ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Eure Meinung zu BMW Compact Leasing.

Eure Meinung zu BMW Compact Leasing.

Themenstarteram 10. Febuar 2005 um 10:57

Hallo,

war gestern bei meinem Freundlichen, will mir ein Auto zulegen da mein E36 Coupe sehr anfällig wird (245.000km) und ich mir mal was gutes gönnen will. Da hat mir der BMW Fritze folgendes Angebot unterbreitet: KM-Leasingvertrag

BMW 318ti Compact, 143 PS, EZ: 11.2004, 6000km, schwarz, M-Packet, Klima, Mittelarmlehne, Glasdach, Zv mit FB, CD-Player usw. sehr gut ausgestattet.

und das für 169,- Euronen im monat ohne Anzahlung für 24 Monate mit 10.000km p.a.

Der Wagen gefällt mir optisch mit dem M-Packet sehr gut. Aber lohnt sich Leasing überhaupt für mich?

Ähnliche Themen
33 Antworten

das musst du selbst wissen ob sich das lohnt.

hört sich gut an vom preis her!

der einzige haken ist halt, dass du nur 10.000km im jahr fahren darfst. aber wenn dir das reicht - schlag zu!

schickes neues auto, keine leiden beim wiederverkauf, hast garantie usw.! billiger kann man kaum fahren...!

leasing lohnt sich definitiv auch für privatkunden.

denn es sind 4056€ in den 2 jahren! das ist ja im prinzip nix, der wertverlust des autos wäre viel höher, wenn du ihn kaufen und nach 2 jahren verticken würdest.

wie gesagt, nur die 10.000km sind vielleicht etwas wenig..

viele grüße, Jan

Was mich bisher immer abgeschreckt hat, ist die Tatsache daß ein so "finanziertes" Fahrzeug nicht deins ist... Ich weiß, man kann das Auto hinterher übernehmen. Aber dann nehm ich mal an, wirds nicht mehr ganz so günstig sein, oder?

Gruß, Jürgen

ja ok, einzige "nachteil" ist natürlich: es ist nicht deins! und du kannst auch keine umbauten und so vornehmen.

aber trotzdem..., ich hätte da keine probleme mit ehrlich gesagt...

diese beiden nachteile nehme ich gerne in kauf, wenn ich günstig so ein auto bewegen kann ;)

viele grüße, Jan

Zitat:

Original geschrieben von j.helfer

Was mich bisher immer abgeschreckt hat, ist die Tatsache daß ein so "finanziertes" Fahrzeug nicht deins ist... Ich weiß, man kann das Auto hinterher übernehmen. Aber dann nehm ich mal an, wirds nicht mehr ganz so günstig sein, oder?

Gruß, Jürgen

Was hast Du davon,daß es Deines ist?

Nur die Bestätigung,daß Du Besitzer und Eigentümer bist,dafür trägst Du aber auch den vollen Wertverlust.

In diesem Fall rechnet sich das ganz einfach:

Grob geschätzter Wertverlust bei 24 Monaten und ca. 25 000 ,- € Anschaffung dürfte bei 35 - 40 % liegen,das wären 8750,- € bis 10 000 ,- €.

Bei Leasind zahlt er 4056,- €.

Sollte er mit den 10000 km klar kommen und sich damit abfinden können,alle 2 Jahre so ein Angebot zu suchen,würde ich ohne lange Überlegung zuschlagen.

Themenstarteram 10. Febuar 2005 um 11:20

Von der Kilometerleistung reicht es gerade so aber ich hab eine Toleranz von 4000km also in der Laufzeit von 24 Monaten kann ich insgesamt 24.000 km fahren und falls es doch mehr wird zahle ich für 1000 weiter km 42,68 inkl. Märchensteuer.

Hab jetzt nur bedenken bei der Abgabe wegen Kratzern oder allgemein Verschleiß und sicherlich muß man alle Servicearbeiten bei BMW machen lassen. Hat eventuell jemand sowas gemacht und kann seine Erfahrungen berichten?

Stimmt schon, Gerhard.

Wenn ich mir aber ein Auto kaufe, dann gehört es mir *irgendwann* und hab keine zusätzlichen Ausgaben Monat für Monat. Gut, ist bei einer normalen Finanzierung irgendwo ja nicht recht viel anders ;).

Auf der anderen Seite hat bei einem geleasten Fahrzeug halt immer Garanite, immer ein aktuelles Auto und wohl relativ wenig Sorgen, ganz klar.

Man muß halt echt abwägen...

