ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Der Golf VI - eine A3 Kopie?

Der Golf VI - eine A3 Kopie?

Themenstarteram 10. März 2006 um 19:26

Gerade hab ich beim Einkaufen im Vorbeigehen einen Blick auf die Titelseite der "Autobild" geworfen (aber nicht gekauft, weil sie das Geld nicht wert ist). Naja, jedenfalls war eine Computerzeichnung des angeblichen Golf VI abgebildet. Sieht aus wie ein A3 mit Singleframegrill - fast eine 1:1 Kopie, sogar die Scheinwerfer sind sehr ähnlich.

Ich hoffe, dass der so nicht kommt, sonst würden ja in kürzester Zeit 1000e von A3 Kopien durch die Landschaft fahren. Wenn man den Markencharakter so verwässert und sich intern kopiert, wird aus VW nie wieder etwas...

Und er sieht auch nicht gerade nach VW Markengesicht aus...

Was denkt ihr? Mit einem Foto kann ich leider nicht dienen, auf dem Onlineauftritt von Autobild gibt's noch nix.

Cheers

T.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Die Fotos wurden hier verlinkt:

http://www.motor-talk.de/t994702/f217/s/thread.html

Ich würde einen weiteren Photoshopfehlgriff der AB nicht besonders ernst nehmen ;).

ich kenn das bild zwar nicht aber wenn er kommt das dauert doch noch oder ? wird er garantiert nicht so kommen waret ab spätestens 1 jahr bevor er kommt wirdes noch eine Computerzeichnung geben von der ab und die wird ganz anders aussehen da bin ich mir sicher.

 

Ach und da wir grad bei carfakes sind möchte ich euch einladen zu moddingcar.de dort könnt ihr auch lernen wie man autos faked.

es gibt dort sogar eine Schule wo ihr alles schritt für schritt lernen könnt Hier geht es zu moddingcar.de

am 10. März 2006 um 19:38

Zitat:

Original geschrieben von grizzler

Die Fotos wurden hier verlinkt:

http://www.motor-talk.de/t994702/f217/s/thread.html

Ich würde einen weiteren Photoshopfehlgriff der AB nicht besonders ernst nehmen ;).

uih....

Der wird garantiert nicht so kommen. In der Ams waren ganz andere Bilder. Ähneln schon eher dem VW-Markengesicht.

Stimmt, in der AMS sah der schon ganz anders aus. Meiner Meinung nach besser als die AutoBILD-Variante.

Hat allerdings stark was von nem Polo der gewachsen ist.

Naja, denke auch da sollte man ersma abwarten. Bis der wirklich kommt wird man bestimmt noch einige Bilder zu sehen bekommen.

greetz

Themenstarteram 10. März 2006 um 19:54

Zitat:

Original geschrieben von Businessman

Der wird garantiert nicht so kommen. In der Ams waren ganz andere Bilder. Ähneln schon eher dem VW-Markengesicht.

Und wenn er so kommt ist bei VW einiges schiefgelaufen in Sachen Konzernstrategie, noch mehr als sowieso schon offensichtlich ist.

Interessant, dass im verlinkten Thread oben "A3 Killer" geschrieben wird... Das ist kein A3 Killer, sondern eine plumpe Kopie. Und da der Golf VI AFAIK ohnehin weitgehend auf der Technikplattform des Golf V basiert, wird das ganze noch absurder. Warum nicht einfach einen A3 Sportback nehmen und ein VW Badge draufpappen (und im Innenraum etwas mehr Billigplastik verbauen)?

Auch das Heck ist absolut eine Plumpe Audi Kopie... siehe Roadjet, aber auch 8PA.

