ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. RCD 300 - günstige Klangverbesserung

RCD 300 - günstige Klangverbesserung

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 17. Februar 2019 um 8:05

In meinem VW befindet sich ein serienmäßiges RCD 300, in meinem vorherigen Audi hatte ich eine ebenfalls serienmäßige Bose-Anlage. Leider fällt mir daher ein klanglicher Unterschied sehr deutlich auf und ich überlege, ob es eine Möglichkeit gibt, dem RCD wenigstens ein bisschen zu helfen.

Was ich nicht möchte ist ein anderes Radio. Was ich nicht brauche ist übermäßiger Bass. Es soll einfach nur nicht mehr nach Küchenradio klingen. An den Lautsprechern scheint es nicht zu liegen, denn es gibt Berichte nach denen der Einbau eines anderen Radios wesentliche Klangverbesserung brachte. Es scheint also an der Endstufe des RCD 300 zu liegen.

Kann man dem RCD mit einer externen Endstufe weiterhelfen? Da es keine Vorverstärkerausgänge hat, dachte ich an eine mit "High-Input", z.B. JBL Stage A6002. Oder würde das keine Verbesserung bringen?

Ähnliche Themen
17 Antworten
Themenstarteram 19. Februar 2019 um 19:21

Ich habe diese Frage hierher verschieben lassen, nach sie im Audio-Forum keinen Anklang fand.

Eigentlich hast du es ja alles selbst schon geschrieben. An den Lautsprechern liegt es nicht, sondern am Radio. Daher wäre der Tipp natürlich, das Radio zu tauschen.

Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, warum du das nicht machen willst? Es ist der billigste und einfachste Weg. Um eine Endstufe anzuschließen muss du schließlich auch das Radio ausbauen.

Am billigsten ginge es für dich, indem du ein RCD 500 einbaust. Das passt Plug&Play rein und kostet gebraucht fast nix (ab ca. 70 Euro auf Ebay, ab ca. 30 Euro auf Ebay Kleinanzeigen). Das RCD 500 sieht fast genau so aus, wie das RCD 300 und bedient sich auch genau so, hat aber einen internen 6x CD-Wechsler. (Und es klingt besser.)

Falls dein Golf Bj 2008 oder neuer ist, kannst du auch ein besseres Radio, wie das RCD 510 oder das RCD 310 einbauen. Bei älteren Baujahren müsste dann zusätzliche das Gateway getauscht oder dessen Software aktualisiert werden ("flashen").

Wenn du das aber alles nicht willst, kannst du auch eine Endstufe probieren. Wenn es geht, leihe dir eine probeweise von nem Kumpel. Ich würde nämlich nicht zu viel erwarten. Die kann am Ende auch nur das miese Signal an den Ausgängen des RCD 300 verstärken. Mit einem hochwertigen Equalizer kann man da vielleicht noch etwas korrigieren. Aber all den Aufwand wäre es mir nicht wert.

Ich selbst war wirklich froh, als ich das RCD 300 endlich aus dem Golf geworfen hatte. Das RCD 510 ist einfach um Welten besser und komfortabler und rechtfertigt den Aufwand auf jeden Fall (ich musste das Gateway tauschen). Das RCD 300 ist einfach nur mies. Ich kann daher nicht so recht nachvollziehen, warum du so an dem Teil hängst.

Themenstarteram 20. Februar 2019 um 9:23

Eigentlich hänge ich nicht dran, aber der UKW-Empfang ist sehr gut und ich habe schon eine externe Freisprechanlage von Anycar nachgerüstet, die ebenfalls sehr gut funktioniert und auch MP3 von SD Karte abspielen kann.

Mich stört nur die Endstufe vom RCD 300. Kann man vielleicht Vorverstärkerausgänge irgendwo auf dessen Platine abgreifen?

Zitat:

@a4kabrio schrieb am 20. Februar 2019 um 09:23:29 Uhr:

Eigentlich hänge ich nicht dran, aber der UKW-Empfang ist sehr gut und ich habe schon eine externe Freisprechanlage von Anycar nachgerüstet, die ebenfalls sehr gut funktioniert und auch MP3 von SD Karte abspielen kann.

Das alles wäre z.B. beim RCD 500 unverändert: Genau so guter Radioempfang und die Freisprechanlage kannst du 1:1 exakt so wie beim RCD 300 weiter verwenden. Sogar die Bedienung ist gleich (bis auf den internen CD-Wechsler).

Beim RCD510 hättest du zusätzlich den Vorteil, dass es SD-Karten direkt abspielt und man die Tracks über den Touchscreen inkl. Anzeige der Metadaten (also Titel usw.) navigieren kann.

