ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Erfahrungsberichte Qualitätsunterschiede für Insektion/Reparatur freie oder VW-Werkstatt

Erfahrungsberichte Qualitätsunterschiede für Insektion/Reparatur freie oder VW-Werkstatt

Themenstarteram 30. März 2010 um 10:14

Hallo,

das og Thema interessiert mich persönlich schon länger. Da wollte ich einfach mal Eure Meinungen zu diesem Thema hören.

Ich gehe mal jetzt mal davon aus, dass man das Auto behält (>8 Jahre) und nicht nach 3-4 Jahren wieder abgibt.

Gibt es gravierende Qualitäts- und Preisunterschiede zw den VW-Werkstätten und Freien?

Gerade was Inspektion und Kleinreparaturen (Bremsen, Riemen usw) angeht.

mfg

Beste Antwort im Thema

Hallo. Es gibt sicherlich gute freie Werkstätten, bei denen die Qualität, und der Preis stimmt. Aber auch viele die absolut nicht nach Herstellervorgaben arbeiten. Eher Bastellbuden. Ich habe schon einige gesehen und erlebt. Vertragswerkstätten sind qualitativ auch sehr unterschiedlich, wobei die sehr hohe Standards erfüllen müssen. Ständig muß man mit Werstattests rechnen. Dabei müssen schon bei der Auftragsannahme, gewisse Abläufe erfolgen, sonst gibt es sofort Punktabzug. Freie Werkstätten können, natürlich bei Verschleißreparaturen, über den Preis punkten. Wobei z.B. beim Zahriemenwechsel beim Passat diverse Dehnschrauben gelöst werden und ersetzt werden müssen. Werden diese Schrauben ersetzt, sicherlich nicht. Die Folgen habe ich schon bei diversen Autos, z.B Golf 4 gesehen. Schrauben gerissen, Motor einseitig von Motoraufhängung gelöst. Vorteil von Vertragswerkstätten, ist das Equipment für die Fehlersuche, was vorhanden sein muß. Auch wieder Kosten, weil die Ausstattung Pflicht ist. Viele freie Werkstätten stoßen da an ihre Grenze, merke ich daran, daß ich recht häufig am Telefon hänge, und weiterhelfen muß, weil die nicht weiterkommen. Wenn es dann gar nicht mehr geht, landen die Fahrzeuge bei uns. Oft wird hier ja auch darüber gemeckert, daß die Vertragswerkstatt keine Ahnung hat, diverse Funktionen mit VCDS zu programmieren. Die Problematik, ist das man keine Informationen von VW bekommt. Wenn man z.B einen 3C fährt, beschäftigt man sich sicherlich mit den ganzen Möglichkeiten die man hat. Ich lese auch regelmäßig, um einen gewissen Überblick zu haben. Aber alles zu Komplex, z.B. RNS 510 verschiedene Firmwarestände, PFSE Softwarestände und kompatible Handys, usw. Ich muß mich unter anderem mit Motorelektronik, Getriebeelektronik, ABS, Airbag, Navigation, Telefon, Multimedia, Komfortelektronik, Standheizungen, Klimaanlagen, MMI mit Lichtleiter, Flex-Ray usw., von Fox bis Phaeton, A2, über Q5 bis A8 beschäftigen. Skoda auch noch. Hier bei uns ist unter anderem eine freie Werkstatt, bei denen ich meine Hinterachsbuchsen machen lasse, weil die günstig und gut ist. Für den Preis quäle ich mich nicht selber. Werde natürlich Original-Teile liefern, weil ich beim letzten mal selbst günstige verbaut habe. Das hat man nun davon. Haben nicht lange gehalten. Wer billig kauft, kauft zweimal.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Hallo René,

Erfahrungen habe ich pers. nicht gemacht. Kann aber sagen, dass z.B. mein alter Herr seine Fahrschulwagen nach Ende der Garantiezeit ausschließlich beim Freien am Ort machen lässt. Einschl. Zahnriemen, Bremsen usw.

Der Preisunterschied ist mehr als beachtlich.

Ich habe meinem schwarzen vor etwa 6 Wochen in einem meiner Parkhäuser mal gezeigt, wie zäh doch so ein Pfeiler sein kann. Radlauf hinten rechts zerkratzt (nicht verbeult), Türgriff zerkratzt und die Zierleiste der hinteren rechten Tür unten war zu ersetzen.

Kostenvoranschlag beim eigentlich wirklich sehr :D 1.064,16 €.

Freier Lacker 150,00 €. Sieht absolut Top aus !!!

