ForumA5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. Eure Erfahrungen mit Tieferlegung

Eure Erfahrungen mit Tieferlegung

Audi A5 F5 Sportback
Themenstarteram 2. April 2018 um 11:34

Hallo,

 

wie bereits im Thread Sportfahrwerk beschrieben, möchte ich mein Fahrzeug aus rein optischen Gründen einige cm dem Erdboden näher bringen. Durch einige Rückmeldungen sowie eigene, allerdings 20 Jahre zurückliegende Erfahrungen, wie z.B. ungleichmäßige Höhe vorn und hinten sowie ein Aufschaukeln des Fahrzeugs über Bodenwellen, bin ich unsicher wie gut das Ergebnis werden kann. Ich möchte die Fahreigenschaften natürlich nicht verschlimmbessern.

Hatte vor KW Gewindefedern zu verbauen.

Welche positiven, sowie auch negativen Erfahrungen habt Ihr bisher mit Tieferlegungen gemacht?

Beste Antwort im Thema

Ich fahre seit gut 1500 Km die KW-Gewindefedern auf meinem S5-Cabrio. Der Wagen verfügt über das werkseitig verbaute, nicht verstellbare S-Fahrwerk. Die Originaldämpfer arbeiten ganz hervorragend mit den Gewindefedern. Fahrverhalten und Fahrkomfort finde ich sehr gut.

Eingetragen wurden ringsum 340 mm, Abstand Kotflügelkante zu Radnabenmitte.

Verbaut sind Yido YP1- Talia, in 9x20 ET 25 und 265/30 R20 plus ringsum 10er Platten.

Gestern habe ich ihn final eingestellt und fahre vorne eben genau diese 340 mm und hinten 347 mm, da ich eine leichte Keilform wollte. Zudem habe ich die Radhausauskleidungen hinten mit einem Heißluftfön geglättet, da der Reifen ansonsten leicht am Filz angestriffen hat.

Ich bin wie gesagt sehr zufrieden, anbei zwei Bilder vom heutigen Ausflug.

Grüße Ralf

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Falls es dich beruhigt, die Gewindefedern die Abt unter eigenen Namen vertreibt kommen auch aus dem Hause KW: https://www.abt-sportsline.de/.../#1673618!C1C1288

 

Also mit Sicherheit das Wertigste was man mit variabler Einstellung verbauen kann (ohne Austausch der Seriendämpfer).

 

Aber halt auch das Kostspieligste.

 

Die Frage dabei ist auch, ob du wirklich tiefer schraubst als du auch mit Sportfedern ohne Gewinde erreichen würdest, denn gerade beim SB wird es durch die Länge des KFZ in Parkhäusern dann oft kritisch.

 

Aber das gute dann wäre, dass man einfach wieder etwas hochschrauben kann, wenn man einmal richtig hängen geblieben ist :)

Ich bin mittlerweile super zufrieden mit den KW Federn.

Achte darauf, dass dein Tuner ein guter ist und die hinteren Dämpfer ordnungsgemäß umbaut - ist nämlich nicht ganz ohne bei dem Fahrzeug. Sofern du das dynamische Fahrwerk hast, solltest du das in Grundstellung bringen lassen. Dann, aber auch nur dann, ist das Fahrverhalten top und man hat keinerlei "Schaukeln". Wobei letztere Maßnahme eher auf die Langlebigkeit der Dämpfer zielt.

Ich bin mit dem KW Gewindefedern auch sehr zufrieden. Fährt wie auf Schienen mit sehr geringer Kurvenneigung, straff aber nicht zu hart, also noch ausreichend Restkomfort, wenn man nicht gerade die Schlaglöcher sucht.

Durch den verbauten ABT Spoiler ist er schon fast zu tief eingestellt (parke in einer Tiefgarage) und werde die Federn demnächst mal 5mm höher schrauben lassen.

Themenstarteram 2. April 2018 um 15:01

Auf welche Höhe habt Ihr denn gestellt? Am besten wäre eine Angabe in cm vom Boden bis zum höchsten Punkt des Radausschnitts. Im Originalzustand liege ich zwischen 69.5 und 70.

ich komme davon mittlerweile immer mehr ab. Wieso? Durch die Tieferlegung können die Fahreigenschaften und der Komfort niemals gleich bleiben, es wird immer eine Veränderung geben. Neben den Themen wie definierte Tieferlegung durch Federn alleine (kaum möglich, es beibt Roulette), wird der Komfort immer beeinflust, meist zum Schlechteren hin. Mit Gewindefedern/Komplettgewindefahrwerken ist man daher meistens besser bedient.

