ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 1.4 TSi Zündaussetzer 4. Zylinder und weiss nicht mehr weiter?!

Golf 6 1.4 TSi Zündaussetzer 4. Zylinder und weiss nicht mehr weiter?!

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 21. Juni 2020 um 10:57

Guten Tag liebe Mitglieder,

Ich habe schon die Suchfunktion benutzt, jedoch haben wieder einige TE ihre Lösungen nicht mitgeteilt.

Jetzt versuch ich es mal hier.

Es ist ein 1.4 TSI CAVD Motor mit 160 PS.

Vor zwei Monaten hatte der Motor wenn dieser Warm wurde, zündaussetzer im 4.zylinder, Mkl ging an wurde ausgelesen, habe daraufhin alle Zündkerzen und alle Zündspulen getauscht, fehler war zwei Monate lang weg.

Seit vorgestern läuft der nur auf 3 Zylinder, habe es wieder auslesen lassen:

P2293 Kraftstoffdruckregler 2 funktionsfehler

P0016 Wechselbeziehung Kurbelwelle zu Nockenwelle gruppe 1 sensor schwebend

P0343 Position von Nockenwelle Spannung zu hoch

P0304 Fehlzündubg zylinder 4

Ich war in der Werkstatt, die HochdruckPumpe hatte Geräusche gemacht, es wurde diese daraufhin gewechselt Kostenpunkt 600€ nun es war zwischendurch auch wieder zündaussetzer und mkl an.

Hatte die Werkstatt informiert die meinten Evtl Einspritzdüse 4. Zylinder oder Steuerkette, aber die wurde vor 30.000km erst erneuert.

Wie soll ich eurer Meinung vorgehen hat jemand das gleiche gehabt?

Vielen Dank

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@aa-444 schrieb am 22. Juni 2020 um 12:45:17 Uhr:

 

Muss ich mich jetzt schon vom motor verabschieden oder besteht die Hoffnung dass es die Ventile sein könnten ?

Etwas Öl in den 4 Zylinder spritzen und dann nochmal die Kompression testen.

Ist die K. dann höher liegts am Kolben/Zylinder wenn nicht an den Ventilen.

Oder Druckverlusttest machen-->dann weiß man es ganz genau!

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Am sinnvollsten wäre meiner Meinung nach als erstes in einer anderen VW Werkstatt die einen guten Ruf hat die Steuerzeiten überprüfen zu lassen. Das ist kein allzu großer Aufwand und Kostenfaktor. Stimmen diese käme als nächster eine Kompressionsprüfung die ebenfalls schnell gemacht ist. Wenn hierbei nichts auffällig ist kann es nur noch Kraftstoffversorgung oder Zündversorgung sein. Da Zündungsseitig alles neu ist würde ich an diesem Punkt dann auf ein verkoktes Einspritzventil (Injektor) tippen.

Viel Glück, dass die ersten beiden Prüfungen ohne Befund sind, dann hält sich der Kostenaufwand noch im Rahmen.

Liebe Grüße vom Niederrhein

P.s.: die Fehler im Fehlerspeicher klingen für mich eher nach Steuerkettenlängung bzw. Um einen Zahn versetzte Steuerzeiten.

Ermittel die Teilenummer der HD-Pumpe die zu deinem Motor passt über eine zuverlässige Quelle und vergleiche die Nummer mit der verbauten Pumpe.

Wie hoch ist der Kraftstoffdruck im Leerlauf - Messwertblöcke anschauen.

Öldruck überprüfen, Nockenwellenversteller prüfen.

Kompression messen.

Ist der Ölverbrauch noch normal?

Wurde beim Wechsel der HD-Pumpe die Nockenwelle sowie der Stößel überprüft?

Wenn die Werkstatt nur ein Gerät zum auslesen hat was wirklich _diese_ Meldungen hinterlegt hat - würde ich die Werkstatt mal wechseln.

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 21. Juni 2020 um 11:22:16 Uhr:

Ermittel die Teilenummer der HD-Pumpe die zu deinem Motor passt über eine zuverlässige Quelle und vergleiche die Nummer mit der verbauten Pumpe.

Wie hoch ist der Kraftstoffdruck im Leerlauf - Messwertblöcke anschauen.

Öldruck überprüfen, Nockenwellenversteller prüfen.

Kompression messen.

Ist der Ölverbrauch noch normal?

Wurde beim Wechsel der HD-Pumpe die Nockenwelle sowie der Stößel überprüft?

