• Online: 3.765

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

25.07.2011 20:44    |    dodo32    |    Kommentare (9)

Testfahrzeug VW Golf 2 (19E) 1.8
Leistung 111 PS / 82 Kw
Hubraum 1781
Aufbauart Schrägheck
Kilometerstand 180000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 9/1986
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als 3 Jahre
Gesamtnote von dodo32 4.0 von 5
weitere Tests zu VW Golf 2 (19E) anzeigen Gesamtwertung VW Golf 2 (19E) 3.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
68% von 19 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Wagen wird ausschließlich als Schönwetterfahrzeug bewegt und es ist mir immer wieder eine Freude, zu einer kleinen Spazierfahrt über einsame Landstraßen aufzubrechen. :)

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Selbst für groß gewachsene Menschen bietet der Golf 2 ausreichend Platz. Im Fond fällt das Platzangebot zwar geringer aus, aber ich sitze ja auch vorne :D

 

Die Qualität war zur damaligen Zeit sicher angemessen und kann auch nach 25 Jahren noch überzeugen. Trotz Tieferlegung halten sich die Klappergeräusch in engen Grenzen.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Optimale Radioposition
  • + niedrige Ladekante
  • + gute Verarbeitung gemessen am Baujahr
  • - Kleiner Aschenbecher

Antrieb

3.5 von 5

Meinen Motor habe ich auf einen Betrieb mit 45er Weber Vergasern umgebaut. Das Triebwerk hängt gierig am Gas und lässt sich bereitwillig bis 6.200 Touren drehen. Die maximale Leistung von 150 PS liegt bei 6.100 Umdrehungen an.

 

Der Verbrauch hält sich bei zurückhaltender Fahrweise in Grenzen, ist aber an heutigen Maßstäben gemessen sehr hoch. 12 Liter sind kein Problem. :D

 

Die 8 Ventil Zylinderköpfe hatten leider Einlass und Auslass auf einer Seite. Das bedeutet, die Vergaser liegen über dem Abgaskrümmer und sind beim basteln etwas umständlich zu erreichen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + 2 Stück Weber 45 DCOE Doppelvergaser
  • + spontane Gasanahme
  • + sehr drehfreudig
  • - Hakelige Schaltung
  • - Einlass und Auslass am Zylinderkopf auf der gleichen Seite
  • - bei Dauervollgas mit Vergasern etwas durstiger ;-)

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der Golf 2 GTI besticht durch sein völlig problemloses Handling. Ist man ein bischen zu schnell, schiebt der Wagen brav über die Vorderachse. Einfach Gas wegnehmen und es geht in die ursprünglich vorgesehene Richtung weiter.

 

Das Eibach Fahrwerk ist für einen sehr sportlichen Fahrstil zu weich. Allerdings ist es trotz starker Tieferlegung sehr komfortabel.

 

Die Serienbremse ist schnell überfordert und wird bei mir gegen eine größere Variante getauscht.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Keine Servolenkung :-)
  • + Narrensicheres Fahrverhalten
  • + keine elektronischen Fahrhilfen
  • - Serienbremse ist schnell überfordert

Komfort

4.0 von 5

Nun, was soll man hier schreiben...., das Ding ist tief, hat eine Hartmann Auspuffanlage und Vergaser. Das macht schon ordentlich Musik aber keinen Krach. Das war auch das Ziel gewesen. Ein kerniger, sportlicher Sound, wie es eben nur Weber Vergaser können :cool:

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Recaro Sportsitze mit Netzkopfstützen
  • + Türen mit Dreiecksfenstern => keine Zug bei offenem Fenster
  • + Eibach Pro-Street S Fahrwerk => sehr komfortabel trotz Tieferlegung
  • + den damaligen Geräuschvorschriften entsprechend kerniger Sound :-)
  • - etwas zu weiches Fahrwerk

Emotion

4.5 von 5

Das kantige Design erinnert an den typischen Look der 70er und 80er Jahre. Mir gefällt der Wagen. Leider hat das Image des 2er GTI stark gelitten, allerdings scheint sich dieser Trend mittlerweile umzukehren. Es ist nicht mehr "das Tuningobjekt" schlechthin. Diese Zeiten sind vorbei und viel Besitzer rüsten auf zeitgenössische Optik zurück.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Design der damaligen Zeit entsprechend
  • + nie war er so wertvoll wie heute ;-)
  • - (noch) beliebtes Auto für z.T. geschmackloses Optiktuning

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 400-500 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie keine vorhanden
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Haftpflicht bis 200 Euro (35%)
Außerplanmäßige Reparaturkosten Motor/Kraftstoffversorgung/Abgasanlage - (3000 €)

Gesamtfazit zum Test

  • + Neutrales Fahrverhalten
  • + Katlose Modelle verfügbar
  • + Günstige Ersatzteilpreise bei sehr guter Verfügbarkeit
  • + Schrauberfreundlich
  • + Niedriges Gewicht
  • - Mittlerweile hohes Preisniveau
  • - Plagiate nur schwer erkennbar
  • - Crashverhalten
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Der Golf 2 GTI ist in vielen Punkten ein dankbares Fahrzeug. Sehr günstige Ersatzteilpreise und eine gute Verfügbarkeit ermöglichen einen wirtschaftlichen Betrieb, auch im Alltag.