Ab einem gewissen Punkt müssen die Federraten höher sein, ansonsten geht das Fahrzeug auf Block, aber dann passt die Dämpfung nicht mehr. Nachrüstfedern arbeiten meist progressiv, d.h. erst weich für mehr Komfort, dann werden sie bei zunehmender Amplitude schnell härter. Dadurch kommt einfach Unruhe ins Fahrzeug (Flummy-Effekt), die meistens auf der Autobahn einfach stört und zur schnelleren Ermüdung führt. Dies ist insbesondere unter Beibehaltung der vorhanden Dämpfer der Fall, aber auch mit passenden Sportdämpfern gelingt die Quadratur des Kreises leider nicht wirklich.

Ich habe aus Spaß am Basteln und Neugier im Grunde recht viel probiert, Bilstein B12, B14, KW SC, AC Schnitzer uvm. Momentan habe ich die Schnitzerfedern mit den originalen, adaptiven Dämpfern im 3er kombiniert, aber auch hier ist die Bewegung trotz Verstellfahrwerks auf Dauer einfach zu hoch, auf den ersten Metern ist das noch total spaßig, so ab ca. 50 km nervt es aber meistens, vor allem nach einem langen Arbeitstag. Die Dämpfer halten mit den höheren Federraten in vielen Fahrsituationen hier einfach nicht mit.

Die einzig mir bekannte funktioniernde Bandbreite aus Sport und Komfort, mit optionaler Tieferlegung ist das Luftahrwerk im A6, sportliche Straßenlage, Komfort und Wankminimierung scheinen hier zu funktionieren.

EDIT: das sind natürlich meine persönlichen Eindrücke und sie sind nicht repräsentativ

Themenstarteram 3. April 2018 um 21:22

Habe mich gestern entschieden und heute den Auftrag zum Umbau erteilt. Wenn's nichts ist, wird eben im Herbst wieder rückgerüstet. Wäre schade - aber was soll's, dann war's eben nichts.

Falls ich das Konzept der Gewindefedern richtig verstanden habe, bleibt die Fahrwerkshärte unabhängig von der eingestellten Höhe immer gleich?! Einzig die Bodenfreiheit verändert sich. Werde dann versuchen um 3cm runter zu drehen. Das sollte 1cm unter dem Sportfahrwerk liegen.

Viel Erfolg! Berichte später mal;-)

Da ja nun so einige Fahrwerkthreads gibt ;)

 

https://www.motor-talk.de/.../sportfahrwerk-t6036799.html?...

Ich fahre seit gut 1500 Km die KW-Gewindefedern auf meinem S5-Cabrio. Der Wagen verfügt über das werkseitig verbaute, nicht verstellbare S-Fahrwerk. Die Originaldämpfer arbeiten ganz hervorragend mit den Gewindefedern. Fahrverhalten und Fahrkomfort finde ich sehr gut.

Eingetragen wurden ringsum 340 mm, Abstand Kotflügelkante zu Radnabenmitte.

Verbaut sind Yido YP1- Talia, in 9x20 ET 25 und 265/30 R20 plus ringsum 10er Platten.

Gestern habe ich ihn final eingestellt und fahre vorne eben genau diese 340 mm und hinten 347 mm, da ich eine leichte Keilform wollte. Zudem habe ich die Radhausauskleidungen hinten mit einem Heißluftfön geglättet, da der Reifen ansonsten leicht am Filz angestriffen hat.

Ich bin wie gesagt sehr zufrieden, anbei zwei Bilder vom heutigen Ausflug.

Grüße Ralf

Dsc-0202
Dsc-0203

Zitat:

@weber66 schrieb am 9. Juni 2018 um 18:05:32 Uhr:

Ich fahre seit gut 1500 Km die KW-Gewindefedern auf meinem S5-Cabrio. Der Wagen verfügt über das werkseitig verbaute, nicht verstellbare S-Fahrwerk. Die Originaldämpfer arbeiten ganz hervorragend mit den Gewindefedern. Fahrverhalten und Fahrkomfort finde ich sehr gut.

