ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. E10-Kraftstoff für TSI-Motoren unbedenklich?

E10-Kraftstoff für TSI-Motoren unbedenklich?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 5. Dezember 2010 um 16:30

Will mich mal umhören, wie Ihr TSI-Fahrer das mit dem neuen E10-Kraftstoff so haltet.

Ich bin mir da nicht so ganz sicher:

Einerseits tut man was für die Umwelt, aber andererseits traue ich den Aussagen von VW nicht, dass die TSI-Motoren uneingeschränkt tauglich sind.

Für hilfreiche Diskussionen wäre ich sehr dankbar.

Ähnliche Themen
125 Antworten

Wenn Du VW nicht traust - willst Du dann einem vollkommen unbekannten Typen im WWW trauen ???

BTW: VW hat sehr viel Erfahrung mit Ethanol, da sie einer der größten Hersteller in Brasilien sind.

Das Problem mit E10 bsteht dahingehend, dass bestimmte Materialien korrodieren können. Wenn die nicht verbaut sind, sollte es keine Probleme geben.

Dass hier für TSI größere Probleme als für einen Saugmotor bestehen könnten, ist auszuschließen. Neue Motoren wie die TSI sind mit Sicherheit im Hinblick auf E10 konstruiert.

Es soll ja laut Auto Bild an den Tankstellen neben dem E10 auch weiterhin die alte Version (E5?) angeboten werden. Wenn das tatsächlich der Fall sein wird, tanke ich weiter den alten Kraftstoff.

Dass hier für TSI größere Probleme als für einen Saugmotor bestehen könnten, ist auszuschließen. Neue Motoren wie die TSI sind mit Sicherheit im Hinblick auf E10 konstruiert.

achso... klar nen aufgeladener motor hat bei volllast ja deutlich mehr temperaturreserven wie nen 0815 sauger daher machts absolut nix wenn man das in nen kleinen 1.4er mit 114ps/liter kippt...

 

ich denke das vw die neuen motoren in richtung materialverträglichkeit schon passend optimiert hat (ist ja eh ziemlich alles plastik was mit dem sprit in berührung kommt) problematisch seh ich das ganze nur in richtung abmagern bei volllast und damit zu hohen verbrennungstemperaturen... und ich denke da hat der 1.4er eh schon mit zu kämpfen...

 

wenn das teil allerdings merkt das e10 drin ist und per lambdasonde entsprechend mehr reinschüttet denk ich das der das auch verkraftet...

 

und zum thema brasilien und alk als sprit.. die vw motoren da sind an den wichtigen stellen ganz anders ausgelegt wie die von hier... von daher würde ich das nicht unbedingt als argument zählen...

 

kommt halt drauf an ob vw das "einfach so" sagt oder obs wirklich so ist... bosch hat ne zeitlang ja auch gesagt die dieselpumpen sind nicht für biodiesel geeignet und vw hat gesagt die autos können das ab... obwohl die bosch pumpen drin waren... wenns das gibt werd ich mal testen was passiert...

Hallo,

ich fahre einen 90 kW 1.4 TSI.

Also laut VW / ADAC / DAT sind die modernen TSI-Motoren für E10-Sprit freigegeben (Probleme gibst wohl insbesondere bei ein paar Baureihen der früheren FSI-Motoren).

Ich denke wir können E10 sorgenlos tanken. Die andere Frage ist natürlich die: Motoren sollen ja bei E10-Super einen etwas höheren Verbrauch haben. Und ich gehe mal davon aus, dass das konventionelle E5-Super ein paar Cent mehr kosten wird.

=> Werde erst mal abwarten, wie hoch der Preisunterschied sein wird und welcher Mehrverbrauch sich ergeben wird - wenn sich das in etwa die Waage hält, bleibe ich beim herkömmlichen E5.

Auch den Öko-Gedanken sehe ich eher kritisch (wird etwa auf Agrarflächen statt Nahrungsmitteln nun die Basis für E10 angebaut oder werden weitere Naturresourcen wie Regenwälder geopfert um den profitablen E10-Sprit zu produzieren ??). Das wäre sicherlich nicht im Sinne des Erfinders...

Viele Grüße

Peter

versteh ich das richtig das man ethanol Kraftstoo einfach so in TSI kippen kann? ohne was umzurüsten?

Freund von mir musste sehr viel geld springen lassen um es umzurüsten (allerdings nich bei einem golf) um damit fahren zu können , oder tankt der dann reines Ethanol? kann ich mir fast nich vorstellen

lg

Nein, darf man auf keinen Fall.

Hierzu muss der Motor (sofern überhaupt möglich) für viel Geld umgerüstet werden.

E10 ist nur eine 10%ige Ethanol-Beimischung zum herkömmlichen Super (das bisher bereits 5% Ethanol-Anteil hatte).

Zitat:

Original geschrieben von chickenflow

versteh ich das richtig das man ethanol Kraftstoo einfach so in TSI kippen kann? ohne was umzurüsten?

