ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Ein O3 RS muss her, nur welches Navi ist das richtige?

Ein O3 RS muss her, nur welches Navi ist das richtige?

Skoda
Themenstarteram 10. August 2014 um 15:12

Hallo zusammen,

da unsere Familienplanung immer mehr akut wird, und mein alter E46 320d Touring langsam aber sicher doch "alt" wird, waren wir am Samstag beim Freundlichen und haben uns sowohl nen O3 RS Tdi, als auch nen normalen O3 angeschaut. Da ich jedoch wert auf die Sportlichkeit des Kombis lege, kommt der normale O3 eigentlich nicht in Frage. Als dann meine Frau dem RS auch noch zugestimmt hatte, war die Sache klar, ein Octavia 3 RS TDI mit DSG soll es werden. (Wir hatten uns davor nen Ford Focus ST Turnier angesehen und ich verkrafte es noch immer nicht, wie extrem schlecht so ein Ford von innen ausschaut!!!)

Uns hat der Händler dann den RS angeboten, nach Liste 39.500 EUR, als Vorführwagen würden wir ihn für ca. 32.500 EUR bekommen. Nun hat dieser jedoch nur das kleinere Display verbaut. Für mich eigentlich ein K.O. Kriterium, da ich schon immer auf die großen NAvis abgefahren bin :)

Da der Gebrauchtwagenmarkt für ein O3 RS allerdings bei uns in der Gegend eigentlich komplett nicht existiert (null Angebote, und wenn dann EU Fahrzeuge) müsste ich mindestens ein halbes Jahr warten, bis der nächste Vorführwagen vorhanden wäre (der dann auf unseren Wunsch mit Columbus Navi bestellt werden würde)

Nun meine Frage an euch Kenner ob man das verschmerzen kann? Was bringt das Columbus genau für Vorteile?

Ich bedanke mich im voraus und wünsche noch ein schönes WE!

Ähnliche Themen
41 Antworten

Ich kenne leider bisher beide Systeme nicht, habe das Columbus fast blind bestellt (konnte es im GTI testen).

Hatte bisher aber immer das große Navi und nie bereut.

Was ich zum neuen "kleinen" Navi bisher gelesen habe, es soll sehr langsam sein, was aber ggfs. auch ein Bug sein kann. hier werden teilweise 2 1/2 Minuten für eine Berechnung angegeben.

Das große ist mit den 8" Display auch nicht schlecht und wertet den Innenraum enorm auf.

Ich würde warten, oder weiter schauen. Ist aber nur meine persönliche Meinung (als Technik Freak). :D

Gruß Scoty81

Also ich selber habe mich für das Columbus entschieden.

Aber mal eine Frage dazwischen. In meiner Konfiguration habe ich fast alles drin, inkl. einer Standlheizung sogar. Ich komme auf einen Listenpreis von etwa 38000 euro. Wie kommt der der dir angeboten wird auf 39500 Euro und hat noch nicht mal ein grosses Navi drin?

ich habe im O² VRS das Columbus drin gehabt, im Yeti und Alhambra haben wir das alte Amundsen drin und im aktuellen VRS habe ich das Columbus drin.

Ich habe bisher immer mich für das große Navi entschieden (BMW/Mercedes/Ford/Skoda). Ich mag einfach das große Display und beim aktuellen Fall war das Ganze eine Paket Lösung Traveler o.ä.).

Das Ganze natprlich aus der Sicht, dass es Firmenwagen sind.

Als Privatmann (meine Meinung) würde ich die Kosten für eine Navi Sparen und über Smartphone arbeiten und sonst nur eine Freisprecheinrichtung mit guten Soundsystem haben wollen.

Mein Listenpreis liegt bei 41 oder 42 tsd (ohne Standheizung und AHK)....:D

Wenn Du einen Octavia RS mit Navi willst, dann warte auf den Modellwechsel. VW (und damit auch Skoda) werden wohl zum Modellwechsel die neue Generation der Infotainment-Geräte verbauen. Man sieht auch schon daran, dass die aktuelle Generation des MIB (Modularer Infotainment-Baukasten) nach nicht einmal zwei Jahren ausgetauscht wird, dass da die Qualität nicht sehr hoch ist.