Eingetragen wurden ringsum 340 mm, Abstand Kotflügelkante zu Radnabenmitte.

Verbaut sind Yido YP1- Talia, in 9x20 ET 25 und 265/30 R20 plus ringsum 10er Platten.

Gestern habe ich ihn final eingestellt und fahre vorne eben genau diese 340 mm und hinten 347 mm, da ich eine leichte Keilform wollte. Zudem habe ich die Radhausauskleidungen hinten mit einem Heißluftfön geglättet, da der Reifen ansonsten leicht am Filz angestriffen hat.

Ich bin wie gesagt sehr zufrieden, anbei zwei Bilder vom heutigen Ausflug.

Grüße Ralf

Hi. Sind die Federn komplett runtergedreht 40 mm?

Ich habe seit letztem Jahr die ABT-Gewindefedern (bzw. diese sind ja von KW) verbaut und bin damit sehr zufrieden.

Eingestellt sind sie auf das niedrigste Maß laut Gutachten (glaube 34 oder 35 cm von der Radmitte bis Radhaus), was einer Tieferlegung von ca. 25 cm vorne / 20 cm hinten entspricht, zu beachten ist dass hierbei noch die werkseitige Tieferlegung des S-Sportfahrwerks hinzu kommt, dieses ist ca. 15 mm tiefer als original.

Gesamt also ca. 4 cm vorne, 3,5 cm hinten.

Von der Fahrleistung bin ich sehr zufrieden, vorallem in Kurven spürt man die höhere Steifigkeit deutlich und das Auto liegt nochmal spürbar besser als original.

ABER:

Man spürt auch das nun härtere Fahrwerk.

Auch wenn es oft heißt: der Dämpfer macht die Härte, die Federn die Tiefe, so hat die Härte dennoch spürbar zugenommen, trotzdem für mich im guten Rahmen und ich bereue die Tieferlegung nicht.

Jetzt im März kommen dann noch die Wheelforce CF2-Felgen drauf in rundum 10,5 x 20 ET 33, das ist so ziemlich das maximale was man mit TÜV-Gutachten abgesegnet bekommt OHNE Karosseriearbeiten inkl. Tieferlegungsfedern.

Das Foto zeigt noch die originalen 9x19 Cavo-Design nach dem Einbau der Tieferlegungsfedern (minimal haben sie sich seit Einbau noch gesetzt, aber wirklich nur minimal).

Zu tief finde ich ihn nicht, in den Radkästen sieht es stimmig aus und trotzdem ist noch genug Bodenfreiheit bei der Frontstoßstange für Parkhäuser etc. ohne Angst zu bekommen aufzusetzen.

S5 nach tieferlegen

Zitat:

@Frequentdriver schrieb am 3. April 2018 um 21:22:02 Uhr:

Falls ich das Konzept der Gewindefedern richtig verstanden habe, bleibt die Fahrwerkshärte unabhängig von der eingestellten Höhe immer gleich?

Ist das wirklich so?

Wenn du die DRC Dämpfer verbaut hast müssen die neu kalibriert werden. Und die werden definitiv härter bei niedriger Fahrzeugtiefe.

Es wird auf comfort dann so sein wie vorher zwischen Dynamik und Comfort.

Zitat:

@MarcelHa schrieb am 18. April 2021 um 11:20:32 Uhr:

Wenn du die DRC Dämpfer verbaut hast müssen die neu kalibriert werden.

...

Es wird auf comfort dann so sein wie vorher zwischen Dynamik und Comfort.

Ich fahre die KW Gewindefedern mit 36cm ringsum mit DRC und kann deine Aussage nicht bestätigen.

ABER es kommt sicher darauf an, wie viel tiefer man mit dem Gewinde möchte UND die entsprechende Ausgangshöhe (Serie oder Sport-FW).

Vielleicht wurde es härter aber nicht so richtig spürbar. Lass es mich anders formulieren. Wenn es härter wurde dann jedenfalls nicht so stark wie nach dem Umstecken von 19“ auf 20“ Alus ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5
  7. Eure Erfahrungen mit Tieferlegung