ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Extreme Probleme beim Kaltstart 2,0 TDI 170 PS BMR

Extreme Probleme beim Kaltstart 2,0 TDI 170 PS BMR

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 8. Februar 2018 um 18:55

Hallo zusammen,

seit ein paar tagen habe ich enorme Probleme beim starten des Motors. Erst nach mehreren Versuchen (ca. 3 - 5) springt der Motor widerwillig an. Nachdem der Motor läuft, nimmt dieser kein Gas an. Bei einlegen einer Fahrstufe geht er gleich wieder aus und muss neu gestartet werden. Erst nachdem der Motor ein paar Minuten gelaufen ist, funktioniert es halbwegs wieder. Zu 100% normale Gasannahme und Gangwechsel vom DSG erfolgt erst nachdem die Betriebstemperatur erreicht wurde. Steht das Auto über Nacht, geht es wieder von vorne los.

Der Motor hat vor einer Woche einen neuen Zylinderkopf, Hydros und Zahnriemen bekommen, nachdem der alte Kopf auf Grund eines Risses getauscht werden musste. Seit ich das Auto zurück habe, bestehen diese Probleme. Auf Nachfrage bei der Werkstatt ob evtl. bei der Reparatur etwas schiefgegangen ist, bekam ich die Antwort "diese Probleme haben nichts mit unserer Reparatur zutun. Das können nur die Glühkerzen sein".

Also habe ich gestern die Glühkerzen getauscht in der Hoffnung, das alles wieder normal läuft. Leider Fehlanzeige! Meine Vermutung war die Batterie. Diese habe ich über Nacht geladen, aber auch hier keine Besserung.

Hat jemand vielleicht bereits schon ähnliche Probleme gehabt und diese lösen können?

Freue mich über eure Hilfe und Antworten...

Ähnliche Themen
107 Antworten

Kraftstofffilter (Dieselfilter) Leitungen vertauscht beim Zusammenbau?

es gibt viele Ursachen

Themenstarteram 8. Februar 2018 um 19:33

Zitat:

@tomworld schrieb am 8. Februar 2018 um 19:25:54 Uhr:

Kraftstofffilter (Dieselfilter) Leitungen vertauscht beim Zusammenbau?

es gibt viele Ursachen

Müsste ich morgen prüfen... Nur wie sind diese richtig zugeordnet? Es sind ja mehrere vorhanden.

Beste Grüße

das war jetzt nur eine Vermutung und es kann auch noch andere Sachen sein

Einfach mal Glühkerzen?

Themenstarteram 8. Februar 2018 um 20:41

Zitat:

@Gpoint84 schrieb am 8. Februar 2018 um 20:36:30 Uhr:

Einfach mal Glühkerzen?

Auf Nachfrage bei der Werkstatt ob evtl. bei der Reparatur etwas schiefgegangen ist, bekam ich die Antwort "diese Probleme haben nichts mit unserer Reparatur zutun. Das können nur die Glühkerzen sein".

 

Also habe ich gestern die Glühkerzen getauscht in der Hoffnung, das alles wieder normal läuft. Leider Fehlanzeige!

Hab ich überlesen

Wenn die Probleme wirklich erst NACH der Reparatur aufgetreten sind, ist dort ziemlich sicher was schiefgegangen.

 

Du kannst ja das Auto zur Begutachtung zu einer anderen Werkstatt bringen - wenn diese eindeutig den Fehler in der Reparatur sieht, würde ich sehrwohl Garantie in Anspruch nehmen und verlangen, dass der Fehler behoben wird (sofern eine Rechnung vorliegt, sollte das kein Problem sein).

 

Leider ist es oft notwenig, denen etwas auf die Füße zu treten - die wollen die Arbeit nicht nochmals (diesmal unbezahlt) erledigen.

 

Falls du Mitglied bei einem Autoclub bist (zB ÖAMTC, ADAC, etc.) wird dir dieser im Falle einer Verweigerung auch rechtsberatend zur Seite stehen (ist zumindest bei uns in Österreich so :) ).

