ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. E 85 im Golf2 mit PN Motor?

E 85 im Golf2 mit PN Motor?

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 26. April 2012 um 10:45

Hallo,ich hätte gerne mal gewusst ob ich mit meinem Golf 2 mit Pn Motor den E85 Sprit, ohne was umzubauen, fahren kann,hat jemand erfahrung damit?

Beste Antwort im Thema

Moin,

Beinahe hätte ich mir den Post ja sparen können ...

Das Problem ist hier, das die physikalisch chemischen Begrifflichkeiten nicht sauber verwendet und verstanden werden.

Nimmst du einen Motor, der auf Benzin eingestellt ist und fütterst ihn mit E85 - dann wirst du die 30% Verbrauchserhöhung in der Tat nicht beobachten. Der Grund ist - dein Motor behandelt E85 wie super und läuft mit einem falschen, viel zu mageren Gemisch. Bemerkst du nur 5%, dann läufst du zeitweise dramatisch mager. Ein robuster Motor steckt das sicherlich teilweise oder gar ganz weg. Ein Mimöschen streckt dann alle Viere von sich. Die Vergleichsgrundlage fehlt also. Und Möglicherweise verbrauchst du mit Super auch tatsächlich mehr - weil du dann möglicherweise auch 170/180 fahren kannst - wogegen du mit E85 vielleicht nur 120-130 fahren kannst, weil danach einfach nix mehr passiert. Weil ohne ausreichend Kraftstoff eben nicht volle Leistung verfügbar ist, sondern ein Leistungseinbruch vorliegt. Und dann sind deine WErte auch nicht vergleichbar - wenn ich auf der BAB 90-100 fahre, brauche ich auch nur 7L, fahre ich 180 - brauche ich 14 ...

Die Oktanzahl hat übrigens nicht viel mit der Energie im Kraftstoff zu tun - und die Aussage "hat mehr Energie" ist auch nicht ganz falsch - das ist nämlich eine Frage was ich betrachte. Heizwert (also unter Berücksichtigung von Nutzvolumen usw.) ist die Energie von E85 niedriger (also so wie wir es nutzen). Betrachte ich es anders z.B. als Verbrennungsenthalpie, sieht es je nach Bezugsgröße anders aus. Aber zu beachten ist dabei einfach - ein Motor läuft nunmal mit einem zugeführten fixen Kraftstoff/Luftvolumen.

Der Wirkungsgrad hängt übrigens von der Wärmekraftmaschine ab. Der Kraftstoff hat da einen überschaubaren Einfluss drauf. Durch die höhere Klopffestigkeit ist E85 für aufgeladene Motoren sehr interessant (auch für Tuner) da man durch Erhöhung der Gesamtverdichtung des Motors den Wirkungsgrad bis zu einem gewissen Punkt steigern kann. d.h. erhöhe ich bei einem E85 Motor die Aufladung/Ladedruck erzeuge ich durch die höhere Gesamtverdichtung die Effizienz. Das ist auch, was z.B. bei den Koenigsegg Motoren passiert - das Steuergerät erhöht über einen Klopfsensor sukzessive den Ladedruck und die Leistung.

MFG Kester

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten
am 26. April 2012 um 10:56

Moin

also ich hab n RP Motor und fahr das Zeug seit nen paar Wochen, kann mich nicht beklagen. Er läuft damit echt gut hätte ich auch nich gedacht. Nur wenns morgen nochmal n bisschen kälter ist kann es sein das ich n bischen länger orgeln musste :D

Andreas

Beim PN wird das nur nicht funzen weil sich der Vegaser ja nicht drauf einstellen kann ;)

Daher ohne umrüstungen am Vergaser wird das E85 nichts im PN, war aber schon zig mal diskutiert worden hier im Forum.

Zitat:

Original geschrieben von Jakob1982

Beim PN wird das nur nicht funzen weil sich der Vegaser ja nicht drauf einstellen kann ;)

Daher ohne umrüstungen am Vergaser wird das E85 nichts im PN, war aber schon zig mal diskutiert worden hier im Forum.

