ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 320d Bj. 2005 163 PS = DPF Kurzstreckengeeignet?

320d Bj. 2005 163 PS = DPF Kurzstreckengeeignet?

Themenstarteram 5. März 2009 um 8:18

Hallo,

die E91 Bj. 2005 werden langsam preislich sehr interessant, es ist jedoch so das es ausschließlich 320d mit 163PS gibt die vom Preis her interessant sind.

Ich benötige das Fahrzeug aber ausschließlich für den Stadtverkehr, nur 1x jeden 3. Monat fahre ich Langstrecke.

Jetzt habe ich das hier gelesen, das man bei einem Opel DPF jede 500km eine 25km Strecke fahren muss um die Partikel zu verbrennen sonst läuft das Auto nur im Notfahrmodus: http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,611403,00.html

Ist das auch so beim 320d Bj. 2005 163 PS DPF?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Starfisch

Ich fahre z. B. in der Woche nur 5 Kilometer zur Arbeit, dafür fahre ich am Wochenende 500 Kilometer. Lohnt sich hier ein Diesel, oder ist das nichts, weil das Fahrzeug in der Woche nur kurzeitig geführt wird?

Die 500 km sollten als Freibrennfahrt genügen... :D

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Collinz

Hallo,

 

die E91 Bj. 2005 werden langsam preislich sehr interessant, es ist jedoch so das es ausschließlich 320d mit 163PS gibt die vom Preis her interessant sind.

 

Ich benötige das Fahrzeug aber ausschließlich für den Stadtverkehr, nur 1x jeden 3. Monat fahre ich Langstrecke.

Jetzt habe ich das hier gelesen, das man bei einem Opel DPF jede 500km eine 25km Strecke fahren muss um die Partikel zu verbrennen sonst läuft das Auto nur im Notfahrmodus: www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,611403,00.html

 

Ist das auch so beim 320d Bj. 2005 163 PS DPF?

zumindest hier im Forum sind eigentlich keine Probleme bekannt, die meisten haben aber ein relativ "normales" bis Vielfahrer Profil. Um dem vorzubeugen kann man mit Total Excellium oder Aral Ultimate Diesel fahren (ist sogar der selbe Diesel, bei Total wird er günstiger verkauft ;-)). Der ist erheblich schwefelärmer und verursacht so deutlich weniger Ruß. du solltest aber durchaus auch einen 320I finden, für Kurzstrecke macht ein Diesel (egal welcher) kostenseitig auch wenig Sinn.

 

lg

Peter

Zitat:

Original geschrieben von pfirschau

du solltest aber durchaus auch einen 320I finden, für Kurzstrecke macht ein Diesel (egal welcher) kostenseitig auch wenig Sinn.

Genau!

Kurzstrecke ist für einen Diesel Gift, klar hält er das aus, aber gut ist es nicht und so schön unnötig...

Warum keinen Benziner? Evtl. ist sogar nen 325i drin, da hast du wenigstens nen 6pack.

Vielleicht ist es auch einfach die Charakteristik eines Diesels, die der TE bevorzugt!? (so wie ich auch)

Ich fahre selbst auch lieber Diesel, trotzem würde ich mir das bei Kurzstrecke verkneifen.

Ein Diesel ist nunmal in allen Belangen, außer dem Sprit - wobei hier die Frage ist, wie lange noch - teurer, das Risiko würde ich nicht eingehen nur um Kurzstrecken fahren zu können. Es hat für den TE objektiv einfach nur Nachteile, gut wenn ihm die ganze Nachteile egal sind kann er sich natürlich den Diesel kaufen.

Man gibt im Leben für so viele unnötige Dinge Geld aus, wenn sich jetzt jemand dazu entschließt, trotz geringer Fahrleistung einen Diesel zu kaufen, ist das durchaus vertretbar, auch wenns unterm Strich vielleicht ein bisschen teurer kommt.

Man muss ja nicht immer alles rational begründen, sonst wäre alles über einem Dacia Logan irrational. Das ist schließlich auch ein Auto und birngt einen von A nach B. Auch ohne M-Leder-Sportlenkrad.

Zum Thema kann ich sagen, dass der DPF ab und zu "freigeblasen" werden muss, damit er richtig funktioniert, als Faustregel gelten hier 15 Minuten ununtrbrochene Fahrt bei mindestens 80 kmh. Das schafft man nur auf der Autobahn.

Dennoch machen dem Motor an sich Kurzstrecken überhaupt nichts aus, das ist Quatsch. Und wenn man wie der Themenstarter alle 3 Monate mal eine längere Strecke zurücklegt, ist das ausreichend!

Also nicht verwirren lassen, wenn du einen Diesel willst, hol dir einen! Der 320d ist ein super Auto mit einem schnellen und bei richtiger Wartung robusten und langlebigen Motor.

Ich fahre z. B. in der Woche nur 5 Kilometer zur Arbeit, dafür fahre ich am Wochenende 500 Kilometer. Lohnt sich hier ein Diesel, oder ist das nichts, weil das Fahrzeug in der Woche nur kurzeitig geführt wird?

Zitat:

Original geschrieben von Starfisch

Ich fahre z. B. in der Woche nur 5 Kilometer zur Arbeit, dafür fahre ich am Wochenende 500 Kilometer. Lohnt sich hier ein Diesel, oder ist das nichts, weil das Fahrzeug in der Woche nur kurzeitig geführt wird?