Zitat:

Mich stört nur die Endstufe vom RCD 300. Kann man vielleicht Vorverstärkerausgänge irgendwo auf dessen Platine abgreifen?

Keine Ahnung, ob es nur die Endstufe oder die ganze interne Signalverarbeitung des RCD 300 ist. Und schon gar nicht, ob man das irgendwo intern angreifen kann. Ich schätze mal, das wirst du wohl selbst herausfinden müssen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass diesen Aufwand irgendjemand schon mal ausgerechnet für dieses Radio getrieben hat. Austausch des ganzen Radios ist halt idR einfacher, günstiger und bringt mehr Vorteile.

Themenstarteram 20. Februar 2019 um 19:02

Ich habe den hier gefunden:

https://www.siegler-ib.de/unsere-angebote/rcd-300-line-out/

Falls es keine negativen Erfahrungen mit dem Anbieter gibt, werde ich mal nach dem Preis fragen.

Bei den RCD 500, die gerade angeboten werden, ist der Softlack durchweg hinüber. Dagegen sieht mein Radio aus wie neu. Der Wagen wurde vor mir von einer älteren Dame gefahren, die das Radio niemals berührt hat. Es spielte immer den selben Sender bei der selben Lauftstärke und wurde stets mit der Zündung an- und ausgeschaltet. Den Lichtschalter hat sie dagegen intensiv benutzt - ich habe ihn gleich nach dem Kauf erneuert.

Falls ich mich doch für ein RCD 500 entscheide: Kommt es damit klar, wenn hinten keine Lautsprecher eingebaut sind?

Also ich weiß ja nicht wo du so gesucht hast: Hier zum Beispiel ein Angebot in tadellosem Zustand für 50 EUR und das ist sogar die MP3-Edition: spielt MP3s von CD inkl. Titel-Anzeige. Mit etwas Glück zeigt sogar dein externer SD-Karten-Spieler bei dem Radio die MP3-Titel an.

Zu dem Teil von Siegler kann ich nicht sagen. Das kenne ich nicht.

Oder 240 für ein Androidradio hab dem auch nicht vertraut aber hab es ausprobiert und das ding ist der hammer jedes navi welches du willst. Der sound ist perfekt und wenn du mehr einstellen willst einfach equalizer aus dem play store runterladen. Multi window geht auch zb. Navi und blitzer oder navi spotify. Aber achte darauf das du ein zündungsplus selber ziehen musst das der golf 5 ein simuliertes Plus hat. Sonst bleibt dein radio für immer an. Ich hab mir ein stromdieb gekauft und an die sicherung der sitzheizung geklemmt da die nur bei zündung angeht.

Themenstarteram 6. März 2019 um 21:16

So, nun habe ich mich weitergehend belesen. Mein Radio hat wahrscheinlich nur zuwenig Ausgangsleistung. Dafür typisch ist dann eben so ein etwas angestrengter zu tiefen Frequenzen hin abfallender Klang. Das RCD hat ja 4 Endstufen, wobei in meinem Wagen zwei davon unbenutzt sind (nur Frontsystem). Nun ist es ja so, dass man zumindest bei einigen externen Verstärkern zwei Endstufen brücken kann, um sie in Reihe zu betreiben und so mehr Leistung an die Lautsprecher bekommt. Weiß jemand, ob das beim RCD 300 auch geht oder hat es gar schon probiert?

Ich glaube, es hat noch niemand so viel Aufwand in die Aufrüstung des "bescheidenen" RCD 300 gesteckt wie du. Darum wird dir hier wahrscheinlich auch keiner solche Detailfragen zur internen Elektronik des Geräts beantworten können.

Aber: Ich bezweifle, dass das zusammenschalten der Endstufen beim RCD 300 (falls das denn geht) den Klang irgendwie verbessert. Wie oben schon erwähnt (und ja, ich wiederhole mich) liegt es nicht an den Endstufen oder der mangelnden Leistung des RCD 300! Das RCD 500 und auch das RCD 510 haben ebenfalls 4x20 Watt Endstufen verbaut, so wie das RCD 300 auch. Und trotzdem ist der Klang mit den beiden 500er Modellen deutlich besser als beim RCD 300.

Dass es nicht an den Endstufen liegt, erkennt man auch daran, dass der Klang des RCD 300 auch dann sch****e ist, wenn man es nur bei geringer oder mittlerer Lautstärke betreibt. Es ist einfach die gesamte Klangabstimmung des Geräts, die Murks ist. Und das lässt sich leider weder mit einer zusätzlichen Endstufe beheben, noch durch die kümmerlichen Klangeinstellungen (Basse, Mitten, Höhen) im Radio selbst.

