ForumOctavia 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Die ewige Odyssee: Klappern an allen Ecken und Enden

Die ewige Odyssee: Klappern an allen Ecken und Enden

Skoda Octavia 3 (5E)
Themenstarteram 23. Oktober 2015 um 12:09

Da bin ich mal wieder. Und der Wahnsinn nimmt wirklich kein Ende...

Ich möchte mal wieder meinen Ärger über meinen O3 RS kundtun, den bisher keine Werkstatt ausreichend befriedigen konnte. Nur eine hat es temporär geschafft, nur scheinbar ist nach einigen Monaten nach dem Besuch etwas anderes lose geworden, bzw. hat sich erneut gelöst oder freigeschwungen...

Mal kurz die Übersicht, wo es bei mir weiterhin hakt:

- Klappern aus der B-Säule, etwa Kopfhöhe (hatte ein Golf 7 Variant ich gleicher Form nur lauter auch, den ich kürzlich dienstlich bewegt habe).

Wenn es nur dabei bleiben würde, hätte ich auch nichts gesagt... Allerdings sind folgende Sachen noch dazu gekommen, innerhalb der letzten 4 Wochen:

- Knistern/Rascheln aus dem Bereich Handschuhfach bei nahezu allen Bedingungen. Am Besten bei glatter Fahrbahn zu hören.

- Beim Beschleunigen ab ca. 1800U/min Klappern aus der Miko.

- Knister/Klappergeräusche aus dem Dach-Bereich.

- Quietschende Kupplung (eher sporadisch, ist beim Weg zum Einkaufen aufgetreten, war auf dem Rückweg weg).

- Seit 3 Monaten muffiger Geruch im Innenraum nach abgestandenem Wasser (einen feuchten Lappen mal 4 Wochen in einem Gefrierbeutel einschließen und dann dran schnuppern, riecht fast genau so wie mein Auto im Innenraum).

Außerdem nervt mich immernoch die Ton-Ausgabe vom Columbus, da es bei vielen Songs von SD knistert, von CD sauber klingt und per BT vom Handy knistert und rauscht. Nein, das Telefon liegt dabei nicht auf dem Dach oder im Kofferraum -.-

Das Trauerspiel geht mittlerweile seit einem Jahr so, mit ständigen Besuchen in der Werkstatt. Nervigerweise klappert es nur, wenn man ca. 50km/h oder mehr fährt. Die Teststrecke der Werkstatt ist leider in einem Wohngebiet, mit nur 30km/h, selbst auf diesem Waschbrett hört man fast nichts. Sind einfach keine realen Bedingungen... Demnächst kommt wohl ein Außendienstmitarbeiter, der sich der Sache dann hoffentlich annimmt und alles abstellen kann. Hoffentlich auch das mit der Klima/dem Geruch. Das ist echt herb.

Sind eigentlich noch andere von solchen herben Mängeln bei der Verarbeitungsqualität der Montage betroffen? Langsam bin ich echt erboßt, selbst mein über 25 Jahre alter Jetta kann das besser, auch ein CityGo oder ein neuer Fabia bekommen das mit dem Klappern hin, wieso dann nicht ein Octavia?!?

 

EDIT: Aber ansonsten (Qualität der Materialien, Bedienbarkeit, Sitzgefühl, Performance) bin ich voll zufrieden. Mehr will ich auch gar nicht. :)

Beste Antwort im Thema

Das einzige was bei uns geklappert hat ist die Sonnenbrille in dem Fach dafür, seit da nix mehr drin ist hört man nur noch den Auspuff ;).

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten
am 23. Oktober 2015 um 13:38

Klappern B-Säule Beifahrer habe ich sporadisch auch, stört aber nicht extrem.

Ansonsten ist mein RS trotz 19-Zoll und Eibach Sportline klapperfrei.

