ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Eject Taste RCD 300 defekt - USB, MP3, SD Interface-Modul nachrüsten

Eject Taste RCD 300 defekt - USB, MP3, SD Interface-Modul nachrüsten

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 28. Juni 2016 um 20:37

Hallo liebes Forum,

bei meinem VW Golf V (Bj. 03/2005) ist seit längerer Zeit die Eject-Taste ohne Funktion. Die CD wird nach wie vor abgespielt, allerdings bekomme ich diese nicht mehr aus dem Laufwerk hinaus.

Ich habe bereits alle Hilfestellungen ausprobiert und mein Fahrzeug auch im Frühjahr bei VW in Inspektion gebracht, leider konnte niemand die CD hinausbekommen.

Nun habe ich folgende Fragen auch Euch:

1. Kann ich mein Radio (RCD 300) mit einem USB MP3 SD Interface-Modul aufrüsten und dann über eine externe Schnittstelle (USB-Stick, Handy, SD-Karte) wieder Musik abspielen, obwohl eine CD im Laufwerk ist?

2. Falls ja, welches Modul könnt ihr mir empfehlen?

3. Wer von Euch könnte mir eine Werktstatt (+- 50 Kilometer um Mönchengladbach/Düsseldorf) oder eine Person empfehlen, die mir dies einbauen kann?

Ich bin leider nicht handwerklich begabt und bräuchte da Hilfe. Selbstverständlich würde ich dies vergüten.

Vielen Dank im Voraus.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zitat:

@Timbaland schrieb am 28. Juni 2016 um 20:37:40 Uhr:

1. Kann ich mein Radio (RCD 300) mit einem USB MP3 SD Interface-Modul aufrüsten und dann über eine externe Schnittstelle (USB-Stick, Handy, SD-Karte) wieder Musik abspielen, obwohl eine CD im Laufwerk ist?

Ja, problemlos möglich.

Zitat:

2. Falls ja, welches Modul könnt ihr mir empfehlen?

Keines. Im Prinzip sind die alle Mist. Nimm also das billigste, das du findest und das alle Schnittstellen hat, die du haben willst (USB, SD-Karte, AUX in, Bluetooth ist alles möglich).

Keines davon wird die Track-Titel im Radio-Display anzeigen (weil das RCD300 das nicht kann) und alle werden maximal 6x99 Track von USB/SD-Karte sinnvoll abspiele. Die Geräte emulieren einen CD-Wechsler mit 6 CDs. Man legt dazu die MP3s in 6 Ordern CD01-CD06 auf USB/SD-Karte ab. Das Radio denkt dann, es spielt die CD mit bis zu 99 Tracks. Theoretisch gehen auch mehr als 99 Tracks. Das Radio fängt dann wieder bei 01 an zu zählen. Das macht das ganze aber nur noch unübersichtlicher.

Über AUX / Bluetooth gehen natürlich beliebig viele. Hier im im Radio-Display aber auch nichts angezeigt und gesteuert werden kann die Musik nur über das abspielende Gerät selbst, nicht über Radio.

Zitat:

3. Wer von Euch könnte mir eine Werktstatt (+- 50 Kilometer um Mönchengladbach/Düsseldorf) oder eine Person empfehlen, die mir dies einbauen kann?

Ich bin leider nicht handwerklich begabt und bräuchte da Hilfe. Selbstverständlich würde ich dies vergüten.

Das ist nicht schwer. Such dir einen Kumpel, der ein wenig handwerkliches Geschick und vor allem Geduld(!) hat. Bei YT gibt es zahlreiche Videos, die Zeigen, wie man das Radio ausbaut. z.B. das hier https://www.youtube.com/watch?v=-FKAXPJbjE0

Schau dir einfach ein paar davon an, dann klappt das. Der Adapter wird einfach an der Rückseite des Radios angesteckt. Man kann ihn dann ins Handschuhfach oder (besser) in das Mini-Handschuhfach links(!) unterm Lenkrad packen (viele Wissen gar nicht, dass es da gibt). Das Kabel kann man mit etwas Geschick hinter der Verkleidung vom Lenkrad durch fummel, ohne diese abbauen zu müssen.