Pn frisst das ebenfalls. Auch pur, aber ich empfehl es in der 60-40 oder wenns wärmer ist auch gern 75-25 Mischung. Letztere Fahr ich. Klappt erstklassig. Also der Grossanteil Alk..

man sollte beim pn auch die vergaser düsen anpassen und auch etwas die zündung anpassen

Mein reden Himeno ohne wird es wohl nicht grad sehr pralle laufen.

Mein Dauertest hab ich auch erstmal unterbrochen wegen defekter schaftdichtungen :cool:

Wenn man eine beheizbaren Ansaugtrakt hätte und die richtige Düse im Vergaser ist es kein Problem. Dann sollte der es auch Pur fressen.

Ich werde es auch testen sobald es wärmer wird ob mein PN E85 schluckt. Im Sommer sollte man damit weniger Probleme haben als im Winter.

Also ich habe keine guten erfahrungen mit E85. Kein stabiler Leerlauf mehr, und bei Volllast ging er in die Knie, auf der Autobahn war mehrt als 120nicht mehr möglich,...

Also mein PN fühlt sich wohler, je weniger von der E Plörre drine ist...

'n Abend zusammen ! :)

Zitat:

Original geschrieben von Superstarkuhn

Hallo,ich hätte gerne mal gewusst ob ich mit meinem Golf 2 mit Pn Motor den E85 Sprit, ohne was umzubauen, fahren kann,hat jemand erfahrung damit?

->Hier<- hatte ich dazu auch mal 'ne kleine Linksammlung eingestellt und den Thread ->"E85 Tanken" könntest Du Dir dann ja auch nochmal kurz anschauen - selbst wenn's dann da um den RP geht! ;)

 

Gruß, Dynator :)

am 26. April 2012 um 19:19

Moin! Ohne am Fahrzeug etwas zu ändern: Bei fast leerem Tank zuerst 15L Super (bzw.E10) tanken, dann mit E85 auffüllen. Bin so schon ca. 20 000 km gefahren. Der warme PN läuft sauber, kalt auf die ersten Meter etwas ruckelig- also nichts für Kurzstreckenfahrer. Bei Vollast steigt der Verbrauch rapide an, sodass es sich dann kaum lohnt. Bei 120 auf der BAB und Überlandfahrten ist der Mehrverbrauch vernachlässigbar, beim Überholen macht sich der Leistungsabfall bemerkbar. Lasse ich die 15L Super weg und tanke nur E85, macht es kaum noch Spaß, selbst der warme Motor geht dann während der Fahrt aus und stirbt beim Anfahren allzu leicht ab- am Berg sehr lästig bzw. sogar gefährlich.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von schrottincc1701

Moin! Ohne am Fahrzeug etwas zu ändern: Bei fast leerem Tank zuerst 15L Super (bzw.E10) tanken, dann mit E85 auffüllen. Bin so schon ca. 20 000 km gefahren. Der warme PN läuft sauber, kalt auf die ersten Meter etwas ruckelig- also nichts für Kurzstreckenfahrer. Bei Vollast steigt der Verbrauch rapide an, sodass es sich dann kaum lohnt. Bei 120 auf der BAB und Überlandfahrten ist der Mehrverbrauch vernachlässigbar, beim Überholen macht sich der Leistungsabfall bemerkbar. Lasse ich die 15L Super weg und tanke nur E85, macht es kaum noch Spaß, selbst der warme Motor geht dann während der Fahrt aus und stirbt beim Anfahren allzu leicht ab- am Berg sehr lästig bzw. sogar gefährlich.

Gruß

Weniger Leistung durch E85 ist kaum möglich, es sei denn du hast den Motor nicht richtig drauf eingestellt. Der Energie Gehalt von Bioethanol ist höher als von Super Benzin. Das einzige Problem was man hat ist, dass Benzin ein Luft Kraftstoff Gemisch von 14,8:1 brauch für den Lambda Wert 1 und Bioethanol mit Luft ein gemisch von 9:1 in etwa brauch um den Wert Lambda 1 brauch.

Zitat:

Original geschrieben von Jan565

 

Weniger Leistung durch E85 ist kaum möglich, es sei denn du hast den Motor nicht richtig drauf eingestellt. Der Energie Gehalt von Bioethanol ist höher als von Super Benzin. Das einzige Problem was man hat ist, dass Benzin ein Luft Kraftstoff Gemisch von 14,8:1 brauch für den Lambda Wert 1 und Bioethanol mit Luft ein gemisch von 9:1 in etwa brauch um den Wert Lambda 1 brauch.