Sollte also möglich sein, Deinen RS auch so hinzubekommen :)

Themenstarteram 23. Oktober 2015 um 14:57

Ich hoffe es doch. Bin schon kurz davor mir das notwendige Werkzeug zusammen zu suchen, um die Türen und B-Säule selber frei zu legen, ein bisschen Alu-Butyl zu verbauen und alles ordentlich zu dämmen und zu entklappern.

Als Randnotiz, mein Wagen hatte einen von den Clipsen, mit denen die Türverkleidungen befestigt werden, seit Auslieferung zwischen Montageträger und Verkleidung in der Beifahrertür liegen. Der hat immer fleißig geklappert und wurde nach 3 Monaten und 2 Besuchen in der Werkstatt entfernt. Das beste Beispiel für ein Sonntags-Auto...

Noch habe ich Hoffnung, dass man das endlich in Ordnung bekommt. Wenigstens habe ich die Möglichkeit den Wagen in 3 Jahren zurück zu geben, wenn es partout nichts wird. Ich bete dafür, dass es nicht soweit kommt, dafür mag ich den Wagen und Skoda selbst einfach zu gern.

Meiner klappert auch, vor allem beim beschleunigen im selben Drehzahlbereich wie deiner, aus dem Himmel. Das aus der Mittelkonsole wurde bereits abgestellt. Angeblich wurden die Haltenasen der Umrandung von der Heizungsanlage gekürzt. Sie waren so lange, dass sie hinten auf ein anderes Plastik gerieben haben. Dach war zweimal schon ab und die Kabel vom Licht usw befestigt. Brachte nix. Bei warmen Temperaturen über fünfzehn Grad hab ich wenig bis keine Geräusche. Darunter gehts los. Wobei ich mir beim Himmel nicht sicher bin, ob es evtl nicht durch die Schwingungen der Scheibe kommt. Wenn ich auf den Himmel drücke, etwa auf die Sonnenblende vom Beifahrer oder auf das Brillenfach, ist jedenfalls Ruhe. Was ich hin und wieder nach wie vor, trotz neuer Software höre, sind die schwingenden Kraftstoffleitungen im Schwellerbereich. Vor allem beim ausrollen

Hallo zusammen,

 

das klappern und knarzen geht jetzt in der kalten Jahreszeit bei meinem auch wieder los. Im letzten Winter wurde die Beifahrertürverkleidung erneuert. Jetzt fängt es langsam wieder an zu knarren. Auch die Mittelkonsole meldet sich wieder. Wenn es heftiger wird, gehts wieder in die Werkstatt. Habe bei der letzten Inspektion im September dies schon angekündigt. Zum Glück ist ja alles noch in Garantie.

 

Derzeit macht das GSD ein paar komische Schaltvorgänge. Der Freundliche meint das käme mehr bei Fahrzeugen vor die stark im Stadtverkehr betrieben würden. Ich dagegen bin zu 70% nur auf BAB unterwegs. Man muss dazu einen Antrag bei Skoda stellen und wenn der genehmigt ist nimmt man sich der Sache an. Der Freundliche bemüht sich doch sehr.

 

@ OneGamer: Bezüglich des Geruchs kann es evtl. daran liegen, das bei der letzten Inspektion kein Aktivkohlefilter für die Lüftung eingebaut wurde. Dies hatte ich bei meinem O2 auch gehabt. Filter gewechselt und alles war o.k.

 

Ansonsten bin ich auch mit Skoda zufrieden.