RCD300 "reparieren"

Hol dir bei Ebay (Kleinanzeigen) ein gebrauchtes RCD300 und tausche das gleich mit aus, wenn du das Radio eh schon aus baust. Die Dinger sind ab etwa 30 EUR zu bekommen, mit etwas Glück auch mal für 10 oder 20. Ich selbst habe meines kürzlich mitsamt mp3-Adapter für nur 45 EUR verkauft.

RCD510 einbauen

Lass den ganzen Kuddelmuddel bleiben und baue statt dessen ein RCD510 ein. Das klingt um Welten besser als das RCD300 und kann komfortabel via Touch Screen bedient werden. SD-Karte kann man direkt in Radio stecken und ein 6xCD-Wechsler ist integriert. Modelle mit Deutschem Menü sind ab etwa 250 EUR bei Ebay Kleinanzeigen zu bekommen. Chinesische Modelle mit englischem Menü und ohne RDS ab etwa 110.

Je nach Baujahr deines Gold muss vorher aber noch das Gateway mit einer neuen Software bespielt oder ganz ersetzt werden. Ein VCDS-User in deiner Nähe kann dir dabei helfen. Weitere Fragen zum Thema kannst du gern hier stellen.

RCD500 einbauen

Alternativ kannst du auch das RCD500 einbauen. Das kann nicht wirklich mehr als das RCD300, hat aber einen 6xCD-Wechsler integriert und klingt aber vor allem besser als das RDC300 (welche eine wirklich schlechten Klang hat. Die Lautsprecher im Golf 5 sind nämlich gar nicht mal schlecht, wenn man ein vernünftiges Radio dran hat). Preis bei Ebay Kleinanzeige ab etwa 80 EUR, mit etwas Glück und Gedult auch billiger zu bekommen

am 29. Juni 2016 um 9:42

Und dann gibt es noch die Möglichkeit, ein DIN-Radio von einem Hersteller wie Blaupunkt, Alpine oder Clarion einzubauen. Dazu braucht man eine Radioblende, einen Adapter-Stecker für Strom und Lautsprecher, sowie einen sog. Phantomspeisungs-Adapter für die Antenne. Alles zusammen gibt es als fertige Bausätze. In der Radioblende befindet sich dann auch noch ein zusätzliches Ablagefach, in das man z.B. das Händy rein tun kann. Wenn man sich für eines mit Bluetooth entscheidet und damit koppelt, kann man Anrufe am Radio annehmen und tätigen.

Bei den DIN-Radios hat man eine enorme Auswahl an möglichen Ausstattungen bis zu DAB+. Der Nachteil solcher Radios ist, dass sie sich nicht ganz so harmonisch ins Fahrzeug einfügen und Lenkradtasten oder dimmbare Skalenbeleuchtung über den fahrzeugeigenen Helligkeitsregler je nach Modell nicht funktionieren.

Das ist richtig und auch vergleichsweise günstig. Sieht halt aber leider komplett Schei*** aus und kam zumindest für mich persönlich daher nicht in Frage. Es ist mir auch echt schleierhaft, warum die Dritthersteller nicht in der Lage sind Radios mit einer dezenten Front zu bauen. Es gibt ja wirklich kaum welche, die nicht wie eine AIWA-Anlage aus den 90ern aussehen.

Die Radios von Continental sind vergleichsweise dezent. In Verbindung mit einer originalen DIN-Radioblende (gibt es als VW-Teil recht günstig) dürften sie noch das angenehmste Erscheinungsbild im Golf abgeben. Wahrscheinlich sogar noch besser als ein RCD 300 mit vergnaddelten Drehknöpfen, für die man bei VW ein unverschämtes Geld zahlen muss. Leider ist bei Continental-Radios nicht jede Ausstattung erhältlich.

Die Adapter sind ganz brauchbar.

Entweder USB/SD oder einfach über BT.

 

http://www.audiolinkshop.de/...b-mp3-autoradio-adapter-nachruesten-aux

Themenstarteram 29. Juni 2016 um 11:42

Führt es denn zu Problemen, wenn ich noch eine CD im Laufwerk des RCD300 habe, welche nicht mehr herauskommt, jedoch noch abgespielt werden kann und ich dann ein USB-Interface Modul an das Radio anschließe?

Muss die Autobatterie abgeklemmt werden beim Einbau dieses Moduls? (vermutlich ja?!)

Da hätte ich nämlich das nächste Problem, da ich den Radio-Code nicht mehr auffinden kann. Bei der Inspektion von VW hatten die mir freundlichweise den Code eingegeben, als die Autobatterie getauscht worden ist.

Das RCD510 ist schon sehr nett, aber da ich keine großen Strecken fahre und der Golf 11 Jahre alt ist, wollte ich hier nicht so viel investieren. Möchte halt nach einem Jahr ein und dieselbe CD im Laufwerk wieder etwas Abwechslung haben... :-D

Und bei gebrauchten Geräten im Netz bin ich auch skeptisch, da das Teil, selbst wenn es nur 40 Euro kostet, nach einer Wocher oder sogar auf dem Transportweg kaputt gehen kann... Da wäre mir ein Einbau von irgendwem lieber, dass ich zumindest sehen kann, dass es funzt.

Ein normales DIN-Radio geht gar nicht, das sieht völlig beschi**en aus.

Buden wie Dr. Boom in Köln beispielsweise, möchte für das Modul und Einbau 160 Euro haben, was mir viel zu teuer erscheint für den geringen Aufwand. Auf Amazon & Co. werden die Dinger für 50 Euro (ohne Bluetooth) gehandelt und der Einbau sollte auch nicht länger als 20 Minunten dauern?!

Zitat:

@Timbaland schrieb am 29. Juni 2016 um 11:42:46 Uhr:

Führt es denn zu Problemen, wenn ich noch eine CD im Laufwerk des RCD300 habe, welche nicht mehr herauskommt, jedoch noch abgespielt werden kann und ich dann ein USB-Interface Modul an das Radio anschließe?

Nein, das geht. Du musst am Radio ein zweites Mal auf "CD" drücken, um vom Internen Laufwerk zum "CD-Wechsel" zu wechseln. Erneuter Druck auf "CD" wechselt wieder zurück auf intern.

Zitat:

Muss die Autobatterie abgeklemmt werden beim Einbau dieses Moduls? (vermutlich ja?!)

Nein.

Zitat:

Da hätte ich nämlich das nächste Problem, da ich den Radio-Code nicht mehr auffinden kann. Bei der Inspektion von VW hatten die mir freundlichweise den Code eingegeben, als die Autobatterie getauscht worden ist.

Der Radio-Code muss nach dem Abklemmen der Batterie nicht neu eingegeben werden.

Unabhängig davon kannst du den Radio-Code zu deinem Radio bei jedem VW-Händler kostenlos auslesen lassen. Er benötigt dazu die Seriennummer des Radios (Aufkleber auf der Seite des Radios). Am einfachsten ist es, das ganze Radio mit zu nehmen.

Zitat:

Das RCD510 ist schon sehr nett, aber da ich keine großen Strecken fahre und der Golf 11 Jahre alt ist,

Lohnt sich aber. ;)

Zitat:

Und bei gebrauchten Geräten im Netz bin ich auch skeptisch, da das Teil, selbst wenn es nur 40 Euro kostet, nach einer Wocher oder sogar auf dem Transportweg kaputt gehen kann... Da wäre mir ein Einbau von irgendwem lieber, dass ich zumindest sehen kann, dass es funzt.

Also ich habe ein RCD510 gebraucht gekauft (mit Versand), das läuft perfekt. Und das RCD300, das ich verkauft (und versendet) habe, läuft auch noch perfekt. Ich halte das Risiko für überschaubar. Mit etwas Geduld findest du auch eines für ganz kleines Geld. Der hier hat z.B. eins für nur 10 EUR verkauft (ist sicher schon weg). Für den Preis würde ich das Risiko allemal eingehen.

(Hier noch eins für 15 EUR, und hier noch eins für 17 EUR. Wenn die Frontblende/Knöpfe zerkratzt oder abgenutzt sind, nimmst du einfach Blende und Knöpfe von deinem alten Radio)

Themenstarteram 29. Juni 2016 um 13:41

Für das RCD 510 bräuchte ich allerdings noch ein neues Gateway. Optisch und vom Nutzen ist dieses Radio die bestmögliche Lösung.