 

Viele GTI Modelle wurden ohne Katalysator ausgeliefert und können somit auch auf Weber Vergaser umgebaut werden. Super Klang, spontane Gasanahme und ein reibungsloser Betrieb mit scharfen Nockenwellen sprechen dafür.

 

Absolut unproblematisch ist das Fahrverhalten. Ist man zu schnell, schiebt der Golf brav über die Vorderachse und lässt sich durch einfaches Gas wegnehmen wieder auf den richtigen Kurs bringen. Bei sehr harten Fahrwerken ist bei Nässe jedoch Vorsicht geboten!

 

Bedingt durch das niedrige Gesamtgewicht, lassen sich auch mit moderat getunten Motoren sehr gute Fahrleistungen erzielen. Mein Motor hat 150 PS und ist für einen sportlichen Fahrstil völlig ausreichend. Auf der Autobahn ist man mit den eingetragenen 200 km/h auch heute noch flott unterwegs. :)

 

Der Golf 2 GTI garantiert ein ungefiltertes Fahrgefühl gepaart mit hoher Alltagstauglichkeit.

 

Wer ein wenig Schraubertalent mitbringt, kann viele Reparaturen selbst ausführen. Internetforen und Selbshilfebücher helfen auch bei der Lösung abstrakter Probleme.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Die 2er GTI sind heute alle mindestens 20 Jahre alt. Top gepflegte Exemplare sind relativ teuer und selten geworden. Die Preise für stark reparaturbedürftige Autos sind z.T. völlig überzogen. Viele GTI wurden auch so stark verbastelt (Karosserie), dass ein Rückbau in den seltensten Fällen lohnend wäre.

 

Verschleißteile gibt es zwar im Aftermarket oder bei VW zum günstigen Kurs, wer jedoch keine Möglichkeit oder Begabung zum selber schrauben hat, kann hier schnell sein persönliches Waterloo erleben.

 

Ausgeschlagenen Gummilager an Vorder- und Hinterachse, verheizte Getriebe, Kupplungen und Abgaskrümmer mit Rissen freuen zwar den Werkstattmeister, aber die Kosten (Arbeitslohn) übersteigen dann meist schnell den Zeitwert des Fahrzeugs.

 

Sicherheitsfanatiker sollten auch besser die Finger vom Golf 2 lassen. Es gibt weder Airbags und ausser ABS bei manchen Modellen, keinerlei elektronische Assistenzsysteme. Fährt das Ding in einer Kurve geradeaus, muss man schon selbst den Fuss vom Gas nehmen ;)

 

Wer über die Anschaffung eines 2er GTI nachdenkt, sollte sich in jedem Fall vorher ausführlich informieren. Es gibt leider auch viele Plagiate, die von einem Laien nicht als Fälschung identifiziert werden können. Hier hilft nur eine FIN-Abfrage beim Hersteller!

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
68% von 19 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

25.07.2011 20:48    |    Trackback

Kommentiert auf: dodo's Blog:

 

..dodo's kleine Laberecke.., OT, Golfiges, überflüssiges, unterbliebenes..

 

[...] ...so, jetzt isser auch hier im Blog *hier geht's lang*] [...] [url=http://www.MOTOR-TALK.de/blogs/dodo-s-blog/-dodo-s-kleine-laberecke-ot-golfiges-ueberfluessiges-unterbliebenes-t3369877.html?page=10]Artikel lesen ...


26.07.2011 00:09    |    wellental

besser mal ganz oben deine leistungsangaben nach :D


26.07.2011 00:40    |    Bofrostmann_89

Hey :) Unter Fahrdynamik solltest du die Punkte "keine Servolenkung" und "keine elektronischen Fahrhilfen" vielleicht eher als Negativpunkt aufführen, wenn sich der Test an die Allgemeinheit richten soll. Ist er für Puristen -wie du scheinbar einer bist- gedacht (und in deren Kategorie ich mich auch eher einordne), steht es jedoch goldrichtig bei Positivem.

Toller Test. Könnte ich ja auch mal über meinen 2er machen. Viele Grüße


26.07.2011 07:56    |    dodo32

@Welle: da war nen pulldown Menü um die Motoriesierung zu wählen. Weber DCOE war da nicht hinterlegt :D

 

@Bofrost: gut erkannt, der "Test" ist eher für Puristen interessant. Die Allgemeinheit kauft heutzutage so ein Auto nicht mehr. Allein schon wegen der fehlenden Umweltplakette...