Wenn die Werkstatt nur ein Gerät zum auslesen hat was wirklich _diese_ Meldungen hinterlegt hat - würde ich die Werkstatt mal wechseln.

Ich denke die von einer falschen Pumpe oder defekten Stößel produzierten Fehler wären nicht auf einen Zylinder beschränkt. Ist bei falschen Steuerzeiten auch ungewöhnlich kann hier aber passieren wenn die Ventile Unterschiedlich verkokt sind mit Ölkohle.

Das mit dem Ölverbrauch halte ich hingegen auch für möglich. Muss meine Antwort insofern revidieren als dass zuerst die Kompressionsprüfung erfolgen sollte bevor die Steuerzeiten überprüft werden.

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 11:31

Guten Tag,

Danke für die raschenAntworten.

Ich muss auch dazu sagen, dass ich eine Kennfeldoptimierung machen lassen habe auf ca 185 PS, in dieser kurzen Zeit fingen dann auch die Fehler an, der Ölverbrauch stieg auch.

Ich war ein Jahr lang mit dem 1.4 Tsi sehr zufrieden, viele meinten dass dieser nicht beliebt ist.

Dann werde ich mir morgen ein Termin geben lassen für die Steuerzeiten und für eine kompressionsmessung und halte euch auf dem laufenden.

Danke schönen Sonntag

Zitat:

@alex1234567890 schrieb am 21. Juni 2020 um 11:22:16 Uhr:

Ermittel die Teilenummer der HD-Pumpe die zu deinem Motor passt über eine zuverlässige Quelle und vergleiche die Nummer mit der verbauten Pumpe.

Wie hoch ist der Kraftstoffdruck im Leerlauf - Messwertblöcke anschauen.

Öldruck überprüfen, Nockenwellenversteller prüfen.

Kompression messen.

Ist der Ölverbrauch noch normal?

Wurde beim Wechsel der HD-Pumpe die Nockenwelle sowie der Stößel überprüft?

Wenn die Werkstatt nur ein Gerät zum auslesen hat was wirklich _diese_ Meldungen hinterlegt hat - würde ich die Werkstatt mal wechseln.

Wenn nach der Leistungssteigerung der Ölverbrauch stieg und du jetzt Probleme hast tippe ich zu 90% auf Ringstegbruch am 4. Zylinder.

Ich drücke dir die Daumen dass ich falsch liege.

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 11:59

Hi,

dieser würde sich an der schlechten Kompression denk ich bemerkbar machen.

Den Test lass ich morgen vormittag machen, halte euch auf dem laufenden.

Danke

Zitat:

@Frazer143 schrieb am 21. Juni 2020 um 11:33:59 Uhr:

Wenn nach der Leistungssteigerung der Ölverbrauch stieg und du jetzt Probleme hast tippe ich zu 90% auf Ringstegbruch am 4. Zylinder.

Ich drücke dir die Daumen dass ich falsch liege.

Hi,

bei "neues aus der Wkst." war auch mal ein sehr kurioser Fehler. Bei Arbeiten am Motor wurde der magnetische Taschenlampenfuß auf der Nockenwelle (NW) abgestellt und somit die NW magnetisiert. Es kamen ständig Fehler im Zusammenhang mit NW Sensor und Zündaussetzern. Die Lösung war die NW zu entmagnetisieren (mit Heißluftpistole).

Deine Lösung nicht vergessen :):p

Themenstarteram 22. Juni 2020 um 12:45

Hi zusammen

Es gibt Neuigkeiten:

Kompressionstest bei den ersten 3 zylinder sind 14.0 Bar und beim 4. Zylinder nur 1.5 Bar.

Muss ich mich jetzt schon vom motor verabschieden oder besteht die Hoffnung dass es die Ventile sein könnten ?

Danke

Zitat:

@aa-444 schrieb am 22. Juni 2020 um 12:45:17 Uhr:

 

Muss ich mich jetzt schon vom motor verabschieden oder besteht die Hoffnung dass es die Ventile sein könnten ?

Etwas Öl in den 4 Zylinder spritzen und dann nochmal die Kompression testen.

Ist die K. dann höher liegts am Kolben/Zylinder wenn nicht an den Ventilen.

Oder Druckverlusttest machen-->dann weiß man es ganz genau!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 1.4 TSi Zündaussetzer 4. Zylinder und weiss nicht mehr weiter?!