Meiner ist noch in der Anschlussgarantie. WENN ich ihn darüber hinaus (dann iser 4) noch fahren sollte (eher unwahrscheinlich), werden alle Arbeiten nur vom Freien erledigt. Ich hab´ nichts zu verschenken und Garantie auf die Arbeiten und das Mat. bekomme ich da auch.

Gruß

Stefan

Themenstarteram 30. März 2010 um 10:29

Deswegen meine Frage. Wir (Frau und meine Wenigkeit) wollte (eigentlich) solange zum :) fahren, bis de Wagen 4 jahre als ist, danach nur noch in die Freie Werkstatt.

Bin aber wirklich noch auf andere Erfahrungsberichte gespannt - speziell Qualität und Preis interessieren mich doch sehr.

mfg

also ich war jetzt mit meinem Passat 2,0l 2006 TDI DSG! in einer freien werkstatt.... zur 65.000 inspektion!

hab dort einen Longlifeservice machen lassen und hab auch dort eine Mob-Garantie bekommne wie beim VW Händler auch!

und hab 250,-- € incl. steuer bezahlt und war sehr zufrieden!

aber man kann halt nicht alle freien werkstätten gleich beurteilen.... es gibt solche und solche!!

Themenstarteram 7. April 2010 um 7:23

Das ist ja interessant.

Wie sieht es eigentlich aus, wenn man einen Garantieanspruch hat? (Rost, Kulanzfälle)

Stellt sich VW da auf die Hinterbeine, wenn man nicht imer in einer Vertragswerkstatt war?

mfg

Also, wenn dein Auto älter als 4 Jahre ist, heißt es es gibt nichts mehr

von VW-mit Kulanz ist da nicht mehr zu rechen. Vielleicht hat jemand auch

andere Erfahrungen gemacht.

Bei unserem Golf ist die große Insp. nur alle 4 Jahre, die werde ich wohl weiterhin

dort machen (Golf ist schon 5). Alle kleineren Insp. sind etwas mehr als einfache

Ölwechsel, die mach ich selbst. Ich meine auch gelesen zu haben, dass VW besonders

günstige Preise bei fahrzeugen ab einem Alter von 5 Jahren macht, um mit den

Reparaturketten zu konkurieren. Die machen da sicherlich gute Angebote, wo man

im Zweifelsfall gerade bei aufwendigeren Rep. wie Zahnriemen doch lieber zum FHVW

gehen sollte ;) Wobei es dort wohl auch gute "Freie" gibt.

Gruß

Themenstarteram 7. April 2010 um 10:53

Danke. 4 Jahre ist er noch nicht, da fehlt noch ein Jahr.

Also von anderen Preisen für Reparaturen ab 5 Jhren hab ich noch nie was gehört - aber man kann ja mal nachfragen.

mfg

Hallo,

es gab mal ne Aktion, dass man prozentuellen Nachlass bekam für jedes Jahr die das Auto alt war. Weiß aber nicht mehr ob es 1 oder 2 Prozent waren, glaube aber bis maximal 25%, damit nicht jemand mit seinem Oldtimer um die Ecke kommt. Für Inspektionen gibt es bei älteren Fahrzeugen auch immer Aktionspreise, bei uns z.B. 89€ für LL-Service für Fahrzeuge mit EZ 2005 und älter.

http://partner.vw-service-werbung.de/.../...ionen-und-wartung.html?...

Meine Inspektion bei 72tkm hätte normal 330€ gekostet bei VW mit Pollenfilter und 4l Öl, hab jetzt aber so ein Inspektionspaket (siehe anderer Beitrag von mir).

Viele Grüße,

Jörg.

Manches sollte man nur in der Fachwerkstatt erledigen lassen ( Zahnriemen, Elektronik, Motor .... ), auch wenn es jetzt wieder andere Meinungen geben wird denke ich das man bei den doch besser aufgehoben ist als in einer Freien.

Ölwechsel, Bremsen, Stoßdämpfer, Auspuff .... kann man guten Gewissens auch in einer Freien Werkstatt erledigen. Mit etwas Geschick ist es möglich diese Mängel auch selber zu beheben, warum sollte es eine Freie Werkstatt auch nicht können.

Bei ATU gibt es oft Angebote die unschlagbar sind z.b Bremsbeläge je Achse 50€ usw. , bei denen sollte man zuschlagen, meistens ist ATU jedoch nicht viel Günstiger als VW, Opel, Skoda....

Ich würde in eine Dönerbude reingehen und fragen ob er eine gute Werkstatt kennt die er weiter empfehlen kann.