Wie Du darauf kommst, müsstest Du dann aber schon erklären? :confused:

Ich habe jetzt zwar nicht diesen einen ganz speziellen Post von unserem werten Kester gefunden, der mir zu dem Thema vorschwebte, und ich bin auch ganz bestimmt kein Fachmann dieser Materie, aber ein :

Zitat:

(...)

Energiegehalt von Bioethanol

Der Energiegehalt von Ethanol beträgt in etwa 2/3 von herkömmlichem Benzin. Daher steigt der Kraftstoffverbrauch mit E85 deutlich um ca. 30% an. (...)

... bei ->"Bioethanol ( E85 ) als Kraftstoff - E85 – Der Kraftstoff mit Leistungspotential", oder ein :

Zitat:

(...)

Da Ethanol einen um ca. 35 % geringeren Energiegehalt als Ottokraftstoff hat, ist mit einem Mehrverbrauch von bis zu einem Drittel zu rechnen.

(...)

... bei ->"ADAC Info - Kraftstoffe - Bioethanol, Alternativer Kraftstoff für Ottomotoren" unter "Tanken & Kosten" bzw. dann dort unter "Ethanolsprit kostet weniger, hat aber auch weniger Energie" dürften dem dann aber schon extremst wiedersprechen! Oder? :confused: ;)

Und die beiden Blog-Artikel von Kester ->"Bioethanol - Der Versuch einer wissenschaftlichen Analyse" und ->"Zusammenhang von Verbrauch und CO2-Ausstoss - wissenschaftliche Erklärung" dürften dann wohl auch ganz interessant sein, ebenso der Thread ->"Brennraumtemperaturen unter E85 (für Theoretiker)" und einge andere im ->Alternative Kraftstoffe Forum.....wenn man denn dann überhaupt versteht, was dort so alles geschrieben steht! ;)

(...bei mir war's damals und ist's dann auch leider heute nicht all zu dolle mit der Chemie! ;) :D)

 

Grüße, Dynator :)

am 26. April 2012 um 20:24

Zitat:

Weniger Leistung durch E85 ist kaum möglich, es sei denn du hast den Motor nicht richtig drauf eingestellt.

Ich schrieb: Ohne am Fahrzeug etwas zu ändern! ;) D.h die Suppe kommt in den Tank & gut ist.

Zitat:

Der Energie Gehalt von Bioethanol ist höher als von Super Benzin.

Falsch!

Die Energiebilanz bei der Umsetzung von Ethanol zu Wasser und Kohlenstoffdioxid mit der stöchiometrischen Menge Sauerstoff (Lambda = 1) beträgt ca. - 21 007 kJ/L.

Setzt man stellvertretend für Superkraftstoff die Werte von Oktan ein, man denke hier an das gute Isooktan :D:D:D, so erhält man einen Wert von - 31 825 kJ/ L.

Schnaps heizt uns somit ca. 34% weniger ein, bezogen auf das gleiche Volumen.

Daher gilt: Je höher der Ethanolanteil im Kraftstoff, desto niedriger der Heizwert.

Gruß

Hättest Du das dann nicht einfach etwas früher schreiben können.....dann hätte ich mir den ganzen Sermon oben sparen können! :rolleyes: :D :D

 

Gruß, Dynator :)

am 26. April 2012 um 20:35

Der Rechner verabschiedete sich eben bei der letzten Zeile :mad: => Neustart & noch mal.

Mit der Informatik habe ich es nicht so. ;)

Hänge noch meine Rechnung dran, die Datei hatte ich zum Glück abgespeichert:

CH3CH2OH + 3 O2 ---> 2 CO2 + 3 H2O | - 1233,69 kJ

46,1g => 58mL

- 278,31 kJ ; 0 ; 2x -393kJ ; 3x -242kJ

=> 21 007 kJ/L

 

C8H18 + 12 ½ O2 ---> 8 CO2 + 9 H2O | - 5207 kJ

114,2 g => 163,61 mL

-250 kJ ; 0 ; 8x -393 kJ ; 9x-242kJ

=> 31 825 kJ/ L

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen