mehr öffnet"..?..

"Irgendein Steuergerät für den Verriegelungsmotor" "so defekt, dass kein Impuls zum öffnen gegeben wird"..?..

Fehlerspeicher ist ausgelesen.. OHNE Befund.., also kein Fehler eingetragen.

Wo würdet ihr "ansetzen"..?.. Habe nicht wirklich Lust, "nur auf Verdacht" zu tauschen..

Ich hatte das GLEICHE Sympthom bereits mal am Passat 2.0 TDi gehabt.. Da hat es "regelmäßig geholfen", einfach per Hammerschlag auf die "stirnseitige Vielzahnschraube" zu klopfen, oder die Schraube nur leicht zu lösen, einbißchen "daran zu wackeln" und wieder einzuschrauben.., dann war das immer 3 - 4 Monate wieder gut.., bzw. einschließlich bis heute.

Hier beim Audi "will das aber nicht so".. Schraube auch schon leicht gelöst, "genoddelt".., "draufgehauen".. Tür relativ "brachial zugeschlagen" (auch das ist in dversen Foren so zu lesen gewesen).. aber hier scheint der Trick nicht zu wirken..

?????

Denke auch das Schloss (inkl. Microschalter) ist kaputt.

Steht i.d.R. auch im Fehlerspeicher.

Hm, tatsächlich.., vorher NICHT.. - JETZT, heute ganz aktuell folgender Fehlereintrag via VCDS..:

Habe jetzt nur noch nichts näheres darüber erforscht..

Vielleicht jemand schon gesehen.. / Erfahrungen daamit..(?).. "Beides tauschen".. oder kann das alles wieder "auch nur ein Wackelkontakt sein".. ?..

2 Fehlercodes gefunden:

01552 - Motor für Zentralverriegelung-Fahrertür (V56); LOCK

012 - elektrischer Fehler im Stromkreis

00928 - Schließeinheit für Zentralverriegelung Fahrerseite (F220)

008 - unplausibles Signal - Sporadisch

Themenstarteram 26. November 2014 um 15:53

Hallo Deni,

also ich denke ich habe bei mir das Problem gelöst. Also ich war bei Audi, da ich dort sowieso was zu erledigen hatte.

Fehlerspeicher war leer lt. dem Service-Berater steht nur was drinnen wenn das Türsteuergerät einen Fehler hat.

Also seine Vermutung Kabelbaum oder Türschloss. Fehlersuche sagte er schwierig, da es bei mir nur sporadisch war.

Türschlosswechseln bei Audi 400€+Fehlersuche ....hab ich natürlich nicht gemacht.

Bei mir ist das Problem eigentlich immer Morgen unter 5°C aufgetreten, daher war eigentlich nur noch das Schloss möglich

Also bei eBay für 170€ ein neues Türschloss gekauft und eingebaut. Seit einer Woche keine Probleme mehr.

Also wenn es bei dir immer ist, hast du den Vorteil das der Fehler ja schnell gefunden werden kann. Lt. Audi kann man das wohl irgendwie am Türschloss messen. Wenn du das Türsteuergerät ausschließen möchtest, lass denn Fehlerspeicher auslesen.

Also man könnte auch versuchen das Türschloss von hinten nach vorne zu bauen...ich weiß aber nicht ob es baugleich ist...ist nur eine Idee. Müsste man an der Teilenummer Prüfen. Ich habe nur ein 3-türer

ich bleibe bei Kabelbaum oder Mikroschalter

Mikroschalter hat er mit dem Tausch ja schon erledigt.

Kabelbaum ist eher unwahrscheinlich. Da in der Tür ein Steuergerät ist das alles per Can Bus steuert. Dann müsste auch der Fensterheber oder derartiges in der Tür spinnen.

Ich hatte das gleiche Problem mit der Beifahrertür. Ging von außen nicht zu öffnen. erst wenn man von innen einmal entriegelt hat konnte man von außen auch öffnen. Hat man per FB abgeschlossen und danach wieder geöffnet konnte man die Tür nicht mehr von außen öffnen. Das ganze trat erst selten auf, dann immer häufiger. Türschloss gewechselt und seitdem ist Ruhe!!!

@ DZippel

400 Schleifen bei Audi? Das ist ja ein stolzer Kurs. 170 bei ebay ist auch nicht ohne. Da habe ich bei Audi fürs Schloss weniger bezahlt.

Zitat:

@marco1888 schrieb am 27. November 2014 um 18:15:33 Uhr:

Mikroschalter hat er mit dem Tausch ja schon erledigt.

Kabelbaum ist eher unwahrscheinlich. Da in der Tür ein Steuergerät ist das alles per Can Bus steuert. Dann müsste auch der Fensterheber oder derartiges in der Tür spinnen.

MS kostet aber nur ein paar Euro > okay, jetzt ist's zu spät.

meinst du nicht, das auch einzelne durchgescheuerte Kabel diesen Fehler hervorrufen können?

Wenn da Kabel defekt sind dann im Kabelbaum der in die Tür geht.

In der Tür selber wird kein Kabel defekt sein bzw. ist das sehr unwahrscheinlich.

Der Motor wird über das Türsteuergerat was in der Tür sitzt gesteuert.

Der Mikroschalter kann eigentlich auch nicht defekt sein. Dann dürfte er das zumindest nicht mehr anzeigen wann die Tür offen ist und das Licht dürfte nicht mehr angehen weil er ja nicht weiß wann die Tür offen ist.

Die Kabel in dem Kabelstrang von "Fahrzeug zu Tür" sind alle in Ordnung. KEINE Spur von Abschürfungen oder Knicken.. = DAS alles gut.

Zur Wiederholung: Das Schloss schließt sowohl per Schlüssel, als auch per Fernbedienung ganz normal ab. Das GEHT also.

Nur öffnet das Schloss nicht mehr (wenn per Fernbedienung versucht) Mit Schlüssel öffnet es ganz normal. - Und schließt auch wieder, sowohl mit Schlüssel, oder per Fernbedienung.

Die beiden ausgelesenen Fehlercodes:

01552 - Motor für Zentralverriegelung-Fahrertür (V56); LOCK

012 - elektrischer Fehler im Stromkreis

00928 - Schließeinheit für Zentralverriegelung Fahrerseite (F220)

008 - unplausibles Signal - Sporadisch

..sprechen ja "eigentlich" das richtige an.. (wobei vermutlich der "2. Fehler" = nur als "Folge auf den 1.Fehler" zu lesen ist)

Das würde heißen: "Motor für Zentralverriegelung-Fahrertür" - Fehler suchen..(?)..

Richtig..?.. Weiss jemand wie man da dran kommt zum ausbauen..(?).. Die Innenverkleidung der Tür ist kein Problem.., aber wie es dann weiter geht.., weiß das vielleicht jemand..?..

Ich denke mal zu 90 % wird es bei dir am Schloss selber liegen. Von innen kommst du da nicht ran du musst das Außenblech abbauen. Ohne Anleitung wird das aber nicht klappen da wirst du eher mehr kaputt machen.

Schlosstausch ist einfach und das geht wenn man aufpasst.

Türverkleidung ab und dann noch den großen Deckel, und man kommt dazu.

Selber bereits getauscht. Schauen wie das eingebaute drin ist und wieder gleich montieren

Ich habe leider kein Bild mehr von dem Schloss. Mal eben den Mikroschalter tauschen ist leider nicht. Es sind die Mikroschalter die nicht mehr richtig funtionieren. Doch an Die kommst du so nicht ran. Die sind verschweißt mit dem Rest. Man sieht auch keine Kabel am Schloß. Mit ordentlich Bastellei mag man den Mikroschalter auch getauscht bekommen. Das komplette Türschloß tauschen ist kein großer Akt wie Rodaz schon schrieb.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Fahrertür entriegelt unregelmäßig bzw. gar nicht mehr