Ich vermute, dass man den Klang des RCD 300 nur ein einem externen Equalizer mit sehr vielen Bändern einstellen kann. Am besten, indem man Referenztöne abspielt und diese dann am Ausgang hinter dem Equalizer wieder misst. Ich bezweifle jedoch, dass das Ergebnis zufriedenstellen wird und schon gar nicht, dass es den Aufwand rechtfertigt.

Themenstarteram 6. März 2019 um 22:39

Zitat:

@Jared schrieb am 6. März 2019 um 21:58:54 Uhr:

Ich glaube, es hat noch niemand so viel Aufwand in die Aufrüstung des "bescheidenen" RCD 300 gesteckt wie du.

Bisher noch gar keinen, außer etwas gelesen zu haben. Dabei fand ich Berichte, in denen von einer Besserung des Klangs durch eine externe Endstufe die Rede ist. Es gab wohl auch mal ein "Upgrade-Kit" von Eton mit Verstärker und Lautsprechern, das speziell für das RCD 300 gedacht war. Ich finde auch verschiedene Leistungsangaben zum RCD 300 u.a. habe ich irgendwo von 4x7 Watt gelesen. Bevor ich Geld ausgebe und den Wagen auseinander nehme, will ich erst sicher sein, was sinnvoll ist.

SICHER ist es NICHT sinnvoll weiter Zeit und später hoffnungsvoll Geld in dieses schlechte Radio zu stecken.

Zeit ist auch Geld und wenn dir "guter Klang" keine 70€ wert ist, lebe halt damit.

Das Ding ist Mist und kann für wenig Geld auf vergleichsweise guten Klang mit Zusatzfunktionen getauscht werden.

Wo liegt das Problem? Kein Wunder, dass das im Audiobereich keinen Anklang fand.

Zitat:

@a4kabrio schrieb am 6. März 2019 um 22:39:20 Uhr:

Es gab wohl auch mal ein "Upgrade-Kit" von Eton mit Verstärker und Lautsprechern, das speziell für das RCD 300 gedacht war.

Bauernfängerei! Ich bin mit zu 99% sicher, dass das Kid, so es denn existiert, quatsch ist und sein Versprechen nicht einhalten kann. Denn neue Lautsprecher sind im Golf 5 überhaupt nicht nötig. Das erkennt man dann, wenn man ein besseres Radio an die Werksseitig verbauten Lautsprecher anschließt. Die klingen nämlich gar nicht so schlecht, wenn sie an einer vernünftigen Quelle betreibt. Klar, klingt es insgesamt besser, wenn auch hinten welche verbaut sind, aber das ist komplett unabhängig vom verbauten Radio.

Zitat:

Bevor ich Geld ausgebe und den Wagen auseinander nehme, will ich erst sicher sein, was sinnvoll ist.

Wenn du wenig Geld ausgeben und auf Nummer sicher gehen willst, dann wirf das RCD 300 raus, statt zu versuchen, mit irgendwelchen dubiosen Methoden, besseren Sound aus dem Ding quetschen zu wollen. Ich bin mir absolut sicher, dass es keine Lösung für unter 100 Euro gibt, die den Klang des RCD 300 signifikant verbessert. Besser Radios hingegen gibt es auf jeden Fall für kleineres Geld.

Und ausbauen musst du dein Radio so oder so, völlig egal, für welchen Weg du dich am Ende entscheidest.

Mir selbst würde es heute aber im Traum nicht mehr einfallen, das RCD 300 wieder einzubauen, wenn ich es einmal ausgebaut habe. Es ist es einfach nicht wert.

Hol dir ein RCD 500. Das klingt besser, hat mehr Funktionen. Ansonsten sieht es aber exakt so wie das RCD 300 aus (wenn man das denn mag), bedient sich genau so und hat den gleich guten Radio-Emfpang.

Kauf dir doch einfach ein radio selbst ein 50 euro radio wird besser klingen

Hallo Leute, leider ist das RCD 300 aus unserem Golf Plus kaputt gegangen.

Ich habe ein günstiges aber gut erhaltenes RCD 300 bei den Kleinanzeigen gefunden und gekauft. 50 Euro.

Dann habe ich aber durch Zufall erfahren, dass wenn man das neue indem Golf BJ 2008 einbaut, einen Code benötigt um es mit dem Auto zu „verheirateten“.

Der Verkäufer hat den Code leider nicht mehr.

Ich war beim Freundlichen in Köln und der sagte mit, dass er ausgelesen werden muss und das Ganze 50 Euro kosten würde!!!!! Mist! :-/

Jetzt meine Frage, gibt es jemanden in Köln oder kennt jemand jemanden, der mir den Code günstig auslesen kann?

Wäre super, wenn mir jemand hier helfen könnte oder einen goldenen Tipp geben kann.

Herzlichen Dank!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. RCD 300 - günstige Klangverbesserung