 

Viele Grüße

CostaSol

Themenstarteram 23. Oktober 2015 um 17:18

Bezüglich Geruch, der Wagen ist etwas über 1 Jahr jung und war vor 2 oder 3 Wochen zum Ölwechsel. Davor wurde nie der Filter gewechselt und Geruch war schon deutlich früher da. Wenn ich die Heizung voll aufdrehe und das Gebläse erstmal durchspüle, ist danach Ruhe. Nach ein paar Tagen/Wochen Betrieb kommt der Geruch dann wieder. Würde mal auf Kondensatbildung in der Luftführung tippen, damit gab es schon häufiger Probleme. Und da ich weder Vielfahrer noch Innenraumheizer (meist um 19°C) bin, kann das ganze auch eher nicht bis selten trocknen. Sollte trotzdem nicht passieren :(

Klappern im Dach-Bereich: Eventuell was in der Brillenbox? Meine Sonnenbrille klappert da fleißig drin rum, darum habe ich die jetzt raus genommen. Geräuschbildung ist allerdings immernoch da. Letzten Winter war aber alles ruhig, daher verstehe ich nicht, wieso es jetzt so krass los geht. Ist übrigens bei mir auch so, dass es mit sinkender Temperatur schlimmer wird.

Nein, mein Fach ist leer. Hab auch schon mal zwei Packungen Taschentücher rein geklemmt, um zu sehen ob es das Fach ansich ist. Ohne Erfolg. Ist schon nervig. Hab diesbezüglich auch schon mit Skoda direkt Kontakt aufgenommen. Als tolle Hilfe, haben die mir einen Termin beim Händler gemacht, mit der Bitte, in der kalten Jahreszeit doch nachsehen zu lassen. Als wären wir alle aufs Hirn gefallen....

Themenstarteram 23. Oktober 2015 um 19:01

Eben, das finde ich auch immer etwas nervig, dass die einen selten für voll nehmen.

Bei mir hab ich auch bei der Fahrt schon die ganze Konsole, bzw. den Himmel nach oben gedrückt (verschiedene Positionen), hat aber nichts gebracht. Überlasse ich lieber dem Außendienst-Experten. Notfalls gehe ich nocheinmal persönlich zu einem anderen Autohaus, wenn das im meinem eigentlichen wieder nicht klappt.

Leute, ihr fahrt Skoda. Da sollte man doch über das Klappern und etwas Mief im Auto hinwegsehen bzw. -riechen und -hören.

Und was hat das mit Skoda zu tun, diese Autos kosten mittlerweile gute 35k€ und sollte sowas nicht sein! Meine Meinung und den 7Golf den ich letztens hatte, Motor laut im Dachhimmel irgendein Flatter Geräusch...

Themenstarteram 25. Oktober 2015 um 14:47

Ich wollte grade sagen... Bei dem Kaufpreis akzeptiere ich das nicht. Ein Lada oder Dacia darf von mir aus klappern wie die Hölle. Da bin ich mir auch nicht zu fein, selber Hand anzulegen. Aber bei dem Fahrzeugwert und Qualitätsklasse, sehe ich die Mängel nicht ein. Zumal das bei mir mehr Einzelfall als die Regel ist.

Naja, irgendwelche dummen Kommentare müssen ja kommen.... Wenn wir noch DM Zeiten hätten, wäre so ein sinnloses Statement nicht aufgetaucht. Denn für 70000 DM hätte jeder unsere Beschwerden sicherlich anders gesehen. Auch mein Mercedes und Passat hatten Stellen wo es gefehlt hat. Bei Mercedes wurden sie ohne Probleme abgestellt. Bei VW war's der selbe Schmarrn wie bei Skoda. Fünf mal Werkstatt, ohne Ergebnis. Dann Ablauf der Garantie und fertig war es für den Hersteller. Anscheinend eine Zusammenarbeit nicht nur in der Herstellung, sondern auf ganzer Linie zwischen VW und Skoda. Selbst bei Opel hat man sich nicht so angestellt, das gibt mir auf jeden Fall zu denken und wird sich auf die Marke meines nächsten Autos niederschlagen. Zwei Skoda und zwei Probleme. Der Fabia meiner Frau hatte vor drei Wochen mit 70000 km Motorschaden und mein Octavia klappert dafür immer irgendwo. Ganz toll. Hab jetzt erst 16000 km drauf, da frag ich mich wie das werden wird, wenn ich mal die 100000 voll hab. Wahrscheinlich mit Ohrstöpsel und Nasenclip auf den Weg zur Arbeit unterwegs....