26.07.2011 12:39    |    Antriebswelle11718

Einen guten Test hast Du verfasst.

Stimme Dir voll zu, vor allem bei Deiner Bewertung von der Servolenkung und elektronischer Helferlein, mein Passat mault da schon mal, wo ich mit dem Golf gar nichts merke.

Nur die Steuer geht auch besser 60€ im halben Jahr hört sich doch besser an :D.

 

Gruß Mimer


26.07.2011 18:47    |    dodo32

Zitat:

Passat mault da schon mal, wo ich mit dem Golf gar nichts merke.

meiner auch :mad: ..Katastrophe :mad: Ich war im Winter öfter mit dem 2er meiner Dame unterwegs. Die Reifen nimmer nie besten gewesen aber dennoch problemlos fahrbar. Ok, wiegt auch weniger.


27.07.2011 00:02    |    websifus

Ich habe meinen Kommentar abgegeben!

2 1/2 'Stunden lang - interlektuelle Ergüsse zum Thema 2er auf Weber-Vergasern ...

"Klick" auf "Kommentasr erstellen" und "plop" - alles weg!!!:mad::mad::mad:

 

Lieber Dodo - es wäre wert gewesen, dies zu lesen, doch leider ist in meiner Lebensplanung keine entsprechende Zeitlücke vorgesehen, um den verlorengegangenen Text neu zu erstellen.

 

Anyway - my compliments!

 

Un Saludo!

 

Poolguru


27.07.2011 00:10    |    dodo32

Websifus!! NEIIIIIN! :(:( ...hast Du das in den Blog-Editor getippt? *sigh* ...ist mir auch schon ein paar mal passiert und seitdem tipp ich das immer vorher in ein Word oder Open-Office Dokument und kopiere dass dann rein. Ich hab beim erstellen vom Schweißerblog auch das Problem gehabt :mad::mad: 2 Stunden und alles weg...

 

Probier das noch einmal! Der Server speichert das z.T. ab!

 

Danke dennoch, ich kann mir gut vorstellen, was Du geschrieben hast! :) Probier das nochmal mit zurückbutton und wiederholen! Vielleicht ist es ja noch da :):)

 

"Saludos" aus good old Germany!


15.12.2011 23:42    |    Schattenparker38951

Ja fein, hehe. Ist doch alles tutti ;) Der 2er, ja Jahrelang als verpöhnt weil nur junge Bengels Ihn fuhren und vermalt und verhunst haben. Nun wieder fast nen Klassiker und in gutem Zustand schwer zu bekommen. Auf jeden Fall ein tolles Auto, und für mich jetzt wieder als Alltagswagen und Werterhaltung ;) Kann nur besser werden, verlieren tut er an Wert jedenfalls nich.

 

Aus Liebe zum Sonderbaren Alten ^^ 0815 will ich nich ;)

 

Toller Blog


21.01.2014 18:48    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Polo 1 & 2:

 

Älterer Polo oder Golf

 

[...] @ sim2009

 

Entscheide selber

 

Polo 86c

 

oder

 

Golf II

 

Wenn du clever bist holst du dir einen Diesel, aber mit LKW Zulassung. ;)

 

Siehe Signatur von mir. :D [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "VW Golf II (19E) 1.8 Test"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 28.09.2011 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Capo's

  • dodo32
  • sony8v

Drüberflieger

  • anonym
  • MichaelJ85
  • Provaider
  • Anarchie-99
  • Offroad-Fan
  • wellental
  • Künne
  • PIPD black
  • Blackgolf84
  • sony8v

Mitwisser (180)

Über mich

Herzlich Willkommen in meinem Blog!

 

Als ich meinen 2er Golf GTI im Jahre 2008 kaufte ahnte ich nicht, wo mich die Reise mit diesem Wagen hinführen würde. Relativ schnell entstand der Wunsch nach 2 Doppelvergasern und damit beginnt auch die Geschichte dieses Blogs.

 

Über das Forum lernte ich sony8V kennen. Viele Telefonate und Treffen später stand dann irgendwann einmal fest: ich hätte gerne ein Rennauto! Auf öffentlichen Straßen kann ich das Auto weder so fahren noch verändern, wie ich mir das vorstelle.

 

Hier findet Ihr die Geschichte meines Golf und wie er vom Youngtimer zum Rennwagen wurde. Überdies Artikel zu meinem E 21, der den Ursprung meiner Leidenschaft bildete. Das wusste ich allerdings erst, als er fertig war. Viel Spaß beim schmökern im Blog!

 

-dodo-

Hobbys :-) => Bild angliggen ;-)

Countdown

Es ist soweit...