Forum3er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. Fahranfänger -> BMW Fanatiker

Fahranfänger -> BMW Fanatiker

Themenstarteram 12. Juli 2005 um 16:50

Hi erstmal zusammen :)! Bin zufällig durchs googeln auf diese Seite gestoßen, und bin echt begeistert :)! Respeckt an alle Mods/Poster!

Nun zu meiner Person. Bin 17 Jahre alt, und grad am Führerschein machen.

Durch Freundeskreis etc. bin ich schon leicht zum BMW-Fanatiker geworden.

Allerdings stellen sich mir noch einige Fragen, welche ihr mir hoffentlich beantworten könnt :)!

Da ich weder sehr wohlhabend bin, noch "stinkreiche" Eltern habe, bin ich etwas beschränkt in der Auswahl. Es stehen mir also um die 3000€ zur Verfüngung.

Momentan tendiere ich zum 316 bzw 320... wobei ich nicht wirklich sehr viel Ahnung habe.

Wichtigste Kriterien sind einfach nur gutes "nobles sowie auch sportliches" Aussehen.... und Motorleistung (Abzug Durchzug...)

Welche Modelle sind diesbezüglich empfehlenswert?

Auch interessiert es mich, wie viel Steuern/Versicherungs-Kosten anfallen. Auto wird als ZweitWagen [Teilkasko] (125% bzw 175% ??) Eingestuft. Wie wären da die Tarife für den 316/320 o.ä.?

Ist es generell möglich mit 3000€ / 300-400€ monatlich sich solch ein Schmuckstück leisten zu können?

Erwähnenswert wäre natürlich noch das ich ausschließlich Gebrauchtwagen suche *g*.

Ansonsten habe ich (bis dato erfolglos) nach Bildern, Infos zu älteren BMW modellen gesucht.

So weit wars das.

Freue mich über jegliche Antworten :)!

MfG Danskerdomi

Ähnliche Themen
90 Antworten

Moin,

Wenn es UNBEDINGT ein BMW sein muss ... wird bei den Unterhaltskosten, die du zur Verfügung hast wohl kaum mehr als ein 316i oder 318i übrig bleiben.

Alles andere würde dich früher oder später alleine an den Fixkosten auffressen.

Und denk dran, das auch die Erhaltung des Wagens ein paar Euro kostet.

Um dir die Versicherungseinstufungen anzusehen ... wirf nen Blick auf www.Typklasse.de und einige Daten und Merkmale zu BMWs findest du auf www.autodaten.net (zumindest ein erstes Bild kannst Du dir da machen), die Steuern kannst du auf www.kfz-steuer.de ausrechnen. Beachte das ältere BMWs gerne auch mal Euro 1 haben, bei einigen kannst du auf Euro 2 aufrüsten.

Bei Mobile.de oder autoscout24.de kannst du dir ansehen, was finanziell in deinem Anschaffungsrahmen ist. Dann können wir dir auch noch ein Stück weiterhelfen.

Aber tu dir den Gefallen ... denk auch über andere Autos nach. BMW ist nicht alles ... und im Vergleich zu anderen Modellen öfters mal eher teuer. (Es gibt auch deutlich teurere Autos ... denen man das nicht unbedingt ansieht ...) Und nichts macht weniger Spaß, als sämtliches Geld ins Auto zu stecken ;)

MFG Kester

und denk dran:

es ist billiger einen polo in die leitplanken zu setzen als einen 3er bmw...

sowas passiert schneller als einem lieb ist.

kauf dir nen 316er oder 318er E30 nach Facelift. dh nach 88.

Am besten als Touring, weil der im Unterhalt billiger ist.

Und außerdem denk ich, reicht am Anfang für ein nicht sooo tolles Auto auch Haftpflicht.

ich würde mir an deiner stelle am anfang auch ein billiges auto kaufen. ich hatte einen 88er ford escort als ersten wagen, den habe für 400€ gekauft, später für 550€ wieder verkauft.

damit bin ich knapp ein jahr unfallfrei gefahren und habe mir n bissl praxis angeeignet, dann habe ich mir etwas ordentliches geholt.

geschadet hat es mir nicht, im gegenteil!

