ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Diesel oder Turbo-Benziner?

Diesel oder Turbo-Benziner?

Themenstarteram 9. März 2007 um 12:19

Hallo!

Ich brauche Hilfe.

Ich will mir entweder ein Seat Ibiza Cupra TDI (160 PS) oder Seat Leon Top Sport (FR) (180 PS) kaufen. Bei meiner Frage geht es um den Motor. Der Dieselmotor hat ja ein Turbolader, d.h. Beschleunigung bei niedrigerer Drehzahl ist bombastisch, dafür fällt sie dann bei ca. 4000 U/min ab, oder? Wie ist es beim 1.8 Turbo-Motor des FR? Verhält er sich ähnlich wie der Diesel, weil es ein Turbo-Motor ist? Oder verhält er sich wir ein normaler Benzin-Motor: Erst bei hoher Drehzahl gibt es den maximalen Schub. Und was bedeutet eigentlich Turboloch?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe.

MfG

Disktyp

Ähnliche Themen
40 Antworten

turboloch:

wenn du das gaspedal durchdrückst und der motor ( der vorwärtsdrang) sich eine gedenkminute ( sind nur bruchteile von einer sekunde) einlegt und dann erst beschleunigt....

unterschied zwischen diesel und benziner:

benziner

dreht höher , ist aber erst bei einer drehzahl von meistens 3500 und höher richtig durchzugsstark!

diesel

dreht nicht so hoch , ist im unteren drehzahlbereich schon gut bei der sache , aber je höher du drehst , desto schneller baut er ab...

grundsätzlich sagt man , dass der diesel mehr drehmoment auf den ersten paar metern hat , dann aber der benziner aufholt....

abschliessend muss ich dir sagen , erkundige dich vorher , wieviel du zahlen musst bei der versicherung und beim finanzamt! dein geldbeutel entscheidet.....und zu guter letzt mach einfach eine probefahrt.....

ps: der benziner braucht mehr sprit als der diesel....

Komischer Vergleich. Den Ibiza gibts doch auch als Benzinerturbo. Und den Leon auch als TDI. Die beiden Autos unterscheiden sich schließlich gewaltig.

du willst dir nen 180 PS Auto kaufen weißt aber nicht was ein Turboloch ist ???

Nana ....

 

Kauf dir lieber was kleines für den Anfang.

am 9. März 2007 um 20:16

HI

erst hatte ich einen passat 1.8t mit 150 PS.

ich meine der ging von unteren bis oberen drehzahlen sehr gut.

hab ihn aber dann wieder verkauft weil ich stammkunde an unserer tanke war trotz 65 liter tank.(stellenweise 12 liter verbrauch)

jetzt hab ich nen leon 1.9 110ps.

geht untenrum wie der 1.8t aber nach oben hin kommt nix mehr.ist ja logisch.Verbrauch nur 6 liter.

wenn dir Geld nicht so wichtig ist kauf dir nen 1.8t.

Gruss MIchael

am 10. März 2007 um 9:49

kauf den diesel.. habe meinen jetzt auch obd chippen lassen und ab 1600 bis 4500 umdrehungen vollen schub. kannst du raus drehen wie einen benziner :-))

der absolute burner

nur , das der benziner noch ein bissel höher dreht....lol

ach noch eins , sage bescheid wie du dich entschieden hast , dass wollen wir doch alle wissen , dass heisst , wenn wir dich net schon vergrault haben.....

Themenstarteram 12. März 2007 um 12:25

Also ich habe mich entschieden.

Ein Seat Ibiza TDI soll es sein. Am Wochenende habe ich einen Seat Ibiza TDI Sport probegefahren mit 131 PS. Eigentlich würde mir der "Sport" vom Schub her reichen, aber wegen der sportlichen Austattung des Cupras, tendiere ich eher zu diesem. Nun die Frage:

Merkt man einen großen Unterschied zwischen diesen beiden Versionen (Cupra 160 PS vs. Sport 131 PS)? Hat da jemand schon Erfahrung mit den zwei "kleinen" gemacht und kann mir diese preisgeben?

@B-Vectra V6

Was für ein Chip hast du dir da einbauen lassen? Von welchem Hersteller? Und wieviel musstest du dafür hinblättern? Muss die Motorlebensdauer unter einem Chip sehr drunter leiden oder kommt es auf den Chip und Hersteller an?

 

Noch eine Frage wegen der Versicherung:

Bei huk24.de habe ich mir 605,48 EUR im Jahr für den Cupra ausrechnen lassen. Ist das realistisch? Oder hat sich da wohl der Fehlerteufel eingeschlichen.

Meine Versicherungs-Daten sind:

Schadenfreiheitsklasse: 5

Beitragssatz: 55%

Regionalklasse: R7

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe

am 12. März 2007 um 16:02

wahnsinn... apfel mit ner birne zu vergleichen!!!

Der Unterschied zwischen 130er und 160er TDI ist nicht besonders groß. Zu den Versicherungskosten kann man nicht viel sagen. Für was steht der Preis? VK? TK? HP? Wieviel SB?

Der TDI Sport hat ein sehr lang übersetzten 6.Gang, du wirst fast ähnliche Endgeschwindigkeiten wie der Cupra TDI erreichen, da der ein kurz übersetztes Getriebe hat. Bei meiner Probefahrt bin ich mit dem Cupra TDI bei 170 am Ende des Beschleunigungsstreifen auf die Autobahn gezogen :) dann kommt noch ein bißchen, aber ab 200 wirds sehr zäh.

In der Versicherungen ist der FR/Sport TDI relativ günstig dann kommen die beiden Turbobenziner (versicherungstechnisch gleich) und der Cupra TDI ist der teuerste, Haftpflicht geht noch, aber die VK liegt meine ich bei Typklasse 26.

Die 1,9 Seat TDI's klingen wirklich wie Trecker, kein Vergleich zu einem 2,0 TDI im Audi.

Ich würde mir immer einen Benziner kaufen, selbst wenn er teurer wäre. Erst ab Fahrleistungen um die 25000km würde bei mir die Vernunft siegen ;)

Themenstarteram 13. März 2007 um 7:37

@judyclt

Der Preis steht für Haftpflicht mit Teilkasko (150 € SB).

 

Wie sehr schlägt Chipeinbau auf die Motorlebensdauer an, wenn man es von einem

seriösen Hersteller (ca. 799 €) durchführen lässt? Habt Ihr vielleicht schon gute Erfahrung

mit Herstellern gemacht, die Ihr empfehlen könnt?

Immer die Leistung kaufen, die man haben will. Chippen ist nie eine gute Lösung.

am 13. März 2007 um 10:33

Zitat:

Original geschrieben von judyclt

Immer die Leistung kaufen, die man haben will. Chippen ist nie eine gute Lösung.

da spricht jemand der absolut keine ahnung hat! ich mach´s kurz: dein motor hat toleranzen, beim chippen geht man näher an die toleranzgrenze, aber hat trotzdem noch ne menge luft nach obenhin.

Dann mal los. Raus mit der Leistung :rolleyes: .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Diesel oder Turbo-Benziner?