ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Crashtest A6 4A

Crashtest A6 4A

Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 28. März 2007 um 19:11

Hallo!

In der heutigen Zeit macht man sich immer mehr Gedanken über die Sicherheit der neuen Fahrzeuge. Überall werben Hersteller mit vielen "Sternen" für Neuwagen!

Aber nur wenige machen sich Gedanken über die Sicherheit der angehenden "Youngtimer". Mach Familienvater fährt eher ein etwas betagtes Modell...

Hat jemand Daten oder Infos zum A6 4A? Ist irgendwo im Web ein Crashtest publiziert worden?

Gruss Nick

Ähnliche Themen
42 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Webcleaner

Es soll uns sagen, dass der Unfallgegner SO aussah...

Aha. Trotzdem keinerlei Angaben zu Geschwindigkeit, Aufprallwinkel usw.

Ich würde sagen, wenn in dem Audi ein Beifahrer gesessen hätte, dann hätte er vermutlich schwere Verletzungen davon getragen, die Insassen des VW wäre leicht verletzt oder unverletzt. Der Audi erfüllt sicherlich die damaligen Sicherheitsbestimmungen, vielleicht übertrifft er sie auch, ich will damit also nicht sagen, dass der Audi unsicher ist. Aber ein Seitenaufprall ist meistens viel gefährlicher für den "Getroffenen", als für den, der frontal reinfährt, weil weniger Knautschzone. Hängt natürlich auch von der Sicherheitsausstattung des Unfallgegeners ab.

Ohne Worte

Bei dem Tempo sieht ein moderneres Auto sicherlich auch nicht besser aus.

Lang ist es her... ich habe einen schönen Crashtest von 9 Kandidaten gefunden die in gleicher Liga des 100/A6 C4 fahren.

http://www.youtube.com/watch?v=QaiMUM0XVZk

Um es vorab etwas abzukürzen. Audi 100 C4 und BMW 520 i E34 waren in punkto Sicherheit ihrer Zeit voraus.

Mercedes und Volvo kamen erst danach. Der Rest ist absoluter Schrott. :D

Jahaaaa, das Video hab ich vor kurzem auch gesehen. Etwas unfair, da der 100er da auch der neueste zu sein scheint..... 

 

Aber dass unsere Fahrzeuge sehr sicher ist, glaube ich sofort. Und zu dem Herrn der auf der ersten Seite meinte, dass ein aktueller Kleinwagen gegen den C4 gewinnen würde.. Den würde ich bitte, sich in einen Renault Twingo oder ähnliches zu setzen. Wenn er den Mumm hat kann er ja mit 50 kmh mir einen Frontalkuss geben. Ich bin sicher dass der C4 damals wie heute als sicheres Fahrzeug gilt, ich jedenfalls habe keine Zweifel daran, obwohl ich weder Knie, Seiten oder sonstige Airbags habe. Gab hier schon genug Bilder von verunfallten C4s, teilweise mit erheblichen deformationen, aber die Fahrer blieben immer relativ unverletzt. Macht mich auch stolz :D

am 8. März 2014 um 21:02

Hi!

Schon echt interesant das Video!!

Schon spannend zu sehen wie der 100er mit dem ProconTen das Lenkrad zurückzieht.:D Und die Tür deformiert sich auf der Fahrerseite ja fast gar nicht. Der Volvo und der Daimler standen ja auch noch ganz gut da!;)

Erschrocken hat mich ja der 5er BMW und der Opel Omega. Was die beiden sich verziehen ist der Wahnsinn.

Ganz schlimm fand ich ja den Fiat Croma. Hatte ja mal das Nachfolge Modell. Das das Armaturenbrett quasi bis zum Dach hoch schießt!!!! Und mit so einem bin ich mit 180 über die Autobahn geballert in Jungen Jahren!!!:eek: Aber Motormäßig war der Top!!

@Hafernuss

Mit nem Twingo??? Nen kleinen Chevrolet Matiz!!:D

Den ziehst vorm Knall noch durch den Luftfilter!!;)

Aber im ernst! Den Ernstfall möchte ich auch in meinem Dicken nicht erleben!!