...auf alten schiffen lernt man segeln! ;)

Zitat:

den habe für 400€ gekauft, später für 550€ wieder verkauft.

Und von den gewonnen 150 hast du dir dann den Ferrari geholt, stimmts?! :D

 

Aber mal zurück zum Thema:

Als ich meinen Führerschein neu hatte, haben die mich auf den Fuhrpark der Firma wo ich lernte losgelassen. Ein WUnder dass ich noch lebe. Da war vom 318tds über 530d zum 750i und M-Roadster alles dabei. Darum bin ich so BMW-verseucht. Und ich hatte bestimmt 3-4 Nahtoderlebnisse.

Darum rate ich von zu starker Motorisierung ab. Und die Kosten sind wirklich nicht ohne!

Mein erster eigener Wagen war ein 94er Fiesta mit 50 PS. Die Haftpflicht lag so bei 750€ halbjährlich und der hat doch tatsächlich Benzin verbraucht ;)

Ausserdem gehe ich davon aus, dass du demnächst vielleicht zu Hause ausziehen möchtest. Also überlege dir was wichtiger ist ^^

also meiner is auch mein erstes Auto.

bis auf so kleinere Sachen durch wirklich NUR slbstverschulden durch Leichtsinn fahr ich mit dem Auto jetz schon Über 1 1/2 Jahre und bin zufrieden wie nix.

@Mabo:

Mich ham se nachdem ich mein schein hatte, auch auf Neuwagen vom 316er E46 bis zum 70er LI und vom alten V8 vom chef bis zum 850 CSI.

Hab da auch so meine Erlebnisse gehabt.

Kann da mitfühlen.

Aber es gibt KEINE BESSERE MARKE als BMW!!

Schaffst du nicht den mit 400€ zu UNterhalten.

Willst ja schließlich noch mehr machen als nur Auto fahren.

also hab zum 18. nen BMW bekommen (siehe signatur) :)

Kumpel hat sich für 1200 € nen e30 geholt...

also mehr als nen e30 wird keinesfalls drin sein und wie schon erwähnt: Versicherung wirste dich dämlich zahlen, wennst bei so hohen Prozenten anfangen musst, man bedenke auch die Verschleissteile..

mein Tip: Renault :>

 

Edit: Und wegen Leitplanke setzen, es muss net immer sein das Leute ihren Karren gegen ne Wand setzen. Desweiteren geht doch die Insassensicherheit vor..

Ich hab lieber in nem e46 nen Unfall als in nem Polo...

Zitat:

Original geschrieben von Mabo

Und von den gewonnen 150 hast du dir dann den Ferrari geholt, stimmts?! :D

falsch, vor dem ferrari hatte ich noch diverse bmw's! :D

Mit BMWs ist das so ne Sache, für Junge Leute mit wenig Geld ist das definitif nichts

, sogar ein verrosteter E30 kostet noch ein Haofen Geld, nicht in der Anschaffung sondern im Unterhalt, außerdem bist du dafür sowieso zu spät dran (nur noch verbastelter, überteuerter Schrott auf dem Gabrauchtwagenmarkt),

der E36 ist sowieso ein Kapitel für sich sowohl bei den Kosten als auch beim Image, vor allem die Schwarzen 2türigen mit Felgen von ATU....(ihr wißt was ich meine), sind aufgrund ihrer oft jungen unerfahrenen Fahrern sehr teuer, und davon gibts auch nicht mehr viel normales mehr auf dem Markt,

E46 ist sowieso zu teuer.....

das wars mit den 3ern

also kauft euch doch einfach Autos von Massenhersteller wie zb VW, Opel.......wenn ihr wenig Geld habt

 

Klieine Frage.Wie kann man von BMW infiziert sein ,hab ich jetzt schon von mehreren Leuten Gehört(bitte um Erklärung!!!!!!!!!!!!!)