Freund von mir musste sehr viel geld springen lassen um es umzurüsten (allerdings nich bei einem golf) um damit fahren zu können , oder tankt der dann reines Ethanol? kann ich mir fast nich vorstellen

Der tankt bestimmt E85.

hiho

 

mehrverbrauch gibts zwangsweise.... da brauch man nur mal den energiegehalt pro volumen von super zu ethanol zu sehen... wenn man nen reinen E motor hat kann man den dadraufhin optieren aber das ist bei den normalen benzinern nicht so möglich = die vorteile davon gehen verloren und man muss den geringeren energiegehalt durch mehr volumen ausgleichen... und genau da seh ich auch das problem.... passiert das nicht wirds gemisch zu mager und man brennt den turbo/motor ab...

 

aber wenn vw das erlaut wirds wohl passen... obs nu gut ist ist was anders..

Themenstarteram 5. Dezember 2010 um 21:56

Zitat:

Original geschrieben von MichaelN

Wenn Du VW nicht traust - willst Du dann einem vollkommen unbekannten Typen im WWW trauen ???

Dem Wort eines Michael Neuhaus traue ich mehr, als dem von VW.;)

Vor ca. 20 Jahren wurde mir versichert, dass mein Motor bleifreies Benzin vertragen würde. Die verschlissenen Ventilsitze nach 100 tkm waren dann natürlich nicht auf das fehlende Blei zurückzuführen.

Was mir bei E10 Sorgen macht, ist der Kraftstoffeintrag in das Motoröl bei häufigem Kurzstreckenbetrieb. Ich habe da Bedenken bezüglich der chemischen Reaktion des Ethanols an den Schmierstellen, die nicht aus Edelmetall gefertigt wurden.

Zitat:

Original geschrieben von Stevens-Biker

 

Ich denke wir können E10 sorgenlos tanken. Die andere Frage ist natürlich die: Motoren sollen ja bei E10-Super einen etwas höheren Verbrauch haben. Und ich gehe mal davon aus, dass das konventionelle E5-Super ein paar Cent mehr kosten wird.

=> Werde erst mal abwarten, wie hoch der Preisunterschied sein wird und welcher Mehrverbrauch sich ergeben wird - wenn sich das in etwa die Waage hält, bleibe ich beim herkömmlichen E5.

Die Ölkonzerne sind nicht Dumm, dies ist nur der nächste Schritt nachdem der Benzinpreis angepasst wurde und inzwischen Benzin ganz verschwindet.

Jetzt wird aus Super E10, und da die Ölkonzerne nebenbei immer noch E5 anbieten müssen werden sie Ihre ganzen Megaspritsorten (VMAX, usw usw) als E5 verkaufen und richtig absahnen.

Also wird bestimmt nichts mit sparen, es geht eher weiter nach oben und so langsam können sie Ihre neu kreiierten Superkraftsoffe an den Mann bringen.

E10 ist kein neuer Sprit!

Hier ein Zitat aus Wikipedia:

Bereits in der Weimarer Republik gab die Reichskraftsprit-Gesellschaft ab 1925 etwa 25 % Kartoffelsprit zum Benzin dazu und verkaufte das Gemisch unter dem Namen Monopolin. Bis in die 1950er Jahre wurde Ethanol mit diversen weiteren Kraftstoffen wie Benzol, Methanol, Aceton und Nitrobenzol zu sehr klopffesten Rennkraftstoffen gemischt, die heute aufgrund der toxischen Wirkung auf Menschen und der aggressiven Wirkung auf das Material verboten sind.

Bei E10 sind es "nur" 10 Prozent!

E10 erhöht den Verbrauch um circa 3 Prozent.

Das ARD-Magazin „Fakt“ berichtete am 6. Dezember 2010, dass Wissenschaftler als Folge der veränderten Beimischung hochgiftige Verbindungen wie Blausäure und Ozon in den Abgasen gefunden hätten.

Also ich tanke sicher kein E10 :rolleyes:

vllt ist es ja sogar für den twin besser e10 statt normales super

die neuen Motoren sind zwar E10 tauglich, dennoch würde ich diesen Kraftstoff nur im Notfall tanken...

der erhöhte Spritverbrauch ist eine Sache,was ich nicht verstehe,soll doch ökonomisch sein...da sollte man nicht mehr verbrauchen,heisst wohl unterm Strich blasen wir genauso viel CO2 raus wie mit dem normalen Super...tolle Sache Frau Merkel...

Zum anderen ist Ethanol, auch Alkohol genannt relativ aggressiv,was zur Folge hat das die ganzen Dichtungen im Motor natürlich eine kürzere Lebensdauer haben,was wiederum für uns früher als sonst Kosten verursacht....zwar sind die Motoren E10 tauglich,doch muss man früher mit Verschleisserscheinungen rechnen...das sollte man mit einplanen wenn man dauerhaft E10 tanken möchte......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. E10-Kraftstoff für TSI-Motoren unbedenklich?