ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kaufberatung F31 LCI M-Paket Unfallwagen

Kaufberatung F31 LCI M-Paket Unfallwagen

BMW 3er F31
Themenstarteram 10. Mai 2020 um 15:39

Hallo Leute!

Ich bin gerade auf der Suche nach meinem ersten BMW. Es soll ein F31 mit M-Paket werden. Ich bin nun nach wochenlanger Suche auf ein (meiner Meinung nach) sehr gutes Angebot gestoßen. Einziger Haken an der Sache: es handelt sich um ein repariertes Unfallfahrzeug.

Der Wagen zeichnet sich jedoch durch geringe Kilometerleistung (56.000km), Face Lift Modell (BJ 2015), einem fairen Preis (21.500€) und eine recht gute Ausstattung aus (Navi Professional, Hifi Sound, Surround View, Schaltwippen etc.). Vor allem hier in Österreich findet man auf diesem Preisniveau nichts vergleichbares.

Link zum Angebot

Der private Verkäufer hat den Wagen in einer freien Werkstatt mit Original BMW Teilen reparieren lassen. Die Fotos vor der Reparatur haben mich dann aber doch sehr verunsichert. Da war wohl doch einiges an der Front zum Richten. Karosserie, Spur und Sturz wurde seiner Meinung nach alles fachmännisch überprüft und für gut befunden.

Im Zuge der Probefahrt würde ich auf alle Fälle eine gründliche Kauf-Untersuchung bei einem lokalen Automobilclub durchführen lassen.

Was meint ihr? Würdet ihr auf so ein Angebot einsteigen? Soll ich neben der Kauf-Untersuchung in der Werkstätte noch auf irgendwas spezielles achten?

Die Wertminderung für einen möglichen Wiederverkauf würde ich in Kauf nehmen, da ich ein Vielfahrer bin und ohnehin auf eine hohe Kilometerleistung kommen werde.

Zusatzinfo:

Meine Mindestanforderungen zum Kauf eines F31:

- M-Paket

- Automatik

- unter 125.000km

- unter 25.000€

- kein xDrive

- Navi Professional

- mind. Hifi Soundsystem

- Headup Display (bei einem sehr guten Angebot würde ich auch darauf verzichten, wie es z.B. beim Unfallwagen der Fall ist)

 

Ich bin für jeden Tipp und jede Meinung dankbar!

Schöne Grüße!

Zustand vor Reparatur
Ähnliche Themen
16 Antworten

Das Foto zeigt ja eigentlich nur ein mittelschweres Plastikgemetzel. Wenn es nur das war...

Grundsätzlich würde ich ein fachgerecht repariertes Auto (ggf. mit neutralem Gebrauchtwagengutachten) durchaus kaufen. VG MD

Auf dem Foto ist auf der Fahrerseite an der Motorhaube doch etwas mehr zu sehen... Dennoch: Vermutlich ist das alles problemlos zu reparieren gewesen.

 

Mache doch eine Probefahrt mit einem unfallfreien F31, um dann einen Vergleich zu haben... und die Prüfung bei einem Gutachter, falls nichts auffällig bei der eigentlichen Probefahrt.

 

Danach kannst Du ihn guten Gewissens kaufen, wenn der Rest De7nen Erwartungen entspricht.

 

TK

Was mich wundert ist, warum ein so neues Fahrzeug nicht bei BMW instand gesetzt worden ist - würde jetzt mal von einer Vollkasko aufgrund des Alters und der Laufleistung ausgehen.

 

Wie hoch waren denn die Reparaturkosten?

Vermutlich weil der Versicherungsnehmer Werkstattbindung abgeschlossen hat. Zuallererst würde ich mir mal das Gutachten bzw. die Rechnung zukommen lassen und einen Blick hineinwerfen.

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 18:57

Habe jetzt zusätzlich vom Verkäufer erfahren, dass er den Wagen bereits beschädigt gekauft hat und ihn dann in der Werkstatt seines Vertrauens reparieren ließ. Er meinte, er habe damals nichts brauchbares mit dieser Ausstattung und Außenfarbe gefunden und daher den Unfallwagen genommen. Ob das tatsächlich stimmt kann ich nicht sagen. Ich werde auf jeden Fall einmal nach den Werkstattpapieren fragen und mich informieren ob es ein Import von irgendwoher war oder nicht.

Da muss man sich mental schon recht verlaufen haben, wenn man bei solchen Geschichten nicht die Reissleine zieht. Unfallwagen, solange die Karre nicht auf die Richtbank musste und nachweislich fachmännisch repariert wurde, gut, kann man darüber nachdenken. Müsste sich aber im Preis zeigen, was ich bei dem Angebot nicht sehe. Dann kommt der Verkäufer plötzlich noch mit ner anderen Geschichte um die Ecke. Reparatur wurde auch irgendwo gemacht...

