ForumEQ
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EQ
  6. EQE (V295)

EQE (V295)

Mercedes EQE V295
Themenstarteram 12. Januar 2019 um 8:51

E Klasse elektrisch im Anmarsch , das „Umdenken“ weg vom Verbrenner wird vielleicht schneller gehen als gedacht....

EQE 2021
Beste Antwort im Thema

Mir geht der ganze Scheiss mit der Öko-Diskussion langsam auf die Nerven!

Leute lasst euch doch nicht von der Politik verarschen, denn schaut euch doch mal die Vergangenheit an, was schon geschah.....

Damals war der Benziner soooooodreckig, dass er von der Straße runter sollte. Es wurde der Diesel gelobt und es wurde die Abwrackprämie eingeführt damit der alte Benziner von der Straße verschwinden sollte. Es funktionierte durch entsprechende PR-Arbeit.

Heute ist der Diesel dran und die Leute springen wieder auf den PR-Zug auf.... jaaaaaaaa, der Diesel ist böse und wir brauchen jetzt was neues.

Wenn es nach der Politik gegangen wäre, dann hätten wir alle kleine E-Autos gekauft, aber es werden Grosse Benziner gekauft/geleast.

Dass darf sooooo aber nicht sein!

Es wird nun als nächstes der Benziner wieder an den Pranger gestellt, wie schädlich der dann wieder sei.....

 

Liebe Freunde des Sterns....

Da der Strom leider nicht Bäumen fällt, muss er ja irgendwoher kommen! Aber woher???

Braunkohle? Geht nicht - ist schädlich

Atomstrom? - geht nicht - ist zu gefährlich

Windräder? - geht nicht - möchte keiner in seiner Nähe haben, da sie die Optik verschandeln

Solaranlage? - geht nicht - braucht zu viel Fläche

Mhhhhhh.... und woher kommen die Akkus??? Fallen die von den Bäumen? Nein! Auch die müssen hergestellt werden. Alleine die bei Herstellung eines PKW-Akkus entstehen soviel schädliche Stoffe wie ein Diesel Im Laufe von über 50.000 km produziert!!!! Und wie lange hält so ein Akku? Ohhhhh.... dass kann dir keiner sagen... dann muss halt ein neuer Akku rein.... OMG

Und was passiert wenn nun alle auf Elektroautos umsteigen würden? Wo sollen die denn geladen werden, denn es hat ja nicht jeder seine eigene Garage in der er Abends sein Auto abstellt und laden kann.

Was machen denn die Leute in den Städten?? Sollen die ihre 100m Meter kabeltrommel aus dem Küchenfenster aus dem 5. Stock runterlassen damit das Auto über Nacht laden kann?

Was machen denn Vertreter die zwischen 200-800 km am Tag fahren müssen?

Ich habe mich gerade ganz frisch bewusst für einen neuen W213 als 220d entschieden da ich denke dass der Diesel momentan nicht zu ersetzten ist!!!!

 

Und nun mal etwas zum suchen und grübeln:

Schaut doch mal nach, was die Schiffe zum Beispiel auf dem Rhein an dreck in die Luft blasen, was die Schiffe auf den Meeren in die Luft blasen..... da sagt keiner was!!!

Kleine Info vorab: ein Größeres Schiff auf dem Rhein drückt mehr dreck in die Luft als 1000 Diesel zusammen!!!!

Schaut mal bei Google nach..., dort man man zu dem Thema vieles lesen!

 

Und mal eine Nachfrage an uns selbst.... was ist eigentlich mit Flugzeugen?? Ach ja, die sind ja gut da die uns für 19,90€ nach Malle fliegen.

Merkt ihr was......????

2760 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2760 Antworten

Tja, jetzt haben wir ein Forenproblem. Da meckert einer, dass er persönlich nicht zufrieden ist. Nach Klärung der Details schreiben alle, dass er das Problem sei und nicht die Technik. Damit wird die Forumswelt natürlich homogener. Aber es wird uns etwas fehlen. Wir lassen mal die sich aufdrängende Frage außer Betracht, dass mit der Ladeeinheit des EQE SUV was defekt sein könnte, die Ladeleistungen sind nämlich echt schlecht!

Objektiv hat dann @serres68 wohl (fast)?) alles falsch gemacht, was er hätte falsch machen können. Das Ergebnis hat er erhalten. Die Forumsmeinung, der ich mich (s.o.) uneingeschränkt anschließe lautet: Es ist ein vermeidbares Problem - mach es demnächst besser - wir zeigen dir wie - und due wirst zufriedener. Und ich lasse gerne Überlegungen zur Motivlage aussen vor, da es Unterstellungen sein könnten.

Lösungsweg: Vorher aufladen, 120-140 km fahren, vor dem Aufladen den Akku vorkonditionieren (geht wohl automatisch per Ladeplanung!), beim Aufladen spätestens bei 80% resp. wenn die Ladegeschwindigkeit 80kW unterschreitet stoppen und dann muss man sich das Elektroauto auch nicht schönreden lassen. Was sicher keiner vor hat.

Übrigens, falls es zutrifft, eine etwas genauere und nachvollziehbare, somit wirklich vergleichbare Darstellung hilft zur Hilfe. Ich habe das mal für Dich zusammengefasst (Anlage).

@steflanli: hast dir sehr viel mühe gegeben.

