ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Entscheidungsfindung/ Kaufberatung Octavia 3 Combi 1.4 TSI DSG vs. 2.0 TDI DSG

Entscheidungsfindung/ Kaufberatung Octavia 3 Combi 1.4 TSI DSG vs. 2.0 TDI DSG

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 24. Januar 2015 um 21:14

Hallo und guten Abend liebe Skoda Fahrer und Interessierte,

Ich weiß das hier ist die gefühlte 34678. Kaufberatung, bitte seht es mir nach.

Ich plane aufgrund von Nachwuchs den Kauf eines Skoda Octavia Combi.

Ich interessiere mich vor allem für den 1.4 TSI und den 2.0 TDI, beide mit DSG.

Bin beide Probe gefahren, gefallen mir beide sehr gut. Von den Kosten her nehmen sich beide nicht viel, würde auf Jahreswagen mit geringer Laufleistung zurückgreifen, da sind die Presiunterschiede nicht mehr so hoch. Von den Gesamtkosten her ( Versicherung / Steuer / Treibstoff) kommen ich in etwa auf das gleiche ca 90€ besser beim Diesel.

Meine Fahrprofil sieht so aus : Arbeitsweg (Mo-Fr. 17 km eine Strecke hauptsächlich über Landstraße mit Tempo 100 bzw, 80.) Am Wochenende wird auch mal so rumgefahren zur Familie etc. da kommen auch schon Einzelstrecken von ~ 35 km zustande bzw. es wird mehrmals am Tag irgendwo hin gefahren. Gesamtfahrleistung pro Jahr ca 20.000 km.

Nun zu meinen Fragen ;

1. Wer kann mir vernünftige Informationen zu den jeweiligen Getrieben geben, man hört ja über das kleinen DSG 7G wie es im 1.4 TSI verbaut ist teilweise haarsträubende Geschichten.

2. Wer hat Erfahrung mit dem 2.0 TDI bezüglich der doch dieselmäßig kurzen Strecke von 17 km ?

3. Ist etwas über die Haltbarkeit der 1.4 TSI Motoren bekannt ? Würde das Auto wenn möglich 10+ Jahre fahren.

4. Sonst noch Tipps und Tricks für den Octavia Kauf ?

Beste Antwort im Thema

@SkodaSTD:

"Skoda sagt eine Haltbarkeit von 80-95.000 km fürs DSG Getriebe voraus, allerdings nur beim 2L Diesel Aggregat. Denn das hat mehr Anzug und tut dem 6 Gang DSG nicht so gut. "

...und hast du dafür eine sichere Quelle? Sorry, aber das halte ich für eine sehr gewagte und recht unglaubwürdige Aussage!

84 weitere Antworten
Ähnliche Themen
84 Antworten

Also glaub nicht das 17km zu wenig für nen Diesel sind. Könnte zwar mehr sein aber das wird er schon vekraften.

Habe selbst beide Kombinationen ausprobiert über längere Zeiträume (3 Jahre +) und beide gehen gut, auch bei deinem Profil.

Das Einzige was ich zu bemängeln hatte in der Zeit mit dem 1.4 + DSG war ein Rücken ab und an, was aber durch die entsprechende Rückrufaktion abgestellt wurde. Dazu gibt's hier ne Menge im Forum.

Persönlich würde ich zum Diesel greifen, gefällt mir einfach besser.

17 km sind schon etwas wenig. Da ist er gerade so warm, wenn man dem Öltemperaturanzeiger glaubt. Aber du hättest ja zwischenzeitlich auch längere Strecken zum Regenerieren.

Wird schon gehen.

Ansonsten ist der 2.0 150 PS TDI wirklich Klasse, kein Vergleich mit den alten Rumpeldüsen ??

Ich habe seit November 2014 auch den 2.0 TDI DSG und auch knapp 18km Arbeitsweg (1 Weg). Aber 10km davon Autobahn. Das Öl ist nach ca. 6-7km auf 95 Grad bei den aktuellen Außentemperaturen um die 0 Grad.

Bin sehr zufrieden, einzig der Verbrauch pegelt sich hoffentlich noch ein. Liege momentan so bei 6,5l Langzeitverbrauch und habe 4000km runter. War ein Neuwagen.

das Nasskupplungs-DSG des 2L-TDI kostet schon etwas Sprit, darüber muss man sich im Klaren sein.

Themenstarteram 25. Januar 2015 um 16:17

Danke soweit für eure Antworten.

Muss noch dazu sagen das ich mir in jedem Fall eine Standheizung nachrüsten werde,, daher wird der Motor zur kalten Jahreszeit auch immer leicht vorgewärmt werden.

Kann einer was zur Langzeithaltbarkeit des 7-Gang DSG sagen ?

Wenn du auf eine Standheizung wert legst, dann versuch gleich einen Wagen damit zu finden, wenn du die Möglichkeit hast. Einfacher und vor allem günstiger wirst du die nicht bekommen. Falls du gar einen mit Werkseinbau findest, hast du auch die optimale Integration.

Themenstarteram 25. Januar 2015 um 16:49

Zitat:

@dt64 schrieb am 25. Januar 2015 um 16:40:07 Uhr:

Wenn du auf eine Standheizung wert legst, dann versuch gleich einen Wagen damit zu finden, wenn du die Möglichkeit hast. Einfacher und vor allem günstiger wirst du die nicht bekommen. Falls du gar einen mit Werkseinbau findest, hast du auch die optimale Integration.

Vollkommene richtig, ist allerdings nicht so leicht welche mit Standheizung zu finden, sind meistens Scouts oder RS, nicht ganz meine Preiskategorie, aber schauen wir mal vielleicht hab ich ja Glück

@paul0709

ich glaub zum thema Haltbarkeit kann man nur sagen das es Glück ist habe bis jetzt nirgens gehört das es unter bestimmten Bedingung den geist auf gibt, wenn es den überhaupt auf gibt. Beim bekannten ists nach 3 Jahren im caddy hinüber gewesen und der fährt hauptsächlich Überland und wenig Stadt von daher so doof wie es klingt Glückssache was ist. ABER bedenke das,so hoffe ich zumindest,der überwiegende Teil Problemlos fährt.....

Hat der Octavia tatsächlich eine Öltemperaturanzeige?

Ja in der MFA

Themenstarteram 26. Januar 2015 um 6:11

Zitat:

@tomarse schrieb am 25. Januar 2015 um 23:42:15 Uhr:

Hat der Octavia tatsächlich eine Öltemperaturanzeige?

Bin Freitag einen 1.4 TSI mit DSG gefahren, der hatte nur das Bolero Radio und hatte das in der Multifunktionsanzeige mit drin, nette Sache so weiß man wann der Motor richtig warm ist. Ob es nun vom Radio oder generell von der Ausstattungslinie abhängig ist weiß ich nicht.

Danke!

Bei 10 Jahren Haltedauer würde ich auf jeden Fall zu mehr Hubraum und 6-Gang DSG greifen.

Ich habe auch den 2.0 TDI (als 184 PS im RS, aber ist an sich der gleiche Motor) und mit 12 km Arbeitsweg keine Probleme bei jetzt 11.000 km...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Entscheidungsfindung/ Kaufberatung Octavia 3 Combi 1.4 TSI DSG vs. 2.0 TDI DSG