Neuerdings werden die VW Designer wohl in China und Korea angeheuert, kopieren will gelernt sein

:-)

am 10. März 2006 um 20:05

servus,

wenn er so kommt, so ist mir das so egal. es bleibt trotzdem ein VW und damit kann man leben. aber VW muß ja was tun, sonst sacken die noch mehr ab. wichtiger wäre aber, die kosten in den griff zu bekommen als schon wieder so eine mißgeburt auf die räder zu stellen. da liegt vieles im argen.

gruß willi

Ich finde er sieht viel eher aus wie der neue Seat Leon! Höchstens das Heck ist vom SB ein wenig abgekupfert. Aber sonst sehe ich da keine Gefahr die Autos zu verwechseln. ;)

ähnlich ist er ja schon, aber hässlich...

und wenn die davon wieder eine PLUS Version rausbringen, lache ich die nochmehr aus...

Hallo,

ich glaube man muss sich keine Sorgen machen, dass dieser Golf so auf den Markt kommt... Selbst die Resonanz im VW-Thread dazu ist mehr als kritisch.

Diese Blamage wird sich VW nicht geben und eine so offensichtliche Kopie des A3 erstellen. Wobei selbst die nicht einmal gut gelungen ist. Aber immerhin sorgt es für Schlagzeilen ;)

Gruß Jürgen

Heut in der Zeitung:

Damit hat keiner gerechnet

Der neue VW-Chef Bernhard baut jetzt seinen eigenen Golf. Er kommt sehr schnell - schon 2008

Von Thomas Delekat

 

Foto: AutoBild

Was für eine Sensation: Die nächste Generation Golf wird demnächst und unverhofft um die Ecke biegen - der Golf VI. Zwei Jahre vor der Zeit - im Frühjahr 2008, präzis in zwei Jahren. Alle Details, die die Berliner Morgenpost über den neuen Golf erfuhr, setzen sich zu einem stimmungsfrohen Bild zusammen: Dieser Golf wird wieder den Vierzehnender-Hirschen auf der Lichtung abgeben können. Dieses Auto wird schöner, qualitativ besser, dazu zuverlässiger sein. Aber das ist noch nicht die Hauptsache am Golf VI. Er wird auch deutlich billiger werden - in der Herstellung und ganz, ganz sicher auch für die, die ihn dann haben wollen. Allerdings wird die Preisminderung vermutlich durch die Hintertür kommen. Am Basispreis dürfte sich kaum etwas tun, aber die Ausstattungspakete werden wohl dramatisch preiswerter werden.

 

Für Volkswagen wird der Golf VI die letzte Rettung aus katastrophalem finanziellen und produktionstechnischem Schlamassel sein. Es wäre nicht zu wenig verlangt, diesen Golf ehrenhalber und dankbar in B-Golf umzubenennen: "B" wie Bernhard-Golf.

In den zehn Monaten, die Wolfgang Bernhard jetzt VW-Chef ist, hat er dem Golf - und damit der Marke insgesamt - das Schicksal erspart, das der VW Lupo erlitten hat: Den Untergang. Der Lupo war beinahe so, wie der aktuelle Golf noch immer ist: Tolles Auto, prima Technik, aber so umständlich in der Fabrikation, daß das Auto unter Selbstkostenpreis verkauft werden mußte. Der Golf V braucht 50 Arbeitstunden, bis er startfähig auf den Rädern steht - der Konkurrent von Ford, der Mondeo, rollt nach 27 Stunden vom Band.