Themenstarteram 8. Februar 2018 um 21:18

Zitat:

@bmw4ever89 schrieb am 8. Februar 2018 um 21:09:30 Uhr:

Wenn die Probleme wirklich erst NACH der Reparatur aufgetreten sind, ist dort ziemlich sicher was schiefgegangen.

Du kannst ja das Auto zur Begutachtung zu einer anderen Werkstatt bringen - wenn diese eindeutig den Fehler in der Reparatur sieht, würde ich sehrwohl Garantie in Anspruch nehmen und verlangen, dass der Fehler behoben wird (sofern eine Rechnung vorliegt, sollte das kein Problem sein).

Leider ist es oft notwenig, denen etwas auf die Füße zu treten - die wollen die Arbeit nicht nochmals (diesmal unbezahlt) erledigen.

Falls du Mitglied bei einem Autoclub bist (zB ÖAMTC, ADAC, etc.) wird dir dieser im Falle einer Verweigerung auch rechtsberatend zur Seite stehen (ist zumindest bei uns in Österreich so :) ).

Du hast vollkommen recht. Jedoch besteht die Werkstatt auf ihre Meinung. Selbst wenn sich diese ändern sollte, wäre eine erneute Begutachtung erst in drei Wochen möglich da jetzt alle im Urlaub sind :/

Hast sicher länger Garantie als ein paar Wochen.... ;)

Außerdem wird's nicht besser werden - am Ende kann im blödesten Fall ein Motorschaden entstehen.

 

Geh zu einer anderen Werkstatt (oder Automobilclub) und lass das Auto dort begutachten (am besten schriftlich geben lassen!) - dann kann die Werkstatt sich nicht mehr rausreden.

 

Im hartnäckigem Fall kannst auch mit ADAC oder Rechtsanwalt "drohen" - sollte aber nicht notwendig sein.

 

Die Werkstatt muss auch bei Motorschaden (wenn eindeutig Folge der Fehlreparatur) aufkommen - das wird auch die Werkstatt nicht wollen ;)

Themenstarteram 8. Februar 2018 um 21:45

Logischerweise habe ich zwei Jahre Garantie. Jedoch ist es sehr nervig ständig warten zu müssen. Die Genehmigung des Kulanzantrages war auch nicht von heute auf morgen da, dazu die Zeit für Reparatur und und und...

Sowas ist immer nervig, vor allem, wenn man nicht weiß, was los ist und man offensichtlich auch noch "abgeschasselt" wird (ist österr. Dialekt, sorry ;) ).

 

Da musst leider durch... ist zwar ärgerlich, aber später einen größeren Schaden und kein fahrbereites Auto zu haben, ist noch ärger, glaub mir :)

Themenstarteram 8. Februar 2018 um 21:54

Deswegen hoffe ich das jemand vielleicht das gleiche Problem schon hatte und etwas dazu schreiben kann, um das ganze zu verkürzen :rolleyes:

am 8. Februar 2018 um 21:59

Zitat:

@HerrLohnert schrieb am 08. Feb. 2018 um 21:18:46 Uhr:

Du hast vollkommen recht. Jedoch besteht die Werkstatt auf ihre Meinung. Selbst wenn sich diese ändern sollte, wäre eine erneute Begutachtung erst in drei Wochen möglich da jetzt alle im Urlaub sind :/

Denen hätte ich was erzählt.

Wenn es sofort nach der Reparatur aufgetreten ist, ist bei der Reparatur was schiefgelaufen.

Ist ja kein Problem, kann ja alles was passieren. Aber, dass die das abstreiten finde ich frech. Vor Allem war die Reparatur bestimmt nicht gerade da günstig

Den Wagen da abstellen und denen zu verstehen geben, dass bei einer Verweigerung beim nächsten Mal der Rechtsanwalt auf der Matte steht.

 

Ich könnte mir vorstellen, dass bei der Abdichtung der PDEs was schiefgelaufen ist.

Themenstarteram 8. Februar 2018 um 22:15

Ich hoffe das es nichts mit den PDE‘s zutun hat. Dann wird es richtig teuer...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Extreme Probleme beim Kaltstart 2,0 TDI 170 PS BMR