Ich habs gelesen und genossen??

Aktueller Rückruf beim EQE (und andere Modelle):

Kontaktunterbrechung oder Erhöhung des Kontaktwiderstands an der 80A-Sicherung kann zum Motorausfall oder zur Beeinträchtigung von Rückhaltefunktionen und des Kombiinstruments führen. Eine Brandgefahr kann nicht ausgeschlossen werden. Abhilfemaßnahme des Herstellers: Die entsprechenden Vorsicherungsdosen werden ersetzt.

Hier kann übrigens überprüft werden ob dein Fahrzeug von einem Rückruf betroffen ist.

 

https://www.mercedes-benz.ch/.../recall.html#/recall-results

Zitat:

@sekpol schrieb am 21. Februar 2024 um 09:09:56 Uhr:

Hier kann übrigens überprüft werden ob dein Fahrzeug von einem Rückruf betroffen ist.

https://www.mercedes-benz.ch/.../recall.html#/recall-results

Auf die Prüfung würde ich nicht viel geben, bei meine aktuellen GLE sind garantiert 2 Kundendienstmaßnahmen offen und 1 Rückruf über das KBA ist offen.

Ergebnis:

Zitat:

Für Ihr Fahrzeug gibt es keine Rückrufaktionen.

Ihr Fahrzeug ist nach aktuellem Stand nicht Teil der Maßnahmen zu

- Diesel Software-Update

- Umrüstung Kältemittel

- Takata-Airbag

IMHO wird nur gegen diese 3 Maßnahmen geprüft

Zitat:

@wutschi1 schrieb am 21. Februar 2024 um 10:02:11 Uhr:

IMHO wird nur gegen diese 3 Maßnahmen geprüft

Dies ist zutreffend!

Insofern kann man den Link gleich wieder vergessen.

am 21. Februar 2024 um 12:23

Hallo zusammen, etwas off-topic zu den laufenden Diskussionen…aber eine Frage: gibt es eine Möglichkeit die elektrische Ladeklappe am EQE per Schlüssel oder über die App zu öffnen/zu schließen?

Bei mir geht nur der Schlüssel.

Dann erzähl doch mal wie die Klappe mit dem Schlüssel aufgeht.

Oh man. Habe Ladeklappe mit Heckklappe verwechselt. Sorry ??

Zitat:

@sekpol schrieb am 21. Februar 2024 um 09:09:56 Uhr:

Hier kann übrigens überprüft werden ob dein Fahrzeug von einem Rückruf betroffen ist.

https://www.mercedes-benz.ch/.../recall.html#/recall-results

Diese Maßnahme kann hier nicht geprüft werden.

Zitat:

@Undercover-Kick schrieb am 19. Februar 2024 um 08:28:41 Uhr:

Man muss sagen die Batterieheizung haut bei dem Wetter aber auch richtig rein - zieht locker 10 kWh/100Km und muss über eine viertel Stunde laufen. Fahre meinen 53 AMG nur in Sport+ für die maximale Leistung - da ist die Batterieheizung immer an und das ergibt dann einen entspannten Verbrauch von 40 kWh/100 Km.

Im Vergleich zum BMW i5 M60 xDrive aber ein "Sparwunder" ;) und auch keine PS-Mogelpackung.

https://youtu.be/czarqGXdVL8?si=uEIY8AK67HDW406O

Also ich weis nicht was so mancher gegen den E-Antrieb hat.

Die Bahn fährt seit sehr langer Zeit mit Strom!

Wenn man nicht ständig Reichweite benötigt ist ein E-Auto eine sehr gute Alternative.

Ich fahre noch immer den W212 E350 BlueTec 4M in sehr guter Ausstattung, jedoch kostet mir der in AT Euro 300.- per Monat an Versicherung und Steuer.

Der EQE 350 dagegen nur Euro 150.-!!

Die paar Ausfahrten im Jahr wo die Reichweite von 550-600km oder auch nur 400km nicht ausreicht, werde ich eben Ladestopps einplanen.

Wir haben zwei B250e in der Familie und sind sehr zufrieden damit, da im täglichen Nahbereich nicht mehr Reichweite erforderlich ist.

Der BMW ist eben nicht nur "Altbacken" (eher 80er Jahre), sondern auch für mich hässlich. Eventuell kann man den noch ein paar Plastik-Ecken aufkleben und ein Piano an die Front schnallen.

Auf wienerisch eine echte "Kraxn" für das Jahr 2024, besonders was das Energiemanagement betrifft!

Der Antrieb ist ironischerweise das gute an den EQ Modellen. Ich habe ein Problem mit Design und Qualität (vor Allem im Interieur).

Und die Gesamtkonzepte sind teilweise einfach etwas fragwürdig - vor Allem bei dem AMG Modell. Ist nichts halbes und nichts Ganzes da sollte man eher mehr Richtung Maybach gehen: brutal viel Leistung, aber trotzdem maximaler Komfort. Es ergibt einfach keinen Sinn ein 2.6 Tonnen Fahrzeug straff zu machen. Der 350er war das sinnvollere Gesamtpaket - nur mir viel zu lahm.

@Undercover-Kick

Wie sind die anderen EQ Modelle hinsichtlich Federungskomfort im Vergleich zum EQC?

Deine Antwort
Ähnliche Themen