Der kommende Golf VI - besser, schöner und auch noch billiger: Was wird das für ein Auto, wie hat Bernhard das angestellt? Alle Geheimnisträger, die an dem neuen Wagen mitgemischt haben, bestätigen: Wer vor diesem Golf steht, wird vom Augenschein her die Wahrheit nicht erraten - daß der Neue technisch identisch ist mit dem im Herbst 2004 erschienenen, von Grund auf neu durchkonstruierten, aktuellen Golf V. Der dramatischste Unterschied (vom radikal verschärften Design-Auftritt abgesehen) ist eine kalkulatorische Ziffer: 35. Der kommende Golf wird in nur 35 Stunden gebaut, vermutlich wird Bernhard sogar noch drunter bleiben können. In zäher Geduld hat Bernhard den superteuren Golf mit dem kleinen Schraubenzieher entrümpelt. Die Toptechnik bleibt, aber, ein Beispiel: Was ist mit dem teuren Hitzeschild im Motorraum, das erst ab Außen-Wüstentemperaturen um die 45 Grad Sinn machen könnte? Bernhard fand: Kann wegfallen in Mitteleuropa, macht 500 Euro gut. Dafür dann lieber in noch bessere Sitze investieren. Deren (völlig neue) Supermechanik kriegen jetzt alle VWs mit, überall gleich. Bloß die Polsterformen und die Bezüge variieren: Bessere Sitze, weniger Kosten. Oder die Innenverkleidungen der Türen, extrem aufwendig befestigt. Oder die ganzen mechanischen, selbstverliebten Spezialkonstruktionen an nebensächlichen Stellen, die nur für diesen Golf entwickelt und gebaut werden... tschüss, weg und verlustlos gespart.

Über den neuen Golf ist in den letzten Tagen mächtig Mumpitz in Umlauf - die dreisteste Behauptung war die, der Neue sei nur zweitürig zu haben - seien Sie versichert: Nonsens. Falsch auch die Spekulation, VW werde sich an der vorzüglichen, aber aufwendigen Golf-Hinterachse zu schaffen machen.

Und - wie sieht er denn aus, der neue 2008er Golf? Sportlicher, schärfer, weniger pummelig-gemütlich. Die Designer haben alle Kunst zeigen müssen, weil die Bedingung war: Die Grundformen von Fenstern und Türen sind (aus Kostengründen) tabu. Sie haben sportliche Sicken in die Flanken gekniffen, die C-Säule ist mit einem optischen Kniff verschmälert, ein neuer Dachabschluß im Heck soll das hochbauende Auto flacher, sportlicher wirken lassen.

Das alles haben die phantasievoll-spekulativen Computer-Zeichnungen diverser Fachzeitschriften einigermaßen getroffen - sagen wir: tendentiell. Aber das Gesicht des Bernhard-Golfs hat niemand so richtig getroffen. Am dichtesten dran ist die AutoBild/ Huckfeldt-Retusche, die wir hier zeigen: Bloß der Kühlergrill ist deutlich kleiner, bißchen breiter und er behauptet auch nicht, daß der neue Golf eigentlich ein Audi ist. Komplett daneben liegen alle, die dem Golf einen verchromten Passat-Grill verpaßt haben. Überhaupt Chrom: Natürlich, den wird es geben. Aber nur sparsam und nur in den teureren Ausstattungsmodellen.

Wenn wir nun wissen, dass der neue Golf 2008 kommt, dann stellt sich für mich die Frage: Wann kommt der neue A3? Oder hat die Einführung des Golf keinen Einfluss auf den Modellzyklus des A3?

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von one o

... aber VW muß ja was tun, sonst sacken die noch mehr ab...

hallo,

meinst Du das Absacken vom 1. (Golf) und 2. (Passat) Platz der Zulassungsstatistik?

Schau mal ab und zu hier rein und glaub nicht alles was in Zeitungen steht :)

Gruß

Georg

(Pressemitteilungen - Neuzulassungen von Pkw nach Segmenten und Modellreihen)

hallo @MarcoA3,

warum macht den VW einen höheren Gewinn als Ford Deutschland?

Wenn man schon diese dummen Fertigunsstunden miteinander vergleicht, geht das nur bei gleicher Fertigungstiefe! Beispiel: Hast Du schon mal gehört, dass Ford Deutschland eigene Getriebe oder Achsgelenke baut?

Glaub auch Du nicht alles, was in den Zeitungen steht. Auch nicht, wenn es ständig wiederholt wird (die schreiben alle voneinander ab). :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Der Golf VI - eine A3 Kopie?