Also ich kann nicht von anderen Autos reden aber dafür von den Unterhaltskosten für meinen E36 318i.

Also der ist auch mein erstes Auto und die knapp über 100 PS reichen für den Anfang völlig aus. Für die Stadt und für Autobahn, hatte bisher noch nie wirklich das Gefühl das ich zu wenig Leistung hatte. In der Stadt bist du damit auch zügig unterwegs und solche Golf 3 Prollos wie sie bei mir rum fahren machst du damit meist Naß, wenn man mal ein wenig gas geben will. Wohl gemerkt, alles in rahmen des erlaubten. Knapp über 200Kmh auf der Autobahn reichen völlig für einen Fahranfänger aus.

Für 3000€ bekommst du schon einen E36, der E30 gefällt mir persönlich nicht so gut bzw. finde ihn Optisch zu alt.

Zum Unterhalt, zahle 130€ im Quartal auf 40% Teilkasko, wie sich das auf deine Prozente auswirkt kann ich nicht sagen aber dafür gibt es ja viele Versicherungsrechner bzw. www.finanzscout24.de die dir kostenlos die 10 günstigsten Versicherungen per E-Mail zuschicken

Der Spritverbrauch hängt ja von deiner Fahrweise ab. Ich komme mit einer Tankfüllung von 63 Litern zwischen 600 und 700Km weit, kommt halt auf die Fahrweise an.

Würde mal sagen das du mit 300 - 400 Monatlich dir einen leisten kannst.

P.S. Hast du keinen auf dessen prozente du fahre kannst, denn die sind nicht gerade wenig. Fahre auch auf den prozenten meiner Oma und bekomme sie nächstes Jahr überschrieben, da es erst nach vier Jahren geht.

Also ich muss einwenden das BMW nicht unbedingt teurer ist wie andere deutsche Marken auch... Mein 320er Diesel kostet in der Werkstatt nicht mehr wie ein Golf 5 oder A3 und schonmal garnicht mehr wie eine C-Klasse.

Versicherung/Steuern finde ich auch human, trotz Vollkasko.

Ob das bei den älteren Modellen der Fall ist weiss ich nicht, aber ich denke ein 316i Compact ist auch für einen Fahranfänger bezahlbar, das muss jeder für sich selber entscheiden ob und wieviel er in eine Marke stecken will.

Ansonsten würde ich auch zu einem kleineren Wagen raten, da bei Geld-Knappheit oft die Vollkasko gestrichen werden muss, und eine Beule ist schneller drin wie man denkt ;)

Gruss Tino

Also einen 320er mit 170Pferden ist doch etwas viel für einen Fahranfänger...

Ich habe auch mit einem 75PS Ford Escort angefangen (Fahre privat einen C2) aber als Firmenwagen hin und wieder mal einen neuen 535d, und ich muss sagen... sowas niemals in die hände von einem fahranfänger!

Aber du bist bei weitem vernünftiger als manche die mit 17 schon einen M3 wollen.

Im winter wirste als fahranfänger mit am bmw sicher deine freude haben *lol*.

Zitat:

Original geschrieben von M40fan

Aber es gibt KEINE BESSERE MARKE als BMW!!

... darüber ließe sich vortrefflich diskutieren - doch wohl nicht in diesem Unterforum ;)

Viele hier tragen einen Virus in sich, genannt "Bayrische-Motoren-Werke "... Fremdfabrikatfahrer wiederum einen Erreger, wie zum Beispiel den "Svenska-Aeroplan-Aktie-Bollag" ... und beide Erreger können ein fast pathologisches Verhältnis zum jeweiligen Automobil auslösen. :D

Gruß

Rigero

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. Fahranfänger -> BMW Fanatiker