Gruß Andreas

am 8. März 2014 um 21:30

Danke für die Videos von damals. Wahnsinn! Bin ich froh, daß meine Kinder, meine Lieblings-Hündin und ich Audi fahren. :)

Lieber einen alten Audi als einen jungen Südländer oder Asiaten. Chauvis leben länger. :p

Hoffentlich bleibt uns das allen erspart. Ich wünsche euch einen tollen Frühling!

Der Beitrag ist schon alt, aber zur Objektivierung gibt es ein paar brauchbare Zahlen. Demnach war die Sicherheit der C4 Baureihe bei realen Unfällen 2015 wohl noch im Mittelfeld.

 

https://f.fennia.fi/sites/default/files/krocksakerhet_testresultat.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Hur_s%C3%A4ker_%C3%A4r_bilen%3F

Zitat:

@Ikonium schrieb am 31. Mai 2019 um 07:47:50 Uhr:

Der Beitrag ist schon alt, aber zur Objektivierung gibt es ein paar brauchbare Zahlen. Demnach war die Sicherheit der C4 Baureihe bei realen Unfällen 2015 wohl noch im Mittelfeld.

https://f.fennia.fi/sites/default/files/krocksakerhet_testresultat.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Hur_s%C3%A4ker_%C3%A4r_bilen%3F

Hi! Danke für die Links nach Skandinavien. Korrigiert mich, wenn ich das falsch sehe, aber die Auswertung betreffen die 4B Baureihe, den Nachfolger des C4. Teilweise Verantwortlich für die mäßige Wertung (aus heutiger Sicht) scheint das Nichtvorhandensein eines autom. Notbremssystems zu sein. Irgendwann werden dann Autos abgewertet, die kein automatisches Hirn-im-Kopf-des-Fahrers-Override-System haben?

Egal mit was für einer Karre man unterwegs ist: der Löwenanteil der Unfälle sind gar keine echten Unfälle, sondern das Resultat von Unterwartung und groben Fehleinschätzungen. Je mehr Technik man über dem ungelösten Grundproblem ausschüttet, umso mehr kann das Grundproblem wachsen. Ich hab nur 13km zur Arbeit und sehe alle 500 Meter Fahrer, wo ich mir nicht sicher bin, ob die gerade einen Schlaganfall haben oder für ein Tuntenballett proben. Das Phänomen ist längst auch geschlechterübergreifend. (Da sind die Organspender von Radfahrer noch gar nicht mitgerechnet.)

Soweit ich das sehe, werden die C4 als "Audi 100/A6 92-97" geführt (Seite 4 des PDF) und bekommen eine Gesamtwertung von 3, was dem Durchschnitt entspricht (Spalte Folksam).

Abschläge gibt es wohl weiter hinten für nicht vorhandene Assistenzssysteme, die heute üblich sind und auch in die Sterne-Wertung bei aktuellen Crashtests eingehen.

 

Die "echten" A6 ab Baureihe C5-C7 tauchen weiter unten auf. Der C5 schneidet nicht wesentlich besser ab. Ist ja auch kaum größer und hat auch keine aktuellen Assistenzsysteme.

Der geringe Sprung weiter zum C6/4F wundert mich. Wenn ich mir alleine die Unterschiede in der B-Säule und bei den Türen ansehe, zzgl. mehr Breite und Länge.

Wenn die A6 aller Baujahre mit gleicher Geschwindigkeit einen Crash haben, dann sind die neuen sicherlich besser. Der Gewinn liegt jedoch nur in einem kleinen Geschwindigkeitsbereich. Mal angenommen, der 4A ist ausreichend sicher bis 55 km/h, dann schafft der neueste A6 z.B. 70 km/h. Oberhalb dieser Werte wird es dann mitunter tödlich.

Der Verbesserung liegt dann also im Bereich von 55-70 km/h. Da man mit neueren Modellen auch schneller fährt, ist man beim Unfall (im Durchschnitt) auch schneller. Der Sicherheitsgewinn ist also wieder weg.

Deine Antwort
Ähnliche Themen