ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. DPF und Regeneration

DPF und Regeneration

BMW 3er E90
Themenstarteram 17. April 2017 um 13:05

Hallo Freunde:)

ich hoffe ich mache alles richtig :) habe mich immer geweigert in einem Forum anzumelden weil ich dies einfach nicht verstehe aber nun weiß ich nicht mehr weiter ?? Und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich fange mal an und schildere mein Problem. Ich habe einen e90 von Ende 2006 mit 220t auf der Uhr.

Ich hatte vor einiger Zeit einen Turbolader Schaden (laut Werkstatt durch verstopften DPF entstanden). Schaden würde behoben und danach habe ich bei einer Firma mit einem Granulat verfahren den Filter für 360 EUR reinigen lassen weil die DPF Lampe im BC an ging. Als ich den Wagen abgeholt habe war alles ok. Jetzt nach 3000 km geht die Lampe wieder an !:( ich weiß nicht mehr weiter ... jeder sagt was anderes zu mir. Ist die Lampe jetzt an weil er voll mit Asche ist oder weil er mit Ruß zu ist ? Habe jetzt öfter gehört dass er keine Regeneration von alleine durchführen kann und das es ein Defekt sein kann... Ich habe auch Leistungsverlust... wenn ich ihn im 2. zB etwas hochprügel zieht er wunderbar bis ca 3500 und dann quält er sich ... also ab 3500 zieht er nicht mehr.

Ich habe mir jetzt die Carly App plus wifi Adapter bestellt ... sollte bald eintreffen. Zum einen habe ich es mir bestellt weil ich die Generation manuell einleiten möchte und zum anderen wegen dem Gebrauchtwagen Check in der App (möchte den Wagen verkaufen und dachte ich kann Carly zusätzlich nutzen um den neuen gebrauchten vor dem Kauf zu checken) Problem ist dass ich seit 2 Wochen keinen TÜV habe und mit dem DPF Problem auch wohl keinen bekommen werde, oder doch ?!?!?

Wie leite ich diese manuelle Regeneration ein ? Wenn er regeneriert hat verschwindet die Meldung im BC oder muss es gelöscht werden ? Wenn ich mit Carly eine Diagnose durchführe bekomme ich dann genaue Informationen wo das Problem in Sachen DPF liegt ? Ich weiß dass es bestimmt hunderte Themen gibt aber ich finde keine genaue Antwort was zu meinem Problem passt...Ich habe Milliarden Fragezeichen und stehe kurz davor den Wagen ohne TÜV und DPF Problem für Kleingeld zu verkaufen ?? Ihr seit hier alle meine letzte Hoffnung... es tut mir leid das ich so verwirrt schreibe aber in meinem Kopf ist alles durcheinander weil dieses Problem mich seit Wochen quält und jeder was anderes sagt.... des weiteren: Carly für bmw ist empfehlenswert ???? Ich bete hier sinnvolle Hilfe zubekommen und wenn ich in ein paar Punkten undeutlich war fragt bitte nach... ich schließe jedem der mit versucht zu helfen in mein Nachtgebet mit ein ?????? vielen lieben Dank schonmal fürs lesen von meinem verplantem Eintrag ????

Ähnliche Themen
33 Antworten

Welches Auto und wo kommst du denn her?

Themenstarteram 17. April 2017 um 13:58

Zitat:

@Dio01 schrieb am 17. April 2017 um 13:26:15 Uhr:

Welches Auto und wo kommst du denn her?

Sorry:) dachte man sieht es irgendwo im Profil !

Bmw e90 Ende 06 - bin aus Berlin und sehr oft in Köln.

Themenstarteram 17. April 2017 um 15:17

Kann keiner meine aufgeführten fragen beantworten? :(

Lies erst aus. Es gibt mehrere Fehler die das aufleuchten der DPF Lampe verursachen. Mit Glück ist es nur eine infomeldung.

Zum Fs auslesen sollten auch die DPF werte ausgelesen werden und die kühlmitteltemperarur sollte geprüft werden. Evtl sind die Thermostate defekt. Dann kann ebenfalls nicht regeneriert werden. Also erst wissen was überhaupt los ist, dann handeln.

Ich empfehle Dir den Link oben mal anzuklicken und das geschriebene genau zu lesen. Dort haben wir das meiste Deiner Fragen behandelt.