Ist nicht ganz einfach. Ich bin aber auch nicht die Rechenmaschine, zugegebermaßen ;)

Gruß, Jürgen

Naja,ganz unabhängig von der preislichen Seite,also Wertverlust und laufende Kosten,hat man ja noch den Vorteil,daß eigentlich nie Reperaturkosten auf einen zukommen,da sich das Auto immer in der Garantiezeit befindet,solange ich es nutze.

Obendrein brauche ich mir nie Gedanken um den Wiederverkauf machen.

Zitat:

Original geschrieben von Peruzi

Von der Kilometerleistung reicht es gerade so aber ich hab eine Toleranz von 4000km also in der Laufzeit von 24 Monaten kann ich insgesamt 24.000 km fahren und falls es doch mehr wird zahle ich für 1000 weiter km 42,68 inkl. Märchensteuer.

Hab jetzt nur bedenken bei der Abgabe wegen Kratzern oder allgemein Verschleiß und sicherlich muß man alle Servicearbeiten bei BMW machen lassen. Hat eventuell jemand sowas gemacht und kann seine Erfahrungen berichten?

naja wenn du 24000 fahren darfst und dann pro 1000km 42€..., das ist ja echt gut!! schlag zu!!

naja du musst alles direkt bei bmw machen lassen. aber wenn du nur 25000km oder so fährst, ist das ein einzigier ölwechsel in der zeit, mehr nicht!!! bremsen sind dann auch noch nicht am ende, und auf alles andere hast du garantie!! deshalb - zuschlagen!

@gerhard

genau deiner meinung, gut argumentiet :)

Muß ich mir doch noch einen guten Taschenrechner zulegen :)

Danke für Eure Argumentationen, hat auch mir ein Stück weit weitergeholfen :D

Allerdings fahr ich halt jährlich ein "wenig" mehr :rolleyes:

Aber das ist bestimmt alles verhandelbar...

Gruß, Jürgen

Das klingt echt gut. Würd ich mir auch ernsthaft überlegen.

Wie ist das eigentlich mit der Versicherung? Muss ich das eine ausgesuchte von BMW nehmen oder kann ich die selber wählen? Vollkasko natürlich vorausgesetzt....

Zitat:

Original geschrieben von bäda1

Das klingt echt gut. Würd ich mir auch ernsthaft überlegen.

Wie ist das eigentlich mit der Versicherung? Muss ich das eine ausgesuchte von BMW nehmen oder kann ich die selber wählen? Vollkasko natürlich vorausgesetzt....

soweit ich weiß, kannste die selbst aussuchen!

und anscheinend ist bei manchen leasing-angeboten nicht mal mehr vollkasko pflicht (wurde hier mal gesagt).

diese würde ich natürlich trotzdem in jedem fall nehmen!

viele grüße, Jan

Zitat:

Original geschrieben von Peruzi

Von der Kilometerleistung reicht es gerade so aber ich hab eine Toleranz von 4000km also in der Laufzeit von 24 Monaten kann ich insgesamt 24.000 km fahren und falls es doch mehr wird zahle ich für 1000 weiter km 42,68 inkl. Märchensteuer.

Hab jetzt nur bedenken bei der Abgabe wegen Kratzern oder allgemein Verschleiß und sicherlich muß man alle Servicearbeiten bei BMW machen lassen. Hat eventuell jemand sowas gemacht und kann seine Erfahrungen berichten?

du hast eine toleranz von 2500 km nicht 4000 km ... außer es steht was anderes in deinem Vertrag drin. Lies nochmal durch, aber laut bmw.de sind es zum laufzeit ende (nicht pro jahr) 2500 km.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von Feldtins

soweit ich weiß, kannste die selbst aussuchen!

und anscheinend ist bei manchen leasing-angeboten nicht mal mehr vollkasko pflicht (wurde hier mal gesagt).

diese würde ich natürlich trotzdem in jedem fall nehmen!

viele grüße, Jan

Ist pflicht :-)

Steht auch auf bmw.de

Zitat:

Original geschrieben von j.helfer

Muß ich mir doch noch einen guten Taschenrechner zulegen :)

Danke für Eure Argumentationen, hat auch mir ein Stück weit weitergeholfen :D

Allerdings fahr ich halt jährlich ein "wenig" mehr :rolleyes:

Aber das ist bestimmt alles verhandelbar...

Gruß, Jürgen

5000 km kosten ca. 20 eur im monat mehr

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Eure Meinung zu BMW Compact Leasing.