Also nehme ich mit, dass ich das Interface OHNE abklemmen hineinstecken kann, in mein vorhandenes Radio. Die Verlegung des Kabels ins Handschuhfach sollte wohl auch leicht durchführbar sein.

Oder halt die Augen in der Bucht nach einem "neuen" Altgerät offen halte. Bei dem RCD510 werden viele Radios mit Versand aus GB angeboten.

Jetzt fällt mir noch eine Frage ein:

Was hat der Schalter auf der Rückseite des RCD 300 zu bedeuten, bei manchen ist dieser blau mit einer 10 und bei anderen rot und eine 12? Dies ist mir bei den angebotenen Artikeln im Netz aufgefallen...?!

Zitat:

@Timbaland schrieb am 29. Juni 2016 um 13:41:37 Uhr:

Oder halt die Augen in der Bucht nach einem "neuen" Altgerät offen halte. Bei dem RCD510 werden viele Radios mit Versand aus GB angeboten.

Ich hatte ganz oben eine Webseite zum RCD510 verlinkt. Dort findest du viele wichtige Infos, vor allem zu den verschiedenen Varianten. Anhand der Knöpfe an der Front, kannst du erkennen, ob es sich um das english-SPrachige China-Modell handelt oder um ein deutsches. Deutsche Modelle sind legal nicht unter 200 EUR zu bekommen. Wenn du von Privat kaufst, versuche vorher mit dem Verkäufer zu telefonieren, um zu sondieren, dass es auch ein echtes (legales) Angebot ist.

 

Zitat:

Was hat der Schalter auf der Rückseite des RCD 300 zu bedeuten, bei manchen ist dieser blau mit einer 10 und bei anderen rot und eine 12? Dies ist mir bei den angebotenen Artikeln im Netz aufgefallen...?!

Welchen Schalter meinst du? Das rote Ding das zwischen den ganzen Anschlüssen steckt ist die Sicherung. Da sollte eine rote 10A Sicherung drin sein. Manchmal ist wohl auch eine blaue 15A Sicherung drin. Das hat aber auf das Radio keine Auswirkung, ist also egal.

Themenstarteram 29. Juni 2016 um 14:11

Geht denn auch das RCD300 MP3 mit silbernen Knöpfen für Baujahr 03/2005 oder brauche ich hier noch etwas? Auf E*a* ist aktuell eins für 49,99 im optisch guten Zustand zu bekommen...

Du kannst jedes RCD300, jedes RCD500 und jedes MFD2 nehmen ohne das Gateway tauschen zu müssen.

Zitat:

@Timbaland schrieb am 29. Juni 2016 um 14:11:45 Uhr:

Geht denn auch das RCD300 MP3 mit silbernen Knöpfen für Baujahr 03/2005 oder brauche ich hier noch etwas? Auf E*a* ist aktuell eins für 49,99 im optisch guten Zustand zu bekommen...

Ja, geht.

Aber dann leg doch die 20 EUR noch drauf und nimm wenigstens das RCD 500 mp3, z.B. hier für 74 EUR inkl. Versand. Das Radio klingt deutlich besser als das RCD300 und du hast immer bis zu 6 CDs abspielbereit, ohne ständig wechseln zu müssen.

Themenstarteram 30. Juni 2016 um 9:55

Ich habe mir gestern ein Radio in der Bucht ersteigert.

 

Letzte dämliche Frage von mir:

 

Muss/sollte die Batterie abgeklemmt werden beim Austausch des Radios?

 

Habe mir nun ein RCD 300 mit MP3-Funktion ersteigert. Vielen herzlichen Dank von mir an alle die mir mit Tipps geholfen haben!

Zitat:

@Timbaland schrieb am 30. Juni 2016 um 09:55:09 Uhr:

Muss/sollte die Batterie abgeklemmt werden beim Austausch des Radios?

Das hattest du doch oben schon gefragt und die Antwort lautet immer noch: Nein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Eject Taste RCD 300 defekt - USB, MP3, SD Interface-Modul nachrüsten