Welchen Motor Du hast, wissen wir noch immer nicht. Ist es ein 325d, könnte es an dem Softwarestand liegen (steht auch im Link).

Es könnte aber einfach auch nur die allgemeine Warnung sein, dass der DPF getauscht werden soll (wäre an den Fehlerspeichern zu erkennen und hat nichts mit dem tatsächlichen DPF Zustand zu tun, steht auch im Link).

Oder alles eine Folge von defekten Kühlwasserthermostaten,...

Ich halte zwar wenig von Carly, aber damit könntest schon mal die Fehlerspeicher auslesen und es könnte Dir weitergeholfen werden.

Eine Regeneration kann damit auch manuell gestartet werden (wenn es sonst keine Verhinderungsgründe gibt), einen neuen DPF dem System zu melden geht vielleicht (das weiß ich nicht).

Mit den jetzigen Infos ist alles reine Spekulation.

@pco86

Du solltest als ersten Schritt die Kühlwassertemperatur kontrollieren. Wenn die nie hoch genug ist, wird der DPF auch nicht regeneriert. Die Kühlwassertemperatur kannst du über ein verstecktes Servicemenü abfragen: Klick mich.

Bei warmen Motor sollte die Kühlwassertemperatur um 90°C liegen. Unter 75°C findet keine Regenration statt.

Die zweite Frage ist, wie zuverlässig die Firma ist, die dir den DPF gereinigt hat?

Weiterhin bist du immer noch die Antwort schuldig, um welchen Motor es sich genau handelt. Wie soll dir eine passende Antwort gegeben werden, wenn du nicht die notwendigen Infos lieferst.

Wenn die Kühlwassertemperatur passt, kannst du mal manuell die Regenration einleiten.

Außerdem solltest du dir den weiter oben genannten Link durchlesen.

 

Gruß

Uwe

Ich habe den 325d VfL und mein dpf hat immer Probleme gemacht - mein Tuner sagte es liegt an der Software da gab es längst ein Update fürdas problem. Aber ich vermute bei dir was anderes

Sobald die Kühlwassertemperatur 87° erreicht hat, bei 3000 Umdrehungen 60Km/h fahren,am besten mit Tempomat, nach ca 6-8 Min, dann müßte die Regneration eingeleitet werden, merkst durch einen rauheren lauf und brummeln. bischen schwierig in der Stadt und bei regen Verkehr, am besten aufn Land, ansonsten zeigens dir nen Vogel oder versuchen dich von der Straße zu hupen.

Sofern die restlichen Sensor Parameter stimmen, und die Temperatur am DPF auf 300-350° liegt,im normalen Fahrbetrieb erreicht der PDF nur 180-197° bei 1500 U/min. während der Reg heizt sich der PDF auf 600° auf und es stinkt nach verbrannten Gummi bis in den Fahrgastraum, dann durchfahren mit normalen Tempo und Drehzahl wie gewohnt,am besten gleich auf die Autobahn mit Tempo 120-140, damit auch der Turbolader auf 100% kommt, ca 15 Min, bricht man innerhalb der Zeit die Reg ab aus irgendeinen Grund, wird es als Fehler abgelegt, der Wert in gefahrenen KM und der Abbruch bestätigt.

Gibt auch eine Variante mit 4000 U/min, gilt aber eher für Audis und Konsorten.

Also ich weiß immer noch nicht, welchen Wagen der TE fährt. E90 Ende 2006 sagt nicht viel!

Mein Tipp: zuerst einmal alles beachten was in den vorausgegangen Beiträgen erwähnt wurde.

Von Mir noch den Ratschlag:

1. Ich hätte bei einer Reinigung der Motorsteuerung mitgeteilt dass der DPF getauscht wurde (geht mit T..32) denn es kann sein dass die Störung erscheint obwohl der DPF sauber ist, nur weil du eben schon 220.000km drauf hast.

Also jemand suchen, der dir den Filtertausch anmeldet.

2. Fehlerspeicher auslesen! wenn da die Fehler 480A und 481A auftauchen, wird eine Regeneration verhindert und läßt sich auch manuell nicht anstoßen. Dann ist die Russbeladung (Nicht verwechseln mit Asche) zu hoch.