Der wird dir sicherlich eine Hinterhof Werkstatt zeigen die nur am WE auf hat, denn Wochentags schrauben die Jungs meistens bei BMW, Mercedes, VW, Opel ..........:)

Themenstarteram 7. April 2010 um 22:12

Danke für den Tipp, aber solche Leute kenn ich auch - mein Geschick ist auch nicht ohne. ;)

Nur manchmal fehlts an passenden Werkzeug, Platz oder Bühne. Früher hab ich Öl selbst gewechselt (Opel Calibra), wie es heute mit den Löschen des Services ist usw, keine Ahnung. Das mechanische ist das gleiche... aber Elektrik?!

mfg

Zitat:

Ich würde in eine Dönerbude reingehen und fragen ob er eine gute Werkstatt kennt die er weiter empfehlen kann.

Der wird dir sicherlich eine Hinterhof Werkstatt zeigen die nur am WE auf hat, denn Wochentags schrauben die Jungs meistens bei BMW, Mercedes, VW, Opel ..........

Nennt sich auch Schwarzarbeit! Ist schlicht illegal!

Vielleicht sollte bei der Dönerbude auch mal der Zoll vorbei schauen?

Themenstarteram 7. April 2010 um 22:17

Ich würde dazu "Freundschaftsdienst" sagen.

mfg

Im Ernst: 

Eine gute "Freie" ist einer schlechten Markenwerkstatt in jedem Fall vorzuziehen. Wird sich aber im Preis auch nicht groß unterscheiden.

Gute Leute (Personal) kosten gutes Geld, gutes Werkzeug kostet gutes Geld und auch der nette KfZ-Meister am Ort muss letztlich mit seinem tun Geld verdienen. Verschenken tut in der Regel keiner was. 

 

Also wenn eine Werkstatt 50% günstiger ist, als seine Wettbewerber, dann ist das entweder ein sehr guter Mensch, der gern was verschenkt, oder ein sehr dummer, oder das "Günstigersein" hat seinen Grund.

Den beiden letzteren würde ich mein Fahrzeug (und damit meine Sicherheit) eher nicht anvertrauen.

Meiner kriegt in einer Woche beim :) nen neuen Zahnriemen, Wapu und Thermostat. letzteres nur weil er im Winter nie warm wurde, bzw im STand an der Ampel schon wieder auf 70° oder weniger runter ging. Mal sehen was der Spaß kostet.

Ich habe hier oben das Problem, das ich nur unseren :) kenne, der nen soliden Eindruck macht. ATU - die habe ich mal an mein Golf3 Gellassen, nei wieder. Hier haben wir noch ein paar kleine Krauter, aber denen die Technik vom 3C anzuvertrauen? Hm, ne. Der Golf geht da hin und wieder mal hin, aber dafür machen die daran auch gute Arbeit.

Passat: Entweder selber machen, oder :)

Zitat:

Original geschrieben von saturn78

Im Ernst: 

Eine gute "Freie" ist einer schlechten Markenwerkstatt in jedem Fall vorzuziehen. Wird sich aber im Preis auch nicht groß unterscheiden.

Gute Leute (Personal) kosten gutes Geld, gutes Werkzeug kostet gutes Geld und auch der nette KfZ-Meister am Ort muss letztlich mit seinem tun Geld verdienen. Verschenken tut in der Regel keiner was. 

Also wenn eine Werkstatt 50% günstiger ist, als seine Wettbewerber, dann ist das entweder ein sehr guter Mensch, der gern was verschenkt, oder ein sehr dummer, oder das "Günstigersein" hat seinen Grund.

Den beiden letzteren würde ich mein Fahrzeug (und damit meine Sicherheit) eher nicht anvertrauen.

Ich muss dir leider widersprechen, du hast zwar ein wenig Recht aber so ganz stimmen tut es nicht.

Es kann durchaus sein das andere bei gleicher Qualität 50% günstiger sind.

Sogar unter Vertragswerkstätten sind enorme Preis Unterschiede festzustellen.

Ich bin der Meinung das man ordentlich vergleichen sollte und am Ende dort hin geht wo Preis/Leistung am besten ist.

Die Zeiten ändern sich langsam, "Gutes Personal kostet nicht mehr gutes Geld" das Zauberwort heißt "Gewinnmaximierung" so handeln nun mal die meisten Vertragswerkstätten vor allem dann wenn man nicht mehr genug an Neuwagen, Gebrauchtwagen Verkäufen verdient.

Der nette Mann mit dem Hut zahlt dann eben 50€ mehr wenn er Öl wechselt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Erfahrungsberichte Qualitätsunterschiede für Insektion/Reparatur freie oder VW-Werkstatt