Ich selbst habe auch einen O³ RS mit Amundsen, und das Gerät ist eine Katastrophe:

  • Navi: extrem langsam. Bei einer Kreuzung dreht sich die Anzeige manchmal erst, nachdem man schon 50 m in die andere Richtung gefahren ist. Touchscreen-Berührungen werden teilweise so verzögert entgegen genommen, dass man schon ein zweites Mal draufgedrückt hat. Das führt zu Fehlbedienungen, denn den zweiten Touch merkt sich das Gerät natürlich.
  • Bluetooth-Anbindung: Vergisst öfter mal mein gekoppeltes Telefon, so dass ich die Geräte wieder pairen muss (im Schnitt alle zwei Wochen). Audio-Streaming geht, aber Du kannst über BT nicht in den Musik-Ordnern navigieren, das musst Du am Gerät selbst machen. Nur innerhalb eines Ordners kannst Du vor- und zurück skippen.
  • USB-Anbindung: Da funnktioniert das Audio-Streaming auch mit Ordner-Navigation. Aber nur dann, wenn Dein USB-Gerät nur ein normaler USB-Stick ist. Ich habe im letzten halben Jahr bestimmt fünf verschiedene Android-Telefone versucht mit dem Amundsen zu nutzen (Sony Experia Z1 Compact, HTC One Mini, Acer E350, Samsung Galaxy Core Duo, Huawei Y300...): Mit keinem einzigen gerät funktioniert die USB-Anbindung zuverlässig. In den allermeisten Fällen sagt das Amundsen: USB-Fehler und macht einfach nichts mehr mit dem Telefon. Schlimmer aber noch: bei durchschnittlich jedem zehnten Connect schmiert das Amundsen ab. Entweder geht dann nur das Radio nicht mehr, oder beide Geräte (Amundsen friert ein und Telefon startet neu).

Updates kann man vergessen, denn die Geräte sind ja schon abgelöst. Aber leider bekommt man auch kein neues Gerät ins Auto (es sei denn, man kauft es für Tausende Euro als Ersatzteil). Unglücklicherweise gibt es auch überhaupt noch nichts Anständiges im After-Sales-Markt, d.h. man kann sich bis auf ein billiges China-Gerät kein Nachrüst-Multimedia-Gerät für den O³ kaufen, denn normale Radios gehen da nicht rein. Auch keine Zwei-DIN-Geräte.

VG, Rechtsfahrer...

mein Columbus II ist zum Columbus I ein enormer Fortschritt. Die Ladezeiten sind sehr kurz, das Touchscreen reagiert gut und mit Bluetooth habe ich nun deutlich weniger Probleme. usb nutze ich immer nur als stick und das klappte bei beiden geräten einwandfrei.

Die alten Amundsen Geräte die wir haben liefen deutlich besser als das Columbus I - ob das beim neuen Amundsen verschlimmbessert wurde kann ich nicht sagen....

Das ist totaler Quatsch, wie lange soll er denn auf seinen neuen Octavia warten? Vermutlich zieht MIB 2 erst zum Facelift ein und das ist noch lange hin. Das es für MIB1 keine Updates mehr gibt ist auch total falsch.

Der Konzern hat mit dem Columbus II schon ein sehr gutes Gerät geliefert, nicht umsonst hat es in diversen Tests sehr gut abgeschnitten. Schade nur das Skoda keine Online Funktion anbietet.

Gerade die BT und USB Probleme liegen sehr häufig am Handy bzw. dem Betriebssystem, da kann ein Hersteller nix dafür.

Hallo,

ich habe auch das Admunsen und kann die hier beschriebenen Problem nicht nachvollziehen. USB klappt gut, egal ob Stick oder Telefon (iPhone5s) und auch der Touchscreen reagiert normal. Auch die Anbindung via BT und Telefon klappt gut, Internetradio oder Skype kein Problem. Ich habe es nicht genommen, da mir das Columbus doch zu teuer war.

Gruß timex

Zitat:

Original geschrieben von Rechtsfahrer

Wenn Du einen Octavia RS mit Navi willst, dann warte auf den Modellwechsel. VW (und damit auch Skoda) werden wohl zum Modellwechsel die neue Generation der Infotainment-Geräte verbauen. Man sieht auch schon daran, dass die aktuelle Generation des MIB (Modularer Infotainment-Baukasten) nach nicht einmal zwei Jahren ausgetauscht wird, dass da die Qualität nicht sehr hoch ist.

Ich selbst habe auch einen O³ RS mit Amundsen, und das Gerät ist eine Katastrophe:

  • Navi: extrem langsam. Bei einer Kreuzung dreht sich die Anzeige manchmal erst, nachdem man schon 50 m in die andere Richtung gefahren ist. Touchscreen-Berührungen werden teilweise so verzögert entgegen genommen, dass man schon ein zweites Mal draufgedrückt hat. Das führt zu Fehlbedienungen, denn den zweiten Touch merkt sich das Gerät natürlich.
  • Bluetooth-Anbindung: Vergisst öfter mal mein gekoppeltes Telefon, so dass ich die Geräte wieder pairen muss (im Schnitt alle zwei Wochen). Audio-Streaming geht, aber Du kannst über BT nicht in den Musik-Ordnern navigieren, das musst Du am Gerät selbst machen. Nur innerhalb eines Ordners kannst Du vor- und zurück skippen.
  • USB-Anbindung: Da funnktioniert das Audio-Streaming auch mit Ordner-Navigation. Aber nur dann, wenn Dein USB-Gerät nur ein normaler USB-Stick ist. Ich habe im letzten halben Jahr bestimmt fünf verschiedene Android-Telefone versucht mit dem Amundsen zu nutzen (Sony Experia Z1 Compact, HTC One Mini, Acer E350, Samsung Galaxy Core Duo, Huawei Y300...): Mit keinem einzigen gerät funktioniert die USB-Anbindung zuverlässig. In den allermeisten Fällen sagt das Amundsen: USB-Fehler und macht einfach nichts mehr mit dem Telefon. Schlimmer aber noch: bei durchschnittlich jedem zehnten Connect schmiert das Amundsen ab. Entweder geht dann nur das Radio nicht mehr, oder beide Geräte (Amundsen friert ein und Telefon startet neu).

Updates kann man vergessen, denn die Geräte sind ja schon abgelöst. Aber leider bekommt man auch kein neues Gerät ins Auto (es sei denn, man kauft es für Tausende Euro als Ersatzteil). Unglücklicherweise gibt es auch überhaupt noch nichts Anständiges im After-Sales-Markt, d.h. man kann sich bis auf ein billiges China-Gerät kein Nachrüst-Multimedia-Gerät für den O³ kaufen, denn normale Radios gehen da nicht rein. Auch keine Zwei-DIN-Geräte.

VG, Rechtsfahrer...

:confused::confused::confused:

Ich kann dem nur beipflichten.Hätte ich gewußt auf welch ein Gerät ich mich da einlasse wäre dieses Teil nie in mein Auto gekommen.Katastrophale Software,Rechner "friert" öfters ein so dass dann gar nichts mehr geht.Jedes mobile Gerät für 100€ ist da besser.Kämpfe schon seit Monaten mit Skoda und Werkstatt um eine Verbesserung zu erreichen aber bisher leider erfolglos.Ich bleib aber dran und gebe Bescheid wenn sich denn doch mal was tun sollte.Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Bis dahin durchhalten angesagt.

VG Gerwi

Habe ein neues Garmin mit digitaler Verkehrsfunkanbindung.

Das steht so weit zum Fahrer wie möglich auf dem Armaturenbrett (nahe der Lüftungsdüsen) mithilfe eines Nano-Halters und behindert so die Sicht aus der Frontscheibe nicht.

So etwas kostet keine 200€, ist dem Einbaunavi in jedem Fall bei Umleitungen usw. wegen des Digitalverkehrsfunks überlegen, kann Sprachbefehle umsetzen und bekommt lebenslange Karten-Updates.

USB, Bluetooth, Freisprechen kann es natürlich auch. Das brauche ich aber bei dem Navi gar nicht, da das alles bereits bei der Elegance-Ausstattung, auch ohne Werksnavi, Serie ist.

 

Zitat:

Original geschrieben von navec

Habe ein neues Garmin mit digitaler Verkehrsfunkanbindung.

Das steht so weit zum Fahrer wie möglich auf dem Armaturenbrett (nahe der Lüftungsdüsen) mithilfe eines Nano-Halters und behindert so die Sicht aus der Frontscheibe nicht.

So etwas kostet keine 200€, ist dem Einbaunavi in jedem Fall bei Umleitungen usw. wegen des Digitalverkehrsfunks überlegen, kann Sprachbefehle umsetzen und bekommt lebenslange Karten-Updates.

USB, Bluetooth, Freisprechen kann es natürlich auch. Das brauche ich aber bei dem Navi gar nicht, da das alles bereits bei der Elegance-Ausstattung, auch ohne Werksnavi, Serie ist.

Da kann ich nur gratulieren nicht den gleichen Fehler wie ich gemacht zu haben.Hab die guten Erfahrungen mit mobilen Navis bisher auch gemacht.Leider war ich beim Kauf des RS wohl zu blauäugig und hab dem Verkäufer vertraut.(Das Auto selbst ist absolute Spitze)Muss sehen wie ich die Kuh vom Eis bekomme.So jedenfalls werde ich es nicht akzeptieren das man bei Skoda der Meinung ist das neueste verbaut zu haben obwohl es eigentlich weit davon entfernt ist.Vielleicht gibt es ja noch mehr unzufriedene Besitzer eines Amundsen die sich melden und wir können Skoda wach rütteln.

VG Gerwi

@gerwi

Raffst du es eigentlich nicht, wie man hier Beiträge verfasst?

Wieso immer erst ein Vollzitat als eigenen Beitrag und dann nochmal dein Beitrag darunter? Was soll der Blödsinn? :confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Ein O3 RS muss her, nur welches Navi ist das richtige?