Ich fahre 50.000 km p.a. und ich bin von Skoda auch eher enttäuscht. Der Octavia RS ist ein tolles Auto mit hervorragendem Preis Leistungsverhältnis - solange man nicht ins Detail geht. Und damit meine ich nicht die oberflächlich erkennbare Qualität von Materialien, sondern Dinge die für mich auch Qualität ausmachen. Die da wären z.B., dass ein Auto auch nach 100 tkm noch nicht klappert und abgenutzt ist.

Und da muss ich den Kritikern recht geben. Für Leute die da eher empfindlich sind gegenüber Geräuschen (da zähle ich mich zu) für die ist ein Skoda nix. Ob man das pauschalisieren kann? Ich weiß es nicht. Aber für mich ist die Entscheidung gefallen. Für einen Privatfahrer ist es evtl. akzeptabel.

Die ersten 15.000 km war bei meinem alles wunderbar. Danach ging es los. Windgeräusche bis der Arzt kommt von allen Seiten. Klappern hier, klappern da. Ruckelei, keine Leistung. Eine Werkstatt der alles egal ist. Nein danke!

Würde gerne den neuen Superb Kombi bestellen als Nachfolger. Für 50 mille volle Hütte. Aber ich bin geheilt.

Sorry RS, fahr dich trotzdem noch gerne (zumindest bei Windstille, bergab, im M-Modus, mit Nasenklammer :D )

Dachte ich mir, dass das nicht besser wird mit dem Klappern. Schon arm für so einen Konzern. Evtl ist der Superb ja doch besser was die Verarbeitung angeht. Allerdings fehlen da ja leider noch die Erfahrungen. So war's auch beim Kauf von meinem RS noch. Daher gehts mir wie dir, ein Skoda wird es nicht mehr werden. Stand damals vor der Wahl einen Insignia OPC oder den Skoda. Hab mich für den Skoda entschieden, da mich der Unterhalt vom Opel abgeschreckt hat. Ob der wirklich besser wäre weiß ich nicht, da hört man auch viel geteilte Meinungen, aber ich bereue momentan trotzdem den Griff zu Skoda. Wenn ich nicht soviel drauf zahlen würde, hätte ich ihn schon verkauft. Aber wahrscheinlich gehts da den meisten so. Geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid :-)

Themenstarteram 26. Oktober 2015 um 11:00

Ich beharre darauf, dass das bei mir und einigen anderen eher der Einzelfall ist. Mein Kollege, der den RS als Kombi und Diesel fährt, "beschwert" sich, dass es ab 200km/h zu Klappern anfängt. Das ist für mich ein Luxusproblem ^^

Normal arbeiten die bei Skoda auch gut. Die ganzen Leihwägen die ich bisher hatte, waren alle prima und klapperfrei. Und das waren recht schäbige und gerittene Karren.

Der Zusammenhang ist eher in der Werkstatt zu suchen. Da, wo ich meinen Wagen gekauft habe, sind die recht träge und machen nichts, sagen hinterher aber, man hätte alles getan. In der anderen Werkstatt, in der ich mal war, wurde top gearbeitet und alles war perfekt (bis andere Sachen wieder geklappert haben). Pauschalisieren ist grundsätzlich falsch, da sollte man aufpassen.

Dazu gibt es noch zu sagen, dass meiner in den Sommerferien gebaut wurde. Da arbeiten bekanntermaßen viele Aushilfen. Viele VWs meiner Eltern waren auch in den Sommermonaten gebaut und hatten Probleme ohne Ende. Alle, die außerhalb dieses Zeitraumes oder eher im Winter gefertigt wurden, waren von Anfang an top. Gibt mir persönlich immer zu denken ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 3
  7. Die ewige Odyssee: Klappern an allen Ecken und Enden