Die 500 km sollten als Freibrennfahrt genügen... :D

Zitat:

Original geschrieben von DoNuT_1985

Zitat:

Original geschrieben von Starfisch

Ich fahre z. B. in der Woche nur 5 Kilometer zur Arbeit, dafür fahre ich am Wochenende 500 Kilometer. Lohnt sich hier ein Diesel, oder ist das nichts, weil das Fahrzeug in der Woche nur kurzeitig geführt wird?

Die 500 km sollten als Freibrennfahrt genügen... :D

Prima... :D

Du fährst am Wochenende nur 500 Kilometer? Dann leg lieber noch ein paar Umwege ein, sonst lohnt es sich ja kaum!

Nein Schmarrn, das schreit geradezu nach einem Diesel!

Zitat:

Original geschrieben von Test_Drive87

Man gibt im Leben für so viele unnötige Dinge Geld aus, wenn sich jetzt jemand dazu entschließt, trotz geringer Fahrleistung einen Diesel zu kaufen, ist das durchaus vertretbar, auch wenns unterm Strich vielleicht ein bisschen teurer kommt.

Man muss ja nicht immer alles rational begründen, sonst wäre alles über einem Dacia Logan irrational. Das ist schließlich auch ein Auto und birngt einen von A nach B. Auch ohne M-Leder-Sportlenkrad.

 

Zum Thema kann ich sagen, dass der DPF ab und zu "freigeblasen" werden muss, damit er richtig funktioniert, als Faustregel gelten hier 15 Minuten ununtrbrochene Fahrt bei mindestens 80 kmh. Das schafft man nur auf der Autobahn.

Dennoch machen dem Motor an sich Kurzstrecken überhaupt nichts aus, das ist Quatsch. Und wenn man wie der Themenstarter alle 3 Monate mal eine längere Strecke zurücklegt, ist das ausreichend!

 

Also nicht verwirren lassen, wenn du einen Diesel willst, hol dir einen! Der 320d ist ein super Auto mit einem schnellen und bei richtiger Wartung robusten und langlebigen Motor.

yupps, null komma gar keinen Ölverbrauch ;) meine Haubenverriegelung ist schon zugewachsen :)

 

lg

Peter

Zitat:

Original geschrieben von Test_Drive87

Du fährst am Wochenende nur 500 Kilometer? Dann leg lieber noch ein paar Umwege ein, sonst lohnt es sich ja kaum!

Nein Schmarrn, das schreit geradezu nach einem Diesel!

Sich über sinnvolle Beiträgen und Tipps von anderen lustig zu machen, ist natürlich einfach wenn man selbst nur schreibt: "egal kauf dir den Diesel, man gibt eh soviel Geld aus..."

Die 500km hat der TE im ersten Post nicht erwähnt, woher sollte man das also wissen?

Ich persönlich würds mir trotzdem überlegen, die 5 km Kurzstrecke sind für keinen Turbomotor gut, der wird nichtmal warm.

Bei den knapp 28tkm im Jahr wird es sich aber rechnen, nimm den 320d und fahr mit dem Rad zur Arbeit ;)

Ich glaub mit dem Rad fährt hier im Forum keiner freiwillig.

Und ich mache mich überniemanden lustig. Sorry, wenn das jemand falsch verstanden hat.

Der TS fragt, ob es Sinn macht, einen Diesel zu fahren, wenn man meistens Kurzstrecken fährt, bzw. ob das dem Motor schaden würde.

Um 5 Kilometer täglich hin und zurück zu fahren, ist auch der kleinste Benziner mehr als ausreichend motorisiert. Aber nach einem Benziner hat er nicht gefragt.

Meine Meinung ist, wenn er will, soll er sich einen Diesel holen, auch wenn es wirtschaftlich nicht die vernünftigste Lösung sein wird! Aber die Mehrkosten werden sich wohl in Grenzen halten.

Ich sehe den Dieselmotor hier eher als "unnötige Sonderausstattung" an. Man braucht ihn bei der Fahrleistung nicht, aber wenn er ihn will, dann soll er in Gottes Namen halt einen Diesel fahren!

Wir brauchen auch alle keine 18-Zöller, Sportfahrwerke und M-Pakete. Aber wir wollen sie halt, auch wenn sie die Kosten unnötigerweise in der Höhe treiben!

Davon abgesehen hat sich die Diskussion durch die 500 km am Wochenende eh erledigt!

Wenn ich mich auch mal einmischen darf...

Ich werde auch nächste Woche stolzer Besitzer eines E92 330dA sein. Ich fahre jetzt auch nicht unmengen an KM. Am Tag würde ich sagen zwischen 30-50KM.

Ich habe bisher nur Benziner gehabt (316, 320 und 330), ich habe den 325dA Probe gefahren und er hat mir auf Anhieb sehr sehr gut gefallen. Ich mag einfach die Dieselcharakteristik und habe mehr freude als mit meinem Ex 330ci...

Es geht doch auch ein bisschen darum, dass man Spaß an seinem Wagen hat, auch wenn es Wirtschaftlich vielleicht nicht immer der beste Weg ist.

Lg,

René

Knapp vier Jahre primär Kurzstrecke:

- Kein Freibrennproblem (nur am Anfang wg. fehlerhafter Software)

- Bisher kein messbarer Ölverbrauch

Viele Grüße

"Steve"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. 320d Bj. 2005 163 PS = DPF Kurzstreckengeeignet?