Gut, wenn man das Kleingeld übrig hat, so ne Kiste teuer zu kaufen, deren Preis eher nach Gewicht bewertet werden müsste, dann los.

Kurz zusammengefasst: Der Verkäufer wollte sich damals einen weißen F31 mit einer gewissen Ausstattung kaufen. Da er nicht fündig wurde, entschied er sich für ein nicht repariertes Unfallauto, dass er nach dem Kauf instandsetzen ließ.

Kann man uneingeschränkt glauben, muss man aber nicht. Ein repariertes Unfallauto an sich ist für viele schon diskussionswürdig. Wer zum Teufel kauft sich denn ein neues Auto, in dieser Kategorie, dass nicht Fahrtüchtig bzw. repariert ist?

Wie lange hatte der Verkäufer den Wagen in seinem Eigentum?

Gruß Tim

Zitat:

@Bavarian schrieb am 10. Mai 2020 um 18:52:20 Uhr:

Vermutlich weil der Versicherungsnehmer Werkstattbindung abgeschlossen hat. Zuallererst würde ich mir mal das Gutachten bzw. die Rechnung zukommen lassen und einen Blick hineinwerfen.

Habe noch nie von einer Werkstattbindung gehört, die einen Markenhändler ausschließt!

Zitat:

@GreenTS schrieb am 10. Mai 2020 um 15:39:30 Uhr:

...Link zum Angebot...

laut Angebot nach 5 Jahren schon 2 Vorbesitzer? D.h. Du bist dann Nr. 4? Und dann "nur" 57tkm Laufleistung? Riecht - für mich - nach potentiellem Ärger :rolleyes:

Themenstarteram 10. Mai 2020 um 23:36

Zitat:

@4r7ur schrieb am 10. Mai 2020 um 23:04:21 Uhr:

Zitat:

@GreenTS schrieb am 10. Mai 2020 um 15:39:30 Uhr:

...Link zum Angebot...

laut Angebot nach 5 Jahren schon 2 Vorbesitzer? D.h. Du bist dann Nr. 4? Und dann "nur" 57tkm Laufleistung? Riecht - für mich - nach potentiellem Ärger :rolleyes:

Ich wäre in diesem Fall der dritte Besitzer. Als zweiten Vorbesitzer sieht sich der Verkäufer.

Zitat:

@afis schrieb am 10. Mai 2020 um 22:55:13 Uhr:

Habe noch nie von einer Werkstattbindung gehört, die einen Markenhändler ausschließt!

Der Versicherer arbeitet in diesem Fall mit Partnerwerkstätten zusammen. Die Möglichkeit der freien Wahl besteht gar nicht, dafür ist die Versicherung günstiger. Zumal die wenigsten :) überhaupt einen Karosseriebetrieb samt Kfz-Lackiererei haben.

Zitat:

@afis schrieb am 10. Mai 2020 um 22:55:13 Uhr:

Zitat:

@Bavarian schrieb am 10. Mai 2020 um 18:52:20 Uhr:

Vermutlich weil der Versicherungsnehmer Werkstattbindung abgeschlossen hat. Zuallererst würde ich mir mal das Gutachten bzw. die Rechnung zukommen lassen und einen Blick hineinwerfen.

Habe noch nie von einer Werkstattbindung gehört, die einen Markenhändler ausschließt!

Doch, habe ich für Unfallreparaturen auch. Gibt ganz paar Prozent Rabatt bei der Versicherung.

Für einen Unfallwagen zu teuer.. Zumal es 5 Jahre alt ist und "nur" ein 320d.. Für das Geld bekommst Du schon fast einen 330d mit ordentlicher Ausstattung.

Ich würde weiter schauen und zur Not ein Fahrzeug aus Deutschland kaufen.. Ist ja nicht weit bis Deutschland ??

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 15. Mai 2020 um 02:01:30 Uhr:

Für einen Unfallwagen zu teuer.. Zumal es 5 Jahre alt ist und "nur" ein 320d.. Für das Geld bekommst Du schon fast einen 330d mit ordentlicher Ausstattung.

Ich würde weiter schauen und zur Not ein Fahrzeug aus Deutschland kaufen.. Ist ja nicht weit bis Deutschland ??

Da ist halt die Frage, was du unter „ordentlicher Ausstattung“ verstehst. Ich bin mir relativ sicher, dass ich für diesen Preis keinen 330d mit 56k km und meiner Definition von ordentlicher Ausstattung bekommen würde. Also, zeig mal bitte her, was ich dafür in Richtung 330d bekomme...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kaufberatung F31 LCI M-Paket Unfallwagen