Bei mir hat geholfen: Lange Autobahnfahrt, Laptop angeschlossen und jede paar Sekunden den Fehlerspeicher löschen damit 480 und 481A weg sind. Und nach ein paar Kilometer regeneriert er schön brav.

Übrigends ist es im Moment ja wieder etwas kalt, schau, das keine Glühkerze im Fehlerspeicher steht, die verhindert die Regeneration zwar nicht, sorgt aber auf den ersten Kilometern für den Ruß, der den DPF zu setzt

Der PDF ist im Steuergerät in Km abgelegt und wenn der PDF gereinigt oder erneuert wurde, muß der PDF resettet werden auf Null und meldet eigentlich 6 Fehler.

Fehlercode: 11706 Original 452 A- Rußpartikelfilter und heißt nix anderes als Maximale Laufstrecke des Partikelfilters bald erreicht. Bei 220Tsd Km noch etwa 40.000 Km.

Fehlercode 17531 / 447B

Lamdasonde-Funktion fehlerhaft

Fehlercode 18530 / 4862

Luftmassenmesser

Signal unplausibel

Fehlercode 18641 / 48D1 + 18832/4990

Abgasdrucksensor vor Abgasturbolader

Abgasdruck unplausibel

Ist der Abgasdruck zu hoch, wird weder per Tester, noch anders eine Reg eingeleitet um Turboschaden oder anderes zu vermeiden.

Und während der Fahrt Fehlerspeicher löschen bringt gar nix, weil dabei einmal die Zündung ausgeschaltet sein muß um neu zu starten, damit der Eintrag oder Anzeige im Kombi aus ist.

Fehleranzeige im Kombi an meldet immer wieder sonst den Fehler.

Solange 452A im Speicher liegt, wird Fahrtechnisch manuell gar nix angeregt und kann nur per Tester angeregt werden, weil der Tester die restlichen 4 Sensoren umgeht und ignoriert.

Für den Ruß ist keine Glühkerze verantwortlich, sondern das AGR Ventil

Also wenn die Codes so stimmen (hab ich jetzt mal nicht gesucht) dann wird überhaupt nichts eingeleitet. Alle 3 Fehler, sofern momentan vorhanden, verhindern die Regeneration des DPF. Der 452A ist nur zur Info, daran liegt es nicht. Wäre es der einzigste fehler, würde alles normal weiter laufen. Es müssen also erst die Sensoren geprüft und ggf erneuert werden.

Die Sensoren werden abgeschaltet bzw ein Stromkreis, damit der Turbolader ned beschädigt wird und die Schaufeln in Nullstellung bleiben,je nach alter oder neuer Software geht der Motor in den Notlauf, andere Fehlercodes sind auch sporadisch und ne Hilfe fürn Mechaniker, grob Daumen ungefähr, heißt aber ned gleich das der Drucksensor oder andere Sensoren kaputt sind.

Erneuerst du den Abgasdrucksensor, LEM oder lamda ohne die Hauptursache zu beseitigen, erscheinen die Fehler wieder, quasi, verdammte Scheiße, sind die Dinger wieder kaputt oder soagr kaputt in neuer Schachtel????

Also bei DPF Fehler werden werden nur Fehler angezeigt die Abgastechnisch relevant sind oder sein könnten.

@Czecky1. Ich hatte Fehler 480A und 481A und die Lampe ging an. 452A hatte ich nicht!

Du hast recht, dass die Zündung einmal ausgeschaltet werden muss damit die Motorkontrollleuchte erlischt.

Aber danach bin ich so Vorgegangen. Notebook dran, Fehler löschen, diese kommen nach ein paar Sekunden wieder und immer schön löschen! Nach ein paar Kilometer startete die Regeneration schön brav. Das war Mitte Januar und seitdem ist mein Fehlerspeicher clean! Gegendruck und Rußmasse sind im grünen Bereich, natürlich ist die Asche nicht weniger geworden

Und sicher wird der Ruß von defekten Glühkerzen verursacht! Mein Nachbar fährt einen E39d mit 4 kaputten Kerzen, er hat noch keinen DPF. Wenn der morgends startet sieht das aus wie bei einem alten russischen Kampfpanzer.

Kann mir nicht vorstellen daß das gut für den DPF ist

Deine Antwort
Ähnliche Themen